Paul hat GLS (Going Light Syndrom)

Diskutiere Paul hat GLS (Going Light Syndrom) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo liebe leute, bin seit mitte dezember 2005 stolzes frauchen von paul (nymphensittich, jetzt ca. 7-8 monate alt) und haben bereits schon 2...

  1. #1 schulzi, 1. Februar 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Februar 2006
    schulzi

    schulzi Guest

    hallo liebe leute,

    bin seit mitte dezember 2005 stolzes frauchen von paul (nymphensittich, jetzt ca. 7-8 monate alt) und haben bereits schon 2 ta-besuche hinter uns. vor drei wochen das 1. mal weil er nicht mehr gefressen und gekackt hat, und wenn dann sah das komisch aus, ein paar körner waren drin. die ta-in hat dann geröntgt und kropfabstrich gemacht. da kam raus, dass paul alles hatte was ein vogel nur haben kann: zu viele steine im magen, darmentzündung, untergewicht 67 gramm, hefepilze und milben. gegen die steine gabs ne spritze, gegen die pilze ein pilzmittel, das auch kinder nehmen. die milben wollten wir zum schluss machen. paulchen gings dann auch besser. aber die letzten tage verschlimmerte sich sein zustand wieder. hat gefressen und gekackt, wurde aber wieder dünner, ihm ist ständig kalt (trotz rotlichtlampe) und ist zu schwach zum fliegen. sein kot wies auch immer wieder unverdaute körner auf. also hieß es gestern wieder zum ta. die hefepilze sind weg, dafür megabakterien und er wiegt jetzt nur noch 55 gramm!!! die tierärztin sagte, wenn sich sein zustand nicht bessert, wird er wohl in 2 wochen verhungert sein *heulkrampf*. habe amphomoronal verschrieben bekommen, das ich ihm übers futter und wasser geben soll, ich sollte ihm auch traubenzucker geben...

    wieder zu hause angekommen und vom heulkrampf etwas erholt, habe ich mich erst mal im internet über die megabakterien schlau gemacht und gelernt, dass er GLS hat. ich habe viel gelesen, auch dass amphomoronal schädlich sein kann, ausserdem dass zucker eigentlich nicht gut ist, weil es die entwicklung der megabakterien fördert. ausserdem dass ich ihm thymiantee, zwieback, quellfutter und sonst leicht verdaulichere nahrung als das körnerfutter geben sollte.

    nun sind bei mir folgende fragen aufgetaucht:
    1. traubenzucker oder nicht?
    2. paul ist nicht zahm. wie kann ich ihm dann thymiantee oder -brei geben?
    3. hat er überhaupt eine chance? denn nach meinem angelesenem wissen waren bei den ersten befunden bereits ein anzeichen für megabakterien bzw. GLS da und das geht jetzt schon fast 4 wochen. ich mach mir so tierische vorwürfe, dass man es hätte früher feststellen und behandeln können.

    vielleicht kann mir einer von euch helfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. -Speedy-

    -Speedy- Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    70 Stuttgart
    Traubenzucker ist soviel ich weiß auch tabu, mit GLS habe ich keine Erfahrung und kann dir daher auch nicht mehr weiterhelfen. Aber Kopf hoch, es haben auch schon einige geschafft :trost:
     
  4. #3 Alfred Klein, 1. Februar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Schulzi

    Ich habe Dein Posting mal abgetrennt und für sich alleine gestellt, dann wird es eher gelesen.

    Ich wollte noch fragen was der Tierarzt denn gegen die Darmentzündung unternimmt. Denn eine Behandlung ausschließlich gegen Megabakterien ist gut und schön, jedoch wird die Darmentzündung als Begleiterscheinung sicherlich nicht von den Megabakterien ausgelöst.

