PBFD Positiv

Diskutiere PBFD Positiv im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebe Forenmitglieder Ich habe zwei putzmuntere Graupapageien, die leider PBFD-Positiv getestet wurden. Nun bin ich daran interessiert, mit...

  1. czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Liebe Forenmitglieder

    Ich habe zwei putzmuntere Graupapageien, die leider PBFD-Positiv getestet wurden. Nun bin ich daran interessiert, mit Vogelhatern in Kontakt zu treten, die ebenfalls positive Tiere haben. Es geht um einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch, auch darum, einander Mut zu machen und Beobachtungen auszutauschen.

    Ich bin heute davon überzeugt, dass die Diagnose, so schrecklich sie ist, kein Todesurteil bedeutet, solange die Krankheit nicht ausbricht. Ich hoffe, dass meine beiden Racker noch x schöne Jahre bei bester Gesundheit vor sich haben.

    Ich freue mich auf den Erfahrungsaustausch mit Mitgliedern, die im selben Boot sitzen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Oskar

    Oskar Guest

    Hallo Christine,

    kannst du mal erkären was das für eine Krankheit ist für die, die das nicht wissen.
    Ich zähle leider auch dazu, zwar habe ich lange Vögel gezüchtet aber davon habe ich noch nichts gehört. Vieleicht liegt es ja auch an der abkürzung?

    Danke

    Viele Grüße

    von

    Rainer und Oskar :0- :0-
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Oskar,

    schau mal unter FAQ - Krankheiten, da gibts einen Artikel zu dem Thema :)
     
  5. Oskar

    Oskar Guest

    Hallo Christine,

    danke für die Anwort, ich hoffe deine beiden müssen nicht so viel leiden.

    Viele Grüße

    und eine positive Zukunft

    von

    Rainer und Oskar :0- :0-
     
  6. Caro48

    Caro48 Guest

    PBFD

    hallo, schau Dir einfach mal diese thread's an.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=25747


    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=25555


    Ich seh' es auch lockerer als Anfangs. Fakt ist, dass Coco bereits gestorben ist - aber nicht an PBFD sondern an einer Infektion. Caro, der nur minimale Spuren PBFD nach zu weisen waren ist munter und fidel.

    Ich denke, füttere ausreichend Vitamine und Mineralien, sorge für weitesgehende Stressfreiheit und Deine Lieblinge werden noch lange leben.

    Nur Mut....
     
  7. czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Caroline

    Danke für Deine Antwort und die Link-Angaben. Über die Krankheit PBFD bin ich gut informiert. Was ich nun zusätzlich suche, ist der Erfahrungsaustausch mit Vogelhaltern, die positive Vögel im Bestand haben. Es geht mir wie gesagt einfach darum, weitere Informationen, Erlebnisberichte und vielleicht manchmal auch aufmunternde Worte, austauschen zu können. Ich würde mich freuen, wenn wir uns ab und zu austauschen könnten.
     
  8. Caro48

    Caro48 Guest

    ja gerne ..

    natürlich, kein Problem...

    bisher ist "gott-sei-dank" noch kein Krankheitsanzeichen oder besser gesagt der Ausbruch zu bemerken.

    Alle sind topfit und munter.
     
  9. czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Caroline

    Das freut mich sehr für Euch.

    Meine sind auch absolut munter und fit. Ori und Hugo sind zur Zeit beide in der Mauser und bekommen neue, gesunde Federn. Halten wir die Daumen fest gedrückt und machen uns nicht verrückt.
     
  10. Inge D.

    Inge D. Guest

    PBFD

    Hallo Christine,

    Mit deinen Piepern tut mir sehr leid.

    Irgendwie sollten wir alle die Betroffen sind uns zusammen tun und gemeinsam eine Seite nutzen.
    Das würde sicher uns und allen anderen helfen.
    Mich würde schon interessieren wie sind deine Vögel an den Virus gekommen?
    Wie hast du gemerkt das da was nicht stimmt??
    Hast du noch mehr Vögel ??
    In meinem Kopf schwieren immer noch 1000 Fragen.
    Für einen Erfahrungsaustauch bin ich jeder Zeit bereit.


    Ich denk an euch ( Besitzer & Graue ) und drück ganz doll die Daumen.

    Grüße Inge
     
  11. IngeE

    IngeE Guest

    Hallo Christine, sehr wichtig ist, wie alt sind die Greys?

    Je älter, umso besser.

    Du gibst sicher extra Vitamin A , schau mal nach, was bei euch an verdauungsunterstützenden Substanzen, wie Laktobakteien etc. zu bekommen ist.

    Hast Du noch andere Papas?

    Erst mal genug für heute, drücke alle Daumen für euch,

    Inge
     
  12. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo IngeE und Inge D.,

    ich antworte mal für Christine, da sie noch im Urlaub ist.

    Christine hat "nur" die Grauen Hugo und Ori, der Graue Coco musste leider im Januar eingeschläfert werden (nicht wegen pbfd) Coco du fehlst uns .

