perfekte Vogel-BELEUCHTUNG "spezial" ;-)

Diskutiere perfekte Vogel-BELEUCHTUNG "spezial" ;-) im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Hier soll die ultimative Lösung für JEDEN Vogelhalter entstehen der nach der PERFEKTEN BELEUCHTUNG sucht! Ich weiß, es gibt schon...

  1. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    Hallo!

    Hier soll die ultimative Lösung für JEDEN Vogelhalter entstehen der nach der PERFEKTEN BELEUCHTUNG sucht!

    Ich weiß, es gibt schon genug Threads über das Thema, aber sie sind alle viel zu lang, unübersichtlich und oft verwirrend.

    Es wäre schön, wenn hier die besten Erfahrungen zusammengetragen werden, und zwar ohne zu verwirren.

    Wir Vogelhalter haben doch alle das gleiche Problem :zwinker:

    Also rufe ich hiermit die Experten auf: Lösung gesucht!

    - Nachtlicht funktion (wg. evtl. nächtlichem Erschrecken) - sie setzt ein sobald es draußen zu dämmern beginnt, und endet, wenn die sonne aufgeht. Hierzu wird also ein Dämmerungsschalter notwendig werden.

    - Tagsüber flimmerfreies (durch dimmbares EVG) ausgewogenes (teilzeit?-) UVA-/UVB Licht (z.B. Birdlamp, Röhre oder E27 Birne) - für alle Vögel die kein direktes (oder nicht ausreichendes) Sonnenlicht genießen dürfen.

    - Sonnenuntergang Funktion, auch mit Zeitverzögerung für die Herbst- und Wintertage. (Beispiel: es wird um 16 Uhr dunkel. Ein Dämmerungsschalter aktiviert eine Lampe die noch 3-4 Stunden brennt und dann den Sonnenuntergang einleitet). An Sommertagen oder an Tagen an denen es eh lang genug hell ist, würde diese Funktion wegfallen.

    :prima:Vielen Dank im Voraus!

    eva
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Geierhirte, 21. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2008
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Und um die "perfekten" Antworten zu bekommen, verschieb ich dich mal ins Zubehörforum :zwinker:

    LG, Olli
     
  4. #3 Cheyenne0403, 21. Januar 2008
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Prima Idee!!! :zustimm: Aber ich glaub, die Meinungen bei den verschiedenen speziellen UV-Lampen gehen auseinander? Ich hab zumindest DIE perfekte Lösung hier noch nicht gefunden, gab immer Für und Wider.

    Ich hab im Vogelzimmer einen Deckenfluter, der nachts auf niedrigster Dimm-Stufe an ist, eben zur Orientierung, wenn sie mal flattern (sehr selten, aber kam schon vor).
     
  5. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Eva,
    gerade dazu hat Ingo doch hier schon so oft geschrieben und da Du speziell die Birdlamp aufführst, sie ist offensichtlich nicht die perfekte Lösung
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=134007
     
  6. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    Ok, das stimmt! also sehe ich diesen Thread FAST geschloßen, mit dem Verweis auf den Link oben, mit der Ausnahme, daß eine Zusammenfassung schön wäre :-)

    sowas wie, "Bird-Lamp bringt so gut wie nichts, schaut euch den Link oben mal an, und wenn ihr es wie ich auch noch nicht abschließend verstanden habt, lest die alles erklärende und übersichtliche Auflistung unten" - ...die erst noch geschrieben werden muß :-)

    dem ingo aber vielen Dank für seine Mühe und respekt für dieses Wissen!

    was mich an der Sache ja noch etwas ärgert, ist das unmögliche Energiesparen..
    gibt es hierfür eine lösung?

    Und habt ihr eine Empfehlung für die tagesverlängernde und dann Sonnenuntergangs-simulierende Nachtbeleuchtung?
     
  7. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe zwar sicherlich nicht die perfekte Lösung gefunden, aber ich schreibe mal auf, wie ich es gemacht habe.... denn schlecht finde ich meine Lösung nicht (zumindest für meine Verhältnisse, bei Wohnungshaltung sieht das vielleicht wieder ein wenig anders aus ;))

