Pennantsittich

Diskutiere Pennantsittich im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich möchte mir gerne einen (besser gesagt zwei) Pennantsittiche kaufen. Leider gibt es nicht richtig viel Informationen über sie....

  1. ReginaK

    ReginaK Guest

    Hallo!

    Ich möchte mir gerne einen (besser gesagt zwei) Pennantsittiche
    kaufen.
    Leider gibt es nicht richtig viel Informationen über sie.
    Könnt ihr mir weiter helfen?
    Was fressen sie so?
    Werden sie handzahm?
    Eigenschaften (gute/schlechte)?
    etc.

    Bin für alle Hinweise dankbar

    Viele Grüße

    Regina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BigMama

    BigMama Guest

    Hallo,
    Pennant-Sittiche sind relativ anspruchvolle Vögel, weis nicht in wie
    weit Du Erfahrung in der Vogelhaltung hast.
    Fressen tun sie Großsittichfutter und viel Obst , Gemüse und Grünzeug.
    Zudem brauchen sie sehr viel Platz, sie sind sehr schnelle und wenige
    Flieger, für eine normale Käfighaltung sind sie absolut nicht geeignet.
    Pennants zählen auch zu den etwas aggressiveren Vögeln, glaube
    nicht dass sie so zahm werden wie Wellis oder Nymphensittiche.


    Kannst Dir ja auch mal diese Seite anschauen:

    http://martin-riffel.de/



    :0- Alexandra
     
  4. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Pennanten können zahm/zutraulich werden, so wie andere Sittiche auch. Auch hier gilt, dass es mitunter auch eine Charakterfrage ist.

    Täglich Obst und/oder Gemüse darf auf dem Speiseplan nicht fehlen. ZUdem fressen sie normales Großsittichfutter, vorzugsweise ohne SB - Kerne. Die kann man als Leckerchen zwischebdurch reichen.

    Ganz wichtig, sie brauchen viel Platz ( eigene Zimmervoliere) und sollen nicht mit anderen Arten zusammen gehalten werden, dass geht schief. Sie gelten während der Brutzeit als recht aggressiv. Oft werden sie als nagewütig beschrieben.

    Leider gibt es über Plattschweifsittiche sehr wenig Informationen (Bücher, Internet), das musste ich vor zwei Monaten, als meine Rosellas zu mir kamen auch feststellen.

    Ansonsten sind es wunderbare Vögel, die alleine schon durchs beobachten eine Menge Freude bereiten.

    P.S.
    Ich halte Rosellasittiche (Pennantähnlich), Nmphen und Wellis, jede Art in eigener Voliere, mit gemeinsamen Freiflug. Zur Zeit harmoniert das noch sehr gut. Kommen die Plattschweife richtig in Brutstimmung, werde ich vorübergehend trennen, um irgendwelche Risiken gleich auszuschließen.
     
  5. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Wir hatten auch mal einen pennanten (damals noch ohne ahnung von paarhaltung) und die war super zahm, hat allen sch...mitgemacht und total lieb.

    aber doppelpack muss sein, gut dadruch werden sie vielleicht nicht zahm, aber ist es dir so wichtig, dass du sie streicheln kannst?
     
  6. Gitti11

    Gitti11 Guest

    Hallo Regina,

    Plattschweifsittiche, also Pennanten, Rosellas etc, sind in der Brutzeit nicht nur recht aggressiv, sondern da geht richtig die Post ab! Eigentlich heißt es, der Hahn jagt die Henne. Aber bei meinen Rosellas war es andersherum :D . Du wirst sie niemals miteinander schmusen sehen - weder während noch außerhalb der Brutzeit. Der größte Liebesbeweis in der Brutzeit ist, dass der Hahn die Henne füttert... um sich dann auch gleich in die Füße beißen zu lassen. Nur soviel zur Zickigkeit der Frauen.... ;) .
    Und wenn Du in ihren, wie soll ich sagen, Bereich eindringst, kann es durchaus passieren, dass sie Dich angreifen. Keine Angst! Sie bringen Dich nicht um, und wenn Du angemessen reagierst, werden sie das auch nicht wieder tun.
    Meine aggressive Henne ist mir auf den Kopf gesprungen, weil ich ihr zu nahe kam (habe den Fehler begangen, sie am Nistkasten füttern zu wollen0l ! Ging aber sonst, außerdem sind alle anderen Anflugstellen zu hoch für mich, 3-4 m).
    In der Natur gehen sie so weit, dass sie andere Vögel umbringen, wenn diese nicht weichen wollen. - Das bedeutet NIEMALS mit anderen Arten halten. Es sei denn, Du hast die Möglichkeit die anderen Arten aus dem Sichtbereich zu nehmen (anderer Raum) - ggf. auch dauerhaft!