    Den Traubenzucker zu geben halte ich momentan für weniger sinnvoll, ich würde diesen eher als Notfallmaßnahme sehen wenn gar nichts mehr geht.
    Du könntest eher Sachen wie gekochten Reis, Ebly, Kartoffeln, Nudeln und derartiges anbieten, das ist alles recht leicht verdaulich.
    Falls Paul nicht frißt wäre es notwendig ihn mittels Spritze (ohne Nadel) direkt in den Schnabel zu ernähren. Dazu kannst Du Eifutter (Aufzuchtfutter) nehmen, das sehr fein mahlen und mit Wasser handwarm füttern. Dieses Aufzuchtfutter ist auch leicht verdaulich und zudem recht nahrhaft.
    Daß Paul nicht zahm ist erschwert die Sache, Du wirst ihn wohl einfangen müssen.
    Deine dritte Frage ist die schwerste.
    Ehrlich gesagt glaube ich weniger daß Paul es schafft.
    Das unverdaute Futter, die Darmentzündung und daß er schon sehr abgenommen hat lassen recht wenig Spielraum für eine positive Prognose.
     
  5. schulzi

    schulzi Guest

    erst mal lieben dank für eure schnellen antworten. ich muss auf die 1. ta-rechnung schauen, dann kann ich sagen, was gespritzt wurde. ich weiß nicht, was der ta gegen die darmentzündung tut. war gestern auch nicht mehr in der lage, weiter auf das thema einzugehen.

    das mit den gekochten speisen ist so ein problem. habe ihm gestern nudeln angeboten, die er überhaupt nicht angerührt hat. denke dass das mit den anderen speisen sowieso ein problem wird. mein freund hat ihn in der tierhandlung gekauft, wo er wahrscheinlich nichts anderes als körner bekommen hat. auch obst muss ich immer kleinschneiden und unters futter mischen. so nimmt er es nicht an.

    werde weiter berichten...

    lieben gruß
    schulzi
     
  6. Molukke

    Molukke Guest

    Hi Schulzi,

    das hört sich ja wirklich nicht gut an! Ich wünsche euch alles, alles Gute!!!!

    Ich kenne mich ja nicht aus - außer beim Pilz - aber versuche es doch mal mit Brei, mein Kakadu ist zwar so ziemlich alles an Obst, aber Obstbrei (Apfelbrei oder Babybrei) frisst sie äußerst gerne. Da mogel ich auch öfters Medizin unter.

    Und da gibt es ja auch für die Babys Gemüsebrei, probiere es einfach mal aus, vielleicht klappt es ja. Evtl. mag dein Geier es ja auch lauwarm.

    Gute Besserung und alles Liebe!

    Chris
     
  7. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Schulzi,
    ich habe mal eine ausführliche Information über "Megabakterien" und GLS, die Zusammenhänge und die Therapieoptionen geschrieben. Bei Interesse schick mir eine Email an ganzheitliche-vogelheilkunde@email.de mit dem Betreff GLS/Megabakterien. Du bekommst dann das Informationsblatt kostenlos und unverbindlich zugeschickt.
    Liebe Grüße und gib die Hoffnung nicht auf!
    Es gibt durchaus therapeutische Möglichkeiten.
    Thomas
     
  8. #7 Wachtelfan, 1. Februar 2006
    Wachtelfan

    Wachtelfan Ein Fan von Wachteln

    Dabei seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ahnatal
    Hallo Schulzi
    oh wei das hört sich ja wirklich schlimm an. Ich bin leider kein Nymphensittichexperte aber vielleicht kann ich dir trotzdem ein bisschen helfen.:o
    Gib Paul doch einfach kein Wasser sondern Thymiantee in den Napf/die Flasche/was auch immer.
    Ich drücke dir die Daumen dass alles wieder besser wird.
    Gute Besserung

    Grüße, Wachtelfan
     
  9. schulzi

    schulzi Guest

    vielen lieben dank für eure ratschläge! aber beim durchforsten des forums und internets sind meine hoffnungen doch recht geschrumpft...