    Also, ich habe eine AV mit Schutzhaus, im Schutzhaus habe ich eine große Birdlamp mit EVG (da die Vögel ja auch richtige Sonnenstrahlen geniessen können, habe ich die Lösung der BirdLamp gewählt, da halte ich es nicht für ganz so schlimm, wenn es drinnen nicht ganz so hell ist). Ich habe als Halterung eine ganz normale aus dem Baumarkt genommen (ohne EVG) und mir bei ebay ein EVG ersteigert. (gibts oft für 1 euro, wenn man es dringend braucht, gibts die manchmal auch für 3-5euro zum sofort-kaufen) Mein Freund hat mir dann das EVG in die Halterung eingebaut, so das ich für knapp über 10euro eine Lampenhalterung mit EVG bekommen habe. (ich weiß grad gar nicht wie groß die Lampe ist, ich glaube 150cm) Zusätzlich habe ich mir noch einen Reflektor für die Lampe bestellt. (der war teuer als die Lampenhalterung... :D aber hat sich gelohnt)

    Die Bird Lamp geht morgens um 7Uhr an und Abends um 20Uhr wieder aus. Wird per Zeitschaltuhr gesteuert und ist noch nichts besonderes, haben wahrscheinlich viele von euch so.


    Ich habe mir bei IKEA eine LED-Lampe gekauft. Im online-Shop finde ich sie nicht mehr, aber vor 2 Wochen habe ich sie bei uns im IKEA noch gefunden. Hier mal ein Link zu ebay, damit ihr wisst, wie sie aussieht: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=160201135376
    Diese Lampe wird ebenfalls mit einer Zeitschaltuhr gesteuert, mit ihr wird der Sonnenauf- und -untergang simuliert. Die Lampe geht morgens von 6:30 - 7:05Uhr an und Abends von 19:55-20:15Uhr (also so, dass sich die Lichtzeiten genau überschneiden, damit die Vögel auch wenn die Uhrzeit in den Zeitschaltuhren ein wenig abweicht nicht im dunkeln sitzen müssen).

    Eine dreifach dimmung wäre wahrscheinlich optimal, aber so ist es auch ok, die Vögel haben sich sehr schnell daran gewöhnt und wenn abends die LED-Lampe angeht, begeben sie sich schon auf ihre Schlafplätze (das beginnt schon, wenn die Bird Lamp noch an ist) Wenn die LED-Lampe damm ausgeht, sitzen fast alle auf ihren Schlafplätzen.


    Ich habe noch eine dritte Lampe, das ist ein kleines Nachtlicht, noch ein wenig dunkler als die LED-Lampe. Es ist ein Stecker-Nachtlicht mit Helligkeitssensor und Akustiksensor. Wenn es also dunkel ist und irgendwas ein geräusch macht (das leise vor sich hin brabbeln der Vögel reicht meistens schon), geht das Licht für 30sekunden an. Danach geht es wieder aus (es sei denn es ist immer noch Laut) d.h. die Vögel, die während der viertelstunde (als die LED-Lampe an war) nicht auf ihren Schlafplatz gegangen sind, können immernoch ihren Schlafplatz aufsuchen und müssen nicht ziellos durch die gegend Fliegen. Wenn ein Vogel fliegt, ist auch dieses Geräusch laut genug, das der Akustiksensor reagiert. (d.h. wenn sich nachts ein Vogel erschreckt, geht sofort das Licht an, wenn sich kein Vogel erschreckt, ist es ganz dunkel)



    Ich hoffe, das ich euch damit zumindest einen Anregung geben konnte, wie man es machen kann.

    Gruß
    Saskia
     
  8. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    Ja, das hört sich auch gut an :-) !
    ich hab mir auch so ein Helligkeitssensor-Gerät bei Conrad gekauft für unter 10 Euro. Dieses Ding steckt man in die Steckdose und dann steckt man eine Lampe an. es gibt einen drehschalter mit dem man die lux einstellen kann, also ob die lampe schon bei geringer dunkelheit schaltet oder erst bei mehr dunkelheit. zusätzlich gibt es eine timer-funktion: stellt man es auf 4h, brennt das licht 4 h und geht dann aus. SO SOLLTE ES SEIN, leider funktioniert es bisher nicht. aber bestimmt ist es meine schuld. evtl muß man den fühler nur weit genug von der lampe wegstellen. DACHTE ICH. was dabei unlogisch ist: wenn die 4 stunden um sind, wird die lampe abgeschaltet und es ist für den fühler wieder dunkel. was macht er also? er geht wieder an. also wo ist die logik bei dem gerät? ich hab noch einen zweiten fühler gekauft, den man einfach ins kabel einbaut, ohne steuerung. den müssen wir aber erst noch testen. ich wollte einfach von der zeitschaltuhr weg, da es ja zu den verschiedenen jahreszeiten zu verschiedenen Zeiten hell/dunkel wird.
     
