Pdd

Diskutiere Pdd im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Es gab hier eine Diskussion über die Feststellung von PDD am lebenden Tier. Da bei mir der Verdacht auf PDD vorlag kam von meinem TA die...

  1. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Es gab hier eine Diskussion über die Feststellung von PDD am lebenden Tier.

    Da bei mir der Verdacht auf PDD vorlag kam von meinem TA die Aussage,
    daß man PDD durch eine OP feststellen könne.

    Ich habe mich heute noch mal ausgiebig mit ihm darüber unterhalten, da Zweifel bestehen.
    Er nahm vor kurzem an einem Seminar auf Teneriffa teil, wo eben diese Methode erörtert wurde.

    Es verhält sich wie folgt:
    Es wird unter Vollnarkose eine Probe des Kropfes
    ( ich hatte vorher verstanden ,es handele sich um den Drüsenmagen – mein Fehler)
    entfernt und im Labor auf PDD getestet.
    Wenn PDD im fortgeschrittenen Stadium vorliegt, wird dies auch 100% festgestellt.
    Allerdings ist einzuräumen, wenn erst das Anfangsstadium erreicht ist können die Werte nicht
    eindeutig ausgewiesen werden.

    Soll heißen, es kann zu Fehldiagnosen kommen, da PDD nicht 100% nachgewiesen werden kann,
    wenn das Tier gerade erst erkrankt ist.

    Das kann dazu führen, daß ein Tier negativ getestet wird, obwohl bereits PDD vorliegt.

    Diese Methode, würde mein DOC auch erst anstreben, wenn alle medikamentösen Behandlungen,
    die auf Pilze, Viren und Bakterien angesetzt werden nicht anschlagen sollten und sich
    der Zustand des Tieres dramatisch verschlechtern sollte.

    Glücklicherweise habe ich heute die neuesten Röntgenbilder gesehen.
    Der Drüsenmagen hat sich in die normale Form zurückgebildet….also zu 99 % kein PDD!
    Wir werden die Behandlung mit Nizoral nun noch weitere 5 Wochen fortsetzen,
    da die Lunge immer noch einen Schatten aufweist.
    LC soll sie auch viel bekommen und weiter den Aufzuchtsbrei, denn der tut ihr anscheinend gut.
    Viel Obst und Gemüse, Reis, Bohnen, Mais und Gries soll ich ihr geben.

    Dann werden wir sehen, was in 5 Wochen ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Das sind doch schon mal gute Nachrichten Petra!
    Das sich der Drüsenmagen zurückgebildet hat, hört sich sehr gut an! Ich glaube auch nicht an PDD! Ich bin fest überzeugt, daß sie wieder gesund wird! Die Medikamente werden anschlagen und bei deiner Fürsorge kann sie garnicht anders, als schnell wieder gesund werden!
    Wir drücken alle Daumen und Krallen!
     
  4. #3 geiergitti, 29. Mai 2002
    geiergitti

    geiergitti Guest

    Hallo Petra,

    die Behandlung mit Nizoral schädigt auch die inneren Organe, deshalb sollte bei Behandlung mit Nizoral oder ähnlichen Pilzbekämpfenden Medikamenten immer gleichzeitig Aminyn und AD³EC verabreicht werden.

    Ich halte Dir die Daumen, dass weiterhin alles gut verläuft.
     
  5. Utena

    Utena Guest

    Hallo Piwi!
    Schön das sich bei Betty das neueste Röntgenbild so verbessert hat und ihr Drüsenmagen zur normalen Größe zurückgegangen ist.
    Ich wünsche Dir und deiner Maus noch alles gute und ein langes gesundes Papageienleben.
     
  6. #5 Rosita H., 29. Mai 2002
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Piwi
    Auch von uns hier alles gute für Betty und das sie schnell
    wieder gesund wird und mit Carlo noch viel glückliche Jahre
    erleben darf
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Petra,

    auch wir drücken deiner kleinen Bettymaus alle Daumen, Pfötchen und Krallen, damit sie wieder vollkommen in Ordnung kommt.
    Vor allem jetzt, wo sie einen so schönen Ort und einen Partner gefunden hat!


