Permanenter Importstopp für alle Wildvögel ab Juli 2007!

Diskutiere Permanenter Importstopp für alle Wildvögel ab Juli 2007! im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; From: Gilardi To: EUTrade@worldparrottrust.org Sent: Thursday, January 11, 2007 6:25 PM Subject: EU Wild Bird Imports Banned! Dear...

  1. #1 mäusemädchen, 11. Januar 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    From: Gilardi

    To: EUTrade@worldparrottrust.org

    Sent: Thursday, January 11, 2007 6:25 PM

    Subject: EU Wild Bird Imports Banned!

    Dear Signatory to the Wild Bird Declaration,

    Two years ago, you were kind enough to lend your name to an impressive group effort to get the EU to stop importing millions of wild birds.

    Today, I'm delighted to inform you that the EU has decided to do exactly that - all wild bird imports have been banned permanently. The temporary ban on all live bird imports has been extended until June 2007, and the new regulation takes effect on 1 July 2007.

    I just wanted to take this opportunity to thank you for your enthusiastic support of this effort and hope you and your organizations feel proud to have been part of making this momentous decision possible.

    This ban will spare about four million wild birds a year ... forever!!! Take a moment to picture a flock of four million birds and think of them flying free! Working together, we've all made this a reality.

    Happy New Year, indeed!

    Jamie

    ___________________________________________________________________

    James D. Gilardi, Ph.D., Director

    The World Parrot Trust

    725 Peach Place

    Davis, CA 95616

    gilardi@worldparrottrust.org

    http://www.worldparrottrust.org

    Ph/Fx (530) 756-6340

    Mobile (530) 574-0585

    UK office: Glanmor House

    Hayle, Cornwall, TR27 4HB

    United Kingdom

    ph 011 44 1736 753365

    fax 011 44 1736 756438
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    hach mensch,

    muss erstmal mein lexika zur detailierten übersetzugn rausholen, aber ich frag vorsorglich .... mäuse WAS sollen wir nun wieder unterstützen ?
     
  4. #3 Raymond, 11. Januar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Januar 2007
    Raymond

    Raymond Guest

    so, ich habe mal aufgeraeumt.

    ob es stimmt das keine wf mehr zu uns kommen kann ich nicht beweisen, oder demetieren, doch das jemand so angeriffen wird lass ich nicht zu,
    egal um welchen user es geht...
     
  5. #4 mäusemädchen, 11. Januar 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Der entscheidende Auszug aus der ganz aktuellen Mail von Gilardi:

    "Ich bin hoch erfreut, Sie darüber informieren zu können, dass die EU exakt dies beschlossen hat - alle Importe von Wildvögeln werden permanent gestoppt. Der befristete Stopp aller Wildvogelimporte endet mit Ablauf des Monats Juni 2007 und die neue Regelung tritt am 1. Juli 2007 in Kraft. "

    Gruß
    MMchen
     
  6. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    hmmmmmm.

    also das es bis juli ist weiß ich daber darüber hinaus wurde soweit ich es verfoglt haeb noch nicht entschieden ... zufrüher optimismus ?
     
  7. #6 mäusemädchen, 11. Januar 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Antwort von Gilardi auf Mailanfrage von soeben:

    "von: "Gilardi" <gilardi@worldparrottrust.org> Gesendet Do. 11 Jan 2007 22.11:42 CET

    an:

    Betreff: Re. Wfr: import ban

    yes, incredible news !

    all best,

    jamie"

    Ja, unfaßbare Neuigkeiten!

    Gruß
    MMchen
     
  8. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    und jetzt?

    jetzt sind ein paar arbeits los, kommt jetzt die zucht u. haltung dran???
    willi
     
  9. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    was ist erreicht?
    in den meisten exportländern,fehlt die beziehung zum tier,geschlossen beringte nachzuchten,werden um 100% steigen,sind die gezüchtet?,oder werden die ringe mit was weis ich metoten aufgezogen, ich glaub die beinschäden,werden auch um 100% steigen, ist doch schon bei sehr vielen europ. arten so. ist das zum wohl der vögel??????
     
  10. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    um was geht es hier eigendlich um Wildfänge oder Wildvögel? Da nun zumindest in Deutschland alle Papageienarten unter Wildvögel fallen, waren in einer Studie (siehe unten) 44,5% der Wildvogelimporte bei Papageien Wellensittiche, Nympfensittiche und Halsbandsittiche - also Arten die schlicht Nachzuchten sind oder in keinster Weise gefährdet sind. Dazu wären dann noch weitere Arten zu rechnen bei denen Nachzuchten auf dem Markt sind und bei denene sich aber die Herkunft nicht so automatisch erschließt wie bei Wellensittichen. Zumindest die Bezeichnung Kakaduhybriden sieht verdächtig nach Nachzuchten aus.

