PBFD positiv???

Diskutiere PBFD positiv??? im Für Vögel mit Krankheiten wie PBFD und Polyoma Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hi, kann mir jemand helfen? Wollte meinen Graupapagei auf sein Geschlecht testen lassen. Und habe ein Ergebnis bekommen das mich...

  1. haidas

    haidas Guest

    Hi,
    kann mir jemand helfen?
    Wollte meinen Graupapagei auf sein Geschlecht testen lassen.
    Und habe ein Ergebnis bekommen das mich beunruhigt.PBFD positiv und BFDV negativ.Müssen dann nicht beide positiv sein?
    Habe mich jetzt schon viel belesen,aber keine Antworten bekommen.
    Habe sie von klein auf,sie ist jetzt 6 Jahre alt und war nie mit anderen Vögeln zusammen.Wie kommt sie zu diesem Befund?
    Sie sieht kern gesund aus und hatte auch noch nie etwas.
    Soll ich sie nochmal testen lassen?
    MFG:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Haidas,

    hab dich mal in das Krankenforum verschoben - hier bekommst du sicherlich eher die Antworten :trost:

    LG
    Sven
     
  4. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Haidas,

    Sven hat Dich wohl versehentlich ins VadT-Forum verschoben......ich hoffe jetzt ist`s richtig. :zwinker:

    Also ich würde ein 2. mal testen lassen (beide!), um auch ganz sicher zu sein. Alles Gute und ich drücke die Daumen!
     
  5. Aiwendil

    Aiwendil Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. März 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ein positiver PBFD-Test ist positiv, da wird die Viren DNA nachgewiesen, wenn die da ist sind auch Viren vorhanden, oder wo sollte die sonst her kommen?

    Bei einem negativen Test kann es sein, dass der nicht richitg ist, denn dann waren eben mal zufällig keine Vieren in der Probe drin, aber wenn schon welche gefunden wurden sind die doch da.

    Ich habe 27 an PBFD erkrankte Sittiche hier, von denen nur 3 Symptome zeigen. Es ist also gar nicht so unwahrscheinlich, das die Vögel ganz normal aussehen.
     
  6. -Speedy-

    -Speedy- Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    70 Stuttgart
    Erst einmal tut mir die Diagnose leid :trost:
    Ich habe hier auch 7 PBFD-Wellis, wobei nur 2 Wellis Symptome zeigen und sie sind fast alle kerngesund.
     
  7. haidas

    haidas Guest

    Hallo,
    ich verstehe das nicht woher soll sie es denn haben?
    Und wenn ich sie jetzt vermitteln möchte geht das nur zu einem positiven Männchen oder?
    Was passiert wenn man sie zu einem negativen Männchen setzt?
    Habe auch nur eine Feder vom Tierarzt ziehen lassen,ob ich nochmal Blut nehmen lasse?
    LG:?
     
  8. -Speedy-

    -Speedy- Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    70 Stuttgart
    Sie kann es auch schon von Geburt an haben, es muss ja nicht immer ausbrechen. Du kannst sie nur noch zu einem positiven Papi vermitteln, damit ein gesunder Papi nicht angesteckt wird.
     
  9. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi zusammen!

    Die Frage kann Dir niemand beantworten. Das Schlimme ist, daß der Virus extrem widerstandfähig ist und bis zu 2 Jahren ausserhalb des Wirtes überleben kann. Zudem wird er auch über Staub übertragen, also auch über die Kleidung und die Haare des Menschen. Du könntest den Virus z.B. aus einer Zoohandlung eingeschleppt haben, wo latent infizierte Vögel saßen. Bei Wellensittichen und Agaporniden z.B. ist die Verbreitung extrem hoch und die sitzen ja in fast jeder Zoohandlung, die auch Vögel verkauft. Da man bei Agaporniden von einem Verbreitungsgrad von über 80% ausgeht, muß ich wohl nicht mehr viel sagen, oder?

    Dann hättest Du einen gesunden Vogel angesteckt :(

    Überflüssig, der Vogel wurde positiv gestestet, also ist er 100%ig infiziert. Es kann nur false-negative Testergebnisse geben, aber keine false-positives.
     
  10. #9 Elfi Detmers, 15. März 2008
    Elfi Detmers

    Elfi Detmers Guest

    PBFD ja oder nein?

