Pepper krank

Diskutiere Pepper krank im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Gaggi, Antje, Maja...und und und Ich muss leider meinen Tierarztbesuch auf Morgen verschieben, weil ich ausgerechnet heute nicht...

  1. #21 BuffySnoop, 25. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo Gaggi, Antje, Maja...und und und

    Ich muss leider meinen Tierarztbesuch auf Morgen verschieben, weil ich ausgerechnet heute nicht motorisiert bin. Oh mann, je länger es dauert, umso nervöser werd ich. Ich hab schon überall rumtelefoniert, aber auch niemand kann mich fahren.
    Ich werde euch aber Morgen nach der Untersuchung beim TA berichten.
    Ich habe eben meinen beiden lecker Kolbenhirse reingehängt. Also Vögel können noch so krank sein, sie sind nie zu krank um sich Kolbenhirse reinzuziehen.
    Ich muss sagen, ich mach mir wirklich Sorgen, weil ich eben erst Morgen zum TA kann.
    Na ja, ich kanns nicht ändern. Ich kann ja schlecht mit dem Käfig unterm Arm durch die Straßen wackeln.
    Übrigens hab ich einen anderen Tierarzt gefunden, in unserer Nachbarstadt. Der soll ganz gut sein, im Umgang mit Vögeln. Ich fahr zwar dann 15 länger, aber ich denke mal, das die Fahrt sich lohnt.

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo

    Hallo,
    deine arme Pepper.
    Ich möchte dir jetzt keine Angst machen, ver-
    lange aber auf jedenfall daß deine Pepper ge-
    röngt wird ! Es kann nämlich noch etwas ganz
    anderes dahinterstecken, nämlich Asperigolose !
    Dieser Lungenpilz ist sehr gefährlich.
    Bei einer Kropfentzündung würde deine Pepper
    Körner würgen, und da du es nicht geschrieben
    hast, vermute ich sie macht es nicht. Ich
    würde die Bestrahlung mit dem Rotlicht fort-
    fahren, aber auch gleichzeitig die Luftfeuchtig-
    keit erhöhen, daß kannst du mit einfachen
    Mitteln tun, lege einfach ein feuchtes Tuch
    auf den Käfig und bestrahle sie dann.
    Ich drücke deiner Pepper alle Daumen und
    toi,toi,toi

    Grüße Nymphie
     
  4. #23 BuffySnoop, 25. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo Nymphie!

    Danke für deinen Tip mit dem Handtuch. Da ich Pepper eben erst mit der Rotlichtlampe bestrahlt hab, werd ich heute Abend beim bestrahlen dann mal ein feuchtes Tuch auf den Käfig legen.
    Als ich sie Gestern zum 1. mal bestrahlt habe, fand sie das gar net schön, und hat sich schnellstmöglich auf den kühlen Boden gesetzt. (Gonzo fands super. Er kann doch ruhig mitbestrahlt werden, oder?) Eben aber fand sie es schon besser. Sie hörte auf zu krächzen und blieb still vor dem Strahl sitzen. Übrigens scheint das im Bein keine Durchblutungsstörung zu sein, sondern eine Verstauchung, alleine deswegen sollte sie Morgen auf alle Fälle geröngt werden. Auch wegen anderen Sachen, es kann ja wirkoch sein, dass irgendwas im Inneren nicht stimmt.

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  5. #24 BuffySnoop, 25. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Was ich noch vergessen hab zu sagen:

    Pepper würgt keine Körner, oder zeigt sonstige Anzeichen für eine Kropfentzündung. Komischerweise frisst sie noch immer wie ein Mähdrescher.

    Diese Pilzerkrankung in der Lunge hatte übrigens das vorige Weibchen, dass auch daran letzten Monat gestorben ist. :(
    Ich hab noch nie mit so einer sch...Krankheit zu tun gehabt. Darum hatte sie (Ally) auch diese vielen Medikamente bekommen, die meiner Meinung nach einfach zu viel waren.
    Aber das ist ja nun Vergangenheit. Und ich glaube nicht, dass Pepper dieselbe Krankheit hat.

