PBFD Verdacht bei Welli JV?

Diskutiere PBFD Verdacht bei Welli JV? im Für Vögel mit Krankheiten wie PBFD und Polyoma Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo ich habe nun zum ersten mal Wellensittichnachwuchs, 4 Stück. Ab vorigen Mittwoch kamen sie so langsam aus dem Kasten. Alle sind sehr...

  1. Omega 13

    Omega 13 Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06333 Hettstedt, S.-Anh.
    Hallo

    ich habe nun zum ersten mal Wellensittichnachwuchs, 4 Stück. Ab vorigen Mittwoch kamen sie so langsam aus dem Kasten. Alle sind sehr fitt, das Gefieder wächst schön. Doch beim ältesten (jetzt 36 Tage alt), sind ca 3 Tage nach Verlassen des Kastens die Schwanzfedern ausgefallen und die äußersten Handschwingen standen z.T. schief. Jetzt hat er keine langen Schwanzfedern mehr, und an jedem Flügel fehlen die äußersten 2 Federn.
    Siehe Bild:

    [​IMG]

    Diese Zeichen deuten eigentlich auf PBFD, aber der Krankheitsverlauf kommt meiner Meinung nach nicht hin.

    1. Seinen Geschwistern sowie den 6 erwachsenen Wellis geht es gut, ihr Gefieder ist komplett. Unten hab ich Bilder von 2 gleichalten Geschwistern.

    2. Der Verlauf beim Jungvogel soll sehr dramatisch ablaufen, sodass sie es gar nicht bis aus dem Kasten schaffen. Sollte diese Krankeit in meinen Bestand sein, so muss sich der kleine schon im Kasten nach dem Schlupf infiziert haben. Grund: Sein Vater war sehr fürsorglich und hat von anfang an mit im Kasten beim Füttern geholfen, er hatte immer Kontakt zu allen anderen in der Voliere und müsste die Viren an sich getragen haben.

    3. Die Federn des kleinen waren erst komplett vorhanden, nicht verdreht oder so, und dann ging das los. Normalerweise passiert das doch beim Federwachstum?

    Ist PBFD jetzt wahrscheinlich oder könnte es sich um etwas anderes handeln? Wenn es schlimmer wird, oder die anderen JV auch Federn verlieren, lasse ich auf jeden Fall einen Test machen. Hier die anderen Geschwister:

    [​IMG] [​IMG]

    Ich danke für eure Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 31. Januar 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo Lisa,

    es kann sich auch um Polyoma handeln. Lies mal hier.

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Lisa,

    ich würde an Deiner Stelle auf alle Fälle einen Test machen lassen, dazu wird ja nur eine Feder benötigt, aber dann hast Du Gewissheit.
    Tests kannst Du z.B. hier oder hier machen lassen. Falls Du den Test über den TA machen lassen möchtest (weil Du Deinem Vogel selbst keine Feder ziehen kannst), dann frag dort am Besten vorm Einschicken nach den Laborkosten und bitte wenn sie zu hoch sind, darum die Feder(n) in ein günstigeres Labor schicken zu lassen.
    Teilweise sind da nämlich bei den Tests Preisunterschiede von knapp 30 Euro zu guten 80 Euro und das könnte dann schon unangenehm ins Geld gehen, bzw. das Geld was man beim günstigeren Spart, kann man, wenn es tatsächlich PBFD oder Polyoma ist, dann auch in entsprechende Vorsorgemaßnahmen (Birdlamp/HQ-Lampe, Propolis, ...) investieren. ;)
     
  5. #4 Alfred Klein, 1. Februar 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Das kann auch die Rennerkrankheit sein.
    Die äußert sich ja auch wie PBFD, tritt aber bevorzugt bei Wellis auf.
    Was das ist kannst Du auch hier nachlesen.
     
  6. Omega 13

    Omega 13 Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06333 Hettstedt, S.-Anh.
    Hallo!

    Danke für eure Antworten. Dann werd ich wohl auf jeden Fall die beiden Krankheiten testen lassen. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist sowohl bei PBFD als auch bei Polyoma das Immunsystem geschwächt?

    @saskia: Ich verwende eine Arcadia Birdlamp, meinst du sowas? Ich versuche das Beste, um für ihre Gesundheit zu sorgen - regelmäßig gibt es frisches Obst/Gemüse. Zu Propolis habe ich das gefunden: http://shop.unser-haustier.de/Vogel...VITAL-SC-2000-Propolis-fuer-Voegel--2883.html Meinst du das? Wie lange käme man damit hin?

    Ist es sehr wahrscheinlich, dass die anderen Jungvögel bald Symptome zeigen werden?
     
  7. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Lisa,

    ja, beide Krankheiten sind Viruserkrankungen, die das Immunsystem schwächen.
    Hier nochmal kurz was mit was gleichzusetzen ist:

    PBFD = Circovirus

    Franz. Mauser = Rennerkrankheit = Polyomavirus

    Bzgl. Birdlamp, ja sowas wie die Arcadia-Lampe meine ich, da sind entsprechende UV-Anteile drin, die den Vögeln gut tun.
    Wg. Propolis, ja das ist das Zeug, dass ich meinte. Ich kann Dir aber nicht sagen, wie lange die halten, da ich bisher nur Propolis in Form von Globuli aus der Apotheke habe und die auch nur selten und als Kur verabreiche.

