PBFD positiv!!!

Diskutiere PBFD positiv!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Habe heute die schreckliche Gewißheit erhalten, dass unser Graupapageienweibchen Maggy PBFD positiv ist. Den Test habe ich machen...

  1. cocoline

    cocoline Guest

    Hallo!

    Habe heute die schreckliche Gewißheit erhalten, dass unser Graupapageienweibchen Maggy PBFD positiv ist.
    Den Test habe ich machen lassen, da sie plötzlich angefangen hat, sich die Federn am Rücken zu rupfen, was mittlerweile schon ziemlich schlimm aussieht.
    Coco wurde auch getestet und der ist negativ.
    Ich bin am Boden zerstört, habe mir schon alle Tränen rausgeheult.
    Alles hätte so wunderbar gepasst. Die beiden verstehen sich prächtig miteinander und jetzt sowas...
    Ich habe wahnsinnige Angst, dass sich Coco auch noch anstecken könnte.
    Bin total verzweifelt und kann noch keinen klaren Gedanken fassen.
    Was soll ich nur tun?
    Maggy einschläfern lassen, damit Coco sich nicht ansteckt?
    Sie bei uns lassen und Coco der Gefahr aussetzen, dass sie ihn anstecken könnte und wir beide Vögel verlieren?

    Sch....
    Bitte schreibt mir Eure Meinungen?

    Liebe Grüße

    Melanie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Caro48

    Caro48 Guest

    positiv ...

    ich kann Dich verstehen - hatte dasselbe Ergebnis.

    Aber bitte bleib ruhig und überstürze nichts. Meine Coco war ebenfalls positiv - starb aber letztendlich nicht daran sondern aus einem anderen Grund. Bei Caro hatte man natürlich auch Spuren dieser Krankheit gefunden. Sie ist immer noch gesund und munter.

    Dass sich Deine Kleine rupft kann auch noch andere Ursachen haben, denn letztendlich kommt es darauf an ob die Krankheit zum Ausbruch kommt oder nicht. Es gibt noch andere hier im Forum die Erfahrungen mit PBFD haben und die Dir bestimmt auch raten zunächst einmal eine zweite Diagnose ein zu holen. Wenn sich es wirklich bewahrheitet kann ich gar nicht glauben, dass Dein Zweitvogel noch nichts hat. DIe Krankheit ist hoch ansteckend.

    Die Vögel können mit PBFD noch lange leben. Ausgewogene und gute Ernährung sind hier die GRundlagen. Auch darüber ist hier bereits geschrieben worden.

    Viele "Alttiere" haben diesen Virus und leben damit - man geht davon aus, dass ihr Immunsystem sich damit arrangieren kann, wenn der Vogel ansonsten keine Probleme hat. Also gut und ausreichend mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt wird und keine seelische Leiden hat.

    Ich hab mich jetzt gar nicht weiter über Deine Vögel und Hintergründe informiert - ich wollte Dir einfach nur schnell ein bischen Trost und Hoffnung geben....
    Denk dran: nichts wird so heiss gegessen wie's gekocht wird.
     
  4. cocoline

    cocoline Guest

    Hallo Caro!

    Danke für Deine schnelle Antwort.
    Ich kann mir irgendwie auch nicht vorstellen, dass Coco negativ sein soll. Werde aber auf jeden Fall nochmal einen 2. Test machen lassen.


    Ganz kurz zu meinen Beiden:

    Coco ist jetzt 1 Jahr und 5 Monate alt.
    Maggy ist 7 Monate alt.

    Beide habe ich mit ca. 3 Monaten gekauft.

    Liebe Grüße

    Melanie
     
  5. Caro48

    Caro48 Guest

    ..

    oh das sind ja noch Baby’s...... :)

    Mach Dich zunächst mal nicht verrückt. Ich für meinen Teil könnte niemals einen meiner Tiere nur auf eine Diagnose hin einschläfern lassen. Ich würde immer abwarten bis die Krankheit zum Ausbruch kommt. Dann ist es allerdings „Vogelwürdig“ dem Kleinen die Tortour der Krankheit zu ersparen.

    Letzten Endes hat man dann doch noch ein paar schöne Jahre mit den Süßen.
     
  6. cocoline

    cocoline Guest

    ...Aber was ist, wenn Coco wirklich negativ ist.
    Wären Beide positiv, wüßte ich was zu tun ist.
    Ich würde sie hegen und pflegen bis zum Ende.

    Tausend Gedanken, die mir durch den Kopf schwirren.
    Ich hoffe, dass ich Morgen wieder besser denken kann.

    Liebe Grüße

    Melanie 0l
     
  7. czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    pbfd

    Hallo Melanie

    Ich kann gut verstehen, wie Du Dich fühlst. Auch meine Grauen wurden positiv getestet und ich war ziemlich am Ende mit meinen Nerven.

    ABER und nun kommts, bitte überstürze nichts. Das mit dem Federrupfen kann auch andere Ursachen haben. Vielleicht ist die Luft zu trocken oder die Kleine hat irgendwelche Mangelerscheinungen.