    Svenja
     
  6. #25 BuffySnoop, 26. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Pepper gehts wieder besser

    Hallöchen allemal!

    Also seit Gestern Abend gehts Pepper immer besser. Sie krächzt deutlich weniger als sonst, und kann auch wieder besser klettern. Sie hatte ja vorher immer länger gebraucht, bis sie z.B. auf eine andere Stange geklettert war. Ich hab heute Morgen nicht schlecht gestaunt, als sie endlich wieder auf ihrem Lieblings-schlafplatz saß (einem Kalkstein). Der Fuss ist auch nicht mehr blau, und humpeln tut sie ja eh schon seit 2 Tagen nicht mehr. Ich werde aber trotzdem Heute Nachmittag zum TA fahren und sie mal röntgen lassen. Oder meint ihr, es ist nicht mehr nötig?
    Und da hab ich auch noch eine Frage, auch wenn sie vielleicht etwas blöd ist : Kann ein Vogel allergisch auf den Fussring sein, bzw. allergisch auf das Material des Ringes?

    Das fürs Erste

    Erleichterte Grüße

    von

    Svenja, Gonzo und Pepper
     
  7. Antje

    Antje Guest

    Hallo Svenja,

    also wenn es Deiner/Deinem? Pepper deutlich besser geht und er vor allen Dingen gut frißt, würde ich mir den TA-Besuch wohl noch einmal überlegen. Immerhin ist das ja ziemlich stressig für das Tier. Vor allem das Röntgen ist wohl ziemlich "extrem". Jedenfalls hat uns unser TA damals rausgeschickt. Er meinte, daß wir das bestimmt nicht mitansehen möchten, schließlich muß der Vogel ja "fixiert" werden (das waren seine Worte).

    Ich kann Dir natürlich nur sagen, was ich in Deiner Situation machen würde. Die Entscheidung liegt letztendlich bei Dir. WEnn Du sonst keine Ruhe hast, fahr mit Ihr zum TA. Ich würde glaube ich darauf verzichten.

    Ob ein Vogel eine Allergie entwickeln kann, weiß ich nicht. Ich könnte es mir aber durchaus vorstellen. Der Ring ist ja jetzt ab oder?

    Ich hoffe, die unangenehmen Erfahrungen mit Pepper sind jetzt ein für alle mal abgehakt und Du kannst Dich langsam an Deinen neuen Mitbewohner erfreuen.

    Rotlicht würde ich ihm auf jedem Fall weiter anbieten.
     
  8. #27 BuffySnoop, 26. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo Antje!

    Du hast wahrscheinlich Recht, der Tierarztbesuch wären bestimmt unnnötige Strapazen für die Kleine. Ich wußte gar net, dass die Vögel beim röntgen fixiert werden müssen. 8o Das möchte ich ihr dann doch nicht antun.
    Ich warte einfach mal ab, und wenns in einigen Tagen nicht ganz vorüber ist, kann ich ja immer noch zum TA. Hab grade nochmal nach ihr geschaut, und bis auf ein kleines stärkeres Atmen, gings ihr ganz gut. Was ich ja ganz vergessen habe zu fragen: Ich hab gesehen, dass sich an den Backen (also direkt neben dem Schnabel auf beiden Seiten 2 dunkelgelbe Stellen "gefärbt" haben. Kann das vielleicht von dem gelben "Zeug" im Trinkwasser sein? (Gonzo hats ja aber auch getrunken, und bei ihm hat sich nix verfärbt). Ich hab das bis jetzt mal bei meinem früheren Wellensittich gesehen, aber ich hab keine Ahnung mehr, wovon der das hatte. Ich frag nur, weil ich Angst habe, dass sie da sowas wie Milben oder ähnliches hat.