  9. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    @Ilder: So ein ähnliches Teil habe ich mir auch mal im Baumarkt gekauft. Es ist so ein teil, das zwischen dem Stecker der Lampe und der Steckdose gesteckt wird (genau wie eine Zeitschaltuhr). Jedoch kann man meins gar nicht einstellen.... also weder die LUX-Zahl noch die Leuchtdauer.... wie man es richtig benutzt, weiß ich nicht... bei mir gab es immer Disko-feeling: War es dunkel ging die Lampe an, dadurch war es ja wieder hell, also Lampe wieder aus.... nun war es ja wieder dunkel, also lampe an.... usw.) Ich denke Sinnvoll ist so ein Teil nur, wenn man den Sensor irgendwie nach draußen legen könnte.... so das drinnen das Licht angeht, wenn es draußen dunkel wird.... denn wenn der Sensor im gleichen Raum ist, wie die Lichtquelle entsteht der von mir beschriebene Disko-Effekt :D


    Das was ich als Nachtlicht benutze ist folgendes: http://www.pearl.de und dort nach folgender Nummer suchen: NC-2044-913

    Kann leider keinen direkten Link dorthin setzen :(



    Ist wirklich nur ein kleines Nachtlicht, funktioniert aber dafür super ;)

    Gruß
    Saskia
     
  10. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    hab mir das licht angeschaut. ich hab schon ein gleiches nur von osram und es reagiert nicht auf geräusch, sondern nur auf dunkelheit. meiner meinung nach ist es aber zu dunkel. (hat wie Deins auch 1w). meine vögel sind keine fledermäuse *g*, die sehn eher schlecht im dunkeln.. bisher hab ich für nachts einfach eine 5-w energiesparlampe vom ikea die zusätzlich hinter ner blende steht, sonst is es zu hell. da werd ich mir was mit diesem einfachen lichtsensor bauen, der nur an(dunkel) und aus(hell) kennt.

    dann wäre jetz noch die Frage mit dem verlängerten tag der dann in einen sonnenuntergang übergeht ungelöst und noch die genaue anleitung welche "hcqiqcti" lampe man genau braucht :idee:
     
  11. #10 franzolapeppy, 3. Februar 2008
    franzolapeppy

    franzolapeppy Guest

    Hallo zusammen

    Ich bin neu in der Flora und habe eine Frege zur Beleuchtung.
    Habe mir in meinem Keller einen Raum mit 3 Volieren und 2 goßen Käfigen gebaut in dem Raum befindet sich ein Kellerfenster das mir Östliches Tageslicht bringt und nachts eine Straßenlaterne ein wenig Licht schenkt.
    Tagsüber habe ich zusätzlich eine Neonröhre mit 8 W die leuchtet von 7.00 - 21.00 Uhr. Frage ist das OK so oder mache ich etwas Falsch.

    Gruß Franz
     
  12. #11 Alfred Klein, 3. Februar 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Franz

    Als erste Frage, welche Vögel hast Du?
    Denn die Beleuchtung sollte bei Papageien nicht länger als 12 Stunden brennen. Das deshalb weil am Äquator, wo die meisten Papageien leben, die Tages- und Nachtperiode ziemlich exakt 12 Stunden beträgt.
    Die Neonröhre mit 8 Watt halte ich für viel zu schwach. Das sollten mindestens 36 Watt bei einer Röhre sein, alternativ zwei Energiesparlampen zu 21 Watt.
    Außerdem ist bei einer Röhre unbedingt ein elektronisches Vorschaltgerät (EVG) erforderlich.
    Weiterhin sollte eine Röhre eine 5-Bandenleuchte sein um das Tageslicht einigermaßen zu imitieren.
    Ich würde Dir die 2 Energiesparlampen empfehlen. Die haben schon ein EVG eingebaut und sind ausreichend hell.
     
  13. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    lies ganz oben im thema bitte mal unter dem LINK vom ingo nach.

    ausserdem: wenn es eine normale neonröhre ist, ohne ELEKTRONISCHES Vorschaltgerät, ist das für die Tiere ganz schlecht! Neonröhren flackern für ein Vogelauge. das ist für sie, wie wenn wir in der disco stroboskop-licht sehen.

    der Thread oben beschreibt das aber ganz gut..
     
