Pellets

Diskutiere Pellets im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich persönlich bin auch nicht für Pelletfütterung, gerade das selektieren der Körner ist eine wichtige Beschäftigung für die...

  1. Speedy01

    Speedy01 Papasüchtig

    Dabei seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Hallo zusammen,

    ich persönlich bin auch nicht für Pelletfütterung, gerade das selektieren der Körner ist eine wichtige Beschäftigung für die Geier, möchte aber niemandem sagen das Pellets oder Extrudate auf gar keinen Fall gut für Papageien sind.

    Was ich nur unbedingt anmerken möchte :

    Wenn man sich für Pellets entscheidet, dann solte man zumindest darauf achten das es keine dieser künstl. Aroma - und Farbstoffbomben sind! (Hersteller brauche ich nicht zu nennen, es haben ja alle Augen im Kopf ;) ) Man kann davon ausgehen - umso bunter, desto künstlicher...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Speedy01

    Speedy01 Papasüchtig

    Dabei seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
  4. #63 claudia1000, 13. Oktober 2002
    claudia1000

    claudia1000 Guest

    Hallo alle zusammen

    Ich gehöre zwar nicht direkt zu euch würde mich aber an eurer Unterhalung beteiligen.
    Ich füttere seid 4 Mo Kaytee wiel ich auch einen Jungvogel dazubekomen habe der damit gefüttert wurde. Der ältere Vogel hat das Futter schnell und gut angenommen, alle beide bekommen Gritt am Stein wie auch lose, was auch gerne noch dazu gefessen wird. Sie beommen Hirse und auch mal hin und wieder Knabberstagen. Seid dem ich meinen Altvogel umgestellt habe fängt der sogar an zu fliegen und er hat auch etwas abgenommen was ihn nicht geschadet hat da er sowieso etwas zu schwer war, weil er sich nur die Fetten Körner gegönnt hat. Zu dem was die Papageinen lieber fressen ob Körner oder Pellts möchte ich euch mal sagen. Stellt euren Geiern mal Körner, Pellets oder normales Mittagessen hin und ratet mal dann was sie wohl lieber Fressen würden? Also der Papagei kann nicht alleine entscheiden was für ihn Gesund ist das wir müssen tun, und ich denke jeder macht das mit seinem besten wissen und Verstand. ;)
     
  5. Eru Ascar

    Eru Ascar Guest

    Widerspruch...:)

    Hallo Joe,
    ich muss Dir ein wenig widersprechen: Vitamine sind nicht generell so Hitzempfindlich wie Du schreibst: Viele Vitamine (so z.B. Vitamin C) sind Hitzestabil bis 180°C. Es kommt immer darauf an, wie lange erhitzet wird und wie hoch. Sonst wäre ja das ach so gesunde dünsten von Gemüse und der Hinweis von Ernährungswissenschaftlern, das Kochwasser von Gemüse nicht wegzugießen sondern wegen der ausgespülten Vitamine mit zu essen auch haltlos! UND denke an heiße Zitrone gegen Erkältung!

    Das Thema der Entwässerung sehe ich nicht kritisch. Die pellets werden von meiner Kleinen zerkispelt und so aufgenommen, quasi als Staub. Der Drüsenmagen muss auch die Körner und andere Bestandteile der (trockenen) Nahrung anfeuchten!

    Ich halte Pellets für eine hygienische weil Pilzarme Nahrung die aber den Besitzer keinesfalls von der verantwortung freispricht, abwechslungsreich und viel Obst und Gemüse zu füttern.

    Trocken und Dunkel gelagert (in einer verschließbaren Dose) verhalten sich Pellets (die es ja nicht nur für papageien gibt) ziemlich Tolerant gegen die vorhandene "normale" Luftfeuchtigkeit. Und auch in Wasser gelegt quellen sie kaum auf und halten Ihr Volumen in gutem Maße. Eine durch aufquellen hervorgerufene Schädigung des Magens kann man IMHO ausschließen.
     
  6. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,
    bitte lacht mich jetzt nicht aus....

    ich hab jetzt einfach mal im duden nachgeschaut um zu erfahren,was pellet heißt...also:
    pellet,das;-s,-s meist plur.(engl.) kügelchen,kleiner zylinder o.ä., bes. ausgepreßtem tierfutter.(peleletieren).

    für was soll das gut sein???...wir können doch alles in naturell kaufen..ich versteh´das nicht,sorry!"
    liebe grüße rena
     
  7. zora-cora

    zora-cora Guest

    also...

    wenn meine vögel auch nach langem versuchen sich aus dem obst/gemüse-napf immer nur den apfel oder die trauben raussuchen würden, dann wäre ich froh, wenn sie pellets fressen würden, damit ich einer ausgewogenen ernährung sicher sein könnte.

    ansonsten ist es z.B. auch während des urlaubs (wenn "nur" vogel-betreuung durch fremde vorhanden ist) gut geeignet, damit man sich sicher sein kann, dass den vögeln keine falschen nahrungsmitteln gegeben werden... etc.

    bei mir kommt es nur als "zusatz-futter" in den napf. (neben körnern und frischfutter).

    also meiner meinung nach hat es also durchaus vorteile, dass sowas auf dem markt ist.
     