    (Ich hoffe, ihr habt euch an meine immer wieder gestellten Fragen gewöhnt ;) )

    Gruß

    Svenja
     
  9. nicki

    nicki Guest

    Japanöl

    Hi Svenja

    Ich habe vielleicht einen Tipp für Dich ? Meine Amazone hatte im Alter von einem Jahr mal Zugluft mitgekriegt (meine Mutter lüftet unentwegt, wir waren nicht da ... das war so schlimm, daß er das fast nicht überlebt hätte) da hat mir unser TA gesagt ich solle ihn und die Sitz-Stangen mit
    Japan-Öl einreiben (ihn heißt einen Wattebausch mit einigen Tropen Japanöl unter die Nasenlöcher
    halten) Seit damals bekommt mein Rico schon mal solche Anfälle (aber äußerst selten, so gut wie nie mehr ...), er ist sehr bzw noch empfindlicher geworden... dann mache ich das so und nach spätestens einer Stunde ist wieder alles ok!
    Versuch es bitte einmal, denn es verschafft dem Vogel Linderung und befreit die Atemwege!

    Liebe mitfühlende Grüße

    Petra
     
  10. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hallo Svenja,

    also ich hab ja eigentlich keine Erfahrung mit Vogelkrankheiten und vielleicht hab ich auch was mißverstanden :?
    Aber du hattest doch geschrieben, daß ihr auch beim Tierarzt wart, weil er sich in dem Fußring festgeklemmt hatte und vorher auch beschwerden mit dem Fuß hatte oder???

    Den Ring habt ihr ja entfernen lassen, kann es vielleicht auch damit zusammen hängen, daß er vielleicht Schmerzen hat und deswegen dieses Krächzen??? Weil fressen tut er ja und da kann ich mir nicht vorstellen, daß er dies machen würde, wenn er Schmerzen im Kropfbereich hätte.

    Allerdings ist dann wieder die Frage mit dem Atmen???? :?

    Liebe Grüße
    Gaggi
     
  11. #30 BuffySnoop, 26. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo Petra!

    Danke für den Tip, ich werds mal ausprobieren, schaden kanns ja nicht. Mittlerweile bin ich fast davon überzeugt, dass Pepper eine schlimme Erkältung hatte, die jetzt halt ganz langsam weg geht. das würde auch das etwas schwerere atmen erklären, oder?
    Und dann noch das verstauchte Füßchen, das war bestimmt alles zu viel. Ich bilde mir auch ein, dass es ihr seitdem ich sie mit der Rotlichtlampe bestrahlt habe besser geht. Na ja, wer weiß, hauptsache ist doch, dass es ihr besser geht.
    Haben denn eigentlich Vögel bei einer Erkältung Nasenausfluss? Und niessen sie dann nicht? (Bis jetzt hatte ich noch nie eine Erkältung bei meinen Nymphen und Wellensittichen)

    Liebe Grüße

    Svenja

    PS: Nächste Woche kann ich euch endlich mal Bilder von meinen Beiden zeigen. :D
     
  12. #31 BuffySnoop, 26. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    @ Gaggi

    Also mittlerweile weiß ich ehrlichgesagt nicht mehr, was sie zum schreien gebracht hat. Ob es nun der Ring war, der ihr aus irgend einem Grund weh tat, oder die Verstauchung, oder die Erkältung. Aber seitdem der Ring ab ist, und das Rotlicht da ist, geht es ihr besser. Ob es nun da Zusammenhänge gint, weiß der Geier (im wahrsten Sinne des Wortes :D )

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  13. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hallo Svenja,

    Du und Pepper tut mir echt richtig leid, was ihr alles durchmachen müßt. Hoffen wir einfach mal, daß das mit dem Fuß der Ring war.

    Aber der Tip von Petra hört sich echt gut an, probier das dochmal aus, is zumindest schon mal kein"Hammer"-Medikament, wo man sich Sorgen machen muß.