    Sie haben irgendwie vor nichts Angst. Das ist mir als erstes aufgefallen, als ich meine beiden ganz neu hatte.

    Sie werden auch zahm. Es dauert halt länger und ist zeitintensiver als bei einigen anderen Vögeln. Und es kann sein, dass die Henne gar nicht zahm wird - so wie meine.

    Sie brauchen tierisch viel Platz zum Fliegen. Sie können durch die Luft fetzen, wie Raketen. Sind sehr wendig und geschickt im Flug. Es kann Dir passieren, dass sie Dich anfliegen und kurz vor Deinem Kopf - ZACK! - abdrehen. Oder Dich von hinten schneiden. Nur so zum Spaß! Sie können ganz schön Wind machen und machen bestimmt damit den großen Papas Konkurrenz.

    Auch wenn Du eine große (2 x 2 x 1 m) Voli für 2 Pennanten hast, ist täglicher Freiflug absolut unerlässlich!

    Oder Du hast eine richtig große Außenvoli, weil, eigentlich sind Pennanten nicht so gut für die Wohnung geeignet, weil sie halt extrem viel Platz brauchen. - Aber vielleicht hast Du den ja.

    Sie stellen wirlich viel an - aber Du kannst sie erziehen.

    Sie baden mehr als andere Arten. Sie möchten jeden Tag baden. Und keine Wanne ist groß genug, sich nicht um den besten Platz zu streiten. Zwei Wannen nützen auch nichts, es ist nur die Wanne interessant, in der der andere ist.

    Hört sich bestimmt alles sehr negativ an. Ich wollte Dir hier aber auch die Nachteile mal aufzeigen. Aber ich würde meine beiden nie wieder hergeben!!! Auch mit dem Wissen von jetzt würde ich sie kaufen.

    Ihre Lebendigkeit und ihr Elan ist ansteckend. Zu erleben, dass so ein großer schöner Vogel Dir immer mehr vertraut, einfach toll. Du glaubst gar nicht, wie viele Fotos ich schon vom Badespaß gemacht habe. Da wird es egal, dass die Wohnung hinterher schwimmt. Wenn sie über den Boden fliegen, um dann senkrecht über 3 m am Fenster hoch zu schießen. Um danach im Steilflug Richtung Parkett zu fetzen und im letzten Moment wieder hochschnellen. Wenn sie vor lauter Übermut so laut fliegen wie ein Düsenjet. Denn sie können auch im Heimlichflug zu den verbotenen Plätzen schleichen. Wenn sie gemütlich, auf dem Parkett rumlaufen und so tun als ob da die leckersten Sachen liegen. Ihre Neugierde. Und nicht zu vergessen, die Farbenpracht ist einmalig.

    Aber trotz allem solltest Du Dir gut überlegen, ob Du ihnen alles bieten kannst, was sie brauchen. Und ob Du nicht vermissen wirst, dass sie nie so zärtlich schmusen wie zum Beispiel Wellis oder Agaporniden etc.

    LG Gitti
     
  7. Gitti11

    Gitti11 Guest

    Ach und eins hab ich noch vergessen:

    Sie sind so schlau!!!!!!!!

    Sie fallen auf keinen Trick 2 x rein, z. B. beim Einfangen. Und wen sie nicht eingesperrt werden wollen, fressen sie in 2 Schichten.
    GRRRR!!!! :D ;) ;)

    Aber auch das macht sie so liebenswert.
     
  8. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Pennant Sittiche,

    daran erinnere ich mich immer wieder gerne.

