Partnerrupfen

Diskutiere Partnerrupfen im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, wir beherbergen ein Pärchen Mohrenköpfe. Seit einiger Zeit hat unser Toni kahle Stellen am Hals (hat schon fast ein bißchen...

  1. Auweia

    Auweia Ines und Axel

    Dabei seit:
    7. August 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    wir beherbergen ein Pärchen Mohrenköpfe. Seit einiger Zeit hat unser Toni kahle Stellen am Hals (hat schon fast ein bißchen Ähnlichkeit mit einem Geier).

    Zuerst dachten wir, dass es was mit der Mauser zu tun hat, hat es aber nicht. Paula "krabbelt" ihn immer am Hals und Nacken und schwuppdiewupps hat sie eine Feder rausgezogen. Er läst sich das gefallen, manchmal meckert Toni darüber, wirds ihm zu toll fliegt er weg, aber es gibt keinen Streit oder Gezänk.
    Wir haben die Züchterin gefragt, was man in einem solchen Fall tun kann und bekamen zu Antwort: dann hat sie ihn ja wohl besonders lieb.
    Ja prima, der arme Kerl ist ganz nackelig am Hals (und sieht fuchbar aus) und man kann da nichts machen??
    Kann man denn da wirklich nichts tun? Bringt trennen was? So dass die Federn mal nachwachsen können.

    Zur Info: wir haben ein Vogelzimmer, eine Käfigvoliere (160 cm x 180 cm) und jede Menge Knabberutensilien, Schaukeläste...die regelmäßig gewechselt werden. Langeweile kann das nicht sein.
    Hat jemand einen Rat?
    Vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manfred Debus, 10. Juli 2012
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Ines und Axel!Ich denke nein,da kann man nichts gegen tun.Ich hatte das gleiche Problem mit meinem ersten Chicco.Er hat sich hingerichtet,und als ich ihm eine Partnerin(Lucy)besorgt hatte,hat er ihr,genau wie Du es beschrieben hast,eine Feder,aber nicht gerupft,sondern abgebissen.Es gibt da schon einige Mittel,die helfen sollen,zum bsp.den Hahn mit ich weiss nicht wie das Zeug heißt,einsprühen,und das soll dann Bitter schmecken,so das die Henne nicht mehr an ihm rupfen soll.Hatte bei mir aber gar nichts geholfen.Klar,wenn Du sie trennst,kann sie ja nicht mehr an ihn ran,und die Federn wachsen bestimmt wieder.Aber wie lange willst Du das machen?Du willst sie doch bestimmt nicht für immer und ewig trennen,oder?Du wirst es wohl so hinnehmen müßen.Ich habe damals,ist jetzt fast ein Jahr her,meinen Liebling Chiccco schweren Herzens an einen Züchter abgegeben,der mir auch einen neuen Chicco mitgebracht hat.Das hat bis heute gepasst.Ich denke,es gibt keine Lösung dafür.Selbstverständlich lasse ich mich gerne eines besseren belehren.Lg.Manni!
     
  4. #3 Tanygnathus, 10. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Hab mir mal Deine früheren Beiträge kurz angeschaut,liege ich richtig damit dass Deine Mohren dieses Jahr 4 Jahre alt werden?
    Partnerrupfen kommt leider bei den Mohrenkopfpapageien öfter vor.
    Es gibt Paare da wird ein Partner vor allem wenn Brutstimmung ist furchtbar gerupft.
    Warum das so ist kann ich Dir nicht genau sagen,da kann es verschiedene Gründe geben.

    - Es sind Geschwister die vom Schlupf an zusammen sind.
    - Das Paar harmoniert einfach nicht optimal
    - Der rupfende Vogel ist selber Rupfer und macht beim Partner weiter
    - Der rupfende Vogel übertreibt einfach die Gefiederpflege und der andere läßt es zu.

    Du kannst sie natürlich vorübergehend in zwei Käfigen unterbringen bis die Federn nachgewachsen sind.
    Nur,was machst du danach?
    Kann mir jetzt nicht vorstellen dass Paula es sein lässt.

    Kenne jemand die haben nun zwei Käfige und sie kommen nur im Freiflug zusammen.
    Federn sind am Kopf nachgewachsen.
    Nun wollen sie es wieder versuchen sie zusammen zu lassen,obs gut geht wird man sehen.