    Liebe Grüße
    Gaggi
     
  14. nicki

    nicki Guest

    Hi Svenja,

    für das Füßchen kannst Du Bepanthen-Salbe oder Penaten-Creme nehmen, wobei die Bepanthen für Entzündungen schneller wirkt. Gib ihm statt Wasser
    Kamillen/Pfefferminztee zu trinken. kannst Du auch mischen. Ich bin mir sicher, eben aus Erfahrung, daß Du mit dem Japanöl sehr gut helfen kannst, er bekommt dann wieder mehr Luft. Besorg es Dir noch heute und wende es an, wie gesagt paar Tropen auf einen Wattebausch, die Sitzstangen damit einreiben und ihm in die Nähe seiner Nasenlöcher halten, er wird zwar kreischen, aber er wird sich danach schon besser fühlen!

    Liebe Grüße

    Petra
     
  15. Gaggi

    Gaggi Guest

    Hi Petra,

    find ich echt klasse, wie gut Du Dich mit solchen Sachen auskennst, ich hätte da halt echt null Ahnung, muß aber dazu sagen, daß ich wenigstens einen guten Tierarzt hab, der Rund um die Uhr für Auskünfte zur Verfügung steht.

    Liebe Grüße
    Gaggi
     
  16. Antje

    Antje Guest

    Hallo Svenja,

    ich habe wirklich die Erfahrung gemacht, daß Rotlicht den Vögeln sehr gut tut. Das Öl hört sich auch gut an.

    Meine Paulie hatte sich mal irgendwie den Flügel verdreht (keine Ahnung wie sie das geschafft hat) und hatte wohl ziemliche Schmerzen. Sie ist die Gitterstäbe hoch und runtergeklettert und hat ständig vor Schmerzen gekrächzt. So kann ich mir da bei Pepper auch vorstellen. Da die Sache an einem Sonntag passiert ist, habe ich bei einem TA-Notdienst angerufen. Die Ärztin war wohl ziemlich sauer, daß ich sie in ihrer Sonntagsruhe gestört habe, da es auch noch dazu ein wunderschöner Sommertag war.

    Sie hat mir gesagt, wenn der Flügel gebrochen wäre, würde er runterhängen, wenn dies nicht der Fall ist, könnte es eine Prellung sein, da kann man sowieso nichts machen.

    Es war auf jedem Fall ein schrecklicher Tag. Dauernd diese Schmerzensrufe und man konnte ihr gar nicht helfen. Am nächsten TAg ging es ihr dann zum Glück wieder viel besser.

    Ich weiß also was Du meinst, wenn Du von dem "Schmerzgekrächze" sprichst. Das ist wirklich furchtbar :( .

    Ich bin aber fest davon überzeugt, daß es Deiner Pepper bald wieder gut gehen wird. WEnn sie ersteinmal auf dem WEge der Besserung sind, kann man bei Vögeln sehr schnell Fortschritte in der Heilung sehen. Genauso schnell bauen sie aber auch leider gesundheitlich ab. :( Aber das schein bei Pepper ja nun überstanden zu sein.
     
  17. nicki

    nicki Guest

    Hi an ALLE !

    Da ich den Ärzten sowieso nicht unbedingt vertraue ... egal ob TA oder f. Menschen und auch auf hömopatische Mittel lieber als auf Chemie zurückgreife, befasse ich mich auch etwas damit. Mein Hund hat schon mal z.B. Ohrenentzündungen, da nehm ich dann auch die entsprechenden Mittel, die auch für Kinder geeignet sind. Der TA gibt nur Ohrentropfen, die nicht helfen, schaut in die Ohren und prompt ist man mindestens DM 80,-- los. Ich bin sowieso davon überzeugt das Natur eher heilt als Chemie, denn die hilft vielleicht für diesen Zweck, dafür hat man bzw krieg dann irgendetwas anderes ... Also wie gesagt ist mein Erfahrungswert. Die Rotlicht-Lampe ist natürlich auch sehr gut, aber mit Japanöl kann mal vieles wieder heilen. Tigerbalm bei Verstauchungen z.B.
    kannst Du auch anwenden, natürlich immer nur ein winziges Tüpfchen und auch erst dann wenn sein Füßchen nicht mehr entzündet ist! Vielleicht fällt
    mir ja im Laufe des Tages noch mehr ein...