  14. ks870

    ks870 Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87745 Bayern
    was empfiehlt ihr denn für "Glühbirnen" mit E27 Fassung, die für Vögel geeigent sind aber keine 47€ wie die von arcadia kostet...?

    danke
     
  15. #14 Ingo, 7. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2008
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Keine!!!!!!
    Wenn man das ernsthaft angehen will, muss man eben auch Geld ausgeben.
    Ein paar hndert Euro kommen rasch zusammen, Ebay Füchse und elektronisch versierte Bstler können hier aber auch viel sparen. Ich habe im Laufe der JAhre bestimmt 10 funkelnagelneue Halogen Metalldampflampen für jeweils unter 10€ erworben.
    Glühbirnen uhd Halogenlampen (E 27!)taugen in der Vivaristik als Heizmittel, nicht als Lichtquellen. Beide haben extrem geringe Lichtausbeute, sehr hohe Wärmeverluste (= Heizung) und zu wenig Blauanteile im Spektrum. Man müsste unheimlich viel Watt einsetzen, um hiermit auch nur anähernd naturnahe Helligkeiten hinzubekommen und dabei werden die Vögel gekocht und die Lichtfarbe ist immer noch unnatürlich rotverschoben.
    Halogen-Metalldampflampen und T5 mögen in der Anschaffung zunächst teuer erscheinen. Lebensdauer und Lichtausbeute machen sie unterm Strich aber zu der preiswertesten Lösung überhaupt. Ein 150 W HCI ersetzt gut 800 W an Glühbirnenlicht und hät 10 mal so lange wie die entsprechenden Glühbirnen!
    Die Kombination aus Röhren, vor allem T5 HO, und Halogen-Metalldampflampen (HCI, CDM-T..) ist für Vögel, die keinen direkte Zugang zu großen Fensterflächen haben, die heute einzige Möglichkeit, naturnahe Beleuchtungssituationen zu erzielen. Terrarianer, die Reptilien aus den gleichen Lebensräumen halten, wie Vogelhalter, wissen das längst. Ein Kubikmeter umbauter Raum braucht bei modernster Technologie immerhin noch 300-600 Watt, wenn man Tiere aus lichtdurchfluteten Habitaten pflegen will und etwa 150-200W , wenn man Tiere des Waldesinneren pflegt. Bei Verwendung von T5 und Halogen-Metalldampf wohlgemerkt. Setzt man weniger effiziente Leuchtmittel ein, brauchts entsprechend mehr Watt.
    Da kann man nix, aber auch gar nix dran drehen!!!
    Der Hauptunterschied zwischen Vögeln und Reptilien in dieser Hinsicht ist, dass Vögel auch bei absolut unnatürlich mangelhafter Beleuchtung viele Jahre weitgehend gesund überleben können und viele Reptilien bei suboptimalen Lichtsituationen früher oder später erkranken und sterben.
    Dass Vögel hier mehr überstehen, ist aber m.E, kein Grund, ihnen das zuzumuten. Artgerecht sind nunmal allein naturnahe Lichtsituationen, die denen im natürlichen Habitat so nahe wie möglich kommen. Menschen können auch Jahzehntelang in spärlich erleuchteten winzigen Zellen gesund überleben und würden sich bei Gelegenheit dort auch fortpflanzen. Artgerecht ist das aber ebensowenig, wie die Dunkelhaltung von Vögeln. Und hier bleibt zu betonen: Unsere Lichtwahrnehmung weist einige artspezifische Besonderheiten auf. Dazu gehört das übertreiben von Kontrasten. Uns erscheint eine 100 W Glühbirne über einem Käfig hell. Ein objektives Luxmeter misst 30 cm unter dieser Birne aber maximal 1000 Lux. 100 000 Lux sind es vor der Tür in der Sonne, 20 000 Lux bei richtig miesem Regenwetter. Also extrem viel mal heller.
    Mit einer Halogen Metalldampflampe schafft man problemlos kleine Sonnenplätze von 80000-100000 Lux. Mit genug Röhren dazu erreicht man die 5-10 fache Helligkeit eines Wohnraumes auch in größeren Bereichen. Das ist dann zwar immer noch erheblich dunkler als im Freiland, in Kombination mit dem wirklich hellen Sonnenfleck aber das naturnäheste, was wir bieten können und wer so etwas neu einrichtet, wird definitiv positive Verhaltensveränderungen bei seinen Vögeln feststellen.
    Ich bringe mal hier die ganz provokante These, dass andauernder Lichtmangel auch die auslösende Ursache für viele Rupferfälle bei Papageien ist.
    Klar ist das Umsetzen artgemäßer Beleuchtung aufwändig und verteuert das Hobby, vor allem die laufenden Kosten, nicht unerheblich. Zudem ist es eine anspruchsvolle Thematik, die vorab Beschäftigung mit Physik, Biologie und Technik erfordert.
    Aber das gilt für Terrarianer ebenso, wie für Vogelhalter. Und warum sollten ausgerechnet letztere nicht bereit sein, dasselbe zu leisten, wie erstere???
    .Und ja, es gibt durchaus viele Terrarien in deutschen Haushalten -auch in meinem- deren Größe in mehreren Kubikmetern zu messen ist und die dennoch naturnah ausgeleuchtet werden. Dass man am Stromzähler Messer schleifen kann, ist ein unangenehmer, aber eben unvermeidbarer Nebeneffekt.

