Paul Und Tiffy, traurig aber wahr...

Diskutiere Paul Und Tiffy, traurig aber wahr... im Kakadus Forum im Bereich Papageien; [FONT=Lucida Console]Hallo! Ich bin neu hier und habe im Moment eine bezaubernde gelbwangenkakdulady. Es waren allerdings mal zwei und ich möchte...

  1. lotti

    lotti Guest

    Hallo!
    Ich bin neu hier und habe im Moment eine bezaubernde gelbwangenkakdulady. Es waren allerdings mal zwei und ich möchte einfach mal erzählen was alles so passiert ist und wie grausam Menschen sein können!
    Also... Paul war unser erster Kakadu! Paul wurde im Sommer 2002 bei einer Züchterin von den Eltern meines Freundes gekauft. Der Grund dieses Kaufes war, das ein Käfig leer stand und das "WAS" reinmusste! Paul war handaufgezogen und somit super zahm, die ersten 2, 3 Monate war er auch sehr interessant er hatte täglichen Freiflug, viel Unterhaltung und alles was einen Kakadu glücklich macht. dann wurde er irgendwann langweilig und es wurde sich ein Hund angeschafft! Dann war der Hund interessant und Paul wurde nicht mehr beachtet. Irgendwann kam er dann gar nicht mehr aus dem Käfig weil der Hund auf ihn losging, und es wurde sich immer weniger um ihn gekümmert, irgendwann hat der Hund angefangen Paul anzubellen und an seinem Käfig hochzuspringen, wenn er geschrienen hat, was sehr oft vorkam ( was bei soeinem Aufmerksamskeitdefizit kein Wunder ist) wurde er nur angebrüllt oder es wurden Gegenstände, wie Tennisbälle oder Hundeknochen, gegen seinen Käfig geschmissen. Mein Freund und ich konnten dagegen nichts machen, es hieß immer " das ist schon richtig so"! ... Im November 2004 hieß es dann "DER" muß weg, "DER" stört uns nur! Da mein Freund und ich im Dezember 2004 zusammenzogen haben wir gesagt dass wir ihn nehmen bevor er ins Tierheim kommt. Ok, als erstes bin ich in die Bücherei gerannt und habe mir sämtliche Bücher über Kakadus geholt und dann kam Paul! Wir hatten einen riesen Käfig für ihn alles total Kakadu freundlich und Paul saß ängstlich und verstört in seinem Käfig. Die ersten Wochen konnten wir gar keinen Besuch empfangen, geschweige den im Wohnzimmer Fern sehen, bei allem ist er hoch gegangen wie eine Rakete, hat geschrienen, am Käfig gehangen und gezittert. ich saß tagelang vor seinem Käfig habe ganz ruhig mit ihm geredet und ihm alles mögliche erzählt, irgendwann als ich nix mehr zu erzählen hatte, habe ich angefangen ihm Harry Potter vorzulesen und das fand er total gut, er wurde immer ruhiger, ich konnte ihm sogar ohne großes Theater das Wasser und Futter wechseln. Wenn ich ihm vorlas fing er immer an zu dösen und war super entspannt, trotzdem ließ er sich nicht von mir anfassen, ich gehe mal davon aus, dass es daran liegt, dass ich der Vorbesitzerin sehr ähnlich bin, die Vorbesitzerin, die ihn immer angeschrien hat, Sachen gegen seinen Käfig geschmissen hat und sich nicht gekümmert hat, war 1,60m klein, hatte blonde haare und ne hohe Stimme, so wie ich auch. naja irgendwann nach 3 Monaten Harry-Potter lese Marathon kam er irgendwann von alleine aus seinem Käfig. Allerdings nicht zu mir sondern zu meinem Freund, der sich nicht so viel um ihn kümmerte! Es war von heute auf morgen, da kam er immer zu meinem Freund, fing an sich zu freuen wenn er nach Hause kam, lief ihm in der Wohnung überall hinterher und liebte ihn einfach abgöttisch! mein Freund war seine absolute Bezugsperson, das tat mir schon ein bissel weh, aber ich war froh, dass er sich so gut machte! Er fing auch wieder an zu fliegen was er ja gar nicht mehr konnte, da er ja fast ein ganzes Jahr nur im Käfig vor
