Paul. Was bedeutet sein Obduktionsbericht ?

Diskutiere Paul. Was bedeutet sein Obduktionsbericht ? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo habe das Ergebnis von Pauls Untersuchun, kann aber nichts damit anfangen, weil meine Tierärztin heute nicht mehr da war. Sie hat mir das...

  1. #1 Paul 2007, 1. März 2008
    Paul 2007

    Paul 2007 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Idstein
    Hallo habe das Ergebnis von Pauls Untersuchun, kann aber nichts damit anfangen, weil meine Tierärztin heute nicht mehr da war. Sie hat mir das Ergebnis zu gefaxt ich schreibe euch mal was da drauf steht vieleicht könnt ihr was damit anfangen,fände es net wenn ihr mir ein paar antworten geben könntet.
    Sektion: Ernährung- und Träningszustand gut bis mäßig, 1,0 inaktiv, Leber zurückgebildet, relativ klein, Konsistenz ohne besonderen Befund, sonst makroskopisch ohne besonderen Befund.


    Pasrasitologie: negativ

    Bakteriologie: Herz:Bacillus (+), Staphylokokken (+),
    Leber: Bacillus (+), Staphylokokken (+)
    Milz (48 h):Bacillus (+), Staphylokokken (+)
    Niere (48 h): Bacillus (+), Staphylokokken (+)

    Mykologie: Lunge: negativ


    Mit den durchgeführten Untersuchungen konnte keine infektiöse Todesursache festgestellt werden

    Danke schon mal im vorraus

    Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Robbylein, 1. März 2008
    Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    Hallo Sabine,
    schreib doch bitte mal an luzy, moderatorin vogelkrankheiten, oder direkt unter vogelkrankheiten stellst du ein neuens thema ein.
    vielleicht kann man dir auch dort weiterhelfen.....
    robby
     
  4. #3 Tierfreak, 1. März 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Ich schieb das Thema einfach mal rüber, ist vielleicht einfacher :zwinker:.
     
  5. #4 Munia maja, 1. März 2008
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.692
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sabine,

    hast Du schon mal in einem anderen Beitrag über Paul berichtet? Wenn ja, verlinke es mal, damit man weiß, was für eine Krankengeschichte er hatte.

    Wenn ich lese, dass in so gut wie jedem wichtigen Organ irgendwelche Bakterien gefunden werden konnten, verstehe ich den folgenden Satz nicht ganz:

    Der Befund weist auf eine Sepsis (Keimeinschwemmung in den ganzen Körper) hin - das ist definitiv eine infektiöse Todesursache... Allerdings kommt es oft erst zu einer Sepsis, wenn der Vogel wegen irgendeiner anderen Grunderkrankung immungeschwächt ist.

    MfG,
    Steffi
     
  6. #5 Hellehavoc, 1. März 2008
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Also das kommt mir auch seltsam vor. So wie ich das lese, hat der Vogel eine massive Staphylokokkeninfektion gehabt. Die Dinger sind fast in jedem Organ zu finden.
    Finde es arg undwahrscheinlich, dass er daran nicht gestorben sein soll.

    allerdings bleibt noch die stark zurueckgebildete Leber ... hier waere der Grund interessant zu erfahren.
     
  7. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Bei "massiver" Staphylokokkeninfektion wäre da glaub ich +++

    Ein + ist glaub ich eher eine "blande" Infektion, also eher geringfügig.


    Ist aber keine Expertenmeinung, bin Laie !!
     
  8. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ,
    würde ich interpretieren, dass er keine sehr gut ausgeprägte Brustmuskulatur hatte. Das ist bei Vögeln oft der Fall, wenn sie nicht viel fliegen, sondern lieber "spazieren" und klettern. Der Dickste war er wohl nicht, aber auch nicht so dünn,dass es aufgefallen wäre.

    er war männlich, seine Hoden aber nicht in Produktion
    die Leber war wohl von ihrer Größe her, kleiner als gewöhnlicher weise üblich, makroskopisch- also ohne Mikroskop nur mit blossem Auge- unauffällig.

    Diese Staphylokokken gehören, da sicher nicht hin. Aber diese Keime könnten auch wärend der Sektion verstreut worden sein. Denn anscheinend war an keinem der üblichen Organe ein Anzeichen einer Septikämie (Blutvergiftung) mit blossem Auge zu erkennen.
    Wurde denn eine Histologie (Feingewebliche Untersuchung) eingeleitet? speziell von der Leber?!
    Denn viele Erkrankungen kann man erst mit dieser Untersuchung sicher erkennen. (zB Herzmuskelerkrankungen, Veränderungen am Gehirn, Leber oder Niere)
    Ist das denn wirklich alles, was du als Befund bekommen hast.... sehr wenig!War das eine Pathologie die sich auch mit Vögel auskennt??

    Ist da noch ein Nachbefund zu erwarten?

    Liebe Grüße Luzy:trost::trost: aber das gibts manchmal , dass einfach nix rauskommt...
     
