Pellettfutter

Diskutiere Pellettfutter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich war lange nicht hier aber heute würde ich gern wissen, ob jemand das NutriBird-Futter verabreicht und welche Erfahrungen er oder sie bei der...

  1. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen

    Ich war lange nicht hier aber heute würde ich gern wissen, ob jemand das NutriBird-Futter verabreicht und welche Erfahrungen er oder sie bei der Umstellung auf dieses hochwertige Futter gesammelt hat.
    Auf Eure Antworten bin ich total gespannt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Whoa

    Whoa Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo

    Ich verfütter zwar nicht die NutriBird aber auch Pellets. Und zwar Kaytee Rainbow Chunky. Am Anfang haben sie nur gespielt damit. Als sie begriffen haben, dass es sonst nichts essbares gibt haben sie es einwandfrei aufgenommen. Ich verfüttere noch zusätzlich Obst und Gemüse. Ich muss sagen habe einen Rupfer übernommen und seit der Futterumstellung wachsen die Federn viel besser. Kommt mir halt so vor, weiß aber nicht ob es wirklich am Futter liegt. Ich finde halt der Vorteil von Pellets ist, dass sie wirklich alles an Nährstoffen bekommen was sie brauchen. Das war für mich eigentlich der Grund warum ich sie umgestellt habe und weil ich von den normalen Körnern immer die Hälfte weg geschmissen habe, weil sie sich nur die Leckerbissen heraus gepickt haben. Das ist viel zu einseitig und ist ja auch nicht sinn der sache, weil im endeffekt schmeißt man bares Geld weg. Jedenfalls kommt mir vor, dass sie sich viel wohler fühlen und vitaler sind. Ich würde nie wieder auf Körner (außer zwischendurch mal) umsteigen. Bin total begeistert von den Pellets.

    lg steffi
     
  4. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Vielen Dank, Steffi!
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Kannst Du mir noch verraten, wie hoch der Tagesbedarf der Pelletts in g so ungefähr ist? Etwas wie bei dem Körnerfutter?
    Eigentlich liest man doch, daß man kein Obst u. Gemüse zusätzlich füttern muß, es wäre alles in den Pelletts enthalten. Ich wollte dann eigentlich nach Abschluß der Umstellung das Obst nur noch als Leckerbissen anbieten.
    LG
     
  5. #4 kleiner-kongo, 11. September 2010
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw

    wenn deine tiere obst und gemüse fressen, solltest du es nicht weglassen..als leckerli wäre es auf jeden fall zu wenig..egal welche pellets du füttern willst, obst und gemüse sollten zur täglichen fütterung gehören..nichts kann so gut sein, wie:, mutter natur..

    lg. kleiner-kongo
     
  6. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    ich füttere die Pellets von Harrissons und bin sehr zufrieden.
    Die Umstellung war total problemlos,immer weniger körner und immer mehr Pellets.Klappte echt gut.Alles was sie mögen an Obst und Gemüse bekommen meine beiden weiterhin.Die Federn sind schöner und beide sind gesund,seit der Pelletfütterung.
    Du solltest es probieren,Nutribird ist auch sehr gut.
    Liebe Grüße,Andrea
     
  7. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hey,
    ich habe das mit den Pellets von Nutribird auch versucht aber meine kleine Maus will die Dinger absolut nicht. Sie befand sich im absoluten Hungerstreik und saß da recht lustlos und verzweifelt. Wenn ich sie mit untermische, unter ihr Körnerfutter, sortiert sie alle säuberlich aus. Das ist dann so eine Art Puzzle für Grauchen für sie. Kann man sie prima mit beschäftigen. Halte ich sie ihr vors Schnäbelchen wird energisch mit dem Kopf geschüttelt( das kann sie echt toll, wenn sie was nicht will). Nehm ich die Hand dann nicht weg, wo sie mir schließlich gesagt hat das die Dinger doof sind, dann pfeffert sie mir den Inhalt meiner Hand recht zornig durch die Gegend. Habe sie ihr vorgegessen und diese Teile gelobt und geschmatzt (funktioniert sonst mit fast allem), das läßt sie echt kalt. Sie will ihr Körnerfutter und ihr Obst, und warme Kartoffeln-Reis-Nudeln-Mais-Kürbis-Zuccini-Möhrchen-Broccoli.... Um nur einiges zu nennen. Leicht gegartes Gemüse und ab und an etwas Hühnchen. Ich kann mich erinnern das meine Kinder im Alter von ca 1 1/2 Jahren ähnliches gegessen haben. Pellets findet sie nicht gut, Keimfutter wird ebenso verweigert. Sie wird schon wissen warum. Ich akzeptiere das sehr gerne. Wenn ich für unser Mittag Kartoffeln koche lege ich halt etwas Gemüse mit obendrauf. Dank AMC Topf ist das ratzfatz fertig. Manches wird püriert anderes im Stück gegeben. So hat sie viel Abwechslung und ich glaube auch das die Grauen das brauchen. Sie genießt die unterschiedlichen Speisen und ich weiß, sie schmeckt die Unterschiede genau. Würdest du etwa nur eine Sorte an Essen für dich wollen? In der Natur knabbern sich die Grauen doch auch durch ein relativ großes Spektrum an Nahrung!
    Marion L.
     
