PBFD Ausbruch

Diskutiere PBFD Ausbruch im Für Vögel mit Krankheiten wie PBFD und Polyoma Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Einer meiner Mädels zeigt zur Zeit deutliche Anzeichen einer PBFD. Gekauft als Jungvogel im Dez 2008. Ist derzeit runde 1,5 Jahre alt. Neigt zu...

  1. Leonard

    Leonard Guest

    Einer meiner Mädels zeigt zur Zeit deutliche Anzeichen einer PBFD. Gekauft als Jungvogel im Dez 2008. Ist derzeit runde 1,5 Jahre alt. Neigt zu leichtem Untergewicht. `Sie wog am 22.Aug noch 42g, 28.Dez = 38g und steht aktuell bei 36-37g.

    Im Sommer letzten Jahres ist ihr eine einzige Schwanzfeder gewachsen, die sich nicht aus dem Schaft befreien konnte.

    Im November ist dann eine neue verkrüpelte Schwanzfeder gewachsen, aber fliegen ging noch gut

    Gegen Januar waren es dann zwei von diesen verkrüpelten Schwanzfedern.

    [​IMG]

    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    und die Henne hat angefangen verstärkter auf einem Bein zu stehen. Da ist mir aufgefallen, das fast alle alten Fotos von der Henne wo sie auf einem Bein steht, immer das linke eingezogen ist.

    Ich war mit der Henne beim Tierarzt. Der Tierarzt hat sie abgetastet und gemeint er könne nichts besonders an den Organen feststellen. Mit einem Kugelschreiber hat er festgestellt, das die linken Krallen auf reize nicht reagieren, bzw. nur verzögert. Es wurde vorgeschlagen die Henne zu röntgen.

    Auf dem Röntgenbild soll man keine Hinweise sehen, dass ein Nierentumor vorliegt. Einzig die Leber sei etwas vergrößert, da der Hals der Sanduhr zu dick ist, was aber insgesamt nicht so schlimm sei. Bei irgend so einem Bereich wo die Nerven verlaufen würde man eine kleine Fettschicht sehen, so das er ausschließt das etwas gegen die Nerven drückt. Er fragte ob die Henne evt. mal ein Ei gelegt hat, was ich verneinte. Der Tierarzt meint, das sich die Henne wohl als Jungtier mal verletzt hat und dies die bleibenden Schäden seien.

    [​IMG]

    Kurz danach hat sie angefangen zu mausern. Anfang Februar konnte sie beim Fliegen kaum noch Höhe gewinnen. Eine Woche später wuchs dann von der Seite eine solche verkrüppelte verdrehte Feder. [​IMG]


    Heute hat sie scheinbar pro Flügel nur noch zwei Schwungfedern. Von Fliegen kann nicht mehr wirklich die Rede sein. Sie kommt bestenfalls 30cm in die Höhe und muss den Rest hochkrabbeln.


    Ich habe insgesamt vier Wellensittiche. 2 Hennen und 2 Hähne. Die Gelbe hat keinen festen Partner, allenfalls hat sie mal mit der Henne etwas Techtelmechtel gehabt. Seit drei Tagen weiß ich, das ich Megas im Bestand habe, vermutlich ist der jüngste Hahn damit infiziert. Ich habe eine ziemlich böse grüne Henne, die sehr dominant ist. Die zwei Hähne kommen friedlich mit der gelben aus. Ich stehe finanziell nicht so gut da, aber für unzählige Tierarztbesuche hat das Geld so irgendwie gerade so noch gereicht. Ich habe noch ein Turmvoliere im Einsatz, das in den nächsten Tagen gegen so ein Doppelfinchhouse ersetzt wird.

    Ich hab paar Fragen, die ihr mir vielleicht beantworten könnt.

    - auf diversen Webseiten ist zu lesen, das man Vögel die Anzeichen für PBFD zeigen, sofort separiert werden müssen. Andererseits heißt es, das PBFD hoch ansteckend ist und längst alle anderen damit infiziert sind. Was tun?

    - wie beurteilt ihr die Prognose aufgrund der Vorgeschichte bei dieser Henne?

    - Was kann ich unternehmen, um die Auswirkungen so klein wie möglich zu halten?

    - Sollte ich die Henne in einen anderen PBFD Schwarm geben, so das sie dort evt. einen netten Hahn findet der das Imunsystem ankurbelt? Wie erfolgversprechend wäre eine solche Vermittlung, wenn ich noch Megas im Bestand habe und nicht ausgeschlossen werden kann, das sie welche hat? Bis zum Nachweis der Megas habe ich

    - Sollte es zu einer Abgabe in erfahrenere Hände kommen, was mache ich mit den verbliebenen drei? Einen gesunden Vogel neu dazu setzen wäre nichts für den neuen, der sich dann evt. da mit PBFD auch anstecken könnte.