    Bei mir war es so, dass die Tiere NIE die geringsten Anzeichen gezeigt haben, die für pbfd-positive Tiere gelten. Weil wir nicht glauben konnten, dass meine Tiere wirklich krank sein sollen, haben wir Nachteste machen lassen und zwar in einem anderen Labor! Und das scheint mir ganz wichtig. Die Klinik in Leipzig hat meine beiden Grauen NEGATIV getestet und das schon drei Mal. Ich bitte Dich, mache Dich und die Tiere jetzt nicht verrückt. Es kann durchaus sein, dass sich starke Tiere von alleine erholen, sofern das Virus noch nicht ausgebrochen ist!!! Ich habe das Vertrauen in diese Untersuchungen und Testergebnis so ziemlich verloren! Weil meine Tiere aber gesund und munter sind, glaube ich nun einfach, dass sie wirklich negativ sind.

    Ich würde nun nichts unternehmen, was die Tiere stressen könnte. Denn jeglicher Stress ist gefährlich und könnte die Krankheit zum ausbrechen bringen, sofern sie wirklich krank sind. Lass die Tiere zusammen und lass Dein Baby nochmals in einem anderen Labor testen. Ich hoffe für Euch alle, dass sich das Resultat nicht bestätigen wird. Und wenn, dann lass in 90 Tagen wieder testen, so habe ich das gemacht!

    Kopf hoch!
     
  8. cocoline

    cocoline Guest

    Hallo Christine!

    Das macht mir ein wenig Hoffnung.
    Die Tests wurden über den Tierarzt mittels einer Blut- und Federprobe gemacht. Denke schon, dass die Ergebnisse ziemlich sicher sind bei einer Blutprobe.
    Aber ich werde gleich am Montag eine Federprobe wegschicken.

    Maggy hat noch keinerlei Anzeichen, außer dass sie ziemlich viel an ihren Federn rumwerkelt und sie eben abbeißt.
    Die Luftfeuchtigkeit habe ich bereits mittels eines Neblers erhöht, um diese Möglichkeit ausschließen zu können.
    Mangelernährung würde ich meines Erachtens ausschließen, aber man weiß ja nie...

    Liebe Grüße

    Melanie
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Melanie,

    ich kann verstehen, dass du zunächst erst einmal geschockt und hilflos bist.
    Aber ich sehe das wie Christine. Ich würde mich auch nicht auf einen Test berufen und mich nicht damit zufrieden geben. Habe schon mehrmals gelesen, dass man diese Tests in Abständen wiederholen soll und dass die Ergebnisse unterschiedlich ausfallen können, d.h. beim nächsten Test kann es schon negativ sein. Dafür drücke ich dir und deinen Schätzchen die Daumen!!!

    Der Umkehrschluss wäre, dass Coco eventuell auch schon betroffen sein könnte, ohne dass der Test positiv war.... Ich hoffe, du verstehst, wie ich das meine und was ich dir damit sagen will.;)
    Also bitte, ganz schnell die Gedanken über eine mögliche Trennung der beiden oder gar ein Einschläfern von Maggy vergessen!!!;)

    Du könntest dich ja genau wie Christine auch mit Leipzig in Verbindung setzen. Diese Uniklinik hat einen sehr guten Ruf.
     
  10. cocoline

    cocoline Guest

    Hallo Sybille!

    Bin schon überredet. Ich würde es auch nicht übers Herz bringen, die Beiden zu trennen.
    Ich habe natürlich auch schon darüber nachgedacht, dass Coco ebenso infiziert sein könnte.

    Welche Anschrift hat denn die Uni Klinik?

    Drückt mir ganz fest die Daumen!!!

    Liebe Grüße

    Melanie
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Hallo Melanie,

    auch ich drücke dir und Maggy ganz doll die Daumen und Krallen, dass du einfach ein falsches Testergebnis bekommen hast.
    Auch meiner Coco hat die Klinik in Leipzig schon weitergeholfen, da mehrere TÄ mit ihrem Latein am Ende waren.

    Hier die Anschrift:

    Vogelklinik/Professur für Vogelkrankheiten Universität Leipzig
    An den Tierkliniken 17
    04103 Leipzig
    Tel 0341-97 38 400
    Fax 0341-97 38 409
    eMail: vogel@rz.uni-leipzig.de
     
  12. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Melanie,

    Klinik für Kleintiere
    Poliklinik für Vögel und Reptilien
    Prof. Dr. Maria-Elisabeth Krautwald-Junghanns
    Sitz: An den Tierkliniken 17, 04103 Leipzig
    Telefon: 97 38 400 Fax: 97 38 409
    E-Mail: vogel@vetmed.uni-leipzig.de

    Hier und hier kannst du das nachlesen.

    Wird gemacht!;) *ganz dolle drück*
     
  13. cocoline

    cocoline Guest

    Danke Sven und Sybille für die Anschrift.

    Leider ist die Klinik sehr weit von mir entfernt. Zum Hinfahren kommt das sicher nicht in Frage.

    Gibts denn dort ein Labor, die die Proben auswerten?