  8. Rena1

    Rena1 Guest

    hi,cora
    das leuchtet mir ein...aber was macht man wenn die pellets nicht angerührt werden und nur bestimmte obst und gemüsesorten gefressen werden????
    würde das nicht ausreichen???
    und selbst bei urlaubsvertetung/pflege macht man doch sicherlich eine liste was die geierlein tägl.bekommen.
    ich weiß nicht,so gänzlich in fremde hände würde ich meine geierlein nicht geben.sorry!"
    liebe grüße rena :0-
     
  9. Eru Ascar

    Eru Ascar Guest

    Hallo Rena! Hallo Zora Cora!

    Pellets verringern nachweislich das Risiko, Pilzsporen durch das Futter in den Organismus einzuschleussen, die dann Atemwegserkrankungen zur Folge haben können. Pellets sind sterilisiert, Sonnenblumenkerne und andere Körner haben aber meist Sporen ansich, gerade wenn sie läger und nicht optimal gelagert werden.

    Das gewöhnen an die Pellets ist ein langer Vorgang. Meine Kleine hat die pellets am Anfang entweder ignoriert oder aus dem Napf geschmissen. nach und nach nimmt sie sich immer mal eins und zerbröselt es nd spiel damit rum. Doch mit der Zeit verplempert sie immer weniger davon und frisst immer mehr. ich gebe es auch nicht als alleinfutter, gerade der Beschäftigungseffekt bei den Körnern ist ja wichtig. Aber eine Verringerung der Pilzsporen ist ja auch schon ein Schritt.

    Träger von Pilzen ist jeder Papagei, es kommt einfach darauf an, wie gut sein Immunsystem damit klar kommt. Wird das Tier durch Stress oder anderweitig geschwächt, kann es, je nach "Druck" das heisst, je nach menge an Antigenen (die Substanzen, die das Immunsystem veranlassen, fremde Eiweiße (Bakterien Vieren, Pilze, Fremdkörper) im Körper zu erkennen und zu eliminieren) die den Körper "angreifen" kann es dann zum Ausbrechen von Krankheiten kommen. Es ist normal, das das Imunsystem ständig Dinge Abwehrt, es ist nur eine Frage des Allgemeinzustandes und der MENGE an abzuwehrenden Faktoren die den Status "gesund" oder "krank" ausmacht. Es ist ein Fliesgleichgewicht... Deshalb kann auch eine verringerung an potentiellen Krankheitskeimen im Futter schon eine Maßnahme sein, die dem Vogel im Falle einer Schwächung das Leben retten kann...:)

    Ist etwas wirr geworden, ist ja auch schon spät, ich hoffe, Ihr versteht, was ich sagen möchte..:o)

    Schon Paracelsius sagte: Es ist alles eine Frage der Menge... (oder so) (frei nach dem Motto, man kann sich mit allem vergiften, auch mit Wasser, salz, Zucker oder Sauerstoff... es ist halt eine Frage der Menge)

    Gute Nacht!
     
  10. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,eru askar zur später stunde,

    aspergillose wurde doch zuerst bei menschen erkannt,liegt zwar schon lange zurück und war sicherlich besser zu behandeln,als bei unseren geierlein....sorry für mein deutsch...
    ich kann es einfach nicht richtig verstehen,hab´seit dreißig jahren
    papageien/teils auch in pflege und erfahre hier bei euch soviel,das ich schon angst bekomme.
    hatte ich nur das glück...keiner meiner geierlein sind krank geworden...erst heute war der tierarzt da,der sich wirklich auskennt....sagt:in besten zustand.(topfit)

    ich ernähre meine geierlein mit ganz normalen papageienfutter,hinzu kommt gemüse und obst je nach jahreszeiten.:? :? :?
    liebe grüße rena8o
     
  11. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
     
  12. Aliseah

    Aliseah Guest

    Hallo nochmals!

    Also, hab jetzt rausgefunden, daß er dem Kleinen keine Pellets gibt, sondern Kaytee. Das sind ja diese Extrudate, ne?

