Paula möchte euch ihre Geschichte erzählen

Diskutiere Paula möchte euch ihre Geschichte erzählen im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich möchte euch gerne die Paula vorstellen, ein kleines Gelbbrustara Mädchen, was es bis jetzt nicht so einfach hatte... Also, sie...

  1. #1 PrinzessinPaula, 19. April 2013
    PrinzessinPaula

    PrinzessinPaula Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. April 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte euch gerne die Paula vorstellen, ein kleines Gelbbrustara Mädchen, was es bis jetzt nicht so einfach hatte...

    Also, sie ist jetzt 14 Jahre alt und ich schreib euch einfachmal ihren Lebenslauf auf:

    - Geschlüpft ist sie bei einem nicht so tollen "Züchter". Der besagte Mann war der Meinung Aras gewinnbringender zu verkaufen, wenn man ihnen die Flügel bricht, damit sie nicht fliegen können. Genau das ist auch Paula passiert. Sie durfte nie in den genuss kommen zu fliegen. Kein wunder, dass sie Männer hasst!

    - ihr erstes Zuhause fand sie bei einer alten Dame in einem kleinen Käfig, dort lebte sie 10 Jahre, als die Dame verstarb ging es weiter..

    - Danach ist sie zu einem Jäger gezogen, der sie in einem Hundezwinger hielt. Nach einem Jahr hatte auch er keine Lust mehr auf sie

    - Nun ist sie zu einer Jungen Frau gezogen, über sie weiß ich leider nix (wie sie dort gelebt hat usw), ca 1/2 Jahr verbrachte sie dort

    - Dann kam sie zu einem Jungen Mann, der sie erst mit Wellensittichen zusammen hielt und dann ganz allein in einem Garten auf einem Baum, dieser hat sie nach einem Jahr dann abgegeben, weil sie wie gesagt Männer nicht leiden kann..

    Und dann kam sie letztes Jahr im Sommer zu uns.

    Wir sind fast 4 Stunden hin und 4 Stunden zurück gefahren, als wir sie abholten. Vorgefunden hab ich ein kleines gerupftes Ara Mädchen, was vor Aufregung gekeucht hat.

    Zuhause angekommen, ging es gleich den nächsten Tag zum Tierarzt. Sie wurde komplett auf den kopf gestellt, inkl. Röntgen usw.
    Die Ergebnisse sind nicht so pralle. Schwere Aspergillose und Gicht sowie Arthritis in dem Flügel, der gebrochen wurde.. Dieser ist auch sehr schief zusammen gewachsen (strecken kann sie ihn nicht weit) man könnte versuchen zu Operieren, aber Fliegen wird sie trotzdem nie können und es ist fraglich, ob sie die Op überleben würde..

    Den Sommer verbrachten wir ganz entspannt, ihr ging es auch soweit ganz gut.

    Im Januar gab es dann den super Gau, sie hat sich eine Erkältung zugezogen, was die Aspergillose nur noch schlimmer machte. Wir hatten echt zu kämpfen und die Tä riet schon zum Einschläfern! Aber wir kämpften und sie rappelte sich auch wieder ganz gut auf! Denn noch ist sie sehr schlapp auf den Beinchen und kann sich ab und an nicht mehr halten und stürzt ab. Es ist gar nicht so einfach, mit einem pflegebedürftigen Brathähnchen zusammen zu leben, aber jeder Tag ist es Geschenk!

    Zum Glück ist es jetzt wieder angenehmer draußen, so dass sie wieder im Garten rum klettern kann, ab und an, wenn es ihr etwas besser geht, genießt sie auch sehr gerne die Sonne draußen und ruft den Vögeln zu.

    Wir haben lange über das Thema Partner für Paula nach gedacht und auch mit unserer Tä besprochen. Es ist leider nicht so einfach einen etwa gleichaltrigen flugunfähigen Partner zu finden. Und die tä mein halt, dass die Lebenserwartung von unserer kleinen ist nicht mehr sehr hoch ist.

    Aber wir geben die hoffnung nicht auf!

    So, das war unsere Geschichte
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanygnathus, 19. April 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Herzlich Willkommen bei uns :)
    Es ist immer wieder traurig was manche Vögel in ihrem Leben mitmachen müssen,
    hoffentlich hat Paula nun einen Platz gefunden wo sie auf Lebenszeit bleiben kann und gut versorgt wird.
    Wäre schön, wenn sie noch einige Jahre glücklich verbringen könnte.
    Hat sie auch eine Voliere die gut eingerichtet ist wo sie klettern kann?
     
  4. #3 charly18blue, 19. April 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    auch von mir Herzlich Willkommen.

    Ich bin ehrlich gesagt einfach nur fassungslos, wenn ich die Geschichte von Paula lese.

    Ich frage mich oft, warum Menschen Tieren so etwas antun und wie schon meine Kollegin Bettin schrieb
    Ich würde mich freuen mehr von Eurer Prinzessin zu lesen und alle guten Wünsche schicke ich ihr, sie hat es so verdient noch eine schöne Zeit zu haben.
     
  5. #4 fireball20000, 19. April 2013
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Was für eine furchtbar traurige Geschichte! :traurig:

    Toll, das ihr Paula aufgenommen habt! :beifall:
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    oh Mann, da hat deine Paula wirklich keine schöne Vorgeschichte in ihrem Leben gehabt. Da fragt man sich wirklich, warum manche sich Papageien oder Tiere ins Haus holen.

    Ich selbst habe hier auch einen flugunfähigen grünen Kongo sitzen, bei dem der Züchter meinte, bei Platzwunden und heftigen Abstürzen braucht man nicht zum Tierarzt gehen. Man verkauft den Papagei einfach günstiger und gut ist.

