Pellets oder Körner?

Diskutiere Pellets oder Körner? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi Frank... Die Studien stützen sich bei Ihrer Untersuchung fast ausschließlich auf Extrudaten. Mir ist eine Studie bekannt, wonach Pellets...

  1. #21 hansklein, 25. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Hi Frank...

    Die Studien stützen sich bei Ihrer Untersuchung fast ausschließlich auf Extrudaten. Mir ist eine Studie bekannt, wonach Pellets (Presslinge) zur Heilung und Gesunderhaltung eingesetzt wurden.

    Das trifft auf Extrudate zu, nicht auf Pellets... Sorry!!!Entspelz mal ein Pellet... (Pressling)... *lach :dance:


    Da wird wohl vergessen, dass den Papageien auch Muschelschalen und Grit angeboten werden muss, damit die Verdauungsorgane (Stichwort Muskelmagen) was zu verabeiten haben. Ernährung durch Körner, stand irgendwo vorher im Thread, bringt den Muskelmagen auch nicht auf Touren... Entpelzte Körner sind weich... Und "bessere" Pellets enthalten grobe Bestandteile, damit der Muskelmagen was zu tun hat.


    Mit der Reizarmut geb ich Recht! Kein Geier kann langfristig alleine von Pellets ernährt werden, kein Geier kann langfristig alleine von Saaten ernährt werden. Als Zusatzfutter, auch um eine Papageidiät zu unterstützen, eignen sich Pellets sehr wohl, wobei überwiegend Obst und Gemüse, evtl. Keimfutter, Grünes etc. angeboten werden sollte, um Langeweile auszuschließen und Vielfältigkeit zu geben. So Ernähren wie in der Natur, werden wir sie nie können, alleine schon deshalb, weil wir viele Sachen die sie in ihren Heimatländern essen, hier nicht bekommen können und auch nicht bekannt sind... Da kann man nur das beste draus machen und vielseitig ernähren! Soll für uns Menschen im übrigen auch gut sein ;)

    Bei der Wahlmöglichkeit geb ich nicht recht... Weil Bekannte als Wahlmöglichkeit Fritten und Plätzchen usw... als gut ansahen, bis dass der TA schimpfen musste und Diät her musste... Diät aus Pellets,Grit, Gemüse und Obst und hat geholfen... In der Zeit des Abspeckens gabs kaum ein Korn. Dafür können die Geier wieda fliegen, statt Bewegungsunfähig weil zu dick...

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. oratrix

    oratrix Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo frank

    danke das du dir die mühe gemacht hast :zustimm:

    ich füttere seít mehreren jahren pellets(harrison)
    mit mindestens 6 sorten obst und/oder gemüse (papaja, mango, karambola, kiwi, weintraube, litschi, melone, birne,ananas,kaktusfeige, paprika, mais, gurke, möhren, gemüseerbsen, zuccini, tomate, rote beete, süßkartoffel) um nur einige zu nennen.

    dank deiner litanei weiss ich seit heute, das ich tierschutzwiedrig handel :+klugsche

    mir persönlich ist es egal wie und womit andere ihre tiere füttern. :o

    aber bevor ich "meinen süßen" die aspergillose, leber und nierenschäden frei haus in den futternapf liefere.....neeee dann will ich doch lieber tierschutzwiedrig sein :prima:

    liebe grüße
    oratrix s-nacht
     
  4. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo ORATRIX du sprichst mir aus der Seele. Ich möcht meine Tiere auch nicht jeden Tag mit dem gedanken füttern, daß ich mit den " KÖRNCHEN " mal wieder ein kleines stück zu krankheiten beitrage. Ich füttere übrigens fast genau so wie du. Also nicht nur ein oder zwei Sorten sonndern eine goße und reichhaltige Auswahl an Obst und Gemüse. Wie erwähnt sind meine alle beim jährichem CHECK UP in Ordnung.Gruss MELODIE :zustimm:
     
  5. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Frank wenn man wie du die weichen und billigen Wagnerpellets füttert magst evtl. Recht haben.Ich gebe dir aber mal den Tip, opfere mal 9.90 euro für einen kleinen Beutel harrison Futter und beiß selbst mal in ein bröckchen rein. Damit hast du auch gleichzeitig alles wissenswerte über inhaltsstoffe u.s.w. auf der Rückseite bei der Hand befor du jetzt noch irgend ein unsinn weiter schreibst. MAHLZEIT MELODIE :+klugsche
     
  6. #25 Alfred Klein, 26. Mai 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Melodie

