Pelletfutter

Diskutiere Pelletfutter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo schrulli, ich habe 2 Graue,die seit Jahren Harrissons Avifood bekommen und ich bin sehr zufrieden. Die Umstellung erfolgte ohne Probleme....

  1. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hallo schrulli,
    ich habe 2 Graue,die seit Jahren Harrissons Avifood bekommen und ich bin sehr zufrieden.
    Die Umstellung erfolgte ohne Probleme.
    Erst habe ich Umstellungsfutter genommen,jeden Tag die Körner reduziert,immer mehr Pellets und immer weniger Körner.Chicco hatte ich innerhalb eienr Woche umgestellt und als Chicca zu uns kam,brauchte ich 3 Wochen,da Sie noch sehr klein war und ich Ihr Zeit geben wollte.
    Man sollte es einfach ausprobieren,aber man muß selbst auch davon überzeugt sein.Natürliuch bekommen meine Beiden auch Obst ,gemüse,ab und zu ein paar Nüsse,u.s.w.Ich würde nie wieder auf Körnerfutter umsteigen,ich finde die Grauen sind super gesund,munter und das Gefieder einwandfrei.
    Liebe Grüße,Andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Hallo Andrea
    Mir gin es auch so und auch ich würde nie wieder Körner Füttern obwohl ich vorher überzeugter fütterer von Körnern war als ich umgestellt hatte ist mir nach der ersten Mauser sofort aufgefallen das das Gefieder viel mehr Glanz hat die Beiden sind zufrieden und wer futter immer noch als "Beschäftigung" ansieht der sollte sich mahl überlegen das man ein Kleinkind auch nicht in den Laufstall setzt und ihm ein Gläschen in die Fingerchen gibt und sagt nun Spiel mal schön daführ gibt es geeigneteres Spielzeug wobei ich nicht sagen will das man nicht über Leckerlis die Vögel beschäftigen kann in dem man ihnen was beibringt aber futter ist essen und kein Spielzeug man hat außerdem wissenschaftlich belegt das sich Vögel gleichlang mit Pellets und Körner abgeben also Beschäftigung gleich null
     
  4. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hallo Moni,
    ich kann dir nur Recht geben,aber das muß jeder selbst entscheiden,ist ja auch eien Kostenfrage.
    Ich verstehe aber nicht,das Pellets hier schlecht geredet werden,denn alle namhaften Tierärzte empfehlen diese Fütterung,weil die Vögel einfach gesünder sind.
    Meine beiden beschäftigen sich gerne mit Ihren Pellets,ich kann nicht sagen,das es schneller gefressen wir,wie Körnerfutter,außerdem ist das doch kein Argument.Meien Grauen finden das Harrisson Futter lecker,Sie sagen sogar,lecker,lecker,wenn Sie fressen oder nachgefüllt haben möchten.Jeden Tag bekommen die beiden in einen Napf Obst und gemüse,in den anderen Pellets und dann wasser oder verschiedene Sorten Tee.Ich koche auch hin und wieder frischen Ingwer und reiche ihn als Tee oder Ringelblüten.Beides stärkt das Immunsystem und schützt vor Entzündugen.
    Ich hoffe trotzdem ,das viele User hier,es sich überlegen,die fütterung umzusteleln,damit Sie die gleichen guten Erfahrungen mache,wie wir auch.
    Liebe Grüße,Andrea
     
  5. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo!

    Ich habe noch eine kleine Frage zur Futtermenge. Also, sebst wenn ich die Futtermenge bestimme (10 % v. Körpergewicht? = bei ca. 400 g.--> 40 g --> ca. 4 Esslöffel?) habe ich das Problem, daß beim Fressen die meisten Krümel runterfallen. So ein Pellet wird von allen Seiten beäugt und beim Knabbern fällt natürlich viel runter. Gebe ich dann einfach übern Daumen 1 Esslöffel / Tag mehr?

    PS: Das Piepmatzgewicht kontrolliere ich natürlich unabhängig davon
     
  6. #45 lady-li, 20. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2010
    lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Das kann Du nicht so einfach behaupten, Andrea !
    Tierärzte empfehlen es meist nur bei erweitertem Drüsenmagen (bis auf Ausnahmen).
    Wie kommt es, daß weder der Loro Parque noch andere Vogelparks noch Zoos Pellets füttern ?
    Oder kannst Du mir einen nennen ?
    Haben die inkompetente Tierärzte ? Oder weniger Ahnung von Papageienfütterung ?

    off topic : Ich erinnere an Zeiten, wo "namhafte Ärzte" uns die Butter und das Frühstücksei ausgeredet haben - wegen erhöhtem Cholesterin.
    Heute weiß man, daß Gutachten gekauft wurden. Von der Light Food Industrie !
     