    Hugo ist 26 Jahre alt, Ori ist 2,5 Jahre alt. Festgestellt wurde es bei einem General-Check-up beim sehr guten Papageien-Tierarzt, die Tests wurden bereits mehrfach wiederholt.

    Beide Tiere bekommen abwechslungsreiche Nahrung, möglichst viel Vitamin A, frische Luft usw., werden regelmässig vom TA betreut.

    Soviel dazu vorerst von mir, wenn Christine wieder da ist wird sie sicher gerne auf die weiteren Fragen eingehen.
     
  13. minimax

    minimax Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79100 Freiburg
    Hallo Christine,

    einer meiner Agaporniden ist auch PBFD- positiv getestet.
    Er rupft sich und hat Juckreiz. Zur Zeit wird er mit Antibiotika und Vitaminen behandelt. Sein Allgemeinbefinden ist zur Zeit sehr gut.
    Ich habe nur Sorge, wie es (auch mit den anderen 3 Vögeln) weitergeht.

    Ich würde mich über einen Autausch freuen.
     
  14. czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Marlies

    Die Diagnose pbfd-positiv löst unweigerlich Fragen über Fragen auf. Du sprichst ein Thema an, dass mir unheimlich wichtig erscheint.

    Was passiert mit den Tieren, die nicht getestet oder sogar negativ getestet wurden?

    Hier kann ich nur für mich sprechen. Ich würde alle Tiere durchchecken lassen, um Gewissheit zu bekommen, was Stand der Dinge ist. Was ich jedoch nie und nimmer machen würde, ist ein Paar auseinander zu reissen, dass positiv und negativ getestet wurde. Ein Paar ist ein Paar und gehört zusammen! Im Guten wie im Schlechten. Aber wie gesagt, dass ist meine persönliche Meinung!
    Ich würde vorsichtshalber die positiven von den negativen Tieren trennen aber mich ansonsten weiterhin genau gleich verhalten wir vor der Diagnose.

    Jede Veränderung bedeutet für die Tiere Stress und genau den müssen wir wenn immer möglich vermeiden. Auch würde ich meine Tiere nie zu "Versuchsobjekten" degradieren und dies und jenes ausprobieren und mal schauen wie sie darauf reagieren.

    Ich rate Dir ganz dringend, Dich weiterhin möglichst "normal" den Tieren gegenüber zu verhalten. Sie kriegen ja wirklich alles mit!

    Die Medikamente, die Dein Agapronide bekommt werden ihm bestimmt den Juckreiz nehmen. Solange sich ein Tier am Leben erfreut, und das zeigt es uns ganz schnell, glaube ich, dass jede nur mögliche Hilfeleistung geboten werden muss. Genau so sehen wir aber auch, wenn sich der Vogel zum sterben entschliesst und dann liegt es in unserer Verantwortung, ihm diesen Gang zu erleichtern, ihn in den letzten Minuten seines Lebens zu begleiten. Das ist für mich Tierliebe.

    Ich wünsche Euch noch ganz viele schöne gemeinsame Stunden!
     
  15. #14 Inge, 22. April 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. April 2003
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hier noch einiges dazu: Pbfd Agaporniden - Ein Auszug aus dem vorgenannten Link:

    Es ist eine traurige Tatsache, daß bis zu 90 % aller Agaporniden in ganz Europa Virusträger sind. D.h., es dürfte speziell bei dieser Vogelart so gut wie unmöglich sein, irgendwo Bestände oder Zuchtstämme zu finden, in denen PBFD nicht irgendwo vorhanden ist. Wer länger Agaporniden hält, wird immer irgendwann mit PBFD konfrontiert.

    Wir (Christine und ich) haben uns schon oft darüber Gedanken gemacht, dass wesentlich mehr Tiere positiv sind als bekannt ist. Die Tiere (wohl alle Vogelarten) sind lediglich nicht getestet, man weiss es nicht, weil nie Anlass für einen Test bestand bzw. keine Anzeichen vorhanden waren.
     
  16. IngeE

    IngeE Guest

    Hallo Inge, 90%?? Ist die Quelle ok.? Ich kann den Link leider nicht aufmachen, schade.

    Ansonsten denke ich auch, die meisten positiven Tiere sind bisher noch gar nicht entdeckt.

    Für mich ist eigentlich auch ein Rätsel, warum die australischen Psittaciden nicht reihenweise sterben?

    Wie schützen sich die grossen Vogelparks?????

    Liegt es nur am vorhandenen Platz und damit weniger Virusdruck?

    Sehr viele Keime werden gut durch Sonnenlicht ( UV ) abgetötet, zum PBFD-Virus habe ich dazu noch nirgends eine Aussage gefunden.

    Erst mal alles

    Inge
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin ihr Inges!

    Der Link funktioniert jetzt, war nur ein http:// zuviel.
     
  19. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Sorry wegen dem Link-Tippselfehler und Danke Rüdiger fürs korrigieren :)
     
Thema:

PBFD Positiv