    - Sollte ich das Mädel lieber behalten, auch wenn die grüne Henne rücksichtslos mit ihr umgeht? Die zwei Hähne sind friedlich zu ihr.

    - Dieses Doppelfinchhaus in das ich die Piepser bald einziehen lasse, ist ziemlich hoch. Derzeit habe ich noch ein Turmvoliere. Welche Lösungen bieten sich an, dass die Henne vom Boden wieder in das Voliere kommen kann? Meine Wellis haben 24h am Tag Freiflugmöglichkeit. Sollte ich das nun einschränken, da diverse Gefahren für die Gelbe lauern?

    - Das Turmvoliere wollte ich kurz restaurieren und dann dem Tierheim schenken. Da in diesem Voliere eine PBFD Infektion ausgebrütet wurde, sollte ich das Voliere lieber wegwerfen, bevor sich im Tierheim daran ein Vogel ansteckt?

    - Die Henne hab ich bisher nicht auf PBFD testen lassen. Ist das noch notwendig oder kann man mit großer Sicherheit sagen, dass das keine Stockmauser ist?

    - Die Tierärztin am Telefon meinte, das Untergewicht bei PBFD typisch sei, genauso Schäden an der Leber. Ist es möglich, ihr etwas reserve-speck anzufuttern?

    - Was gibt es sonst noch für wichtige Fragen, die mir nicht eingefallen sind?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe meine Antworten mal blau geschrieben, das waren eine Menge Fragen auf einmal ;).
     
  4. #3 petrarobby, 7. März 2010
    petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    PBFD wird in Deutschland auch "Schnabel- und Federkrankheit bei Papageien genannt. Hauptsächlich kommt diese durch ein Circovirus hervorgerufene Infektionskrankheit bei Großpapageien, aber auch bei Wellensittichen und anderen Sittichen vor.

    Eine Gewissheit, ob der Vogel an PBFD erkrankt ist, ist nur durch eine frisch gezogenen Feder bzw. Blutprobe möglich.( Leider ist dies auch nicht hundertprozentig!!!!) Sollte nach 3 Monaten wiederholt werden, wenn man Gewissheit erlangen möchte.

    Steht die Diagnose fest, sollte man infizierte Vögel aus einem Tierbestand rausnehmen.
    Alle Vögel die sich infiziert haben könnten, müssen ebenfalls sofort aussortiert werden, um die verbleibenden Vögel nicht zu gefährden. Der Käfig und alle Gegenstände, mit denen sie in Berührung gekommen sind, müssen desinfiziert werden. (hochgradige Ansteckungsgefahr)

    Sollte der Verdacht sich bestätigen, muss man im Bedarfsfall die Krallen und Schnäbel der erkrankten Vögel schneiden und Infektionen möglichst vermeiden. Eine Stärkung des Immunsystems ist dringend erforderlich.

    Heilung ist derzeit nicht möglich, es gibt auch noch keine Impfprophylaxe.

    Manchmal sind Gefiederstörungen mit einem Blick zu erkennen, ist nach Untersuchung aber keine PBFD, da das Erscheinungsbild bei der Französische Mauser sehr ähnlich ist!

    Auf dem Röntgenbild fällt mir auf, dass die „Sanduhr“ tatsächlich etwas vergrößert ist, aber was dies mit einer alten Verletzung zu tun hat? Weiß nicht. Mitunter können die Organe aufgrund momentaner Verdauungszustände auch etwas vergrößert sein.

    Darf ich fragen, ob du bei einem vk TA gewesen bist?

    Ich drücke euch ganz fest die Daumen und alles Gute

    LG
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.387
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Franzosische mauser ist doch polyoma und erscheint ofter mit PBFD.
     
  6. Leonard

    Leonard Guest

    Alle meine vier Piepser haben etwas. Ich habe einen Hahn mit üblem Leberschaden der gelegentlich schwächelt, eine böse Henne die Körner und Schleim wie verrückt gewürgt hat, einen Junghahn der auch viel Gewürgt hat und eben die Gelbe mit dem Gefieder und den Bein.

    Ich habe viele Nativpräperate, Kotproben, Kropf- und Kloakenabstriche ins Labor schicken lassen und es wurde bis vor paar Tagen nie etwas gefunden. Ein halbes Vermögen bei dem Tierarzt gelassen, bis kürzlich bei einer Kotprobe geringe mengen von Megas gefunden wurde.