    Quelle ist: Steinmetz/ Pütsch/ Bisschopinck (1998 ): Untersuchungen zur Transportmortalität beim Import von Vögeln und Reptilien nach Deutschland, Bundesamt für Naturschutz, Bonn

    Gruesse,
    Detlev
     
  11. floyd

    floyd Guest

    immer dieses alles oder nichts. anstatt die regelungen zum import mal sinnvoll zu überarbeiten, wird gleich alles verboten. gefangen werden die vögel aber wohl weiter -> für andere länder mit evt. weniger tierschutz-gedanken.
     
  12. jono

    jono Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das stimmt und beschlossen ist, sollte man erstmal abwarten wie sich der illegale Handel entwickelt über Bulgarien, Rumänien etc. bevor die Entscheidung bewertet wird.In der Regel ist die Verlustquote beim illegalen Handel (Eier eingeschlossen) deutlich am höchsten. Ich bin gespannt ob damit im Vergleich zu einem kontrollierten Import den Vögeln ein Gefallen getan wurde.
     
  13. #12 mäusemädchen, 12. Januar 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    EU verbietet Wildvogelimport dauerhaft

    PRO WILDLIFE begrüßt Rettung von Millionen Vögeln und fordert konsequente Umsetzung

    München / Brüssel, 11. Januar 2007: PRO WILDLIFE begrüßt die heutige Entscheidung der EU, die Einfuhr von Wildvögeln dauerhaft zu verbieten. Ausschlaggebend hierfür war ein Gutachten der Europäischen Lebensmittelbehörde, das das große Gesundheitsrisiko durch den Wildvogelimport betonte. Es bestätigte zudem skandalöse Tierschutzprobleme, u.a. den Tod von über 50% der gefangenen Vögel. „Ein permanenter Importstopp war nicht nur aus Gesundheitsgründen überfällig – er rettet auch das Leben von Millionen Tieren und ist ein wichtiger Schritt zum Schutz bedrohter Vogelarten. Wichtig ist jetzt, dass Deutschland und andere EU-Länder das Verbot auch konsequent umsetzen“, so die PRO WILDLIFE Expertin Daniela Freyer.

    PRO WILDLIFE setzt sich seit Jahren für ein Ende der Wildvogeleinfuhr ein. Mehr als 200 Verbände aus aller Welt schlossen sich dieser Kampagne inzwischen an. Nach Ausbruch der Vogelgrippe bei einem englischen Vogelhändler erließ die EU im Oktober 2005 zunächst ein befristetes Verbot. Dieses rettete seitdem bereits ca. 4 Millionen Tiere* vor dem Fang für europäische Vogelkäfige. Der neue EU-Beschluss soll der Plünderung von Wildvogelbeständen endlich dauerhaft einen Riegel vorschieben. Die EU war bislang mit 87% der erfassten Vogelimporte der mit Abstand größte Absatzmarkt.

    Die Einfuhr von Wildvögeln stellt eine Infektionsgefahr für Mensch und Tier durch von Vögeln übertragene Krankheiten (z.B. Vogelgrippe, Newcastle Krankheit) dar. Der Import ist auch aus Tier- und Naturschutzgründen unverantwortlich. Während Fang und Handel europäischer Vögel seit 1979 streng verboten sind, waren der Einfuhr von Exoten bislang kaum Grenzen gesetzt. Zahlreiche Arten in Afrika, Asien und Südamerika wurden massiv dezimiert. Brutale Fangmethoden, tagelange Transporte, drangvolle Enge in verschmutzten Käfigen sowie unzureichende Fütterung sind die Ursache für Stress, Krankheiten und massenhaftes Sterben im grausamen Vogelhandel. 50% und mehr der gefangenen Wildvögel verenden deshalb bereits im Herkunftsland. Die überlebenden Tiere sind erheblich gestresst, nicht an Menschen gewöhnt und entsprechend als „Haustiere“ ungeeignet.

    Der Erfolg des dauerhaften Einfuhrverbots hängt jetzt allerdings maßgeblich davon ab, dass die EU-Länder vorhandene Schlupflöcher schließen. Denn die jetzt verabschiedete Verordnung sieht eine Reihe von Ausnahmen vor, u.a. für die Einfuhr gezüchteter Vögel aus bestimmten Ländern. „Die vorgesehenen Ausnahmen müssen strengstens kontrolliert werden, sonst besteht erhebliche Gefahr, dass Wildvögel in den kommerziellen Handel eingeschleust werden – mit entsprechenden Risiken für Mensch und Tier“, so die PRO WILDLIFE Sprecherin.

    Zahlen aus verschiedenen Ländern lassen darauf schließen, dass das Verbot aller Vogeleinfuhren (inklusive Zuchttiere) seit 2005 zu einem Einbruch des illegalen Handels geführt hat. Die Artenschützer befürchten, dass der Tierschmuggel wieder zunimmt, wenn die Behörden nicht beherzt durchgreifen.

