Pennant: Plötzlich Prinzessin

Diskutiere Pennant: Plötzlich Prinzessin im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Ja, diese LeckerlieObstStangen sind sinnvoll, dürfen nur nicht rosten. :) Ich hab vieles aus dem Internet bestellt, auch ne Großpackung...

  1. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Ja, diese LeckerlieObstStangen sind sinnvoll, dürfen nur nicht rosten. :) Ich hab vieles aus dem Internet bestellt, auch ne Großpackung Zirbelnüsse, so heissen die Dinger eigentlich. Hier im Zooladen bekommt man sie in kleinen Abpackungen, da sind sie aber mächtig teuer. Inzwischen hat auch unsere Maus die Vorliebe dafür entdeckt, inzwischen bekommt sie sie sogar manchmal auf. Vom Fressverhalten her sind unsere auch total unterschiedlich. Sie mögen zwar fast das Gleiche, aber June frisst alles Stück für Stück fein säuberlich auf und Jacky rumpelt damit herum, beisst ab, lässt fallen, holt es sich manchmal wieder und manchmal auch nicht. Nur beim liebsten Lockmittel, kleine Stückchen Salzstangen oder Brezeln ohne Salz natürlich, wird fein aufgefressen (damit hab ich sie sogar auf meine Schulter bekommen) und noch die Reste aufgeleckt. Überhaupt lecken meine Vögel ständig überall dran herum. Manchmal sogar an uns.

    LG Jesse
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Da fällt mir noch ein: Jacky spielt seit einiger Zeit auch den dicken Mann, meinem Freund gegenüber. Es scheint, als ob er ihm beweisen muss: ich bin größer und stärker als Du, er motzt ohne Ende, wenn er in den Raum kommt. Irgendwann geht er ja wieder und er hechtet ihm hinterher, also gewinnt immer der Jacky. Vielleicht , muss er sich vor seiner Lady wirklich beweisen und dabei weisst sie ihn ganz oft in die Schranken. :roll:

    LG Jesse
     
  4. Souldier

    Souldier Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Die LeckerlieObstStangen hab ich als Metaller natürlich aus Edelstahl gebastelt, da rostet nix.

    Hab mir über Amazon a Packerl Zirbelnüsse geordert ... heute sind sie angekommen. Mir fiel vorher bereits auf, dass ich diese aus meiner Kindheit kenne. Stellte sich natürlich sofort die Frage ob sie die dicke Schale auch knacken können ... der General hat es tatsächlich geschafft, bei der Prinzessin war ich mir eher unsicher (sie bringt die Kraft nicht auf). Dummerweise stellte sich heraus, dass ein Teil dieser Nüsse innen verschimmelt war. Als der General eine der Nüsse geknackt hatte, sah ich zwei Wolken Schimmelsporen aufsteigen. Daraufhin hab ich selbst mehrere geknackt (sind echt hart) und musste feststellen, dass ca. 15% verschimmelt sind und ein grosser Teil ranzing und ungeniessbar ist. Habe natürlich den Versender direkt angerufen und die Ware reklamiert ... der nette Support meinte, ich soll doch bitte ein Foto machen und ihnen mailen. Nun bin ich gespannt was dabei rauskommt. Derweil sorge ich mich natürlich auch darum ob meine Schützlinge keine gesundheitlichen Schäden von dem Schimmel tragen.

    Sonst ist hier alles beim alten, Hin- und Hergeflatter, ordentlich Lärm am Morgen, usw. Habe den General mehrfach dabei erwischt wie er sie am Tag anspringt (die absicht ist ungewiss), gelegentlich von Futterstellen vertreibt (könnte aber auch nur so aussehen) und am Abend ihre Nähe sucht. Das sieht dann so aus:
    [​IMG]
    (General links, Prinzessin rechts. Von ausserhalb der Voli kann ich leider keine besseren Fotos liefern)

    Das ist auch schon wirklich mit das Näheste wo er ran darf, bevor sie ihm davonflattert oder klettert.