    habe gestern abend quellfutter angesetzt und heute nach reinigung vom käfig zum fressen angeboten. so recht will paul da nicht ran... dann habe ich thymiantee gekocht und mit zwieback zum brei verrührt, auch da will er nicht ran... ins wasser und übers futter soll ich laut ta das amphomoronal geben. oder kann ich den thymiantee mit dem medikament versetzen? mal schauen, ich denke wenn er hunger hat muss er das ja fressen.

    was mich an der ganzen sache aber auch leicht irritiert, ist dass paul recht munter im käfig rumturnt und auch recht viel rumpiepst. zuerst dachte ich ja, dass das ein anzeichen der besserung ist, nun bin aber der meinung, dass er hunger oder vielleicht sogar irgendwelche schmerzen hat. was meint ihr dazu?

    den vogelsand habe ich aus dem käfig rausgenommen. jetzt ist nur bucheneinstreu und ein bisschen heu drin, sowie der kalkstein und die sepiaschale. soll ich ihm jetzt noch grit anbieten oder reicht das?

    lg schulzi
     
  10. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Seit wann ist Munterkeit ein Zeichen von Schmerzen??? Versuch bitte nicht, die Dinge schlechter zu reden bzw. zu denken als sie sind. Freu Dich lieber, daß er munter ist. Je stärker seine Lebenskraft, desto besser sind seine Chancen.
    Und immer dran denken: Positives Denken ist gut für's Immunsystem, negatives Denken schwächt es. Und deine Stimmungen übertragen sich auf den Vogel. Also bitte nicht allzu schwarz sehen, besonders dann nicht, wenn dazu gar kein Anlaß besteht (Vogel ist munter).
    Was spricht denn gegen den Vogelsand? Grit zusätzlich anzubieten, kann nicht schaden. Kalkstein und besonders Sepiaschale sind okay, dienen aber mehr der Beschäftigung als der Calciumversorgung; flüssige Calciumpräparate wie Calcivet sind weit besser bioverfügbar. Was aber soll das Heu? Es könnte leicht verpilzen und hat eigentlich bei einem Vogel nichts zu suchen (ist ja kein Meerschweinchen;-)))
    P.S.: Du hast eine Mail mit Anhang.
    LG
    Thomas
     
  11. #10 schulzi, 2. Februar 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Februar 2006
    schulzi

    schulzi Guest

    hallo thomas,

    den vogelsand habe rausgenommen, weil ich gelesen habe, dass durch die megabakterien die verdauungsorgane angefriffen werden und durch sand dann noch mehr, evtl. können auch innere blutungen auftreten.

    das heu habe ich zur abwechslung reingetan. paulchen mags scheinbar auch.

    und du hast recht! :zustimm: es geht auch wieder bergauf, zumindest mit mir, war der 1. schock. hab mir immer ein neues haustier gewünscht und meinen freund ziehmlich lang bequatschen müssen, bis er mir eines geschenkt hat. und dann passiert sowas... (hört sich jetzt wohl ziehmlich kindisch an)

    danke für dein infoblatt. du hast verschiedene homöopathische mittel zur stärkung der immunabwehr aufgelistet. wo kann ich denn so was bekommen?

    danke und lieben gruß
    schulz
     
  12. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Alle homöopathischen und isopathischen Arzneimittel kann man über Apotheken beziehen. Bitte aber nicht damit ohne Anweisung eines Homöopathen auf eigene Faust herumexperimentieren - denn entgegen einer verbreiteten, nichtsdestoweniger falschen, Ansicht kann man auch mit homöopathischen Arzneimitteln sehr wohl einiges falsch machen. Deine speziellen Fragen beantworte ich gerne per Mail. Meine E-Mail-Adresse hast Du ja;-)
    LG
    Thomas
     
  13. schulzi

    schulzi Guest

    @thomas: vielen dank für deine hilfe, melde mich bei dir

    jetzt habe ich ne gute und ne schlechte nachricht über paulchen.