    Ich werd sie jedenfalls bestellen und ihm geben. Dabei gewöhne ich ihn aber mit der Zeit mehr und mehr an Körnerfutter. Kaytee bekommt er dann ab und zu nebenbei. Ich denke, das ist ganz gut so, oder?
     
  13. behb

    behb Guest

    Ich verfolge diese Diskussion schon die ganze Zeit, da es mich auch interresiert, und ich den geiern auch gerne Pellets anbieten möchte.

    Meine Katzen sollten nach meinung vom tierarzt auch pellets (trockenfutter) bekommen, da das gebrüchliche nassfutter in Dosen ähnlich dem "Wießbrot" für uns Menschen ist. Er meinte damit Nassfutter sei nur aufgeschwämmt und nährstoffarm. Die Katzen würden dadurch nicht satt und würden immer wieder Fressen, außerdem leiden die Zähne darunter, da es keinen Abrieb des zahnbelages gibt. Die katzen schlingen das einfach so hinunter. Allerdings - und das ist der haken an der sache - mag mein Kater nicht so gerne Trockenfutter, eher verweigert er das fressen und wird absolut unausstehlich :k Leider neigt er deswegen etwas zum Übergewicht.

    Sorry, wenn ich jetzt etwas vom Thema abgewischen bin. Aber ich habe die Befürchtung, dass es mir bei den Grauen ähnlich geht. Sie verweigern lieber das Fressen, als dass Sie an die kleinen Körner gehen :( also besteht das Körnerfutter zum großen teil aus Sonnenbl.K. Leider! Deswegen möchte ich es mit pellets versuchen. Im zoofachhandel wurden uns schon mal Extrudate ans herz gelegt... gekauft... den Geiern angeboten...verschmät :k riecht wie gummibärchen, absolut künstlicht, meine Sperlis mögens auch nicht. Nicvht mal die degus, und das soll was heißen!

    Welche pellets könnt Ih empfehlen? Für die Grauen und für die Sperlis?
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #73 Feezlez, 20. Oktober 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Oktober 2002
    Feezlez

    Feezlez Guest

    Verschmäht

    Hallo Bianca,

    wie gesagt ich und auch einige andere meiner Züchterkollegen, füttern schon seit Jahren Kaytee, sei es Aufzuchtfutter Normalfutter oder auch Zuchtfutter und wir sind damit sehr gut zufrieden. Natürlich wird jeder Vogel es zunächst verschmähen, jedes Tier ist etwas Neuem gegenüber skeptisch, deshalb soll man langsam umstellen.

    Joachim
     
  16. Aliseah

    Aliseah Guest

    Also, ich weiß schon wieder mal etwas mehr:

    Ich hab hier eine Diskussion über Pellets angefangen, dabei füttert der Züchter dem Kleinen gar keine Pellets 0l

    Ab am Wochenende im Prospekt gesehen, daß es Kaytee ist. Werde es heute bestellen. Hab mir ein großes Prospekt besorgt, wo alles darüber drinsteht. Hört sich nicht schlecht an...
     
Thema:

Pellets

Die Seite wird geladen...

Pellets - Ähnliche Themen

  1. Pellets

    Pellets: Mir wird ganz schlecht, wenn ich auf dem frazenbuch, das ich manchmal besuche, lese was sich da alles so rumtriebt im Futter. Neulich hatte ich...
  2. Sind Pellets besser als normales Papageien Futtter

    Sind Pellets besser als normales Papageien Futtter: Leider hat mein Grauer seid längerem ein schlechtes gefieder und viele rote Federn.Ich habe beim Tierarzt ein Blutbild machen lassen.Bis auf die...
  3. noch mal pellets versus korner

    noch mal pellets versus korner: hallo, bin auf diese seit gestolpert... finde sie ist sehr gut bearbeitet...vergleich, vorteil, nachteil, analyse, usw usw schaut mal...
  4. Pellets/Extrudate ohne aufgesprühte Vitamine

    Pellets/Extrudate ohne aufgesprühte Vitamine: Hallo, ich habe mal wieder eine Frage zur Ernährung. Ich wüsste gerne bei welchen Pellets / Extrudaten die Vitamine nicht aufgesprüht sind,...
  5. Umstellung auf Pellets funktioniert nicht bei meinem Rotbugara

    Umstellung auf Pellets funktioniert nicht bei meinem Rotbugara: Hallo ich versuche seit Wochen die Umstellung auf Pellets: HARRISON / Roudybush / Kaytee / Nutribird Zuerst gebe ich 50/50 Pellets...