  9. #8 Munia maja, 2. März 2008
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.692
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Bayern
    Nochmals hallo,

    war auch einer meiner ersten Gedanken. Sehr spärlich der Befund... Gibt es auch eine einfache Befundbeschreibung?

    Die Bacillus spp. ebenso wenig... Falls Luzy´s Vermutung stimmt, würde das nicht gerade für das pathologische Labor sprechen. Allerdings muss bei einer Septikämie der Keimgehalt nicht zwingend hoch sein - bei meinen an Sepsis verstorbenen Vögeln konnte bisher sogar nie der verursachende Keim gefunden werden, obwohl bei der Sektion alles für eine Sepsis sprach.
    Eine Histologie wäre dringend nötig, ist allerdings ziemlich teuer...

    MfG,
    Steffi
     
  10. #9 Paul 2007, 2. März 2008
    Paul 2007

    Paul 2007 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Idstein
    Hallo!
    Also danke erst mal für euer Interesse mir dabei zu helfen heraus zu bekommen woran Paul gestorben ist.
    Was ich euch geschrieben habe war das einzige was ich bekommen habe.
    Meine Tierärztin hat Paul nach Gießen geschickt zu den Vogelspezialisten, und ich habe nur das eine schreiben zurück bekommen und ich habe euch alles aufgeschrieben was darin steht.

    Da ihr mich nicht kennt und auch Paul nicht gekannt habt möchte ich euch erst mal unsere Geschichte euch erzählen.
    Paul war 8 Wochen alt als er zu mir kam,also nicht Futterfest war mein erster Fehler so einen jungen Vogel zu nehmen aber ich hatte davor keinen Plan. Dann war er noch nicht mal voll gefiedert also der ganze Bauch war nackt.
    Der Züchter sagt das es normal sei und ich habe es geklaubt.
    Es hat alles geklappt,ich habe ihn Futterfest bekommen und er hat langsam angefangen zu Fliegen er war nicht krank (ich war auch nicht mit ihm beim Tierarzt), weil er so munter war,Futter habe ich ihm nur das gegeben was
    der Züchter mir gesagt hat .

    Er war dann 18 Wochen und morgens war er fit wie immer, ich kam von der Arbeit mittags und Paul hat mich nicht begrüsst da habe ich mir sorgen gemacht und den Züchter angerufen der sagte ich solle ihm Rotlicht machen.
    Das machte ich dann auch und abends um 11 Uhr ist Paul einfach gestorben:traurig:


    Ich habe mich davon überzeugen lassen , ihn Untersuchen zu lassen dadurch konnte ich ihn nicht Beerdigen und nun kann ich nicht mal was mit dem Ergebnis anfangen.
    Mir geht es darum ob ich was falsch gemacht habe oder der Züchter.

    Habe mich nun schon mit sehr vielen Menschen unterhalten und Bilder von Paul gezeigt auch anderen Züchter, die der Meinung sind das Paul nicht richtig entwickelt war.
    Das alles bringt mir Paul nicht zurück aber ich möchte wissen ob man gegen den Züchter vor gehen kann.

    Ich danke euch schon mal im voraus für eure Hilfe:prima:



    Sabine
     
  11. AB2008

    AB2008 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    Ich intepretiere es jetzt mal als Krankenschwester. Es ist wirklich so, wenn man von einer Sepsis sprechen würde, wären es +++ und nicht nur + daher schließt der Patologe eine Sepsis ( infektiöse Todesursache ) aus. Es war ein Befall da, aber eben nicht ausreichend um das Ableben zu verursachen.


    Die meisten + waren auch erst nach 48 Stunden da. Also normal nach dem Tod.
    Pilze wurden nicht gefunden ( Lunge )
    Ausser der kleinen Leber, wofür kein Grunf gefunden worden ist, läßt sich aus diesem Befund nicht mehr herauslesen.

    Worauf wohl nicht untersucht worden ist, sind Gifte, Schwermetale usw.
     
  12. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Der Obduktionsbericht erwähnte ja, daß der EZ(Ernährungszustand) nicht ganz ideal war, soweit ja Dein Bericht, daß der Vogel nicht sehr gut entwickelt war.
    Warum wurde er nicht auf Vergiftungen untersucht? weißt Du da was?
    liebe Grüße,buteo
     
  13. #12 Paul 2007, 2. März 2008
    Paul 2007

    Paul 2007 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Idstein
    Nein warum er nicht auf Vergiftung untersucht wurde weis ich nicht, habe ihn zum Tierarzt gebracht und der hat alles weitere mit Gießen besprochen.
     
  14. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ja Vergiftung wär auch noch eine Möglichkeit, aber selbst da wären wenigstens bei einigen Organen pathologische Veränderungen.
    eine Histologie wäre sicher des Rätsels lösung.

    Sehr mager, dass das die Pathologie nicht eigeleitet hat.