    sich hingekauert hatte. Irgendwann hat mein Freund ihn dann eigepackt und ist mit ihm zu Arzt gefahren damit er ihn mal komplett durchchecken lassen konnte. Paul war ok, bis auf eine Pilzinfektion die wir aber behandelten und nach kurzer Zeit, wie es schien, in den Griff bekommen hatte! Paul entwickelte sich prächtig, er wurde richtig aktiv, begann zu flöten und zu schreien und machte sich bald über unsere Einrichtung her. Irgendwann hatte mein Freund ihn auf der Schulter und wagte etwas. Er ging mit Paul duschen, mit samt dem Vogel auf der Schulter stieg er unter die Dusche! Ich habe einem mittleren Herzriss bekommen und Paul fand das toll, er hatte es genossen. Das war im Sommer 2005. Da beschlossen wir uns nach einer Partnerin umzusehen, wir haben lange darüber nachgedacht! Wir hatten genug Platz, genug Zeit und genug Liebe für ein zweites Tier und wenn wir spaen dann könnten wir ihm bestimmt bald ein Mädel kaufen. Das hatte er wirklich verdient!! Da Paul nun schon fast 5 Jahre alt war und wir ihm keinen Jungvogel dazusetzen wollten begannen wir zu Suchen!. Nach langer Suche und langen und noch längerem sparen haben wir Tiffy gefunden, eine 6 Jahre alte Gelbwangenkakadu -Dame, die wir im Februar diesen Jahres kauften. Die Zusammenführung klappte prima, sie verstanden sich gut, sie haben sich nicht gegenseitig gekrault oder so aber zusammen gespielt gefressen etc... es war super toll. Tiffy ist so ein aufgewecktes Tier und neugierig bis zum geht nicht mehr... Paul blühte total auf! .Irgendwann dürfte ich ihn sogar durch die Gitterstäbe streicheln, und ich wurde nun auch immer begrüßt! Dann kam das allerschlimmste, vor 6 Wochen mussten wir Paul einschläfern lassen, innerhalb von 2 Stunden ist er völlig zusammengebrochen! Die oben genannte Pilzinfektion war entweder wiedergekommen oder nie ganz bekämpft worden, der Arzt konnte es mir nicht genau sagen! Ich habe Paul morgens gefüttert und da ging es ihm total gut, dann war ich einkaufen und 2 Stunden später lag er halb tot auf dem Boden. Er wurde noch geröngt und auf den Bildern war es ganz klar zu sehen.. seine komplette Lunge und die angrenzenden Organe waren mit dem Pilz befallen und das war aufs Nervensystem geschlagen und daher ging es so schnell. Der Arzt hatte alles versucht und wir warteten noch eine nacht aber es brachte alles nichts, Am nächsten tag musste ich ihn einschläfern lassen, er ist in meinem Arm gestorben und ich habe ihn im garten begraben. In mir ist eine Welt zusammen gebrochen, ich war fix und fertig und tagelang nicht anzusprechen.Ich habe dieses Tier wieder aufgepäppelt, es ging ihm wieder so gut und dann von heute auf morgen so was! Ich Habe das gefühl gehabt das die Welt stehen geblieben ist! Mittlerweile geht es wieder, ich kümmere mich intensiv um meine Tiffy. Sie vermisst ihn sehr und fixiert sich immer mehr auf mich. Sie ist auch mein ein und alles aber trotzdem soll sie doch mit einem Artgenossen zusammenleben und daher suche ich auch einen neuen Partner für sie!
    Mittlerweile geht es Tiffy auch wieder besser. Wärend ich hier sitze und schreibe macht sie sich über den Türrahmen her, ihr neuer bester Freund! Aber ok, sie darf das. Wahrscheinlich betüddel ich sie viel zu sher und lasse ihr viel zu viel durch gehen, aber ich kann nun mal nicht anders, sie ist doch mein absoluter Engel!Wenn ihr auch auch zustoßen würde könnte man mich wahrscheinlich einweisen lassen!
    Was ich auf jeden Fall noch sagen will, ist das ich von Paul mehr gelernt habe als ich je aus einem Buch lernen hätte lernen können!
    So ich bin jetzt erst mal am Ende meiner „Geschichte“!
    Wenn jemand ein passendes Männchen für meine Tiffy hat dann bitte bitte melden!
    Ansonsten würde ich mich sehr freuen über Kontakt zu anderen Kakadu-Haltern!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Lotti,

