Partnerverlust

Diskutiere Partnerverlust im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen Heute Morgen habe ich meinen Vogel (Rosenköpfchen) tot auf dem Volierenboden gefunden. Abgesehen, dass ich jetzt ziemlich traurig...

  1. Ersi

    Ersi Guest

    Hallo zusammen
    Heute Morgen habe ich meinen Vogel (Rosenköpfchen) tot auf dem Volierenboden gefunden. Abgesehen, dass ich jetzt ziemlich traurig bin, beschäftigen mich doch einige Fragen. Der noch lebende Vogel (ebenfalls ein Rosenköpfchen, wahrsch. ein Männchen) musste vor ca. 2 Jahren schon einen Partnerverlust ertragen. Deshalb habe ich ihm dann einen neuen Gefährten (wahrsch. ein Männchen) gekauft, der eben heute tod aufgefunden worden ist. Die Voliere ist 200 cm x 100 cm x 200 cm gross. Freiflug habe ich ihnen im ausgebauten Dachstock beinahe jeden Tag gewährt. Jetzt meine Fragen: 1. Rosenköpfchen sollten wegen der Aggressivität , wie im Forum erwähnt, nicht mit Wellensittichen zusammengehalten werden. Mein lebendes Rosenköpfchen ist aber im Charakter sehr ruhig und nicht so aktiv und lebendig, wie es die beiden anderen waren. Könnte ich deshalb einen Versuch mit einem Wellensittich probieren? Einen Wellensittich darum, weil ich nicht einfach wieder einen Gefährten (Rosenköpfchen) kaufen möchte als Ersatz, der eines Tages dann wieder alleine sein könnte. Sollte eines Tages wieder einer der Partner sterben, würde ich wieder vor dem gleichen Problem stehen, da Rosenkpfchen ja keine anderen Vögel akzeptieren. Wenn ich jetzt einen Wellensittich kaufen würde, könnte ich -wenn mein Rosenköpfchen eines Tages sterben muss- ohne Probleme weitere Wellensittiche oder andere Vogelarten dazukaufen, ohne dass ich Angst haben muss, dass diese sich untereinander nicht verstehen. 2. Wenn das mit dem Wellensittich nicht geht, wie wäre es mit einem Agapornis Personata? Habe mal gehört, dass diese weniger aggressiv seien als die Rosenköpfchen. Oder würde das Rosenköpfchen gegen diesen auch aggressiv sein? Da ich beruflich sehr gefordert bin und für einen einzelnen Vogel zuwenig Zeit aufwenden kann, braucht es also einen neuen Partner, der aber nicht einfach nur als "Ersatz" hinhalten soll. Im Prinzip müsste ich aus Zeitgründen auf weitere Vögel verzichten, da ich in den letzten Monaten wirklich wenig Zeit für sie gehabt habe. Trotzdem muss ich eine möglichst (tiergerechte) Lösung finden, da ich mein Rosenköpfchen nicht alleine lassen will.
    Ich danke für einen sachlichen Ratschlag.
    Erich
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gaby.h

    gaby.h Mitglied

    Dabei seit:
    13. Oktober 2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    Es tut mir sehr leid um den Kleinen.Aber ich denke Welli ist nicht das richtige,sollte doch ein Artgenosse sein. Wende dich an Agas in Not,AIN, sind hier auch im Forum, dann kann er sich eventuell seinen Partner selber aussuchen, wär die schönere Lösung für den Kleinen.

    LG Gaby
     
  4. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Ernst,
    fühl dich gedrückt :trost: aber von einem Welli würde ich dir auch abraten, da die beiden Arten schon eine ganz andere Sprache sprechen und vom Verhalten her auch nicht so wirklich zusammen passen :nene:
    Versuche es doch mal in Berlin bei der Papageinvermittlung http://www.papageienvermittlung.de/ da könnte er sich dann auch selbst den richtigen Partner aussuchen!
    Die würden ihn per Spedition auch abholen lassen, falls dir der Weg zu weit sein sollte!
    LG. Daniela
     
  5. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Ersi,
    die Idee mit dem Welli ist nicht gut :nene: So wie ich es sehe hast Du genau
    2 Möglichkeiten:

    Du vergesellschaftest Dein Rosenköpfchen wieder mit einem Rosenkopf und hälst die beiden zusammen.

    Oder Du trennst Dich von Deinem Rosenköpfchen und vergesellschaftest es mit einem gegengeschlechtlichen Rosenköpfchen, und die beiden leben beim Besitzer dieses Tieres.

    Das geht z. Z. nur bei AiN und die haben Aufnahmestop :( es ist also recht schwierig. Ich würde Dir raten, ein DNA getestetes Rosenköpfchen vom Züchter zu besorgen und die beiden zu vergesellschaften.

    Wo wohnst Du denn? Ich könnte in der nächsten Zeit auch die Augen aufhalten nach einem Partnertier. Ich habe Kontakt zu Tierheimen, und nach Weihnachten dauert es meist nicht lange und die Agas landen scharenweise im Tierheim oder auch bei meiner Vogelnothilfe. Schicke mir mal eine PN.

    Ideal ist, wenn sich ein Aga seinen Partner selber aussucht. Das ist bei meinen 8 Agas der Fall gewesen. Aber wenn es bei AiN z. Z. nicht möglich ist, dann solltest Du ihm einen gegengeschlechtlichen Rosenkopfpartner besorgen, einen getesteten bitte.

    Es gibt viele Ausnahmen, wo unterschiedliche Agas prima miteinander auskommen. Wenn du aber einen neuen Partner hinzusetzt, solltest Du unbedingt auch einen Rosenkopf nehmen.

    Überspitzt formuliert: Du möchtest auch nicht mit einer Urang Utan Frau oder einer anderen Affenart vergesellschaftet werden :nene: nur weil es einige ähnliche gemeinsame Anlagen gibt :nonono:
    Agaporniden werden alt, zufriedene Agaporniden unter Idealbedingungen werden auch harmonisch zusammenleben und evtl. noch älter.

    Es gibt also nur diese beiden Lösungen für ein artgerechtes Leben für Deinen Rosenkopf.

    Herzliche Grüße
    Andra
     
  6. Ersi

    Ersi Guest

    Danke für Eure Antworten. Habe mich gestern auch noch ein bisschen im Internet erkundigt. Denke, dass ich ein neues Rosenköpfchen kaufen werde. Schliesslich möchte ich ja das Beste für meinen Vogel. Platz haben sie im Dachstock ja genug und irgendwann werde ich auch mehr Zeit für sie finden. Da ich in der Schweiz wohne, wäre das mit dem Vogel-Austausch zu schwierig. Ich werde mich nach den Feiertagen aktiv mit dem Kauf auseinandersetzten.
    Frohe Festtage wünscht Euch
    Erich
     
  7. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Erich :trost:

    das finde ich super! Schade, dass Du so weit weg wohnst, sonst hätten wir Dir sicherlich leichter einen Partner für Dein Rosenköpfchen vermitteln können.

    Leider landen nach Weihnachten viele wieder auf der Straße oder im Tierheim. Vielleicht liesst ja jemand aus der schweiz hier mit und hat eine Idee:idee:

    Herzliche Grüße
    Andra
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Partnerverlust
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Agaporniden ersatzt Partner finden

    ,
  2. rosenkoepfchen in scharen halten

    ,
  3. rosenköpfchen ist am sterben

    ,
  4. kann mein Ziegensittch am Partnerverlust sterben