    Gruss
    Souldier
     
  5. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Na, das ist ja n Ding. Wir kaufen und verfüttern die Nüsse jetzt schon zwei Jahre und das hatten wir, zum Glück, noch nie. Jacky hat sie innerhalb kürzester Zeit auf und June knackt ein bisschen länger dran, schafft es aber inzwischen auch. Sag mal, woher kennst Du denn die Zirbelnüsse, ich kenn sie erst aus dem Futter?

    Das Bild ist schön, so siehts hier ja auch aus, nur manchmal noch ein bisschen näher. ;-) Man erkennt ganz deutlich, dass er links sitzt und das Mäuschen hat ja sogar die Augen zu. Für mich ist das ein Zeichen, dass es mit den beiden funktioniert, sonst würd er nachts nicht kuscheln gehen.

    Ich freu mich schon auf weitere Bilder.


    LG Jesse
     
  6. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    mit den nüssen muss man vorsichtig sein. besonders mit gammelnüssen die pilz- und schimmelarten von nüssen sind für vögel sehr gefährlich.
    kleinen nüsse biete ich nur noch vorgeknackt an. ab wenn es euch um beschäftigung geht könnt ihr walnüsse anbieten natürlich ungeschwefelt. ich brech die nuss nur mittig auf und gebe dann die hälften - so sieht man was der vogel frist.
    Den Anhang DSCN2176.JPG betrachten
     
  7. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Ich bin für jeden Hinweis in Richtung Gefahren oder Sicherheit dankbar.

    Wir verfüttern die Zirbelnüsse in kleinen Mengen und haben eigentlich auch immer gut im Auge, wenn sie sie knacken. Bisher war da nichts Gammeliges oder Schimmel dabei. Sollte ich ihm die Nüsse geknackt anbieten, würde ich ihm eine Menge Freude daran nehmen. Walnüsse interessieren ihn kaum, er prusselt etwas damit herum und lässt sie dann fallen. June frisst die eher und sorgfältiger. Auch von Erdnüssen werden nur die Schalen geknackt und die Nüsse fast unversehrt gelassen, die schmecken wohl nicht so gut. Wie sieht es eigentlich mit Mandeln aus? Kann ich die mit der braunen Haut anbieten? Ich habe das ne Zeit regelmäßig gemacht, bis eine Kollegin zu mir sagte, dass das nicht gut sei. Jetzt bin ich verunsichert und sie bekommen nur noch hautlose Stückchen von mir.

    LG Jesse

    Leider bekomme ich das Bild nur in Seitenlage, trotz mehrfacher Versuche hochgeladen, sorry.

    Den Anhang IMG_6648.jpg betrachten
     
  8. Souldier

    Souldier Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Servus zusammen,

    die Kindheit ... Zirbelnüsse in Zapfen sind in Russland weit verbreitet, diese gibts überwiegend im Winter. Man packt sie in die Nähe vom Ofen und wartet bis sie aufgehen, dann kann man an die Samen ran. Habe auch hier in Russenläden welche gesehen, kosten so um die 3€ , ein utopischer Preis im vergleich zum Vogelfutter, was im Grunde das selbe ist.

    Also mein Versender hat sich entschuldigt und mit Nachlieferung gedroht ... angeblich haben sie 30 Kerne geknackt und alle waren gut (muss wohl eine andere Charge gewesen sein). Ich finde aber, dass eine schimmlige von hundert zuviel ist. Die Schimmelsporenwolken die ich damals sah, waren wohl ein Extremfall, habe noch mehr von der Lieferung geknackt und teils sind sie nur angeschimmelt und das ist sicher nicht ungefährlicher. Meine bekommen die Nüsse nur noch angeknackt und ich sehe mir den Inhalt genau an. Die die ganz aufgehen ess ich selbst und die nur halb offenen bekommen die Vögel. In meinem Päckchen sind grosse bis kleine drin, die grossen kriegt selbst er nicht auf und sie ist eh immer ganz schnell gelangweilt wenn nix vorwärts geht und lässt sie fallen.