  8. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hallo Futur,

    versuch dein Glück doch mal mit der Forensuche. Dieses Thema "Pellets" taucht hier immer wieder auf, vielleicht findest du ja auch dort was.
     
  9. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo!
    Ich bedanke mich bei allen, die mir freundlicher Weise geantwortet haben und wünsche noch einen schönen Sonntag.
    LG Helga
     
  10. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo futur,

    bei uns läuft's gerade anders rum.
    Ich verfüttere die Pelletts nur als Leckerlies, die dann auch mal ganz gerne angenommen werden.
    Dafür nehme ich die von Kaytee

    Auf Obst und Gemüse würde ich NIE verzichten

    LG
     
  11. Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ich habe auch noch meine erste Packung Nutribird zuhause und mische sie nach und nach unter, weil keiner meiner Tiere sie gerne isst. Ich werde sie auch nie wieder kaufen.
    Ich würde auch nie komplett auf Pellettfütterung umsteigen, einfach aus dem Grund, da du deinem Vogel dann die Beschäftigung mit dem Futter nimmst. Er hat keine unterschiedlichen Geschmäcker mehr und kann sich nicht mehr mit der Entspelzung beschäftigen.
    Was mich zudem an den Nutribird stört: sie riechen schon sehr süßlich künstlich, sehen auch sehr künstlich gefärbt aus, und der größte Nachteil: es ist Zucker enthalten! Aus dem Grunde schon sollte man diese nicht dauerhaft und ausschließlich füttern.
     
  12. #11 Wölkchen, 27. September 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Oktober 2010
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hallo Andrea,

    das extrudierte Futter ist sehr gut.

    Die Amerikaner, Australier usw. sind bei diesem Thema sehr aufgeschlossen. In anderen Foren wird sich gerade wegen Pellets und extrudierten Futter gezofft.

    Ich habe die Tage mit Australien gechattet.

    Und zwar mit der Userin, die die Kakadus im Garten hat


    Klick

    Die Dame, ist sehr nett im Chat...verfüttert schon lange Pellets usw.

    Kannst als Gast mitschreiben - und Dich erkundigen.
     
  13. #12 Green Joker, 3. Oktober 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ich habe jetzt mal welche von Harrison bestellt. Was ich nur nicht ganz verstehe: wieso muss man zuerst das Zuhctfutter (6 Monate) füttern, bevor man das "Normale" verfüttern kann?
    Und wieso ist das so wahnsinnig teuer? Ich hoffe das lohnt sich.

    Gibt es eigentlich noch andere Pellets (für Kanarien) als NutriBird oder Dr. Harrison?
     
  14. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Was für mich kein Grund wäre, Pellets zu verfüttern. Die Amis sind auch Flügelstutzen und Einzelhaltung gegenüber sehr aufgeschlossen, bei den Ausssis weiss ich es nicht.
    Sorry Wölkchen, die Bemerkung konnte ich mir nicht verkneifen.

    Meine Graupapageien liessen sich nicht auf Pellets (von Harrison) umstellen und reagierten mit Fressstreik.

    Gruß Cosima
     
  15. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi Cosima,

    es gibt nicht nur schlechte Menschen - auch diesen Satz kann ich mir nicht verkneifen :zwinker: Hier in Deutschland gibt es "Deine angemerkten Herrschaften" nämlich auch: Ich sag noch dazu "Handaufzuchten".

    Na ja - am Thema vorbei.

    Natürlich verzeichnet nicht jeder Erfolge.