    Die Tierklinik die ich aufsuche, taucht zwar bei paar von diesen öffentlichen "Vogelkundigen Ärzte" Liste auf, aber auf Spezialfragen kommt das unfundierte Wissen zum Vorschein. Ich habe zuletzt auf eine schleichende Zink Vergiftung getippt und dem Arzt darauf angesprochen. Das man Zink per Bluttest nachweisen kann, wusste er noch nicht. Er kannte nur Röntgen und der Nachweis durch Sezieren der Leber.

    Nun ich will nicht meckern. Er ist der einzige Arzt in 50km Umkreis der ohne Narkose schnell einen Kropfabstrich vornehmen und dies auch sofort unter das Mikroskop stecken kann. Spritzen setzen geht schnell und nicht wie bei einer unerfahrenen Vertretungsärztin die vier mal die Spritze ansetzen muss bis es klappt. Ich habe mit einer Ärztin von der Taubenklinik Essen gesprochen und die meinte, das sei mit ziemlicher Sicherheit PBFD, als ich erwähnte das die Federstiele häufig blutig oder schwarz sind.

    In England soll es ein Labor geben, welches die DNA untersucht und das Testresultat zu 99,9999% sicher ist. Soll super teuer sein.

    Der Tierarzt meinte, man könne Blut abnehmen, aber wenn ich nicht züchte, die Vögel nicht abgebe, sei der Test nicht wirklich wichtig, da längst die anderen das auch haben. Ich dürfe nur keine gesunden neuen Vögel anschaffen.


    Dies war eine Spekulation des Tierarztes, warum die Henne Probleme mit dem linken Bein hat. Laut den alten Fotos hatte sie das schon als Jungtier, ist mir nur nie aufgefallen.
     
  7. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, eine PCR auf PBFD kannst du bei unseren Labors machen lassen. Ist gar nicht so teuer :zwinker:.

    Wie werden eigentlich die Megas behandelt?

    Herje, deine Vögel lassen aber auch nichts aus :(...
     
  8. #7 Leonard, 8. März 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. März 2010
    Leonard

    Leonard Guest

    Aktuell überhaupt nicht, bzw. nur mit angesäuertem Wasser und Ulcogant Suspension.

    Bei der grünen Henne wurde irgendwann im Januar ein Kropfabstrich mit Mikroskop und Labor gemacht. Es wurde nicht wirklich etwas gefunden, außer so ein Hautbakterium das harmlos sei. Diese wird mit Bene Bac zur Zeit abgefüllt und zeigte seit zwei Monaten kein Würgen mehr.

    Der Junghahn hat etwa zur selben Zeit zu würgen angefangen wie die Grüne. Bei ihm ist es weniger schlimm. Man ist davon ausgegangen das er das selbe hat wie die Grüne. Bei ihm zeigt Bene Bac keine Wirkung. Vor einer Woche hat er wieder Körner gewürgt und ich hab ihn zum Tierarzt genommen. Per Abtasten ist eine Kropfentzündung spürbar, was bei der Grünen nie tastbar war. Man hat wieder Kropfabstrich genommen und morgen erhalte ich das Ergebnis. Einen Tag vor diesem Tierarzttermin habe ich eine Sammelkotprobe zur Taubenklinik geschickt wo dann Megas festgestellt wurde. Die Diagnose Megas ist also noch sehr jung, um genau zu sein 3 Tage.

    Da die Symptome nicht so extrem sind, hat die Ärztin von der Taubenklinik dazu geraten per Kloakenabstrich festzustellen, bei welchem Vogel die Megas akut sind um nur diese zu behandeln, da die Behandlung mit Ampho Moronal sehr stressig ist.

    Ich denke der Leberkranke wird keine Megas haben, da bei Phasen wo es ihm richtig dreckig ging, zwei Kloakenabstriche mit Test auf Megas gemacht wurde und auch beim Kot nichts zu finden war. Er hat zwei mal sehr gut auf Antibiotika angeschlagen und ist seit zwei Monaten wieder gut drauf.
     
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.387
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    Avian Biotech;http://www.avianbiotech.com/
    ich kenne eins in Florida und eins in der Uk.
    Habe beide benutzt, blut, federn und abstriche vom choana, kloake,kot.
    Sie hatten mir auch auch das transportmedium fur blut u.s.w. kostenlos geschickt.
    Ein DNA test kostet ungefahr 25$ cdn...12 euro?
    Die labos in Kanada durfte ich nicht benutzen weil die TA die kontrolle haben.

    DNA tests fur krankheit aber auch sexing fur jeden neuen vogel mache ich immer durch diese labors (oder durch eins in Ontario wo ich gelernt hab durch die maschen zu kommen:D).

    Blut u. abstriche habe ich gelernt zu machen so kommt kein vogel ohne quarantaine und dna test zu uns rein.

    Du hast ja ganz tolle federn fur den test.
     
  10. Leonard

    Leonard Guest

    Sind alte abgefallene Federn. Gingen die auch?
     