    Wallnüsse mag der General auch sehr gern wie man auf einem der früheren Fotos sehen kann, für die Chick sind sie eher uninteressant. Hab neulich extra kleinere gekauft um sie auch dafür zu begeistern. Er frisst sie trotzdem ;)

    Fotos drehen ... du zwischenspeicherst sie auf dem PC, machst sie mit dem Standartbetrachtungsprogramm "Windows-Fotoanzeige" auf (normalerweise einfach Doppelklick (viele haben IrfanViwew installiert weil es ihnen "Freunde" empfohlen haben ... unnötiger blödsinn!)) darin hat man unten zwei Buttons mit denen man das angezeigte Bild im oder GUZ um 90° pro Klick drehen kann, wenn man anschliessend zum nächsten Bild schaltet oder das Programm schliesst, wird das Bild gedreht abgespeichert. Das gedrehte dann uploaden (ich benutze abload.de ohne mich anzumelden, man muss nur die Links abspeichern um seine Bilder dort wieder zu finden) und fertig ist der Salat.

    Jess, was mir auf deinem letzten Foto aufgefallen ist ... du brauchst dickere Sitzäste. Man sieht, dass die mittlere Kralle zu lang ist, sie rollt sich nach hinten ein. Das Problem haten wir bei der Henne auch, deswegen war sie beim TA (da gehen wir nie wieder hin, glaub ich hätt es besser machen können). Als der General hier ankam, waren seine auch über dem Soll und jetzt mit den dicken (D 20-30mm) Haselnussästen haben sie sich gut abgenutzt und sehen gesund aus. der Vogel soll den Ast nicht ganz umfassen können, im Idealfall greifen die Krallen knapp unter der Mitte des Astes so wie hier auf dem >Bild<. Schau genau auf mein letztes Foto wo sie schläft, an der stelle hat der Ast ca 45mm Breite. Wenn du schlecht an Naturäste kommst, hier in der Gegend wächst ganz viel Haselnuss, kann dir gern damit weiterhelfen.

    Heute gabs hier was lustiges zu sehen ... die beiden kommen beim Baden supernahe zusammen und während der eine badet, hockt der andere ausserhalb vom Pool und lässt sich vollspritzen. Und das abwechselnd, natürlich war er zuerst dran obwohl sie als erste die Idee zum Baden hatte :D


    Gruss
    Souldier
     
  9. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Dank Dir für die Hinweise Soudier, das Foto ist auf meinem PC aber richtig rum. Das muss irgendwie beim Hochladen passieren, dass es sich auf die Seite dreht. Ich mach das ja schon ne zeitlang mit dem Bilder posten und sowas passiert mir normal nicht. Ich hab echt keine Ahnung warum.

    Das Bild mit der Nuss ist schon im Sommer gemacht, jetzt sind die Krallen wieder kürzer. Aber Du hast Recht, von Zeit zu Zeit werden die Krallen zu lang. Die beiden Stinker haben jede Menge unterschiedliche Äste im Käfig. Von ganz dick bis zum Zentimeter zum Rinde knabbern. Wir haben auch grobporige (Stein?) Stangen, die sie nicht komplett umfassen können mit drin, da schlafen sie machmal sogar drauf. Trotzdem passiert es, dass die Krallen zu lang werden. Ob die Obstäste, Kirsch- und Apfelbaum zu weich sind? Wir haben die Tage n großen(mineral) Stein gekauft und wissen noch nicht ganz genau, wie wir den in dem Käfig unterbringen. Übrigens manchmal sitzt einer von beiden auf dem Leckerlietopf und pennt da, versteh ich auch nicht, da kann er sich doch gar nicht richtig festhalten. *schulternzuck* (das Bild ist auch von August)

    Den Anhang IMG_6590.jpg betrachten

    Was mich n bisschen ärgert, ist dass beide in den Wassernäpfen baden und nicht in ihrer Wanne, das würd ich zu gern ändern, aber ich weiss nicht wie.