    Ich selber habe auch einen Hahn der seine Henne etwas am Kopf rupft,aber es hält sich noch in Grenzen.

    Ich bin Dir jetzt denke ich nicht wirklich so eine Hilfe, aber Partnerrupfen ist nicht so einfach zu lösen.
     
  5. #4 Manfred Debus, 10. Juli 2012
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Hallo!Hier habe ich noch einmal drei Bilder,von Lucy,als Chicco ihr die Federn abgebissen hat.Ich kann Dir wirklich nachfühlen,wie Du Dich fühlst!Lg.Manni!
     

    Anhänge:

  6. Auweia

    Auweia Ines und Axel

    Dabei seit:
    7. August 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Manni,

    danke für die Antwort und da du es ja auch kennst, für das Mitgefühl.
    Nein, für immer und ewig trennen wollen wir sie auf keinen Fall, war nur so eine Idee, damit Toni mal ein bißchen ruhe bekommt. Aber anders herum ist es wahrscheinlich auch wieder Stress. Weil getrennt sind sie nie und immer beieinander. Das ist dann ja auch doof.
    Dann werden wir es eben hinnehmen.
    Hoffe nur, dass Paula nicht auch noch auf die Idee kommt, die Federn abzubeißen, so wie Chicco. Lucy sieht ja wirklich mitgenommen aus.
    Vielen Dank und viele Grüße
    Ines und Axel
     
  7. Auweia

    Auweia Ines und Axel

    Dabei seit:
    7. August 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ja es stimmt, sie sind jetzt fast 4 Jahre alt und in Balzstimmung sind sie auch.
    Dein 4. Erklärungspunkt wird wohl zutreffen. Also, Geschwister sind es nicht. Wir denken schon, dass sie gut zueinander passen: sind immer zusammen, kein Streit (wenn Paula was von Toni haben will (Spielsachen), so gibt er es immer ab (Leckerchen werden geteilt)...Paula ist keine Rupferin. Ihr Federkleid ist vollständig. Er geht aber auch oft her und bietet sich an und will gekrabbelt werden, naja und dann ist es aus. Feder weg.
    Doch, eine Hilfe sind alle Antworten. Da die Züchterin uns eben nur so eine "lapidare" Antwort gegeben hat waren wir doch etwas verunsichert.
    Wir finden uns damit ab, und beheimaten eben einen Mohrenkopfpapagei und einen "Geierpapagei" :zwinker:
    Danke für die Antwort.
    Grüße Ines und Axel
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Cyano - 1987, 11. Juli 2012
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    In der freien Natur haben Vögel einfach viel mehr Zeit mit der Nahrungssuche zu tun und hocken nicht so viel Zeit nebeneinander. In der Natur werden die Vögel auch schmutziger und müssen sich selber länger das Gefieder pflegen. Vllt könnte man diese Zeit verlängern, wenn Paula oft mit einer Blumenspritze nass gespritzt wird. Dann hat sie mehr mit ihrem Gefieder zu tun. Vllt will sie die Federn auch als Nistmaterial haben. Ich besorge regelmäßig für meine Vögel Kokosfaser-Pflanzstäbe.
    Gerade das Weibchen hat dann oft den Schnabel voll damit.
     
  10. Auweia

    Auweia Ines und Axel

    Dabei seit:
    7. August 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi,

    das hört sich auch verständlich an. Das mit der Blumenspritze werden wir natürlich mal ausprobieren und beobachten. Z. Zt. besprühen wir sie nur ab und zu, da sie selber baden gehen.
    Wo bekommt man Kokosfaser-Pflanzstäbe? Ich vermute mal im Baumarkt oder bei Raiffeisen. Wird auf jeden Fall ausprobiert.
    Vielen Dank für den Tipp.
    Grüße aus NRW
     
Thema:

Partnerrupfen

Die Seite wird geladen...

Partnerrupfen - Ähnliche Themen

  1. Partnerrupfen

    Partnerrupfen: Hallo, Vielleicht könnt ihr mir helfen. Meine Schwester hat drei Zebrafinken zwei Hähne und eine Henne, die beiden Hähne rupfen immer das...
  2. Partnerrupfen bei Mopas

    Partnerrupfen bei Mopas: Hallo, ich hoffe das ihr mir bei einem Problem weiter helfen könnt, den ich habe leider absolut keine Erfahrung mit Rupfern. Mein Hahn...