    Das sind 100 %ige Wasserratten!!!!!!!!!!!!!

    Hatten damals eine Innenvoliere und so mit der Zeit nahmen sie auch Sonnenblumenkerne aus der Hand, aber nur von mir nicht von meier Frau. Jeden Samstag wurde die Voiere sauber gemacht und soweit alles frisch mit Futter und Wasser bestückt. Dann hieß es sofort laufen gehen, einen Satz und der Hahn war im Wasser, dann durfte erst die Henne kommen. ( als erstes gab es immer eine große Badeschüssel.) Interessant war auch das ich beim reinigen und säubern nie von den zweien beläsigt wurde, meine Frau wurde regelmäßig beim Sand sieben von hinten in die kleinen Speckröllchen ´zwischen Pulli und Jeans gebissen. Das konnte der Hahn besonders gut.
    Irgend wann verlor der Hahn fast alle Federn, sah halb nackend aus. Ein Papageien Züchter gab mir ein spezielles Vitamin. Einzelkäfig und Sichtkontakt, es dauert über 2 Monate, dann war er wieder voll im Gefieder und durfte zu seinem Frauchen. Was habe ich damals um das Kerlchen gezittert. ( Naturfarben). Habe leider keinen so großen Flug mehr, sonst hätte ich wieder welche.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  9. #8 Dookie, 3. April 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. April 2004
    Dookie

    Dookie Guest

    Hallo,

    ich kann das von Gitti11 geschriebene nur voll unterschreiben. Rosellasittiche sind wirklich etwas besonderes. Leider habe ich meine beiden "Spassvögel" letzten Sonntag bei einem Zimmerbrand verloren :(
    Jetzt im Frühjahr währen es 10 Jahre gewesen, daß ich Sie damals, über einen Verwandten von einer Züchterin bekam. Als Namen vielen mir nur Mandi und Weibi ein, aber da eh keine Anderen Vögel dazukommen sollten, reichte das.
    Sie kamen dann in eine mit 100x40x60cm eigentlich viel zu kleine Volliere, aber sie sollten, sobald sie sich einigermassen eingewöhnt hatten täglich einige Stunden Freiflug bekommen. An den ersten beiden Tagen sassen sie nur ruhig nebeneinander auf einer Stange, wehe es hat sich jemand dem Käfig zu schnell genähert, schon wurde wie wild rumgeflattert. Beim Füttern und Wasser geben, durfte ich mich nur sehr langsam bewegen, sonst war der Teufel los.

    Nach einer Woche, hatten sie sich einigermassen beruhigt und flatterten nicht bei der kleinsten Bewegung ausserhalb des Käfigs rum. Inzwischen hatten sie sich auch daran gewöhnt, daß ich ab und zu von aussen am Käfig hantieren musste zum Füttern und saubermachen. Aber sie beäugten mich dabei sehr skeptisch. Ich war auch skeptisch, ob sie jeh einigermassen zahm werden würden.
    Abends gab ich immer ein paar Apfelkerne in ihr Futterschälchen und sprach ruhig auf die Beiden ein. Nach ein paar Tagen, störte sich meine Anwesenheit nicht mehr, und sie warteten nicht mehr, bis ich wegging, bevor sie sich auf die Kerne stürtzten.

    Nach 2 Wochen kam der erste Freiflug im Zimmer, der sich dann so auf 4-5 Stunden pro Tag ausdehnte. Weibi liess sich immer barv in den Käfig "scheuchen", nur Mandi brauchte meist 2-3 Anläufe.
    Nachdem sie dann wieder im Käfig sassen, gabs immer Apfelkerne. Die liess ich dann einzeln von aussen in ein Futterschälchen fallen und bald sass Mandi an dem Schälchen und wartete auf den nächsten Kern.
    Es dauerte wohl so 2 Monate, bevor er das erste mal versuchte einen Kern direkt aus meiner Hand zu nehmen. Manno das war ein schönes Erlebnis.
    Weibi war sonst immer die erste, wenn es etwas neues zu untersuchen gag, aber in der Beziehung war sie extrem zurückhaltend, sie nahm später zwar auch Futter direckt aus meiner Hand, wartete aber meist, bis Mandi sich etwas geholt hatte und liess sich dann von ihm füttern ;)

    Nach einem halben Jahr, hatte ich Mandi soweit, daß er für Apfelkerne sogar auf meine Hand kam, nie versuchte er mich in den Finger zu kneifen. Bei Weibi kams schon vor, daß sie mal probierte, ob man nicht auch einen Finger anknabbern kann, aber auch sie hat nie wirklich ernsthaft zugebissen.