    Die Nüsse kaufe ich übrigens immer vom gleichen Anbieter und wie gesagt, da kam bisher noch nie schlechte Ware. Jacky kriegt jede Nuss auf und hat eine beeindruckende Ausdauer. Manchmal schleppt er die durchs ganze Zimmer und knackt immer wieder daran, bis sie auf ist. June lässt sie irgendwann auch einfach fallen, wenns nicht geht. Aber er hat diesen Ehrgeiz. :zwinker:

    Jetzt im Herbst gibts ja wieder jede Menge Zapfen, die zerpflücken meine Beide auch mit größter Sorgfalt, wir werden die Tage mal wieder welche pflücken gehen, bzw. abschütteln. Ich mach die dann fein sauber und Rumpelchen und Pumpelchen freun sich dann wie Bolle über neue Arbeit.

    LG Jesse
     
  10. Pauleburger

    Pauleburger Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    15
    Hi
    Äste ruhig dick wie ein Unterarm oder Bierflasche anbieten. Sie mögen es darauf zu laufen. Ahorn hat z.b. eine schöne raue Rinde.

    Jess, wegen dem baden.
    Ich würde den Trinknapf nicht größer nehmen, als den Napf auf deinem letzten Bild.
    Umso weniger können sie ihn verschmutzen.
    Als Badegelegenheit kannst du zu Anfang ja größere Edelstahl Schalen nehmen, die sie vielleicht an ihre jetzigen großen Näpfe erinnern. Oder probiere mal verschiedene Blumenuntersetzer.
    Ich habe meine in 3 Jahren nicht einmal baden sehen, obwohl jeden Tag das Wasser leer war und der Sand nass. Sie müssen sich dafür anscheinend absolut sicher fühlen.
    Vor allem verschiedene Plätze ausprobieren. Hab ich jetzt schon öfter gehört (ich hatte allerdings nie Probleme mit dem Ort)
    Ich würde den Boden und das Dach der Voliere als erstes probieren. Oder andere Plätze,wo sie sich aufhalten. Dann kannste den üblichen Wassernapf auch mal 2 Tage rausnehmen, so dass sie aus der Schale trinken müssen. Keine Angst, die verdursten nicht ;)
    Es kann aber trotzdem lange dauern, bis sie reinhüpfen. Sie haben ja auch nicht im immer Lust.
    Du kriegst das schon raus, es hetzt euch ja niemand.
     
  11. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Okay Pauleburger, dankesehr. Dann will ich mal gucken, ob ich dickere Äste finde. Die Obstbäume aus dem Garten, da weiss ich, dass die Bäume gesund sind, wenn ich was anderes will, muss ich wildern gehen. Und wie befestige ich sie am Käfig? *kopfkratz*

    Ich hab ihnen zum baden schon Einiges angeboten, u.a. Badehaus und auch große Untersetzer, mit fünf Zentimeter Rand, da passen sie ganz rein. Vielleicht brauch ich auch mehr Geduld, aber solange sie ihre Trinknäpfe haben, baden sie auch darin. Schaumal das Foto:

    Den Anhang IMG_7581 - Kopie.jpg betrachten


    Trinken tun sie eigentlich nur daraus:

    Den Anhang IMG_8023.jpg betrachten

    Ich weiss, das ist eigentlich gegen die Vogelnatur, aber sie tuns und scheinbar genug. Wenn sie draussen sind, wird das Röhrchen nach aussen gedreht, damit sie trinken können. Wir hatten das mal probiert, als wir Tropfen dosieren wollten und es funktioniert, seitdem trinken sie nur noch daraus, die Näpfe hängen zur Sicherheit.

    LG Jesse
     
  12. Pauleburger

    Pauleburger Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    15
    Hi
    Ich war alle 2 Wochen wildern, um belaubte Bäumchen (2-2,5m hoch, Buche, Weide, Ahorn, Hasel...) anzubieten. Wie du sie befestigst, weiß ich nicht, da ich deine Gegebenheiten nicht kenne. Aber diese sehr dicken Äste sind gut für Freisitze geeignet. Da kannst du ja kreuz und quer zusammen schrauben :)

    Ich finde diese Röhren ungeeignet.
    Weil: wenn man das Wasser mal einen Tag nicht wechseln kann (was nicht empfehlenswert ist) und dann den Napf sauber macht, merkt man mit dem Finger schon etwas schmieriges beim putzen.
    Wenn ich mir dann vorstelle, wie es in den Röhren aussieht, die man ja innen sehr schwer reinigen kann...