    Liebe Grüße

    Petra
     
  18. #37 BuffySnoop, 26. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo Petra, Antje, Gaggi!

    Jetzt hab ich ja ein paar gute Tipps von euch bekommen, da denk ich mal wirds pepper schnell wieder besser gehen.
    Zu dem krächzen: Das komische bei dem krächzen bei Pepper war, dass sie während sie schrie, aufgeplustert da saß, und sich nicht bewegte. Ich nehm mal an, wegen dem Schmerzen im Fuss.
    Gonzo muss ja auch einiges mitmachen. er muss die Medizin mittrinken, mit im Rotlicht sitzen (was er aber auch echt "knorke" findet), und er musste sich Peppers Gekreische tagelang anhören! Ich kann euch sagen, spätestens nach einer Stunde möchte man mit dem Kopf voran gegen die Wand laufen. ;)
    Aber man muss halt immer daran denken, dass es dem "Kreischer" nicht gut geht, und deswegen auch nicht rummeckern, wenn mans einfach nicht mehr hören kann.
    (mein Freund ist nach ner halben Stunde Gekreische fast die Wände hoch gegangen, weil ers nicht mehr hören konnte. Der ist dann halt aus dem Zimmer geschmissen worden) :D
    Ich hab schon seit 2 Stunden kein Krächzen mehr gehört. Höchstens mal, wenn Gonzo sich verflüchtigen wollte, oder wenn er zu ihr gekettert ist. Wei sonstwer warum.

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  19. #38 nicki, 26. Juli 2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Juli 2001
    nicki

    nicki Guest

    Hi Svenja,

    aufgeplustert ist nicht nur ein Zeichen des Wohlbefindens, es kann auch Krankheit signalisieren... das weißt Du ? Bei Unwohlsein stehen die Federn etwas steif/schräg, (weiß nicht so recht wie ich es beschreiben soll)vom Körper ab und wenn sie sich "pudelwohl" fühlen, dann ist es locker/rund/plüschig wie ein "Federball". Ich denke/hoffe wenn Du paar von meinen Tipps anwedest geht's bald wieder "bergauf" ...

    Liebe Grüße

    Petra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 BuffySnoop, 26. Juli 2001
    BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo Petra!

    Ich weiß natürlich, dass aufpustern auch unwohlsein bedeuten kann. Ich meinte nur, dass Pepper nicht wie Antje's Paulie vor Schmerzen verzweifelt die Gitter langgekrachselt ist.
    Ich bin ganz zuversichtig damt, dass es bergauf geht. :)

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  22. nicki

    nicki Guest

    Hi Svenja,

    halt mich auf dem Laufenden in den nächsten Tagen, interessiert mich natürlich ob es mit dem Japanöl geholfen hat, nur kann ich mich nach 17 h und am Wochenende leider nicht melden/antworten, also wundere Dich nicht, weil ich zu Hause kein Internet habe ...solltest Du noch Fragen haben, kann Dir gerne meine Handy Nr geben w/SMS ?

    Ciao

    Petra
     
Thema: Pepper krank
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. neuer nymphensittich atmet abgehackt

Die Seite wird geladen...

Pepper krank - Ähnliche Themen

  1. Rotköpfige Papageiamadine krank?

    Rotköpfige Papageiamadine krank?: Heute aus Zufall gesehne das eine meiner RP der Kopf ganz kahl ist ! Hab sie gleich erst mal aus der Voliere genommen .Was könnte es sein sonst...
  2. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  3. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  4. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  5. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...