    Harrison hat extrudiertes Futter. Pellets werden auf andere Weise hergestellt. :zustimm:
     
  16. #15 koppi, 3. Oktober 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Oktober 2010
    koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Diesen Zoff gab es hier auch schon mehrfach
    Link 1
    oder hier Cosimas Versuch der Umstellung:
    Link 2

    Zusammengefasst könnte man schreiben : Ärzte empfehlen es da es schon vielen kranken Vögeln geholfen hat, Biologen sind eher dagegen Stichworte Drüsenmagen, Beschäftigung, Eintönigkeit

    Wenn man am Beispiel der Papageien die Neuzugänge hier im Forum beobachtet so werden viele Vögel falsch ernährt: Schokolade, für Menschen gedachtes Essen, gesalzenes Essen, fette Körnermischungen etc etc

    Die Foris hier entgegen füttern viel Obst und Gemüse, wenig Körner und auch das bewußter, die Geier werden sogar mit geeigneten Speisen bekocht.

    Wie beim Menschen die bequemen werfen auch Präperate ein, die Bewussteren ernähren sich auch von Obst und Gemüse etc.
     
  17. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Bedingt gebe ich Dir recht.

    Ich empfehle es, wie die Ärzte und "Biologen" das auch tun :zwinker: - nur, wenn der Vogel wirklich krank ist.

    Beispiel: Mein Vogel damals mit Leberschaden.

    Das extrudierte Futter tat ihm sehr, sehr gut. Mit "Normalis" wäre er schnell kaputt gegangen. Es war "Erste Hilfe - in letzter Not".

    Sonst bin ich für Körnerfutter und Frischkost.

    (Man bedenke, dass es auch unter Menschen Leute gibt, die absolut kein frisches Obst/Gemüse vertragen - ständig schwillt der Rachen an - die "müssen" auch Nahrungsergänzungsmittel einnehmen - sonst wären sie ständig krank).

    Das ist halt meine Erkenntnis, Erfahrung und Studie.

    Man muss meinen Sätzen keinen Glauben schenken - aber dennoch in sich gehen und "bedenken".
     
  18. #17 papugi, 4. Oktober 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Oktober 2010
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec

    Hallo,
    nur eine kleine bemerkung...
    weiss ja nicht wie lange du die pellets hast aber pellets werden auch ranzig un dann richten sie, genauso wie ranzige korner, schaden im organismus an, speziel in der leber.
    ciao
     
  19. #18 snowy, 6. Oktober 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Oktober 2010
    snowy

    snowy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12489 Berlin
    Hallo,

    es gibt verschiedenes Pelletfutter: Nutri Bird gehört zu den feffreichen Sorten meiner Meinung nach. Das sehr teure Harrison ist das beste, nur aus ökologischem Anbau und mit sehr wenig Fett. Dann gibt es noch Zuprem, auch sehr gut. Und Kaytee Rainbow. Grüße
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Green Joker, 9. Oktober 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Hallo,
    wie lange genau kann ich dir auch nicht sagen (sind auch mittlerweile leer). Ich lagere sie aber genauso wie das Körnerfutter auch, und da habe ich noch nie "Ranzigkeit" bemerkt. Bei meiner Anzahl an Tieren hält sich nie Futter wirklich lange.

    Das ZuPreem ist allerdings auch nur für Papageinen/Sittiche oder Weichfresser. Sowie das Kaytee auch. (wenn ich alle Produkte gefunden habe, die die anbieten)
    Dann bleibt mir wohl nur NutriBird oder Dr. Harrison. Nachdem das NutriBird ja bei mir wegfällt, hoffe ich mal dass das Harrison gerne gefressen wird.
     
  22. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Green Joker,
    Ich benutze seit 16 jahren hagen pellets lifetime und ab und zu high performance (nicht exclusiv).
    Mit pellets gebe ich meinen vogeln keine wahl. Es ist diese marke und basta und alle haben sich daran gewohnt und fressen sie ganz prima. Es ist einfach weil ich ich sie zum grosspreis und ganz frisch an der quelle bekomme und es keine schlechte sorte ist.
    Jede 10 tage geht 33 pfund pellets weg ausser dem rest.
    Im winter lagere ich in einer kaltekammer (friert auch) grossere mengen. Ab april, wieder kleinere.
    Normalerweise bei zimmertemperatur so ungefahr einen monat aber nie langer als 10 wochen.

    Wie bemerkst du ranzigkeit?
    Ich, rieche es mit meinser guten nase ganz fein raus.:))

     
Thema:

Pellettfutter