    *Bis zum Erlass eines Einfuhrverbotes wegen der Vogelgrippe am 27. Oktober 2005 importierte die EU ca. 1,76 Mio. Wildvögel pro Jahr. Etwa ebenso viele Tiere sterben bereits vor dem Export. Die EU war somit für den Fang von 3,5 Mio. Wildvögeln pro Jahr verantwortlich.

    http://www.prowildlife.de/de/Presse...gel_Importstopp/pm-wildvogel_importstopp.html
     
  14. tamborie

    tamborie Guest

    Wieder einmal, wenn dies so stimmen sollte, ist etwas in blinden Aktionismus gemacht worden.
    Solche Menschen nennen sich dann auch noch Tierschützer, ein weiterer Unsinn.

    Dem Vogel wurde mit solch einem Blödsinn sicher keinen Gefallen getan.

    Tam
     
  15. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    EU Press Release

    Midday Express von heute:

    * New rules for captive bird imports to protect animal health in the EU and improve the welfare of imported birds

    A draft Regulation laying down strict conditions for the import of live captive birds, such as parrots and macaws, was backed unanimously by the Standing Committee on the Food Chain and Animal Health on 11 January. The new rules are necessary to protect animal health in the EU, and follow the recommendations laid down in the Opinion on the import of such birds, issued by the European Food Safety Authority (EFSA) in October last year. The Regulation will also improve the animal welfare of imported birds. Under this Regulation, only specific countries or regions which have already been approved to export live commercial poultry will be allowed to export captive birds to the EU. These approved countries have demonstrated high standards of animal health and the ability to cope with international animal health concerns. Stringent conditions will have to be met both before and after the birds are imported into the EU, and Member States will be required to provide more detailed information on such imports. Birds caught in the wild will not be allowed to be imported into the EU. The new rules will not apply to certain types of birds, including commercial poultry and pet birds accompanying their owners, as these are already covered by separate EU legislation.
     
  16. sigg

    sigg Guest

    Ja Tam,
    dabei weiß doch jeder, das z.B. Newcastle Krankheit seit vielen Jahren in den Geflügelställen grassiert. Nun hat man plötzlich festgestellt, daß die armen Importvögel sie einschleppen. Dabei existiert die schon länger als die Vogelgrippe bekannt ist.
    Ähnlich wie bei den Fällen der Vogelgrippe in Nigeria, wo alles schrie, huch.... die Zugvögel fliegen doch über dies Land.
    Festgestellt wurde mit einer winzigen Randnotiz, daß hundertausende von Eintagsküken aus Südostasien nach dem Ausbruch der Vogelgrippe dort, immer lustig weiter nach Afrika exportiert wurden.
    Die Verdummung der Menschen nimmt langsam groteske Züge an.
    Diese Leute sind sich nicht zu schade kräftig zu manipulieren, denn es gibt ja genügend andere Leute, die dies dann fleißig weiter publizieren!
     
  17. #16 mäusemädchen, 12. Januar 2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
  18. floyd

    floyd Guest

    und jetzt? dann werden sie halt um vieles qualvoller geschmuggelt. ich frage mich immer wieder auf neue, was für "männliche, milchgebene paarhufer" ich da mit meinen hart erarbeiteten geld finanzieren muß!
     
  19. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Warten wir es ab, in welchen Ländern jetzt die "Zuchtstationen" aus dem Boden schießen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hinzu kommt, dass wohl viele Vogelarten in Menschenhand verschwinden werden. Ich weiß, den Vogelhaltungs-Gegnern ist das ein inneres Missionsfest, aber ich finde es doch schade. Dann müsste noch mehr darauf geachtet werden, dass seltenere Vogelarten nicht irgendwo als Schmusetiere etc. landen sondern damit gezüchtet wird.
     
  22. tamborie

    tamborie Guest

    Traurig das da soviele Helferchen am Werk sind.
    Sie scheinen nicht zu wissen wessen Spiel sie spielen.

    Tam
     
Thema:

Permanenter Importstopp für alle Wildvögel ab Juli 2007!

Die Seite wird geladen...

Permanenter Importstopp für alle Wildvögel ab Juli 2007! - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. Bei der Winterfütterung der Wildvögel sollte das Trinkwasser nicht fehlen.

    Bei der Winterfütterung der Wildvögel sollte das Trinkwasser nicht fehlen.: Liebe Wildvogel Freunde gerade das Trinkwasser bei Frost sollte nicht fehlen.Ich habe immer eine Plastic Schale genommen und einen Stein mit...
  3. Tierarztgeschichten ab 13.11.2017

    Tierarztgeschichten ab 13.11.2017: Es gibt ab 13 November neue Folgen täglich im SWR Fernsehen um 13.30 Uhr. Unter anderem ist die Tierarztpraxis Dr Bürkle aus Achern wieder...
  4. Ab wann Grünes für Kanarienkücken?

    Ab wann Grünes für Kanarienkücken?: Mein Küken ist jetzt 7 Tage alt. Ab wann kann ich Grünes oder Obst geben? Leider habe ich das nicht gefunden unter den Themen, auch nicht unter...
  5. Beobachtungen Juli 2017

    Beobachtungen Juli 2017: Libelle [ATTACH]