    Und der Tipp wg. der Kosten für den Test, das hab ich nämlich selbst erlebt.
    Ich kannte die Preise von den beiden von mir genannten Instituten, die bei ca. 30 Euro lagen und ich bin dann doch etwas negativ erstaunt gewesen, als ich die Rechnung von dem Institut bekommen habe, welches im Zuge der Obduktion an unserem Asterix, den Test auf Polyoma- und Circo-Virus durchgeführt hat. Der Preis lag dann letztendlich bei ca. 80 Euro "nur" für den Kombi-Test, die Kosten für die Obduktion selbst, noch nicht mit eingerechnet.

    Wie wahrscheinlich es ist, dass die anderen Jungvögel auch Symptome haben, kann ich Dir nicht sagen.
    Ich hatte damals noch aus Unwissenheit Jungvögel zu den alten dazugesetzt (damals waren die Vögel noch nicht getestet, aber Asterix war schon im Schwarm und er wurde dann nach seinem Tod positiv auf PBFD/Circo-Virus getestet) und unsere damals noch Jungvögel sind jetzt schon lange keine Jungvögel mehr, aber noch immer so, dass sie keine Symptome zeigen. Von daher, denke ich ist es nicht zwingend, dass Deine anderen Jungvögel auch Symptome zeigen. Mittlerweile sollen gerade Wellis laut den TAs aus der Karlsruher Reptilien- & Vogel-Praxis ganz gut mit den PBFD-Viren umgehen können (selbst eine Zucht mit PBFD-Wellis schliessen diese TAs nicht aus).
     
  8. Omega 13

    Omega 13 Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06333 Hettstedt, S.-Anh.
    Hallo, danke für deine Antwort!

    Das klingt doch langsam gar nicht mehr so gefährlich, wie man nach den ersten Bildern im Internet vermuten könnte. Ich versuche diese Woche noch, die Probe abzuschicken. Wenn es ein Ergebnis gibt, lasse ich es euch wissen. Das mit dem Federzupfen müsste ich hinkriegen ;)

    Ich denke auch nicht, dass es noch die anderen Wellensittiche erwischen wird. Bei den älteren eh nicht, da sie ja schon seit längerer Zeit mit dem Virus leben müssten, ohne Symptome. Auch bei den andere Jungvögeln hätte man bestimmt schon etwas sehen müssen, wenn sie erkrankt sind.

    Der kleine "Gir" kommt ganz gut damit zurecht, durch Klettern schafft er es, immer mit ganz oben bei den anderen zu sein. Und vielleicht bessert es sich ja auch irgendwann *sich Hoffnung macht*
     
  9. Omega 13

    Omega 13 Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06333 Hettstedt, S.-Anh.
    Hallo!

    Die Proben sind unterwegs und ich habe mir jetzt "Propoli Tropen ohne Alkohol" aus der Apotheke besorgt. Es steht zwar drauf, dass es als Mundwasserzusatz gedacht ist, aber laut Verkäuferin wird es auch bei tieren angewandt. ch bin mir nur noch nicht sicher, wieviel ich verwenden soll. 1 Tropfen pro Vogel? Die Lösung ist 20%ig.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Omega 13

    Omega 13 Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06333 Hettstedt, S.-Anh.
    Hallo,

    jetzt ist das Testergebnis da, ging ja sehr schnell. Der kleine Wellensittich ist Polyoma negativ, PBFD positiv. Irgendwie wäre mir das andere lieber gewesen, aber ist jetzt auch egal. Ich versuch dem Vogel das Leben so angenehm zu machen wie möglich.

    Heute habe ich von dem 20%igen Propolis jeweils 1 Tropfen für die Trinkröhrchen von einem Kanarien-/Mövchenpärchen gegeben und 2-3 für das große Trinkröhrchen der Wellensittiche. Wenn das zu viel oder zu wenig ist, dann schreibt mir das bitte nochmal. Ich würde es für die Wellis 2 Wochen durchgängig geben, dann 2 Wochen aussetzen. Oder ist es sinnvoller, es z.B. alle 2 Tage zu verabreichen?

    LG
     
  12. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Lisa,

    ich denke, dass Du mit Deinen Propolis schon gut hinkommen kannst, denn das mit den Dosierungen ist immer so ne Sache, aber da Propolis nichts gefährliches ist und Du die Version ohne Alkohol genommen hast, sollte das schon passen.

    Wichtig bei Vögeln mit geschwächtem Immunsystem ist immer, dass man schaut, dass Sekundärerkrankungen vermieden werden. Zu den Sekundärerkrankungen zählen Schnupfen, Erkältung, Magen-Darm-Geschichten, ... eben alles was an "normalen Krankheiten" bei nem Vogel, der sowieso ein schwächeres Immunsystem hat, oben drauf kommt. Übrigens ist es da egal ob der Vogel nun Polyoma oder PBFD hat, das Immunsystem wird in beiden Fällen ähnlich geschwächt.
     
Thema:

PBFD Verdacht bei Welli JV?

Die Seite wird geladen...

PBFD Verdacht bei Welli JV? - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...