Pelletts ja oder nein?

Diskutiere Pelletts ja oder nein? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, mir wurde von einer Papageienzüchterin Pelletts von Dr. Harrison als Alleinfutter empfohlen. Ist das eine gute Lösung? Ich denke mir,...

  1. Theo2006

    Theo2006 Guest

    Hallo,

    mir wurde von einer Papageienzüchterin Pelletts von Dr. Harrison als Alleinfutter empfohlen.

    Ist das eine gute Lösung? Ich denke mir, dass Abwechslung im Futter mit dass Wichtigste ist für die Grauen. Ausserdem sind sie beim Körner fressen doch auch damit beschäftigt, die Schale von den Körnern zu lösen, was ja auch eine Geschicklichkeitsübung ist.

    Wer hat Erfahrung mit diesen Pelletts?

    Würde mich über viele Pro und Contras freuen!

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo,

    meine Beiden bekommen sowohl Pellets wie auch Körner angeboten und sie fressen Beides gerne.

    Habe zwei Näpfe Körner und einen Napf mit Pellets. Allerdings nicht die von Harrison.
    Also über die kann ich nichts sagen weil ich die noch nicht verfüttert habe.

    Grüssle
    Corinna
     
  4. Theo2006

    Theo2006 Guest

    Hallo Corinna!

    Beides anzubieten ist natürlich auch eine gute Idee.

    Welche Pellets nimmst du denn?

    Grüße
    Timea
     
  5. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu Timea,

    ich habe jetzt die Pellets von der Firma Kaytee. Habe ich über Ricos Futterkiste bezogen.
    Aber ich bin im Augenblick auch am experimentieren mit den Pellets. Nehme jedesmal irgendwelche anderen. Möchte halt zwei oder drei Sorten rausfinden die meine besonders mögen.


    Grüssle
    Corinna
     
  6. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi, in diesem thread wurde erst in den letzten tagen ausführlich über pellets diskutiert. http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=126525

    ich würde dir von extrudierten pellets grundsätzlich abraten. die sehen für den halter schon bunt aus. meine geier haben sie verschmäht.

    presslinge sind eine gute alternative. allerdings nur in kombination mit körnern und viel obst/gemüse.
     
  7. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    ....und ganz zufällig kann man die sicherlich bei ihr erwerben :~
    sorry, aber das ist doch meistens so.
    Mein früherer TA verkauft die Dinger auch und so gut wie jeder Papageienhalter geht mit ner Tüte unterm Arm aus der Praxis, weil das ja das einzig Wahre ist.

    Grundsätzlich bin ich ja nicht gegen Pellets, egal von welcher Firma, denn ich fütter sie zusätzlich auch udn so als Zwischensnak werden sie mal mehr mal weniger auch angenommen.

    Über die Sommermonate hatte ich eine Grauendame zur Pflege hier.
    Fressen tat sie nur die grünen Würfel, ab und zu mal ein wenig Obst und so sollte sie während ihres Aufenthaltes bei mir auch gefüttert werden........weil der TA diese Fütterung so empfohlen hat und sie das nun auch schon seit zwei Jahren so kannte.
    Harrison habe ich nicht, so wurde eine große Tüte mitgegeben und bei Mehrbedarf wurde ich gebeten, beim TA noch welche nachzukaufen.
    Die ersten zwei Tage hielten wir uns dann auch an ihre Fressgewohnheiten, aber die Maus war ja nicht dumm und hat schnell gemerkt, dass in den anderen Volieren anderes Futter ist und schwupps, kaum ließ man sie mal kurz aus den Augen, ging sie auch schon "fremdfuttern".
    Ab dem 3. Tag habe ich ihr dann genauso wie meinen gekeimtes, reichlich Obst und Gemüse, Kochfutter, Nudeln, Kartoffeln oder Reis und Abends auch Körner angeboten, was sie richtig gierig angenommen hat.
    Ihre grünen Bröckchen jedenfalls blieben im Napf und die mitgegebene Tüte nahm sie am Ende ihres achtwöchigen Urlaubs voll wieder mit nach Hause.
    Diese Beispiel zeigte mir ganz deutlich, dass sich ein Papagei an die ihm vorgesetzte Kost gewöhnt und sie (notgedrungen) annimmt, wenn er aber die Wahl hat, doch lieber abwechslungsreicher in Geschmack, Konsistenz, Form und Farbe seine Nahrung auswählt.

