Pauli hat einen Partner

Diskutiere Pauli hat einen Partner im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, Pauli-Giftzwerg hat jetzt einen Partner! Auf anraten eines Tierarztes sollte ich kein weibliches sondern ein männliches Tier...

  1. #1 giftzwerg-pauli, 13. April 2007
    giftzwerg-pauli

    giftzwerg-pauli Guest

    Hallo zusammen,

    Pauli-Giftzwerg hat jetzt einen Partner!

    Auf anraten eines Tierarztes sollte ich kein weibliches sondern ein männliches Tier nehmen. Pauli mag ihn auch, ist aber jetzt eifersüchtig. Die beiden sind in getrennten Käfigen, stehen aber nebeneinander. Wenn ich mich mit beiden unterhalte, dann giftet Pauli mich an. Wenn ich Leckerchen reiche, muß ich aufpassten dass Pauli mir nicht in den Finger hackt, das scheint ihm im Moment wichtiger zu sein als das Leckerchen. Ich trau mich im Moment auch nicht ihn aus dem Käfig zu lassen, denke der wird mich erst mal attakieren.
    Bin mal gespannt ob sich das mit der Zeit ein bisschen legt. Ich will noch 2 - 3Tage warten und sie dann mal zusammen fliegen lassen.

    Über viele Meinungen würde ich mich freuen und bin froh, dass es dieses Forum gibt.

    Gruß Dagmar, Giftzwerg-Pauli und Anton
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TanaSatan, 13. April 2007
    TanaSatan

    TanaSatan Das Dings

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    was ist das wie ein TA der solch beschi...tipps von sich gibt?
    würd den TA wechseln
     
  4. #3 Beate Straub, 13. April 2007
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Hallo Dagmar,
    also erst mal freue ich mich für Dich und Pauli das Du ihm einen Partner besorgt hast.
    Ob jetzt Henne oder Hahn und sie sich vertragen verrät die Zeit.
    Ich würde aber warten mit dem fliegen, wenigstens noch eine Woche.
    Bis sich ein Tier an eine andere Umgebung und andern Menschen eingewöhnt hat,braucht es wenigstens 1 bis zwei Wochen und er alles weiß und gesehen
    hat. Dein Pauli kannst Du ruhig fliegen lassen und Dein Anton beobachtet ihn schon und sieht so, wo er hin fliegt und landet. Gib beiden ruhig noch Zeit und wenn Du sie zusammen bringen willst dann immer nur ein bisschen länger, nicht gleich ganz.
    Ich drücke Dir die Daumen das sich beide mit der Zeit gut verstehen.
    Liebe Grüsse
    Beate mit Maxi und Cookie.
     
  5. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo Dagmar, auch erst mal herzlichen Glückwunsch zum neuen Bewohner :prima: :prima: ! Ich denke auch, du solltest den beiden erst mal ein bißchen Zeit geben, sich aneinander zu gewöhnen:+klugsche . Ich selbst habe auch erst seit ca. 4 Wochen eine neue Henne (Maggie-meine süße Lucy ist leider gestorben). Ich wollte Maggie eigentlich auch erst mal getrennt von Fuzzel (mein Hahn) setzen, aber das hat der Madame ja überhaupt nicht gepaßt :D . Sie hat sich in dem Käfig aufgeführt wie Rotz am Ärmel und wollte schon 2 Stunden- nachdem ich sie vom Züchter geholt habe- raus. Da hab ich ihr ihren Willen gegeben und die erst Nacht hat sich auch gleich zusammen mit Fuzzel in der Voliere verbracht. Sie hat sich auch in kürzester Zeit an ihre neue Umgebung gewöhnt. Fuzzel ist auch sehr "eigen" und geht auch nicht unbedingt zimperlich mit ihr um, aber sie weiß sich zu wehren und es klappt auch ganz gut zwischen den Beiden. Vor 2 Tagen hat er Maggie das erste mal am Köpfchen gekrault :freude: Ich denke mal, daß du den richtigen Zeitpunkt schon erwischen wirst, um die beiden zusammen kommen zu lassen. Ich wünsche dir viel Freude und alles Gute mit deinen Beiden und gib mal Bescheid, wie´s denn so läuft :dance: ...
    LG Christine
     
  6. #5 giftzwerg-pauli, 17. April 2007
    giftzwerg-pauli

    giftzwerg-pauli Guest

    Rückmeldung

    Hallo zusammen,

    Anton ist jetzt schon 1 Woche hier. An manchen Tagen denke ich, dass Pauli ruhiger geworden ist, dafür treibt er es dann am nächsten Tag wieder um so bunter. Ich bin mir nicht sicher ob es einfach nur an seiner Geschleichtsreife liegt oder ob er einfach nur ein Rüpel/Macho ist, einfach nur zu selbstbewusst, der alle nach seiner Pfeiffe tanzen lassen will. Ich lasse Pauli im Moment nicht mehr so oft raus, weil ja bei der Hitze die Fenster offen sind. Am Sonntag hatte er dann wieder Flugtag. Ich machte den Käfig auf und er kletterte, wie er das immer macht, auf meine Schulter. Ich setz mich auf die Couch und Pauli stupft meine Hand dass ich ihn kraulen soll. So weit so gut. Ich habe ihn auch wieder gut in den Käfig bekommen obwohl er versuchte zu hacken. Das geht dann immer so von Statten, dass ich versuche ihn auf die Schulter zu bekommen und ihn dann vor die Käfigtür halte, damit er wieder rein geht. Zum Glück habe ich relativ lange Haare, wenn die nicht wären, dann würde er mich mit Sicherheit ins Ohr hacken oder die Ohrringe herausreißen. Die Goldkugeln im Ohr hat er schon nieder gemacht total verbogen und verdellt.
    Auf jeden Fall war es nach dieser Kraulaktion am nächsten Tag wieder ganz schlimm mit seinem Gepfeiffe nach mir. Ich veruche mich im Moment ein bisschen von ihm fern zu halten, damit er sich mehr mit Anton beschäftigt.

    Wenn es was neues geben sollte, dann werde ich mich wieder melden.

    Gruß Dagmar
     
Thema:

Pauli hat einen Partner