    Ich finde es nicht so toll zu behaupten daß jemand Unsinn schreibt!
    Über Pelletfütterung gehen die Meinungen halt auseinander, deshalb muß man aber keinen beschimpfen.
    Immerhin ist nachgewiesen daß die bei Pellets zum Einsatz kommenden synthetischen Vitamine bei weitem nicht so effektiv sind wie natürliche Vitamine.
    Ich selber habe bei Pellets keine Probleme, hatte mal eine Packung Harrisons gekauft. Meine Geier haben die abgelehnt und damit ist die Sache gegessen.
    Auch möchte ich meine Vögel nicht übertölpeln indem ich ihnen die "Eingewöhnungspellets" von Harrisons gebe. Diese sind mit Zucker versetzt damit die Tiere sie auch nehmen. Erinnert mich an Hundefutter mit Lockstoffen.
    Wenn man so was nötig hat um den Tier die Nahrung beizubringen stimmt nach meiner Meinung was nicht.
    Daß Pellets nicht unbedingt förderlich für den Muskelmagen sind dürfte ja klar sein.
    Leg doch mal so ein Bröckchen eine Weile in Wasser. Dann siehst Du welche Pampe daraus wird.
     
  7. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Weiche mal einen Eßlöffel Körner in einem klaren Glas mit Wasser ein, was meinst Du was da für ein Dreck drin rum schwimmt. Mit sicherheit auch nicht optimal, oder?
     
  8. #27 hansklein, 26. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Hallo Melody, welche Körner fütterst du denn??

    Meine weichen ihre Körner regelmäßig im Trinkwasser auf... Kann da keinen Dreck feststellen...

    Viele Grüße

    Hans
     
  9. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wie schon erwähnt, keine Körner. Habe aber den Test mit dem Wasser bei Körnern von: WITTE MOHLEN, VERSELE LAGE und RICOS gemacht.( alles premiun futter ) Ergebnisse waren alle fast identisch.
     
  10. cocolee

    cocolee Guest

    Hallo,
    ich wollte mit diesem (offensichtlichen Reizthema) keinen Krieg auslösen,sondern nur mal erfahren,wie z.B. Euer Vogel auf die Umstellung reagiert hat...
    Ich gehe mal davon aus,daß beides Vor-sowie Nachteile hat.
    Liebe Grüße :0-
    Cocolee
     
  11. #30 Thomas B., 27. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Das werden wir mangels Umstellung nie erfahren. Ich habe ihnen mal spaßeshalber das Zeug angeboten (sogar was vorgeknabbert, was sonst immer "nützt"), aber ihre Instinkte funktionieren prima: Sie haben es keines Blickes geschweige denn Schnabels gewürdigt. So ist es gelandet, wohin es gehört, auf dem Kompost. Ist ja schießlich hochwertiger, zu 100% kompostierbarer Biomüll mit vielen Nährstoffen, muß gute Komposterde geben.
    LG
    Thomas
     
  12. #31 hansklein, 28. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Umstellung - hättest Frage vielleicht anders formulieren sollen?!?

    Hallo cocolee,

    bei der Umstellung gibt's ja auch verschiede Arten.. Die Brutale... Entweder ihr eßt das oda Pech gehabt... Die "normale" man reduziert jeden Tag etwas das Körnerfutter, Anteil Obs-Gemüse bleibt gleich und erhöht die Anzahl der Pellets... So hab ich es gemacht, 2 Bekannte von mir und meine Mutter, als sie noch konnte.

    Zur Erfahrung:

    Zuerst wurden in der Umstellungsphase gierig die Saaten gesucht und gefressen... Dann nix... Aber irgendwann (Rationen der Saaten werden kleiner...) werden auch die Pellets gefressen. Wenn sie dran gewöhnt sind, essen sie beides. Nur sind Pellets eben erstmal etwas unbekanntes, was man besser nicht beachtet...

    Erfolge: Meine Geier wurden etwas schlanker und Bevorzugen, jenachdem wie ihnen der Sinn steht auch mal Pellets! Bei den Bekannten wurde eine Beginnende Verfettung gestoppt bei 2 Amas. (Mann schuld, Imma Pommes und Keks un so a scheiß gegeben, weil... die lieben das doch...), Bei dem Papa meiner Mam... Vogel war wohl länger etwas fettig ernährt worden und wollte nicht mehr fliegen. Nach 4 Wochen Pelletsdiät (+ vorhergehende Gewöhnung an das verpönte Zeug...) war er um einiges fitter und fliegt wieda.... Bisher ist bei uns im Umfeld noch nein negativer Erfolg aufgetaucht... Dabei wird auch darauf geachtet, dass ständig Grit und Muschelschalen zur Verfügung stehen, sowie Obst und Gemüse, Körner gibts auch, aber in Maaßen und wenig Sonnis...