    Nun sollte cih vielleicht noch erwähnen, dass sie früher halt einfaches Papageienkörnermischung mit Erdnuss und reichlich SB-Kernen bekam udn natürlich selektiert hat und nur die SB-Kerne fraß.
     
  8. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    ein tolles und eindrucksvolles beispiel für eine abwechslungsreiche ernährung!

    es macht ja manchmal schon mühe, immer auch einen speiseplan für die geier mitzudenken beim einkaufen. aber wenn die vögel dann so dankbar alles verputzen, freue ich mich immer.
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Theo,

    ich persönlich mische einige Pellets unter mein Körnerfutter, so können sie von beiden provitieren.
    Dazu gibt es täglich frisches Obst und Gemüse, was auch sehr wichtig ist :zwinker:.

    Das Körnerfutter komplett mit Pellets zu ersetzen finde ich auch nicht gut.
    Neben dem Beschäftigungsfaktor beim Entspelzen der Körner, finde ich auch die Abwechslung einer Körnermischung für die Sinne der Papageien sehr anregend.
    Das zeigt ja auch Krabbis beispiel eindrucksvoll :zustimm:.
    Wir wollen ja z.B. auch nicht nur Astronautennahrung essen, lol :D .
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Theo2006

    Theo2006 Guest

    Hallo Manuela,

    Theo frisst viel frisches Obst (Äpfel, Bananen, Orangen) und Gemüse (Karotten, verschiedene Salatblätter und grüne Gurken)

    Eigentlich nimmt er alles, was man ihm anbietet - spätestens nach 2 Tagen. Nur Birne mag er nicht.

    Ich denke, ich werde auch die Pellets unter das normale Körnerfutter mischen.

    Danke für Deinen Beitrag.

    LG

    Timea
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Timea,

    ist doch echt klasse, wenn er sonst alles probiert und frisst :zustimm:.
    Da kannst Du getrost auf die Birne verzichten, aber wer weiß, vielleicht nimmt er die auch noch irgendwann :zwinker:.

    Mancher Geier ist da leider etwas wählerischer und ängstlicher, weil sie es auch oft zunächst nicht gewohnt sind. Aber mit etwas Geduld kann man die meisten doch überzeugen, das Obst und Co. wirklich lecker sind :D !
     
Thema:

Pelletts ja oder nein?

Die Seite wird geladen...

Pelletts ja oder nein? - Ähnliche Themen

  1. Man will ja nichts falsch machen...

    Man will ja nichts falsch machen...: So gestern war es nun so weit und Mini und Eule so hat der Vorbesitzer sie genannt nun bei uns eingezogen. Das Vogelzimmer ist leider nicht recht...
  2. Seeschwalbe? Wenn ja welche?

    Seeschwalbe? Wenn ja welche?: Ort: Ebrodelta. Foto vom 24.05.2017.
  3. Ich weiß nicht was ich tun soll auf mich hört ja keiner!

    Ich weiß nicht was ich tun soll auf mich hört ja keiner!: Hallo ich müss mich hier mal ausweinen... Und zwar mein Schwiegervater hat zwei Kanarienvögel. So der eine scheint schwer krank zu sein er hat ein...
  4. Ist das eine Ente? Wenn ja, welche?

    Ist das eine Ente? Wenn ja, welche?: Hallo! Ich bräuchte wieder mal eure Hilfe bei der Bestimmung eines Vogels. Ich denke es handelt sich um eine Ente, liege ich da richtig? Vielen...
  5. Fragen zur Brut / Einstreu ja/nein, kaputte Eier

    Fragen zur Brut / Einstreu ja/nein, kaputte Eier: Hallo zusammen, vielleicht könnt Ihr mir ein paar Tipps geben. Ich habe ein Neuguinea Edelpapageien Pärchen, beide werden dieses Jahr 6 Jahre alt....