    Hallo Haidas,
    mein Orangehaubenkakdu hat den Virus PBFD. Es ist erst jetzt noch einmal Blut getestet worden, es kam zwar das Ergebnis negativ, leider wurde mir erklärt, wenn er den Virus auf den Federn hat, kann er trotzdem positiv sein. Macht uns all total traurig, weil wir gerne ein Mädchen für ihn hätten, ist aber extrem schwierig. Er wurde seit November 2006 insgesamt 4 mal getestet und es kamen 2 mal positiv und 2 negativ dabei raus. Man kann scheinbar davon ausgehen, dass der Bluttest unnötig ist, denn der war bei uns jedesmal negativ. Noch sieht unser BUBI gut aus und hat ein glattes Gefieder. Nur sitzt er zur Zeit sehr aufgeplustert und interessenlos auf der Stange, hat meistens die Augen zu und gibt keinen Ton von sich. Ich bestrahle ihn jetzt mit Rotlicht und von der TA bekommt er antibiotikum. Mal sehen, ob es was nützt. Mache mir echt Sorgen um den kleinen Kerl.
    Wie aber soll man als Laie erkennen, wenn man sich einen Vogel kauft, ob er den Virus trägt oder nicht? Ich habe jetzt 4 Ergebnisse und könnte den Vogel praktisch als virenfrei verkaufen.
    Und das es unter den Züchtern und Händlern genügend schwarze Schafe gibt, brauche ich hier ja wohl niemanden zu erzählen.
    Unsere TA versicherte uns, das unserer Bubi die Chance hat, noch einige gute Jahre bei uns bleiben kann. Sie setzt sich sehr daüfr ein und forscht auch bei Kliniken und anderen Tierärzten über evtl. Behandlungen nach und das ist für mich schon ein guter Trost.
    Ich wünsche allen betroffenen Besitzern solcher Tiere ebenfalls einen so engagierten TA.
    Liebe Grüsse Elfi
     
  11. #10 Angie-Allgäu, 15. März 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Hallo Elfi,

    Es kann durchaus sein das das Immunsystem die Infektion überwunden hat/ überwindet. Das heisst auch ein erst positiver Vogel kann durchaus wieder negativ werden.

    Lies mal hier

    ->Vorträge -> Häufig auftretende Viruserkrankungen,....

    Ich wünsch Deinem Süßen und Dir alles Gute...

    LG Angie
     
  12. Tari

    Tari Guest

    Hallo Elfi,

    das mit PBFD ist wirklich ein schwieriges Thema. Ich habe mich da auch schon reichlich eingelesen und die unterschiedlichsten Meinungen dazu gehört. Einen neuen Vogel würde ich vor Kauf immer untersuchen lassen. Wenn das Ergebnis negativ ist, dann würde ich erstmal darauf vertrauen, denn etwas anderes kann man nicht. *Seufz*

    Am meisten wird ja empfohlen das Immunsystem dieser Vögel zu stärken, da sie viel schneller erkranken als fitte Vögel.

    Einige Tipps hierzu findest Du hier (viell. kennst Du die Links schon, aber einigen Neulingen hier im Forum können sie sicherlich auch helfen):

    Link 1

    Link 2

    Link 3

    Link 4

    Link5

    Link 6

    Link 7

    Link 8

    Link 9

    Zur Partnersuche: Es ist ja so schon schwer Kakaduweibchen und dazu noch geschlechtsreife zu bekommen, aber dann noch eines, was viell. auch schon den Virus in sich trägt ist sicherlich noch schwieriger. Die Idee wäre hier einen Kakadupartner anderer Art zu suchen, egal ob Hahn oder Henne, Dein Bubi freut sich mit Sicherheit auch über einen Hahn (es gibt ja auch einige Männerfreundschaften unter den Kakadus ;)) oder über eine andere Art. Am besten wäre natürlich ein Spitzhaube denke ich. Eine Suche kannst Du hierfür ja in diversen Internetportalen wie tierflohmarkt.de, tiere.de, dhd24.de usw. kostenlos aufgeben. Ferner könntest Du auch überlegen, ob Du nach einem weiteren negativen Test (also wenn beide nacheinnder negativ sind) einen älteren Vogel bei Dir aufzunehmen, dessen Immunsystem bereits gestärkt ist. Bubi scheint ja auch super fit zu sein, viell. bricht die Krankheit auch gar nicht oder erst sehr spät bei ihm aus. Habe schon einmal von so einer Vergesellschaftung gelesen und alle neu erworbenen Vögel sind immer noch fit und alles. Und der bisher auch sehr wenig aktive Vogel blüht nun wieder richtig auf. Sicherlich ist das wieder eine Sache mit dem eigenen Gewissen, aber ich glaube Bubi würde mit den Jahren ohne Partner und dieser Krankheit stärker abbauen als ohne.