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  13. #32 tamborie, 28. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Mai 2005
    tamborie

    tamborie Guest

    Auch wenn dies einige hier etwas anders sehen endlich mal ein wirklich gelungener Beitrag zur Pelletfütterung.
    Ich persönlich empfinde es als äußerst bedenklich wie Menschen sich immer weiter von der Natur entfernen und ein Futter favorisieren, welches im Grunde aus der Mastfütterung übernommen wurde.
    Denn etwas anderes ist es nicht.
    Die nachfolgende Satire behandelt die bewusst gestreuten Fehlinformationen der Industrie und zeigt uns in witziger Weise eigentlich sehr deutlich wie wir im Grunde regelrecht verarscht werden und dies alles so einfach hinnehmen.
    Die Satire behandelt zwar Hunde ist aber überaus passend zu diesem Thema.
    Wer da keine Paralellen zu diesem Thema sieht dem kann man einfach nicht helfen, der möchte eigentlich weiter verkohlt werden.

    Tam

    Hier der LINK: Die Gefahren der natürlichen Ernährung!!

    Zitat aus dem Link:
    Lassen sie die Finger vom Kochtopf! Kein Mensch hat es heute mehr nötig seinen Körper krank zu essen. Lassen Sie sich nicht von einer Minderheit verwirren, die Ihnen vorgaukelt, dass ein selbstzubereiteter Gemüseeintopf oder eine Gulaschsuppe gesünder sei als ein ausgewogenes, neuzeitliches, vitamin -und vitalstoffreiches Fertiggericht. Das ist blanker Unsinn und entbehrt jeglicher wissenschaftlicher Vernunft.
    Ernähren Sie sich gesund! Vertrauen Sie auf Fertignahrung wo und wann Sie nur können.
    Ihr Körper wird es Ihnen danken. Zitat Ende! :k :k :k

    Dies könnte man so umfunktionieren:
    Lassen sie die Finger weg von einer unausgewogenen Ernährung ihrer Papageien mit allerlei Unsinn wie Obst, Gemüse, Körner etc etc.
    Kein Mensch brauch seine Papageien mehr wie in der Steinzeit zu ernähren, denn jetzt gibt es XY, das Premium Fertigfutter ihres Vertrauens.
    Vertrauen sie einem ausgewogenen, neuzeitlichem, vitamin -und vitalstoffreichem Fertiggericht für ihre gefiederten Lieblinge, sie werden es Ihnen danken!
     
  14. #33 Thomas B., 28. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Tam,
    der Link ist klasse!
    LG
    Thomas
     
  15. #34 hansklein, 28. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Soll das real sein??? So siehts aus:

    Geniessen Sie unser heute besonders mit Pestizden belastetes, vitaminarmes Obst und Gemüse, das im Laufe der Zeit über 50% an Vitaminen verloren hat! Essen Sie einfach die doppelte Menge unserer Genmanipuliten Produkte...

    Geniessen sie es, in den leckeren Apfel zu beißen, der vom sauren Regen versetzt wurde und weniger Vitamine enthält als früher und wundern sie sich nicht, wenn Sie nicht so alt werden wie unsere Vorfahren, die auf natürliche Art viel zu wenig Gesundes produziert haben...

    LG. Hans
     
  16. tamborie

    tamborie Guest

    Gut gebrühlt, aber mal im Ernst Hans, so ganz glaubst DU doch nicht selber dran oder???

    Tam
     
  17. #36 hansklein, 28. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Gibt Studien...

    Hi Tam,

    da gibt's Studien drüber... Vitamingehalt hat sich halbiert in den letzten Jahrzenten, viele Nahrungmittel sind mit Pestiziden, Pilzen und aderem leckeren Kram verseucht (Danke EU...) und genmanipuliertes gibt's auch nicht erst seit gestern. Lt. einer Studie ist Gefrorene Ware mittlerweile oft besser und Vitaminreiches als frisches... Hab sie leider jetzt nicht zur Hand. Das ist eben die moderne Zeit! Hohe Produktion, geringere Qualtät zugunsten der Produktion...