    Mit Bibo bin ich damals zum vk Tierarzt gegangen, um anzufragen, ob man seinen Flügel erneut brechen kann, damit er auch in den Genuss des Fliegens kommt. Mein Tierarzt hat mir auch davon abgeraten, weil die Aussicht, dass Bibo nach der OP und einer langen Krankengymnastik wohl nur eine sehr geringe Chance hat, dass er jemals fliegen kann. Schmerzen wären da einfach zu groß. Ich habe es gelassen.

    Mein Bibo lebt mit víer weiteren flugfähigen Kongos zusammen und wurde absolut ins Team aufgenommen. Ich habe ihm überall Kletterhilfe bis hoch zum Schrank gemacht, damit er auch überall dort hin kann, wo sich seine Kumpels und Partnerin aufhalten.

    Ich weiß nur nicht wie das bei Aras ist, zumal dein Ara hin und wieder wohl kraftlos zu scheinen ist. Er muss da schon standfest sein, falls eben ein Flieger mal eben an Paula vorbei huscht. Ich glaube, ich würde Paula alleine lassen und ihr lieber ein wunderschönes Zuhause in Liebe gönnen.

    Im Übrigen, Paula ist ein wunderschöner Ara und bei euch scheint es ihr zu gefallen. Sieht sehr ausgeglichen aus.
     
  7. #6 PrinzessinPaula, 25. April 2013
    PrinzessinPaula

    PrinzessinPaula Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. April 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Paula geht es derzeit richtig gut, wie lange das anhält kann man nur nie vorher sagen..

    Die Prinzessin nennt jetzt sogar 2 Volieren ihr eigen ;) Gestern ist die Außenvoliere fertig geworden! Das problem ist zwar nicht, dass sie weg fliegt, aber sie läuft weg ;)

    Weil die Hoheit sieht es nicht ein, bei schönem Wetter frische Luft schnappen zu gehen. Denn wenn sie draußen auf ihrem Freisitz saß, hat sie nur drauf gewartet, dass ich mich mal für nen Moment um drehe und schon ist sie runter geklettert und schnur stracks wieder rein und die Treppe hoch geklettert und faul auf ihrem Ast zu sitzen!

    Gestern haben wir dann eine halbe Stunde diskutiert, dass es doch draußen schön ist und sie ruhig an die frische Luft kann, man hat sie gewettert, wie eine alte krummbucklige Dame !

    Und als ich sie dann endlich draußen in ihrer neuen Voliere hatte und sie gemerkt hat, dass sie jetzt nicht abhauen kann um wieder rein zu watscheln war sie ziemlich beleidigt!

    Sie klettert allgemein auch nicht wirklich viel, auch Spielzeug interessiert sie nicht! AM liebsten würde sie den ganzen Tag auf ihrem Lieblingsast sitzen, mir zugucken, auf meinen beinen liegen und geknuddelt werden, schlafen und FRESSEN! Da kann es ihr noch so schlecht gehen, ihren Appetit hat sie nie verloren und wehe es ist das falsch im Napf, dann bekommt man das im hohen bogen um die Ohren geschleudert!

    Habt ihr vl ne Idee, wie ich sie ermutigen kann sich ein bisschen mehr zu bewegen?

    Viele Grüße
     
  8. #7 PrinzessinPaula, 25. April 2013
    PrinzessinPaula

    PrinzessinPaula Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. April 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Anbei noch ein Foto :)
     

    Anhänge:

  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Tanygnathus, 26. April 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    So ganz spontan würde ich sagen setze sie immer wieder raus, und mach mit ihr das Spielchen mit,
    dass sie zu Fuß wieder nach drinnen läuft und klettert.
    Da hat sie Bewegung :D

    Du kannst aber auch Futter nicht in die Schüssel tun, sondern an verschiedenen Plätzen verstecken,
    so wird sie auch zur Bewegung animiert.

    Tolles Foto, hat Paula auch einen Helm?:D:D
     
  11. #9 watzmann279, 26. April 2013
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    das ist schon eine traurige Geschichte, die deine kleine Paula da zu erzählen hat
    aber nun hat sie ja eine schöne Heimat gefunden, ich finde es toll das sie sich so gemausert hat
    und hoffe das sie noch einige schöne Jährchen bei dir hat:)
     
Thema:

Paula möchte euch ihre Geschichte erzählen

Die Seite wird geladen...

Paula möchte euch ihre Geschichte erzählen - Ähnliche Themen

  1. Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen

    Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen: Hallo liebe Foren Gemeinde ...bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen . Ich bin die Carola und bei mir gehören 3 Grauchen zur Familie. Hahn...
  2. Katharinasittich Paula - Federverlust, krackelige unbeholfene Bewegungen...

    Katharinasittich Paula - Federverlust, krackelige unbeholfene Bewegungen...: Hallo, hier geht es um meinen Katharinasittich Paula, der/die krank ist. Zu aller erst aber: ich habe auf diversen Seiten nach vogelkundigen TAs...
  3. Paula ist bei uns eingezogen.

    Paula ist bei uns eingezogen.: Hallo zusammen, nachdem ich mich jetzt schon eine Weile nicht mehr gemeldet habe kommt hier die Zusammenfassung. Wie ich ja schon erzählt habe...
  4. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  5. Ich möchte mir einen Vogel zulegen und suche eure Erfahrung

    Ich möchte mir einen Vogel zulegen und suche eure Erfahrung: Hallo liebe Community! Mein Name ist Robert und ich habe mich heute hier im Forum endlich mal angemeldet. Ich habe mich hier schon oft über viele...