    deine Geschichte hat mich sehr bewegt!
    Es ist wirklich super was du für den Kakadu Paul getan hast, und ich denke das er auch nach seinem Tod ganz in deiner Nähe ist.
    Paul beschützt und wacht über euch, und das du ihn so geliebt hast ist eindeutig ein Zeichen dafür, das du ein sehr großes Herz hast.
    Ich finde es toll, beachtlich was du alles auf dich genohmmen hast, dass diese geschändete, misshandelte Kreatur wieder vertrauen durfte, sie durfte sich an dich vertrauen!
    Das ist sehr viel wert!

    Ich wünsche dir sehr und vorallem für deine Kakadudame, das ihr einen so goldigen Kakadu findet.

    Lass dich einwenig trösten und betütteln :trost:

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  4. #3 Katrin S., 30. Juli 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Lotti

    Deine Geschichte macht mich sehr traurig.Da hat der Kleine endlich ein super Zuhause gefunden, und dann sowas.Ich kann verstehen, das Tiffy dein Engel ist.Ich habe auch einen kleinen gelbwangen hier, der vorher nur rumgereicht wurde, weil er nicht so funktionierte, wie man das wollte.ich glaube, wenn ihm was passieren würde...ne darf ich gar nicht dran denken.ich wünsche Dir weiterhin viel Spass mit Tiffy und denke das Du bald einen Partner für sie findest.Hähne gibt es ja öfter.
     
  5. Caro48

    Caro48 Guest

    Hallo Lotti,
    Du hast da eine sehr traurige Geschichte erzählt die ich in allen Einzelheiten nachvollziehen kann – ich habe zwar keine Kakadus sondern Graue. Aber auch hier konnte ich feststellen dass man nicht alles wieder gut machen kann, was von den Vorbesitzern verbrochen wurde. Man gibt alles, ernährt sie endlich gescheit, behandelt ihre Krankheiten umgibt sie mit Liebe und Aufmerksamkeit – aber sie schaffen es nicht! Das tut am meisten weh, dass man trotz allem Erdenklichen keine Chance für die Kleinen hat.

    Ich sage mir inzwischen, dass der oder die Kleine dann wenigstens noch eine schöne Restlebenszeit hatte. Tröstet nicht wirklich aber es hilft etwas.

    Ich wünsche Dir alles erdenklich gute für die Kleine Maus und dass Du bald einen liebenswerten Partner für sie findest
     
  6. lotti

    lotti Guest

    Was ist denn jetzt nur los?

    Hallo!
    So als erstes mal danke für die lieben und aufbauenden Antworten bzw. Meinungen!
    Bin wirklich ganz kräftig auf der Suche...
    Hätte da auch vielleicht was "in Aussicht"... aber ist noch nichts genaues!
    Habe aber irgendwie ein anderes problem... seid 2 - 3 tagen ist meine Tiffy-Maus wie ausgewechselt. Sie spielt nicht mehr, sitz nur noch gelängweilt( nicht desorientiert oder apatisch) in ihrem Käfig rum oder auf ihrem Freisitz und hat sämtliches Interesse an allem verloren! Noch nichtmal an meinen tollen Silberringen knabbert sie noch rum, was sie sonst immer mir Vorliebe getan hat! Nix mehr.... und sie will kaum noch von meiner Schulter runter. Es isr regelrecht ein Kampf wenn ich sie mal wo "absetzen" möchte. Wenn ich z.B. mal aufs Klo muß! Nur in ihren Käfig und auf ihren Freisitz geht sie freiwillig und sonst will sie nirgendswo hin! Ich habe keine Ahnung was mit ihr los ist. Wie gesagt es ist von heute auf morgen und gestern abend hat sich sogar mein Ohr attakiert, tat dann doch etwas weh! Naja und sie frisst auch ganz wenig, noch nichtmal Leckerchen rührt sie mehr an! Ich habe keine Ahnung was los ist!?! War natürlich beim Arzt der wusste allerdings auch nicht weiter, da sie auf Chlamydophila-Antikörper, Herpesvirus-Antikörper, PBFD, Psittaskose und Polyomavirus komplett negativ getestet worden ist!
    Wenn jemand eine Idee hat, dann bitte, bitte melden.
    Ach so... Tiffy ist 1999 geschlüpft also schließe ich Pupertät, Geschlechtsreife und eventuell damit verbundene Aggressionen aus!
    Ach so und nochetwas in eigener Sache... sorry wenn ich viele Rechtschreibfehler hier reinkloppe!
    LG Lotti
     
  7. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Lotti,

    warum schließt du Pupertät - Geschlechtsreife aus wenn sie 1999 geboren ist?
    Da ist sie doch mittendrinn im erwachsen werden.

    Dazu kommt noch die Einsamkeit und damit muss Vogel erst fertig werden.

    Wenn der TA körperlich alles ausschließen kann, sollte der Partner schnell kommen, damit wieder Abwechslung in die Bude kommt.
     
  8. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald

    Das meine ich aber auch. :+klugsche
     
  9. lotti

    lotti Guest

    Pupertät?