  7. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi Lady-Li


    Zu Teuer! Kein Tierpark kann sich so was leisten.

    Das bedeutet nicht dass, das Futter schlecht ist.....


    Ich kenne gerade von den Extrudaten von H keine negative Auswirkungen..

    Positive dagegen schon.

    Mann soll aber auch nicht alle Extrudate/Pellets über einen Kamm scheren.

    Es gibt genauso minderwertige die man nicht verfüttern sollte...

    Genauso wie bei den Körnern...

    Lieben Gruß

    Alex
     
  8. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Hallo Schrulli
    Du fütterst Harrison?Das sind große Würfel oder?Roudybush sind kleine Würstchen da landet bei mir nix auf dem Boden da du aber das Gewicht kontrollierst merkst du bald wie viel sie brauchen
    Mein Ta und meine Freundin die auch Züchtet(sie hat super gesunde nachkommen und die Eierschalen sind stabil) Ernähren ihre Vögel alle mit Pellets und Halter deren Tiere Obst und Gemüse verweigern würden über Hochwertige Pellets und nur über solche Rede ich (nicht über den Billigen oft auch Bunten sch.... )ihre Tiere besser und ausgewogener Ernähren und es stimmt nicht das Pellets nur führ Kranke Vögel Empfohlen werden
    Die Diskussion über das führ und wieder stammt noch aus den Anfängen der Pellets da waren sie auch noch nicht so gut wie Heute die Entwicklung geht immer weiter und die Beiträge dagegen sind sehr oft Uhralt
     
  9. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi Alex,
    ich muß dir Recht geben,für die Zoovogelhaltung ist diese Fütterung zu teuer.
    Wirklich alle namhafte ,vogelkundigen Tierärzte in Deutschland empfehlen und verkaufen dieses Futter.
    Ich bin überzeugt davon und ohn diese gesunde Ernährung würde mein Chicco nicht mehr leben,falls du seine dramatische Geschichte kennst.
    Meine beiden Grauen sind super gesund und haben beide ein intaktes Immunsystem.
    Liebe,mit der Pelletfütterung hast nicht so viel Verlust wie bei Körnerfuter,dort wird ja das beste rausggesucht.Sollte bei meinen mal etwas auf dem Boden liegen und sauber sein,hebe ich es auf und gebe es wieder in den Napf.Ich schätze mal 20 pellets pro Tag,je nachdem wieviel Obst und Gemüse deien zusätzkich bekommen und auch fressen.
    Meine finden das Futter sehr lecker.Du mußt aber zuerst das Umstellungsfutter nehmen,Es ist lecker und süß,du kannst es ruhig mal probieren,es ist lebensmitteltauglich und schmeckt wirklich.
    Solltest du Fragen haben,melde dich,ich helfe gerne.
    Liebe Grüße,Andrea
    Ich bestelle es bei Ricos,die sind immer sehr nett und kompetent in der Beratung.
     
  10. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Andrea,

    Hat er auch PDD?

    Meinst Du, daß man das so vergleichen kann?
    ......
    Das mache ich auch so. Ist ja auch sonst unbezahlbar. Cookie leert den Napf manchmal mit der Hand (aus Protest?) und greift unaufhaltsam soviel sie halten kann um es dann herunterregnen zu lassen...:+schimpf

    Ja, das Umstellungsfutter frißt sie inzwischen ganz gern. Er haut es mit regelrechter Begeisterung weg. Das "Normale" (für Graue ja das Zuchtfutter) mögen sie beide nicht so gern. Er rümpft die Nase und der Schnabel bleibt konsequent zu. Sie frißt es mehr schlecht als recht, wohl weil's Hunger reintreibt (er bekommt ja noch Körner, sie nicht). Aber es ist jeden Tag eine neue Herausforderung. Die Umstellungspellets wären nicht das Problem, aber das andere....... :~

    Mir persönlich schmeckt auch das "Normale", gerade weil es nicht so süß ist :D
     
  11. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ist mir aber zu teuer ... ;)
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo ist H Hagen?
    Der produziert doch in Nordamerika? oder hat er auch eine produktion in Europa?