    LG

    Hans
     
  18. #37 Thomas B., 28. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Hans und Tam,
    Ihr habt in gewisser Weise beide recht - und unrecht.
    Daß der Vitamingehalt mancher Obst- und Gemüsesorten herunter- und dafür der Pestizid- und übrige Schadstoffgehalt (z.B. Nitrate) heraufgegangen ist, ist eine Tatsache und läßt sich nicht bestreiten. Das liegt an den immer industrielleren Methoden in der landwirtschaftlichen Massenproduktion. Auch die Gentechnik ist kein Hirngespinst. Die Kritik betrifft auch das Fleisch, das hormon- und antibiotikabelastet ist, sofern es aus der überdies tierquälerischen industriellen Massentierhaltung stammt - und wasserhaltiger und von faderem Geschmack.
    Das ist aber noch lange kein Argument für noch verquasteren Industriefertigfraß, der noch zu alledem mit künstlichen Aromastoffen, Konservierungsstoffen und was weiß ich noch was alles für Chemie versetzt ist, im Gegenteil.
    Möglichst naturbelassene Lebensmittel, und diese möglichst aus ökologischem Anbau und tierschutzgerechter Produktion von anerkannten Verbänden(Demeter, Gaia, Bioland, Naturland, Neuland u.a.), ist die Devise. Für uns wie für unsere Geier.
    Literaturhinweise zum Fertigfraß:
    "Die Suppe lügt", "Aus Teufels Topf" und "Die Ernährungslüge" von Hans-Ulrich Grimm.
    LG
    Thomas
     
  19. #38 hansklein, 28. Mai 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    War das das Ursprungsthema???

    Hallo,

    ich glaube der Thread kommt etwas weit vom Thema ab... Vielleicht einen eigenen für Thema Umwelt aufmachen und wieder auf das Ursprungsthema besinnen???

    Im übrigen geb ich dir recht Thomas, möglichst viel aus ökologischem Anbau, soweit es bezahlbar ist und viel Obst und Gemüse. Trotzdem seh ich keinen Grund, Presslinge, die zum Hauptbestandteil solche Sachen wie Nüsse, Saaten, Mais etc enthalten und keine Chemie (Bis auf die Vitamine) und bei verschiedenen Herstellern aus Ökologischem Anbau kommen und auf Pestizide, Pilze etc. untersucht werden, nicht als Nahrungsergängung zu nutzen.

    LG

    Hans
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tamborie

    tamborie Guest

    Genau so sehe ich es.
    Denn wenn doch im frischen Gemüse was ja auch belastet ist usw. soviele Schadstoffe drin sind, was glaubst Du Hans aus welchen Quellen beschafft die Fertigfutterindustrie ihre Rohstoffe? Wurde die Rohstoffe unter ne Glaskuppel gezüchtet, frei jeder Belastung ? Oder doch eher eine Doppelbelastung?
    Glaubst Du wirklich da kommt nur beste Rohstoffe in die Verarbeitung???

    UND gerade wenn es unkenntlich gemacht wurde, lässt es doch noch viel mehr Spielraum für Manipulation.
    Aber nein da vertraut man dann den Angaben des Herstellers?
    Passt doch irgendwie nicht ganz so zusammen oder?

    Naja als Ausgleich sind ja viele künstliche Vitamine zugesetzt.

    Zudem glaube ich, wir sind ziemlich dicht am Thema, für mich ist Pelletsfütterung kein artgerechtes Futter, in keinster Weise.
    War aber Fertigfutter noch nie!

    Tam
     
  22. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Hans da bin ich ganz deiner Meinung. Was nützt mir Obst und Gemüse aus biologischem Anbau wenn der Bauer neben an seine Felder mit Pesdizide benebelt ??!!
     
Thema:

Pellets oder Körner?

Die Seite wird geladen...

Pellets oder Körner? - Ähnliche Themen

  1. Pellets

    Pellets: Mir wird ganz schlecht, wenn ich auf dem frazenbuch, das ich manchmal besuche, lese was sich da alles so rumtriebt im Futter. Neulich hatte ich...
  2. Sind Pellets besser als normales Papageien Futtter

    Sind Pellets besser als normales Papageien Futtter: Leider hat mein Grauer seid längerem ein schlechtes gefieder und viele rote Federn.Ich habe beim Tierarzt ein Blutbild machen lassen.Bis auf die...
  3. noch mal pellets versus korner

    noch mal pellets versus korner: hallo, bin auf diese seit gestolpert... finde sie ist sehr gut bearbeitet...vergleich, vorteil, nachteil, analyse, usw usw schaut mal...
  4. Pellets/Extrudate ohne aufgesprühte Vitamine

    Pellets/Extrudate ohne aufgesprühte Vitamine: Hallo, ich habe mal wieder eine Frage zur Ernährung. Ich wüsste gerne bei welchen Pellets / Extrudaten die Vitamine nicht aufgesprüht sind,...
  5. Umstellung auf Pellets funktioniert nicht bei meinem Rotbugara

    Umstellung auf Pellets funktioniert nicht bei meinem Rotbugara: Hallo ich versuche seit Wochen die Umstellung auf Pellets: HARRISON / Roudybush / Kaytee / Nutribird Zuerst gebe ich 50/50 Pellets...