    Warum bekommt Bubi denn das AB? Ich halte es nicht für sinnvoll Vögel mal eben so mit AB zu behandeln, weil sie sich nicht fühlen. Oder ist er erkältet und anteilsnahelos und bekommt es deswegen? Das geht aus Deinem Beitrag leider nicht so hervor. Nach der AB Behandlung solltest Du auf jeden Fall eine Kur mit Bird Bene Bac oder PT12 durchführen.
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi zusammen!

    Ein Polyoma/PBFD-Kombitest sollte heutzutage Bestandteil einer jeden Ankaufsuntersuchung sein.

    Das mit der anderen Art würde ich nur als allerletzte Möglichkeit in Betracht ziehen, zumal in dem vorliegenden Fall durchaus überlegt werden kann, mit einem gesunden artgleichen gegengeschlechtlichen Partner zu verpaaren, zumindest wenn der schon etwas älter ist und womöglich aus einer Außenvoliere stammt.

    Die Begründung folgt im nächsten Posting ... kriege keine langen Texte geposted.
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wenn der infizierte Kakadu nämlich etwa ein Jahr seit dem ersten positiven Test symptomfrei geblieben ist, bestehen durchaus gute Chancen, daß es nicht zu einem Ausbruch kommt ... je älter und gesünder der Vogel, desto besser die Chancen. Auffällig im voeliegenden Falle ist z.B., daß die Virenkonzentration recht niedrig sein muß, da es ja false negative Tests gab. Zudem gibt es unterschiedliche Stämme dieses Circovirus und nicht jede Art erkrankt am gleichen Stamm. Oft gibt es nur latent infizierte Vögel.

    Zudem kann man einiges tun, um einem Ausbruch vorzubeugen ... hilft nicht immer, aber man hat gute Chnacen ... dazu mehr im nächsten Posting.
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Als Behandlungs- und/oder Präventivmaßnahmen kann man folgendes empfehlen:

    1. Streßvermeidung (z.B. Stichwort: Verpaarung)
    2. Anregung des Immunsystems mit dem homöopathischen Präparat Alvimun
    3. Stärkung des Immunsystems mit Vitaminpräparaten
    -- AviConcept (optimiert für die Gefiederneubildung)
    -- PRIME (Vitamin- u. Mineralstoff-"Cocktail")
    4. Reduzierung der Gefahr von Sekundärinfektionen (F10 hat sich hier bewährt)
    5. Vogellampe anschaffen!

    Nähere Hinweise dazu im nächsten Posting.
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Die obigen Punkte 2+3 am besten mit einem vogelkundigen Tierarzt abstimmen. Und bei Punkt 4 kann ich das Desinfektionsmittel F10 empfehlen, um damit zusätzlich zur Volierenreinigung diese zu desinfizieren. Man kann es auch in Heizungsverdunster füllen, um die Bakterien- und Pilzsporen-Konzentration in der Luft zu senken ... ich sage nur Senkung des Aspergillose-Risikos, wozu aber auch (gerade bei Kakadus) auf eine ausreichende Luftfeuchtigkeit von ca. 60% geachtet werden muß.

    Mit obiger Therapie ist es sogar schon gelungen, flugunfähige Patienten wieder symptomfrei zu bekommen.

    Also blos nicht die Hoffnung aufgeben.

    Weiter im nächsten Posting ...
     
  17. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wahrscheinlich weil die Ärztin nicht wirklich vogelkundig ist und sich eine genaue Diagnostik bei einem Kakadu gar nicht zutraut. Zumindest kommt mir dieser Verdacht auf, wenn ich von einer AB-Behandlung ohne Diagnose-Nennung höre.