    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  9. Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    moin petra,

    gut erstmal, daß sich der verdacht auf pdd nicht zu bestätigen scheint. wenn sich die erweiterung des drüsenmagens zurückgebildet hat, würde ich von einer "normalen" drüsenmagendilataiotn ausgehen, aber nicht von pdd.

    ich hab aber wegen der op noch was zu meckern:

    daß es sich nicht um eine drüsenmagen-, sondern um eine kropfbiopsie handelt, hatte ich ja schon vermutet; mißverständnis aufgeklärt *grins*.
    ich bezweifele aber immer noch den sinn dieser maßnahme. wenn pdd im fortgeschrittenen (also im akuten) stadium vorliegt, brauche ich diese option nicht mehr, weil dann die symptome für sich eindeutig sind. zudem bezweifele ich, daß die gewebebiopsie tatsächlich 100% sicher ist, da genau die nervenenden erwischt werden müssen, die geschädigt sind, und m.w. geht das nicht immer. meint: es kann sehr gut zu falsch-negativen ergebnissen kommen.
    der dritte kritikpunkt: es gibt (seltene) erscheinungsformen von pdd, die nicht das verdauungssystem, sondern die herzmuskulatur oder das zentralnervöse system schädigen; hier nützt die kropfbiopsie überhaupt nichts.
    nochmals: wenn ich daneben liege, korrigiert mich bitte!

    ich gebe petra insofern recht, als im subklinischen (das tier hat sich gerade erst infiziert, zeigt keine symptome und ist nur virusausscheider) oder auch im chronischen stadium (ausscheider mit symptomen, aber noch keine weitergehenden schädigungen) eine harte diagnose unmöglich ist. hier nützt eine biopsie auch nichts, was wir bräuchten, wäre ein antikörpertest oder ein anderer nichtoperativer virusnachweis.

    auf deutsch heißt das nichts anderes als: pdd kann erst dann halbwegs einwandfrei festgestellt werden, wenn es schon zu spät ist. und dann dürfte das tier bereits so geschwächt sein, daß die op nur eine zusätzliche und m.e. unnütze belastung darstellt. das einzige, was dieser nachweis bringen kann, ist die erhärtung des pdd-verdachts; das nützt dem tier z.zt. aber nichts mehr, sondern ist für den halter insofern wichtig, als er keine vögel mehr zur urlaubsbetreuung geben/aufnehmen sollte, keine neuen vögel in den bestand integrieren usw.
    - petra, tut mir leid, wenn es so aussieht, als würde ich auf dir rumdreschen, du weißt, daß es nicht so gemeint ist *grins*. da wir selbst pdd im bestand haben, bin ich scharf auf alles, was neue infos bringt - und nehme infos auseinander. wer infos zu pdd hat, bitte unbedingt posten, es ist wichtig!
     
Thema:

Pdd

Die Seite wird geladen...

Pdd - Ähnliche Themen

  1. PDD letzte News

    PDD letzte News: Habe es gerade erfahren... voici die letzten news von AFA (american federation of aviculture) uber PDD... Man hat bis jetzt 9 varianten von dem...
  2. PDD Test für 30 €

    PDD Test für 30 €: Ich las das erst gestern in der AZ, dass Tauros in Bielefeld für 30 € einen Bornavirentest durchführt. Das ist natürlich sehr günstig....
  3. Partner für Maximilianpapagei mit PDD?

    Partner für Maximilianpapagei mit PDD?: Hallo, Weil mein Maximilianpapagei Lotte PDD hat muss sie getrennt von den anderen Papageien in einem Käfig leben, hat aber Sichtkontakt zu...
  4. BORNA und PDD

    BORNA und PDD: Am 19.Oktober 2013 fand im Frankfurter Zoo die 17. Tagung des "Fonds für bedrohte Papageien" statt. Prof. Dr. Michael Lierz - Uni Giessen - hat...