    Ich denke, wenn du sie zum baden anregen willst, kannst du 'Sicherheitsnapf' und die Röhre rausnehmen, so dass sie aus der Badeschale trinken müssen. Meine haben mittlerweile nur noch einen Untersetzer (35x35cm) und keinen Napf mehr. Baden regelmäßig, allerdings muss frühs und abends frisches Wasser ran.
    Probier halt ob sie es erhöht lieber mögen, aber gerade Pennanten gehen auch ohne Probleme bzw. sogar gerne auf den Boden.
     
  13. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Das Verschmutzen der Näpfe kenn ich natürlich auch, ebenso der Film, der sich am Napf bildet. Ich vermute aber eher, dass der durch das Baden darin entsteht. Die Röhre hat innen keinen Film. Und meine Vögel trinken seit Mai daraus und es geht ihnen gut. Ich werde aber weiterhin verstärkt darauf achten.

    Als Freisitz haben sie ja bisher einen dicken Kirschbaumzweig, ein Neuer ist bereits in Aussicht, da der Alte schon zwei Jahre alt ist und im Fuss n bisschen wackelt, wenn sich beide draufstürzen. Ich trau mich echt nicht, da draussen einfach irgendwo n dicken Ast abzusägen und nehm das lieber aus'm Garten. :traurig:

    Mit dem Baden muss ich echt mal gucken. Jacky ist ganz selten auf dem Käfigboden und June auch fast nur, um sich was hochzuholen, das runtergeplumst ist. Alles was ich bisher auf den Boden stellte, wurde nur vollgekackert. Draussen laufen sie, wenn ihnen danach ist, gerne auf dem Fussboden entlang. Vielleicht gefällt ihnen das glatte PVC besser als der rauhe Einstreuboden im Käfig.

    LG Jesse
     
  14. Souldier

    Souldier Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Der schleimige Film ... das hat das Wasser so an sich. Bei uns ist das Wasser aus dem Hahn sehr kalkig und die Prinzessin ist das gute Bergquellwasser gewöhnt das es in Wien aus der Leitung gibt. Ganz am Anfang wollte sie das regensburger nicht anrühren, damit hat sichs hier eingebürgert, dass es zum Trinken wie zum Baden, nur Mineralwasser aus Flaschen gibt (wie im Urlaub). Selbst bei diesem Wasser bildet sich der schleimige Film.

    Äste befestigen ... glaube auf einem meiner Fotos sieht man wie ich zwei Vierkant die in das Gitter passen an das Ende geschnitzt habe und dann beide durchgebohrt, durch die Bohrung ein Stück Kupferdraht um das ganze zu fixieren und fertig. Grundsätzlich sollten die Äste durch das Gitter passen (zurechtschnitzen/sägen) und am besten von aussen mit Draht etc. befestigen um ein Herausrutschen zu verhindern. Ich habe auch ein Ende nur mit Draht durch eine Bohrung im Ast am Gitter befestigt weil der zu kurz abgesägt war (schwierig abzuschätzen vor dem Kürzen). Ich empfehle dickeren abisolierten Kupferdrahnt, zur not nehmen dir die Vögel das abisolieren gern ab ;)

    Für meine Äste war ich auch wildern, aber hier in der gegend wuchern die Haselnüsse regelrecht und ich glaube nicht, dass es jemanden gestört hat. Schätze mal hier und da ein abgetrennter Ast fällt nicht den Baum. Die Zeit ist jetzt bereits rum aber die Stadt schneidet regelmässig Bäume zurück, da liessen sich auch einige gute Äste abstauben wenn du Angst vorm Wildern hast.