    die gute :freude: : paul ist seitdem ich ihn habe noch nie freiwillig aus dem käfig gekommen. gestern abend aber hab ich mich tierisch gefreut. aufeinmal kommt paul aus der offenen tür, klettert auf das sidebord und lässt sich auf den fussboden plumpsen und macht dann erst mal nen halbstündigen spaziergang durchs wohnzimmer. *freu* nur allein rein ist er nicht gekommen, ist ja zu schwach zum fliegen. also in die hand genommen und reinbuchsiert. meckert und beisst auch nicht mehr so doll... heute abend werd ich den käfig auf den fußboden stellen, denn das runterplumpsen ist bestimmt nicht wirklich gut für ihn

    nun die schlechte :traurig: : der geier will nichts anderes fressen, ausser sein körnerfutter. eifutter interessiert ihn nicht. hab ihm dann gestern von milupa 7-korn-babybrei (ohne zucker und milch) mit thymiantee zubereitet und angeboten, verschmäht er aber. dann dachte ich ihn austricksen zu können, indem ich eine dünne schicht quellfutter drüber mache, er ist aber nicht blöd. biete ihm das ganze heute abend noch mal an, wenn nicht, will ich das mal mit aufzuchtfutter probieren. tagsüber bekommt er sein normales körnerfutter, damit er überhaupt was frisst. und ne schöne rispe rote kolbenhirse hängt auch noch im käfig.

    weiss einer von euch vielleicht noch ne möglichkeit?

    lg schulzi
     
  14. schulzi

    schulzi Guest

    hallo,

    paul ist gestern abend eingeschlafen...

    noch mal vielen dank für eure hilfe und unterstützung
    schulzi
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 ziegensittichma, 17. Februar 2006
    ziegensittichma

    ziegensittichma Guest

    Oh nein, das tut mir aber echt leid! jetzt ging es wieder bergauf und dann so etwas! lass dich :trost: :trost: :trost: :heul: :heul:
     
  17. schulzi

    schulzi Guest

    danke dir!!!

    ich denke ich werde bestimmt noch eine zeit lang brauchen... :traurig:

    ich hatte ihn "nur" 2 monate, aber in der kurzen zeit kann mein sein ganzes herz an so einen kleinen piepmatz hängen... habe gestern abend auch zum zu bett gehen wieder seine spieluhr angemacht *schnief*

    aber ich denke, ich werde mir auf jeden fall wieder vögel kaufen, diesesmal aber vom züchter! und den werde ich auch auf herz und nieren prüfen!!!

    lieben gruß
    schulzi
     
Thema:

Paul hat GLS (Going Light Syndrom)

Die Seite wird geladen...

Paul hat GLS (Going Light Syndrom) - Ähnliche Themen

  1. Lucky Reptile Light Strip T5 Power 54 Watt -Lebensdauer

    Lucky Reptile Light Strip T5 Power 54 Watt -Lebensdauer: Hallo :). Ich brauche schnell (10 Minuten) einen Rat von euch. Ich möchte mir zu meiner Lucky Reptile T5 Leuchtstoffröhre mit 54 W das Lucky...
  2. Lotta und Paul

    Lotta und Paul: [ATTACH] Es ist soweit, die kleine Lotta ist seit Samstag da. So unkompliziert hab ich mir das nicht vorgestellt. kein Geflatter, kein...
  3. Paule und Frauchen brauchen Hilfe

    Paule und Frauchen brauchen Hilfe: Hallo Leute! Wir haben vor acht Jahren den Paule als Scheidungskind zu uns genommen. (jetzt ca 14 Jahre alt) Er war krank (Aspergillose) und...
  4. Dissertation zu "Macrorhabdus ornithogaster" (MEGAbakterien)

    Dissertation zu "Macrorhabdus ornithogaster" (MEGAbakterien): für Alle denen dies noch nicht bekannt ist: vielleicht von Interesse...
  5. Neues von Urmel und Paul

    Neues von Urmel und Paul: Hallo, meine Rasselbande hat sich vergrößert☺:-) Vor 2 Wochen habe ich einen Notfall übernommen... 5 verwaiste Wellensittich Babys. Die Mutter...