    Ist eine genaue Diagnose bekannt? Ist die Ärztin wirklich vogelkundig? Wie alt ist der infizierte Kakadu? Wie lange lebt er schon allein? Wie lange liegt der erste positive Test schon zurück? Und wie geht's ihm jetzt ... geht's bergauf?
     
  18. #17 Elfi Detmers, 15. März 2008
    Elfi Detmers

    Elfi Detmers Guest

    Hallo Angie,
    leider waren die Feder-Test immer positiv und die Bluttest negativ. Ich versteh das ganze auch nicht so wirklich und bin trotz der Aufklärung duch meine TA total verunsichert. Muß morgen früh noch mal hin, dann bekommt Bubi nochmals Antibiotika gespritzt. Das ist dann die dritte und es hat noch keine Anzeichen der Besserung gezeigt.
    Werde mir dann das Alvimun besorgen, in der Hoffnung, dass das dann ein bißchen hilft. Ich bin auch ziemlich ratlos, was ich sonst noch tun kann. Er sitzt so kläglich auf seiner Stange und hat ständig die Augen zu. Wenn mir irgendjemand noch einen Tipp geben kann, wäre ich wirklich froh darüber. Vielleicht habe ich ihn aber auch mit meiner derzeitigen Erkältung angesteckt?
    Ich habe Bubi sonst immer mit warmen Wasser eingesprüht, aber auch das traue ich mir zur Zeit nicht.
    Bis dann
    Elfi
     
  19. #18 Elfi Detmers, 15. März 2008
    Elfi Detmers

    Elfi Detmers Guest

    PBFD ja oder nein?

    Hallo Angie-Allgäu,
    habe mir die Berichte gerade ausgedruckt und werde sie morgen mit zum TA nehmen. Vielen Dank für den Tipp.
    Schönes Wochenende
    Elfi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Elfi Detmers, 15. März 2008
    Elfi Detmers

    Elfi Detmers Guest

    Hallo Chris,
    erstmal vielen Dank auch für Deine Tips und Hinweise. Mein Bubi ist 1999 geboren und lebte, soviel ich weiß, seit 2003 bei einen Züchter alleine in einem Käfig.
    Bei mir ist er seit Juni 2006 in einer Innenvoliere mit ganztäglichen Freiflug. Seither versuchen wir, ein Mädchen für Ihn zu finden, aber mit Orangehaubenkakadus ist das wirklich sehr schwer. Der erste Test wurde von uns im Novemver 2006 veranlasst, da wir sicher gehen wollten, bevor wir ihn mit einer Henne verpaaren wollten. Wir möchten natürlich auch nicht, das sich ein gesunder Vogel ansteckt. Es ging Bubi in der Zeit, seit er bei uns ist, eigentlich auch ganz gut, nur in den letzten 2 Wochen hat sich das rapide verschlechtert . Er kann zur Zeit nicht einmal auf einen Fuß sitzen, hält sich krampfhaft mit beiden Füßen fest und nimmt auch besondere Leckereien nicht mehr an.
    Werde morgen nocheinmal zur TA fahren, vielleicht habe ich ihn ja auch selber mit meiner Erkältung angesteckt?? Werde auf jedefall all Eure Tipps mitnehmen und dann gemeinsam beratschlagen, was zu tun ist. Meine TA steht übrigens unter der Rubrik Adressen, Frau Dr. Vossmann-Drees. Hat für alles ein offenes Ohr und behandelt auch seit Jahren meine drei Hunde mit Erfolg, habe also großes Vertrauen zu Ihr.
    Gruß Elfi
     
  22. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again, Elfi!

    Wer will das schon, aber es gibt Fälle, wo ein Ausbruch sehr unwahrscheinlich ist und da wäre das vertretbar, finde ich, denn Einzelhaltung ist ja wohl auch nicht das Wahre.

    Das ist nicht möglich ... menschliche Grippeviren können Vögeln nix anhaben.

    Das ist schon mal eine gute Idee.

    Weiter im nächsten Posting ...
     
Thema:

PBFD positiv???

Die Seite wird geladen...

PBFD positiv??? - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  5. Unser Zugang Pitti

    Unser Zugang Pitti: Hallo in der Runde, wir haben vor 2 Wochen einen Grauen aus seiner bisherigen Heimat geholt. Er lebte dort in einen Montana Travel Cage in einer...