    Liebe Grüße Luzy
     
  15. #14 Munia maja, 3. März 2008
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.692
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Bayern
    Nochmals hallo,

    wie gesagt: der Keimgehalt muss nicht mit der Schwere der Krankheit korrelieren. Die 48 h beziehen sich auf die Bebrütungszeit des Präparats. Das ist bei vielen Keimen so üblich.

    Die Histologie muss extra angefordert werden. War zumindest bei mir so. Wahrscheinlich weil sie so teuer ist - hat mich damals schätzungsweise zusätzlich jeweils € 50 gekostet. Ich wollte es aber wissen (meine Befunde waren ebenfalls sehr spärlich ausgefallen) und dann wurde die Sepsis bestätigt...

    MfG,
    Steffi

    P.S. Wurden virale Ursachen abgeklärt...?
     
  16. #15 Paul 2007, 3. März 2008
    Paul 2007

    Paul 2007 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Idstein
    Hallo!
    Habe heute mit meiner Tierärztin gesprochen sie meint es wäre die Leber gewesen, aber sie will Morgen noch mal mit Giessen sprechen um näheres zu erfahren um das wir an den Züchter gehen können.
    Meine Tierärztin versucht alles um das wir alles raus bekommen um Gerächtigkeit für Paul zu bekommen.

    Ich danke euch für alles.

    Sabine
     
  17. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Das ist schön, wenn sich eure Tierärztin so einsetzt.
    Ich drück´die Daumen, dass ihr noch was rausbekommt.
    Ich kenn dieses Gefühl der Ungewissheit....

    lieber Gruß Luzy
     
  18. #17 Munia maja, 3. März 2008
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.692
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sabine,

    ich weiß zwar nicht, was Du noch alles investieren möchtest, aber evtl. sollte die Pacheco´sche Krankheit abgeklärt werden. Zwar zeigen Vögel, die an dieser erkrankten, meist deutliche Veränderungen an verschiedenen Organen, aber wenn sie perakut verläuft, kann sie sich evtl. so wie bei Deinem Paul zeigen (makroskopisch sieht man dann gar nichts, aber histologisch). Ansonsten fällt mir nur noch die allgemeine Diagnose einer Vergiftung ein (welcher Art auch immer...).

    MfG,
    Steffi
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Paul 2007, 4. März 2008
    Paul 2007

    Paul 2007 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Idstein
    Hallo!
    Habe gerade mit meiner Tierärztin gesprochen, es muss an der Zu kleinen Leber gelegen haben das ist das was Giessen meint.
    Das würde auch erklären warum er immer noch nicht voll gefiedert war.
    Da die Leber zu klein war hat sie es nicht geschafft den Körper zu entgiften.
    Also kann ich nichts gegen Züchter unternehmen das sagt auch Giessen.

    Ich muss mich damit abfinden es tut sehr weh es bleibt mir die Erinnerung an PAUL ich vermisse ihn sehr.
    Ich würde nie wieder einen Grauen nehmen der noch nicht Futterfest ist daraus habe ich gelernt .

    Danke für eure Hilfe.

    Sabine
    .
     
  21. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Kopf hoch,

    sei nicht so traurig. Ich bin sicher die kurze Zeit die Paul bei Dir hatte, war eine wunderschöne....
    :trost::trost:
    Lieber Gruß Luzy

    ..bin froh,dass du auch draus gelernt hast.
     
Thema:

Paul. Was bedeutet sein Obduktionsbericht ?

Die Seite wird geladen...

Paul. Was bedeutet sein Obduktionsbericht ? - Ähnliche Themen

  1. Was bedeutet das Krächzen/Klicken mit dem Schnabel?

    Was bedeutet das Krächzen/Klicken mit dem Schnabel?: Hallo! Seit gut 1 1/2 Wochen haben mein Freund und ich zwei kleine Mitbewohner: 2 freche kleine Pfirsichköpfchen mit den Namen Meelo und...
  2. Lotta und Paul

    Lotta und Paul: [ATTACH] Es ist soweit, die kleine Lotta ist seit Samstag da. So unkompliziert hab ich mir das nicht vorgestellt. kein Geflatter, kein...
  3. Paule und Frauchen brauchen Hilfe

    Paule und Frauchen brauchen Hilfe: Hallo Leute! Wir haben vor acht Jahren den Paule als Scheidungskind zu uns genommen. (jetzt ca 14 Jahre alt) Er war krank (Aspergillose) und...
  4. Neues von Urmel und Paul

    Neues von Urmel und Paul: Hallo, meine Rasselbande hat sich vergrößert☺:-) Vor 2 Wochen habe ich einen Notfall übernommen... 5 verwaiste Wellensittich Babys. Die Mutter...
  5. Was Bedeutet "schonender Versand "

    Was Bedeutet "schonender Versand ": Liebe Vogelfreunde, Gestern habe ich mich im Net auf einer Eichhörnchenseite mal über das Futter kundig gemacht. Ein Züchter bietet Jungtiere...