    Zum Baden ... ich würd den beiden alle Wasserquellen nehmen und nur ein "Badegefäss" hinstellen. Wenn sie es einmal checken, kannst die Trinknäpfe wieder rein tun. Wie hier jemand bereits sagte, sie werden nicht verdursten. Die Vogelbadehäuser aus dem Geschäft kannst du vergessen, sind viel zu klein für Pennants. Ich hab ein grosses Nagerklo fürs Eck gekauft wie man auf einem der Fotos sieht. Man muss aber eine Steighilfe (dünne Äste durchgebohrt und mit Kupferdraht zu einer Leiter gebogen) einbauen weil das ganze so glatt ist. Die meinen gehen jetzt wieder täglich planschen und haben eine Riesenfreude dran sich gegenseitig vollzuspritzen. Ich habe schon die grössere Version von dem Teil gekauft, die ca. 3x so gross ist wie die Vogelbadehäuschen aus dem Laden, aber sie würden nicht wirklich zusammen rein passen wenn es eines Tages mal der Fall sein sollte.

    Gruss
    Souldier
     
  15. Souldier

    Souldier Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Hallo zusammen,

    ist eine Weile her. Hier läufts grad nicht so gut ... Der Hahn will sie besteigen und sie ist wie eine Nonne und hat keine Ahnung was er von ihr will und versteht natürlich auch nicht, dass sie mit der Verbeugerei eindeutige Zeichen sendet. Er brüllt den halben Tag rum wie ein irrer und sie versteckt sich vor ihm entweder auf den unteren Sitzstangen oder auf dem Dach der Voli.

    Aufgrund ihrer Vorgeschichte glauben wir nicht mehr daran, dass sie ihn jemals ran lassen wird. Sie sieht immer sehr traurig und betrübt aus und singt kaum noch, gelegentlich kläfft sie zurück aber dann übertönnt er sie wieder. Sie nimmt auch kaum noch Futter aus der Hand und man merkt, dass es ihr dabei nicht gut geht. Ist so ziemlich das Gegenteil von dem was wir uns erhofft hatten.

    Jetzt ist die Überlegung was man dagegen unternimmt. Es ist wohl unvermeidlich, dass der Hahn weg muss. Wir finden es zwar schade weil er wirklich ein toller und schlauer Prachthahn ist, aber das Wohlergehen der Prinzessin hat hier einfach Vorrang. Vermutlich macht es auch keinen Sinn einen anderen Hahn auszuprobieren weil sie so unnahbar ist. Ich hatte mir übrelegt ob man evtl. eine Rosella Henne dazu setzen könnte. Habe gelesen, dass Rosellas auch mit gleichgeschlechtlichen Partnern zurecht kommen und auch wesentlich weniger aggressiv sind als Pennants und auch eine der wenigen Arten sind die sich mit Pennants vertragen. Es geht im Grunde nur darum, dass unsere Prinzessin nicht alleine ist und auch nicht den ganzen Tag von einem Sexmaniac drangsaliert wird.

    Wir wären für jeden Tipp dankbar, Vermittlungshilfen sind auch sehr willkommen. So wie Interessenten für den Hahn.

    Gruss
    Souldier
     
  16. #35 sittichmac, 20. März 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    das du den hahn austauschen möchtest ist ratsam. das hört sich für mich einfach danach an als ob deine beiden nicht mit einander harmonieren. ich würde dann aber auch wieder auf einen pennanthahn zurückgreifen. entweder einen älteren hahn der ein ruhigeres wesen hat oder vieleicht ein junger hahn vom letzten jahr der noch nicht voll geschlechtsreif ist. eine sollche paarung hat eher erfolgsaussichten.
    pennantsittiche können manchmal recht wählerisch bei der pertnerwahl sein. deine pennanthenne wirde ich nicht mit einem rosella vergesellschaften dies ist zwar möglich und wird auch immerwieder praktiziert aber du solltest doch nochmal einen versuch mit einem pennanthahn machen.
     