    Hagen hat seinen ganzen grossen schwarm von papageien nur auf seinen pellets. Die geben keine fruchte oder korner. Nach seinen experimenten konnen papageien nur von pellets viele jahre leben und zuchten.

    Um es extrem zu sagen konnte ein papagei nur auf pellets sehr lange leben; man kann nicht das gleiche von kornern sagen.

    Naturlich will kein papageien liebhaber seine vogel nur mit pellets oder nur mit korner futtern. Es ware wirklich nicht sehr sensibel

    Was nur pellets fur zuchten, partner futtern, kuken futtern im nest betrifft, habe ich eine ander meinung als H....aber auch uber handgefutterte kuken nur auf pellets futterfest zu machen.
    Da bin ich total gegen "nur pellets" und habe klare argumente uber das thema.

    bonne soirée
     
  13. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hallo Schrulli,
    ich habe nicht ganz verstanden,was ist dir zu teuer?
    Du solltest vielleicht Umstellungs -und Zuchtfutter gleichzeitig geben.Man sieht auch den Unterschied,und dann abwarten,das Sie alles fressen.
    Vielleicht gewöhnen die beiden sich daran und nehmen das Zuchfutter bald auch gerne.
    Ich hatte keine Probleme bei der Umstellung,habe mich aber auch durchgesetzt.Klappte bei meinen wirklich gut.
    Chicco wurde letztes Jahr Ende September sehr krank,er mußte stationär behandelt werden.Man wußte einfach nicht,was er hatte.Der TA vermutete PDD.Dann wurde kurze Zeit später bei beiden ein PDD Test gemacht,Chicco negativ und Chicca positiv.Es liegt aber nahe,das Chicca sich von Chicco angesteckt hat.Leider war der Virus zu dem Zeitpunkt bei Chicco nicht nachzuweisen und wir bleiben im Ungewissen.
    Chicco hat aber nicht den erweiterten Drüsenmagen,sondern nur die Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem.Ich werde den Test auch nicht wiederholen,da er unmengen an Geld kostet und sowieso nicht 100%ige Sicherheit gibt und sollte der Virus wirklich bei einem von beiden ausbrechen ,kann amn nur symptomatisch behandeln und nicht wirklich heilen.
    Liebe Grüße,Andrea
     
  14. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich hatte doch extra meinen Text zitiert.... und einen zwinkernden Smiley eingefügt....



    Übersetzung: Mir schmecken die Pellets auch. Sie sind mir aber für mich als Lebensmittel zu teuer. :zwinker:

    Jetzt klarer? :)
     
  15. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ja, leider. Das ist ja das Schreckliche.

    Meine beiden mögen - wie gesagt - eigentlich nur das Umstellungsfutter. Ich gebe Merlin z. Zt. immer ein paar "normale" Pellets (aber wenig) + Körner und 1 oder 2 Leckerli-Pellets. Aber da bin ich ja auch noch nicht wirklich ersthaft bei der Sache. Cookie bekommt - allein schon wegen dem erweiterten Drüsenmagen - nur noch Pellets (hauptsächlich die "normalen", wenig Umstellungspellets). Da bin ich natürlich sehr konsequent. Wenn sie mäkelt gibt's halt zwischendurch mal Pelletbrei.
     
  16. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hallo Schrulli,
    jetzt habe ich dich verstanden,bin manchmal etwas schwer von Kappee.O.K?
    War gestern wahrscheinlich noch zu früh für mich.
    Ich denke du solltest Konsquenter sein und für beide nur Peellets anbieten.Ich kenne mittlerweile soviele Halter,die die Ernährung umgstellt haben,ohne Probleme,doch ich weiß auch,wenn die kleinen Äugelchen einen ansehen,dann könnte man wieder schwach werden.
    Sobald du es einmal durchsetzt ist es gut.
    Leider sind die Pellets sehr teuer,ich hab mir auch schon gewünscht,das es ruhig billiger sein könnte,aber was solls,ich bin froh ,das es meinen beiden momentan sehr gut geht und so soll es auch bleiben.Pelletbrei ist auch eine gesunde Alternative.Als Chicco krank war,habe ich die Pellets unter Karottensaft gemischt,klappt auch ganz gut.
    Liebe Grüße,Andrea
     
  17. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Hallo Andrea,

    kein Problem! :) Wir haben doch alle mal 'ne lange Leitung! Alles gut, ich kann mich ja erklären, wenn's nicht ganz angekommen ist. Manchmal drücke ich mich auch etwas komisch aus.