    Ich weiß ja nicht was in ihrem süßen Kopf vorgeht, aber Geschlechtsreife äußert sich doch eigentlich anders. Wie gesagt, sie ist hat sich völlig zurückgezogen. Von heut auf morgen! Als Paul nicht mehr da war, war sie die ersten 2 Wochen sher traurig und komisch, hat dann aber umsomehr eine Nähe gesucht!
    Naja und was mir soregn macht, ist halt das fressen bzw. kaum fressen. Sie rüht kaum mehr was an!Ich habe das Gefühl das sie nur noch das nötigste frisst!das macht mir richtig Sorge!
    Und auf der Suche nach einem neuen Partner bin ich ja schon, ist ja nicht so dass ich mich nicht drum kümmere.
    Das allerschlimmste ist allerdings, dass ich morgen für 5 tage eigentlich in den "Urlaub" fahren wollte. Tiffy sollte eigentlich in ein Hotel aber ich weiß jetzt gar nicht mehr ob ich sie in ihrer jetzigen Verfassung überhaupt allein lassen soll!? Auf der anderen Seite denke ich mir, dass in dem Hotel auch andere Kakas sind und sie das vielleicht ein bissel aufmuntern könnte!
    ich weiß absolut nicht was ich machen soll?
    Um nochmal auf ihre Geschlechtsreife zurückzukommen, wie kriege ich das hin das sie und ich das gut übersthen? Ich will ja kein Kuschelmonstervogel ich will einfach nur einen glücklichen Vogel!
    Für ein paar Tips wäre ich sehr dankbar!
    lotti
     
  10. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    denke das ist schon mal eine gute Lösung.
    Könnte mir vorstellen, dass sie in Urlaubsgesellschaft schnell wieder auftaut.

    ABER ihr werdet ein Problem haben, sollte sie sich dort verlieben :traurig: oft sind aber auf solchen Urlaubsplätzen auch Kakadu die ein Heim suchen.
     
  11. lotti

    lotti Guest

    Urlaubsflirt?!

    Mensch das wäre toll wenn sie sich dort verlieben würde und wir dann vielleicht eindlich glück hätten und einen gesunden Vogel bekommen mit dem sie/wir alt werden könnten!
    Ich weiß, das meine Züchterin dort auch zwei kakas hat zur "Dauerpflege", wäre natürlich fantastisch! Das ist alles richtig schwer für mich, ich habe einen Schatz verloren und will ganz sicher nicht noch einen verlieren! ich will halt nur das beste für sie! Wenn es ihr gut geht, dann geht es mir ja schließlich auch gut!
    Aber was mach ich den mit dem fressen?
     
  12. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    du fährst doch morgen schon und in Gesellschaft schmeckt es sicher besser.

    War sie dort schon mal auf Urlaub?
     
  13. lotti

    lotti Guest

    Sie war zur Verpaarung dort mehr aber auch nicht. Naja das glaube ich auch ich hoffe es auf jeden Fall!Ich glaube allerdings das es mir schwerer fallen wir als ihr.
    Naja ich werde schauen was passiert und dann Bericht erstatten.
    Lg
    Lotti
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. lotti

    lotti Guest

    Eingezogen!

    So jetzt habe ich gerade meine Tiffy ins kakahotel gebracht! Sie hat sofort auf die anderen Tiere reagiert ( 2 Graue, 1 Ara und 3 kleine Kakas ) !
    Hat mir noch etwas zugesäuselt und dann direkt mit den anderen losgeschreppt!
    Muß mich jetzt ganz ganz schnell um einen Partner kümmern! Werde weiter Bericht erstatten!
    LG Lotti
     
  16. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Also Lotti, jetzt verstehe ich wirklich nur noch Bahnhof! Ich denke, laut deiner Aussage, du kennst TIFFYS Zücher nicht sonndern hast sie von Zoo M...., dort hat man dir das Geld aus der Tasche gezogen und nun bringst du sie zu Urlaubspflege wieder dort hin? ÄHHH, warum hast du mir dann gesagt, daß Tiffy zu deiner Mutter geht und in einer 1x1x2m großen Voliere kommt? GRUSS MELODIE
     
Thema:

Paul Und Tiffy, traurig aber wahr...

Die Seite wird geladen...

Paul Und Tiffy, traurig aber wahr... - Ähnliche Themen

  1. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  2. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  3. Einfach nur noch traurig

    Einfach nur noch traurig: Was bei uns passiert ist, ist nur noch zum Weinen. Unser hiesiger Vogelverein hat von der Stadtverwaltung und der Absprache mit dem Revierförster...
  4. Wieder eine traurige Nachricht....

    Wieder eine traurige Nachricht....: Hallo, es geht um unsere Nonnengösselchen. Bis gestern Morgen war alles ok. Ich habe sie morgens noch versorgt, gefüttert und ihnen trinken...
  5. Extreme Vögel oder kann das denn wahr sein ...

    Extreme Vögel oder kann das denn wahr sein ...: Hallo Ihr Lieben, wenn man sich über Vögel unterhält, dann bekommt man mitunter schon so einige Geschichten erzählt. Manches ist mir dann doch...