    Hier eines meiner Terrarien, rechts erkennt man gerade noch einen Vogel"käfig", der ähnlich beleuchtet ist: [​IMG]
     
  16. #15 Stubenhockerin, 7. März 2008
    Stubenhockerin

    Stubenhockerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen ( Ruhrgebiet)
    Hallo - ich nochmal
    ich will den preis plus laufende Kosten aufbringen
    aber wenn ich bei ebay oder wo auch immer hingeh was genau muß ich sagen / suchen
    eine Halogen Metalldampflampe klar , ist das automatisch eine Röhre ?
    was ist T5 ?
    ich habe weder Halterung noch Röhren bisher
    ( EVG ist auch klar oder ist das automatisch dabei ?)
     
  17. #16 Alfred Klein, 7. März 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Nein, das ist ein Brenner. Sieht fast genau so aus wie ein 500Watt Halogenstab. Ist auch genau so groß. Also ungefähr um die 15 bis 20 cm lang. Darum gebaut ist dann die eigentliche Lampe.
    Bei Ebay brauchst Du gar nicht schauen wenn Du Dich nicht auskennst.
    Ratsam wäre es mal in einem Reptilienfachgeschäft nachzufragen. Die kennen sich aus und können Dich beraten.
    Nein, das ist nicht automatisch dabei. Aber auch hier kann Dir das Fachgeschäft weiterhelfen. Wenn Du denen erklärst warum und weshalb und wofür werden die das verstehen.
     
  18. #17 kleiner-kongo, 8. März 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    glaube, ich habe da was gefunden.,suche nämlich auch nach dem richtigen licht.

    http://www.terra-worx.de



    lg. kleiner-kongo
     
  19. ks870

    ks870 Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87745 Bayern
    Hallo

    danke für die ausführlichen Antworten, da werde ich mich wohl noch ein wenig genauer beschäftigen müssen...:zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Ingo

    Mich würde interessieren welche Lampen für eine Voliere mit den Mindestmaßen für 2 Graue von 2 x 1 x 2m geeignet sind.

    Bei den Vögeln wird immer nur die Arcadia Birdlamp angeboten.

    Bei den Terrarien gibts hingegen 100 verschiedene Typen.
    Leider sind die Links von dir fast alle zu EBay und mittlerweile ungültig.

    Da ich meine Birdlamp ersetzten will, wäre ich dir sehr für eine Typenempfehlung von dir dankbar.
     
  22. #20 Rico wolle, 20. März 2008
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    dem schließe ich mich an ... da ich mit all den verdampfungsröhren und typen nichts anfangen kann als laie

    habe jetzt ne arkadiaröhre über der voli ... so groß wie wolfgangs 2x1x2 ... und sone sparlampe von arkadia ... hatte auch gerne eine röhre die man in die einfassung drehen kann ... die mehr licht bringt

    hätte es gerne ganz einfach ...." kauf dir die undie röhre XXX " :zwinker: :)

    länge der röhre 120 cm ... abstand über der voli zur decke ca 50 cm
     
Thema: perfekte Vogel-BELEUCHTUNG "spezial" ;-)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. beleuchtung für vögel

    ,
  2. bird lamp mit dämmerung

    ,
  3. led beleuchtung voegel

    ,
  4. terrarium für vögel,
  5. vogelbeleuchtung,
  6. Beleuchtung nachts für papageien,
  7. welches nachtlicht ist für graupapageie perfekt,
  8. vogelbeleuchtung led,
  9. vogel dauerbeleuchtung,
  10. vogel beleuchtung,
  11. vogelbeleuchtung selber bauen,
  12. welche beleuchtung für vögel
Die Seite wird geladen...

perfekte Vogel-BELEUCHTUNG "spezial" ;-) - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung

    Beleuchtung: Hallo Foris, Es geht um die allgemeine Raumbeleuchtung. Also nicht um UV Lampen die sind schon vorhanden. Meine Ziegensittiche sind im Wohnzimmer...
  2. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  3. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  4. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  5. Beleuchtung - meine Einkaufsliste

    Beleuchtung - meine Einkaufsliste: nachdem ich nun als Laie so vieles erfragt habe, hier nun meine Ergebnisse: Es geht hier rein um eine Aufstellung von mir und deshalb verzichte...