  11. #10 Fantasygirl, 9. März 2010
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Meines Wissens muss die Feder frisch gezogen sein.
     
  12. Leonard

    Leonard Guest

    War heute Abend beim Tierarzt.... der erste Vogel wurde positiv auf Trichomonaden getestet. Bei den anderen drei hat man sich dann das Prozedere gespart.
     
  13. #12 petrarobby, 9. März 2010
    petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    PBFD; „Feder- und Schnabelkrankheit der Papageien

    Ähnliche Erkrankungen:
    Vögel mit einer starken Hormonstörung zeigen mitunter Symptome einer PBFD
    sowie
    die an der Französischen Mauser erkrankter Vögel. Da sie nicht fliegen können, wird sie auch als Rennerkrankheit bezeichnet. (krankhafter Federverlust, aber in der Regel verdrehen sich die Federn nicht)

    Oft kommt es zu Verwechslungen, deshalb ist eine Blutanalyse (in den meisten Fällen) nur aussagekräftig.

    LG
     
  14. #13 petrarobby, 9. März 2010
    petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja, gibt es denn so was? :?

    Nie im Leben währe ich nach der Beschreibung darauf gekommen und ich bin ein wenig erleichtert!

    Eine Heilung des Trichomonaden-Befalles ist bei rechtzeitiger Behandlung recht gut.
    Drücken die Daumen und wünschen gute Besserung! :trost:

    LG Petra
     
  15. #14 Fantasygirl, 10. März 2010
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Die Trichos haben aber doch nichts mit den Federn zu tun, oder? Das wäre das erste mal, dass ich davon höre, dass Kropfparasiten Schäden am Federkleid ausrichten. Ist in etwa so, als wenn man mit einem schmerzenden Rücken zum Arzt geht und dabei dann heraus kommt, dass man (außerdem) eine Erkältung hat.

    Dass die Trichos aber gefunden wurden, ist gut. Das können gemeinde Viecher sein, aber rechtzeitig erkannt und behandelt sind sie gut in den Griff zu bekommen. Wichtig ist, dass du extrem auf Hygiene achtest, gerade in Bezug auf Wasser und die Wassernäpfe am besten 24 Stunden oder mehr nach dem Wechsel austrocknen lässt. Hier kannst du auch noch etwas zu Trichos nachlesen.
     
  16. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nein, Trichos haben nichts mit verdrehten Federn zu tun.

    Wichtig wäre, wenn der Vogel mit den anderen zusammen gekommen war, ALLE Vögel zu behandeln, sonst bekommst du das Problem nicht in den Griff. Die Biester sind verdammt hartnäckig.
     
  17. Leonard

    Leonard Guest

    Richtig... wobei die Trichos evt. förderlich für den akuten Ausbruch bei der gelben Henne waren, vielleicht auch nicht. Die Trichomonaden wurden bei dem Junghahn festgestellt, der gestern sehr viel Körner gewürgt hat.

    Körnerwürgen hatte ich bei zwei seit ende Dezember. Vielleicht blieben die Trichomonaden bisher so "mild" da ich sowieso schon immer zwei mal täglich das Wasser gewechselt habe und mehrere Sätze Vogelbadewannen und Spender habe, die auf einem warmen Gasherd über 24h trocknen können.

    Behandelt werden alle vier. Ich bin froh das der neue Käfig noch nicht einsatzbereit ist, so das die Piepser dann nach Ende der Trichmonadenbehandlung in den größeren neuen Käfig einziehen können.
     
  18. Leonard

    Leonard Guest

    So ihr lieben Leute... heute das Ergebnis von Taurus Diagnostik bekommen.

    Mein Mädel ist offiziell nun PBFD Positiv. :(
     
  19. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Nu laß mal den Kopf nicht hängen :trost:
    Bei deine Hygiene können sie alt werden.
    Was für 'ne Behandlung haben sie vorgeschlagen?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 charly18blue, 31. März 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Leonard,

    eine Freundin von mir hat auch PBFD im Bestand und hat ein Infoblatt über diese Erkrankung zusammengestellt. Vielleicht hilft Dir das ein bischen weiter.

    Liebe Grüße Susanne
     
  22. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ist das schon irgendwo fest verankert? Sollte man tun :zustimm:
     
Thema: PBFD Ausbruch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ausbruch pbfd alter

    ,
  2. pbfd ausbruch

Die Seite wird geladen...

PBFD Ausbruch - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  5. Unser Zugang Pitti

    Unser Zugang Pitti: Hallo in der Runde, wir haben vor 2 Wochen einen Grauen aus seiner bisherigen Heimat geholt. Er lebte dort in einen Montana Travel Cage in einer...