    Liebe Grüße

    Melanie
     
  14. fisch

    fisch Guest

    Hallo Melanie,
    Selber war ich auch noch nicht da, nehme aber stark an, dass sie auch die Proben selber auswerten - vielleicht weiß Sybille genaueres;)
    Einen tel. Kontakt würde ich trotzdem erstmal einleiten - vielleicht können sie dich ja auch aus der Ferne erstmal aufmuntern:)
     
  15. #14 Doris+Galileo, 22. November 2003
    Doris+Galileo

    Doris+Galileo Guest

    Hallo Melanie!

    Von welchem Züchter hast du Maggy denn gekauft? Ist sie dort bereits auf Krankheiten getestet worden? Evtl. negative Ergebnisse?

    Liebe Grüße von Doris und Galileo! :0-

    Wir haben Galileo in gutem Glauben von unserem Züchter gekauft ohne Gesundheitscheck. Bin aber jetzt auch verunsichert und werde nächste Woche eine Routinekontrolle durchführen lassen beim TA.

    Ich drücke dir fest die Daumen, dass sich bei euch alles zum Guten wendet. :)
     
  16. cocoline

    cocoline Guest

    Hallo Doris!

    Wir haben uns bereits mit dem Züchter in Verbindung gesetzt.
    Der wollte noch Rücksprache mit seinem TA halten und dann werden wir Näheres wissen.

    Jetzt würde ich mir keinen Vogel mehr zulegen, ohne ihn vorher auf PBFD testen zu lassen. Aber später ist man immer schlauer 0l

    Danke fürs Daumen drücken.

    Liebe Grüße

    Melanie
     
  17. #16 Drakulinchen, 24. November 2003
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    :(

    Hallo Cocoline,


    diese Neuigkeit lesen zu müssen ist schrecklich - es tut mir sehr leid für Dich und die Vögel.

    Ich drück jetzt mal die Daumen, daß Dein anderes Schatzerl negativ ist.

    Grüße,

    Drakulinchen
     
  18. cocoline

    cocoline Guest

    Hallo Drakulinchen!

    Ich hoffe auch, dass es bei negativ bleibt und sie noch viele schöne Jahre zusammen verbringen können.
    Danke fürs Daumen drücken.

    Liebe Grüße

    Melanie
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. czehnder

    czehnder Ori, das Blumenmädchen

    Dabei seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    pbfd

    Hallo Melanie

    Du kannst vom TA Blut nehmen lassen und das dann nach Leipzig in die Klinik schicken lassen. Ich würde auf jeden Fall Nachtesten und dann drei Monate abwarten und wieder testen.

    Schön, dass Du Dich entschieden hast, die beiden zusammen zu lassen. Alles andere wäre meiner Meinung nach Falsch und nur unnötig Stress.

    Drücke Euch ganz feste die Daumen für den Nachtest.
     
  21. cocoline

    cocoline Guest

    Hallo Christine!

    Ich habe am Wochenende eine ganz interessante Seite im Internet gefunden und zwar unter www.birdsafe.com. unter PBFD Diagnostic Flowchart. Ist zwar eine in Englisch geschriebene Seite, aber dort steht, wenn die Federn des Vogels keine Auffälligkeiten zeigen und das Testergebnis positiv war, es durchaus sein kann, dass es nach 90 Tagen negativ ist.

    Der Grund hierfür (ich schreib das mal nieder, was bei der deutschen Übersetzung der Seite rausgekommen ist):
    "Es sollte gemerkt werden, dass die meisten Vögel, die dem PBFD-Virus ausgesetzt werden, ein vorübergehendes Vorhandensein von Viren im Blut gefolgt von einer passenden immunen Antwort entwickeln, die Resultate im Vogel dieser ist, der die Infektion löscht.

    Könnte theoretisch bei Euch der Fall gewesen sein.
    Ich bin mittlerweile soweit, dass wenn ich den Test nochmal machen lasse, das in 90 Tagen geschehen wird.

    Coco, der ja negativ getestet wurde, hat sich heute auch bereits eine Feder abgebissen. Sieht ziemlich zerrupft aus. Im Käfig habe ich auch sehr viele Federn entdeckt, vor allem kleinere.
    Gestern hat er eine Flugfeder und zwei frische rote Schwanzfedern verloren.
    Vorrangig ist für mich momentan, das Immunsystem zu stärken.
    Ich denke nicht, dass der Test falsch war und ein negativer Test schließt ja das Vorliegen des Virus auch nicht aus.

    Da sie ja beide auch noch ziemlich jung sind, ist die Gefahr natürlich doppelt so groß, wie bei Vögeln, die über 3 Jahre alt sind.
    Ich werde also abwarten und das Beste draus machen.

    Liebe Grüße

    Melanie
     
Thema:

PBFD positiv!!!

Die Seite wird geladen...

PBFD positiv!!! - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  5. Unser Zugang Pitti

    Unser Zugang Pitti: Hallo in der Runde, wir haben vor 2 Wochen einen Grauen aus seiner bisherigen Heimat geholt. Er lebte dort in einen Montana Travel Cage in einer...