  17. Souldier

    Souldier Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Es geht viel mehr darum, dass sie mit ihren 18 Jahren und der Alleinhaltung garnicht weiss wie es geht und was er überhaupt von ihr will. Sie lässt sich nicht berühren und das liegt sicherlich nicht an DEM Hahn. Er ist mit seinen 14 Jahren nun auch nicht mehr der jüngste und ist an sich auch recht gemütlich drauf (ausser zur Zeit). Ich hab einfach die Befürchtung, dass es mit einem anderen Hahn ob jünger oder noch älter, das selbe Spiel von vorn beginnt. Der hier war eh schon das älteste was wir nach mehreren Monaten auf dem Markt gefunden haben, es scheint nicht einfach ältere Vögel zu kaufen. Somit kann man auch nicht auf Teufel komm raus X Hähne durchprobieren. Dann hat man auch das Problem diese weiter zu vermitteln, der Markt ist überflutet mit Jungvögeln und die meissten sind in Norddeutschland. Hier in der gegend gibts die so gut wie garnicht und es kennt auch kaum einer die Art. Hab sogar schon im Tierheim angerufen um mir Infos zu holen, selbst die mussten sie erstmal googeln. Sie ist halt wie ich es schon sagte eine alte Nonne. Wir wissen wirklich nicht was das beste in dieser situation wäre.
     
  18. #37 sittichmac, 20. März 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    naja, wenn du da weniger möglichkeiten hast.
    von einer vergesellschaftung zweier hennen (insbesondere mit einem rosella) möchte ich dir erstmal abraten. auch 2 hennen können sich gegenseitig anzicken und besonders rosellas sind da nicht zimperlich.

    ich habe bei schwierigen verpaarung immer auf viel platz zum ausweichen oder eine trennwand und genügend zeit gesetz. bei deiner alten dame solltest du das auch erstmal ausprobieren. so das der hahn nicht allzu aufdränglich werden kann. es ist dir vieleicht möglich eine trennwand in deine voliere zu ziehen (natürlich herrausnehmbar). so das du sie in der zeit wo der hahn juckig ist erstmal trennen kannst. sowas könnte klappen.
     
  19. Souldier

    Souldier Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Wir hatten uns aus Spass mal überlegt die beiden in den kleinen Transportkäfig zu stecken wo sie nicht abhaun kann. Was haltet ihr von der Idee? Ich denke das kann auch böse enden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 sittichmac, 20. März 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    das ist eine schwachsinns idee - es wird ganz böse enden!!!

    auch wenn sie sich nicht unbedingt verletzten aber das kann die situation auf dauer noch stressiger machen. und deine beiden finden dann garnicht mehr zusammen.
     
  22. Souldier

    Souldier Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Jetzt grad sind die beiden ganz friedlich, er hockt draussen, sie drin. Vormittag hat er drin rumgewütet und sie hatte sich nach draussen verzogen. Am Abend schlafen sie gelegetlich wie früher ca. 10cm nebeneinander. An sich ist es ja schon fast ein Pärchen, wünschte sie würde sich nicht so zieren und ihn einfach mal ran lassen. Das würde glaub ich alle Probleme hier lösen.
     
Thema: Pennant: Plötzlich Prinzessin
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pennantsittiche machen auf einmal viel Krach

    ,
  2. feuerdornbeeren rußköpfchen

Die Seite wird geladen...

Pennant: Plötzlich Prinzessin - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  2. Tauben paaren sich plötzlich nicht mehr

    Tauben paaren sich plötzlich nicht mehr: Hallo, Meine Tauben paaren sich seit ein paar Monaten immer seltener u jetzt garnicht mehr. Folglich werden auch keine Eier mehr gelegt (oder...
  3. Kanarienhenne plötzlich alleine mit ihren jungen!!!

    Kanarienhenne plötzlich alleine mit ihren jungen!!!: Hallo ihr Lieben, Ich habe ein ganz schreckliches Problem. Meine Henne ist seit heute alleine mit ihren zwei jungen. Die kleinen sind vor paar...
  4. Waldohreule plötzlich nicht mehr zu hören

    Waldohreule plötzlich nicht mehr zu hören: Hallo alle miteinander. ich wohne in einem Mehrfamilienhaus am Waldrand. Seit Monaten vernahm ich das nächtliche Rufen einer Waldohreule. Sie muss...
  5. Plötzlich Vogelmama

    Plötzlich Vogelmama: hallo ,ich brauche dringend ein paar tipps...habe vor einer wochen einen kanarienvogel vererbt bekommen..er ist alleine in einem mini käfig! keine...