    Mein Fernziel ist natürlich, beide Geier umzustellen. Da Cookie aber vorrangig umgestellt werden muß, bin ich bei Merlin noch etwas zögernd. Auch um auch die noch vorhandenen Körner aufzubrauchen.

    Erst dachte ich, bei dem verfressenen Kerlchen wird es einfacher (weil er auch so süchtig nach den Umstellungspellets ist), aber die "normalen" findet er so unglaublich eklig.... Das wird hart. Aber mein 2. Vorname ist Konsequenz! :D
     
  18. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi schrulli,

    ich drücke dir die Daumen,das es doch noch gut klappt.
    Die Umstellungspellets sind sehr nahrhaft,also auch in Ordnung,wenn du Sie eine Zeit lang gibst.
    Ich wünschte mein zweiter Vorname wäre auch Konsquenz,aber leider heißt er "schlechtes Gewissen".So hat jeder seinen zweiten Vornamen,womit er klar kommen muß.
    Ich habe ständig ein schlechtes gewissen,wenn ich den Grauen was geben muß,was Sie nicht wollen.Momentan macht Chicco eien Lamisilkur,er findet es mittlerweile schrecklich,aber so 2-3 mal im Jahr muß ich das machen,obwohl es mir schwerfällt.
    Ich habe noch einen sehr guten Tip für dich,Regulat pro vet Dr.Nierdermeyer sind Enzyme von Obst und Gemüse,sehr wertvoll für unsere Grauen.meinen beiden tut es sehr gut.Ich geben jeden Tag ein paar tropfen in den Gemüsebrei,den Sie morgens bekommen.
    Es gibt gute Erfolge und stärkt das Immunsystem ungemein.Das Regulat ist auch nicht teuer und du kannst es 8 Wochen verwenden,allerdings im Kühlschrank lagern.
    Liebe Grüße,Andrea
    Schreib doch aml was über deien Grauen,würde mich echt interessieren!!!
     
  19. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    ich habe noch etwas vergessen.Du hattest eien frage zur Lagerung.
    Natürlich kannst du die Pellets einfrieren,ist sogar besser für den Sommer,dann bleiben Sie wenigstens wirklich frisch.
    ich friere immer die ganze Tüte ein und hole dann morgens die Menge ,die ich brauche ,raus und taue Sie auf.Ca,15 Minuten sind die teile dann verfütterbar.
    Liebe Grüße,Andrea
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Oh, den habe ich irgendwie verdrängt. Das ist mein dritter..... Wobei ich nicht über die Reihenfolge nachdenken darf, sonst werde ich mir unsicher, welcher der 2, und wer der 3. ist... :?
     
  22. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Ihr lieben
    Ich erinner euch nochmals an die alternative Roudybush die genauso hochwertig sind laut einer Ernährungswissenschaftlerin Fr.Dr. Wo.. sogar besser als die Teuren von Ha... sind nur etwas schwerer zu beschaffen aber wo ein Wille da ein Weg
    Ich habe anfangs auch Harrison gefüttert und jetzt seit 3Jahren Roudybush von meinem Ta früher selbst verwendet
    Hab ich alles schon ausführlich erzählt
     
Thema: Pelletfutter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageienfutter pellets

    ,
  2. pellets papageienfutter

    ,
  3. pelletfutter papageien

    ,
  4. papageienfutter pellets nutribird p15 o,
  5. pelletfutter einfrieren,
  6. pelletfutter für papageien,
  7. harrison oder nutribird ,
  8. papagei powertreads,
  9. pellet futter papagei,
  10. was sind pellets für papageien,
  11. papageienfutter pellets erfahrungen,
  12. meine papageo frisst keine nutribird,
  13. papageienfutter pellets dr. Harrison erfahrungen,
  14. pellets papgeienfutter,
  15. papageienfutter pellets welches ist gut
Die Seite wird geladen...

Pelletfutter - Ähnliche Themen

  1. Pelletfutter

    Pelletfutter: Ich wollte mal wissen ob jemand von euch Pellets verfüttert? - welche Pellets, Firma/Sorte? - mischt ihr sie unters Körnerfutter (wieviel...
  2. Umstellung auf Pelletfutter

    Umstellung auf Pelletfutter: Hallo zusammen, ich wollte mal fragen, ob Ihr ein paar Tipps habt, wie man seine Geier am besten dazu bringen könnte, Pelletfutter zu...