    Und Wasserratten waren die Beiden auch. Der Lampenschirm diente dann als Vogeltrockner, wobei Mandi oft Probleme hatte, besonders in der Mauser, da hochzufliegen, ich musste ihn dann oft mit der Hand hochheben.

    Wenns was zu Essen gab, war Mandi auch immer gleich dabei, besonders gekochte Kartoffeln und Nudeln sowie Reis liebte er, natürlich gabs da immer nur ganz kleine Mengen. Wenn ich mal eine Banane as, frass er immer soviel, bis sein Kropf gefüllt war, dann ab zu Weibi und die füttern, dann wieder zu mir und nochmal betteln.

    Es war schon eine sehr schöne Zeit mit meinen beiden Spassvögeln.

    [​IMG]

    Gruß

    Dookie
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Dookie

    Dookie Guest

    Nachtrag zu den Penantsittichen.
    Ich hab mal in den 80er Jahren in einer Zoohandlung gearbeitet. Da hatten wir auch einen Penantsittich. Der war im gegensatz zu meinen Rosellas ein ganz wilder Bursche.
    So schön sie sind, aber ich finde Penants für die Haltung im Haus einfach für zu gross und aktiv, Eine Aussenvolliere sollte, für ein Paar, mindestens 5x2x2 Meter haben, besser noch grösser/länger, damit sich die Vögel auch mal richtig ausfliegen können.


    Gruß

    Dookie
     
  12. Gitti11

    Gitti11 Guest

    Hallo Dookie,

    es tut mir sehr leid, dass Du Deine Lieblinge auf so tragische Weise verloren hast.

    Du hast recht, Pennanten sollten wirklich in eine Außenvoliere, die auch so groß sein sollte, dass sie sich richtig austoben können.

    Sie sind halt nicht wirklich Fußgänger:D , zumindest nur die wenigste Zeit.

    LG Gitti
     
Thema: Pennantsittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pennantsittich haltung

    ,
  2. pennantsittich erziehen

    ,
  3. informationen über pennantsittich

    ,
  4. riffel sittiche,
  5. pennantsittich kaufen,
  6. obst und gemüse für nymphensittiche,
  7. pennantsittich hahn beisst henne ab,
  8. wieviel platz brauchen pennantsittich
Die Seite wird geladen...

Pennantsittich - Ähnliche Themen

  1. Schweres atmen Halsbandsittich

    Schweres atmen Halsbandsittich: Hallo Ich habe ein Halsbandsittich-pärchen 'geschenkt' bekommen. Es war nicht von mir gewollt und der der sie mir geschenkt hat, hat auch keine...
  2. Pennantsittich

    Pennantsittich: Hallo zusammen, Wir haben seit 3 Wochen ein Pennantsittich Pärchen. Leider fressen diese über der Türzarge Tapete. Was können wir tun????
  3. Frage zu Pennantsittich

    Frage zu Pennantsittich: Hallo, wir haben seit letztem Jahr einen Pennantsittich im Büro. Mein Kollege hat ihn leider angeschafft, ohne sich vorher über die Haltung zu...
  4. Farbschläge meiner alten Pennantsittiche

    Farbschläge meiner alten Pennantsittiche: Hallo Leute, früher hielt ich neben meinen Wellen- und Nymphensittichen noch ein Pärchen Pennantsittiche. Beim betrachten der alten Bilder,kommt...
  5. Gesucht Pennantsittich in paar?

    Gesucht Pennantsittich in paar?: Hallo hat jemand Pennantsittich so ähnliche Art finde nur schöne Farben. Und möchte anfangen von Baby ich weißt nicht ab wann verkauft man ?...