Pete und Lily

Diskutiere Pete und Lily im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich bin seit letzter Woche stolzer Besitzer zweier Augenringsperlingspapageien Pete und Lily! Ich konnte mal wieder nicht widerstehen,...

  1. #1 Karin Hu, 5. Mai 2002
    Karin Hu

    Karin Hu Guest

    Hallo,
    ich bin seit letzter Woche stolzer Besitzer zweier Augenringsperlingspapageien Pete und Lily!
    Ich konnte mal wieder nicht widerstehen, und weil da noch ein Käfig einfach so rumstand....;)
    Meine Zähmungversuch sind allerdings noch nicht so weit gediehen. Sie lassen mich zwar am Käfig hantieren, vor der Hand haben sie allerdings Angst. Leider scheinen sie auch keinen Kolbenhirse zu kennen oder zu mögen!:(
    So habe ich nur wenig Möglichkeiten. Den Käfig verlassen wollen sie wohl auch nicht, obwohl ihre Tür häufig offen steht. Sie gucken zwar sehr interessiert, aber das wars dann auch.
    Ich zeige euch noch Fotos, aber extra, damit ich nicht wieder allers neu schreiben muss, wenn die Größe der Bilder nicht stimmt!
    Viele Grüße Karin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berit

    Berit Guest

    Hallo Karin !
    Glückwunsch zu deien kleinen Kobolden !!;)
    Kann ich verstehen, daß du nicht wiederstehen konntest.

    Sind es denn noch junge Vögel, oder weißt du das gar nicht?
    Ich halte mittlerweile zwei Paare und beide sind zahm geworden.
    Ich habe sie aber auch als junge Vögel bekommen.
    Das eine Paar steht auch nicht so sehr auf Hirse, aber Hanfkörnern können sie nicht wiederstehen.
    Da shabe ich aber auch erst mit der Zeit herausgefunden.
    Vielleicht findest du bei deinen Beiden auch eine andere Vorliebe !?
    Fressen sie denn die Hirse im Käfig?
    Ich habe anfangs immer Hirsekolben hineingehängt.
    Als sie auf den Geschmack gekommen waren, habe ich keine mehr hingehängt, sondern durchs Gitter gehalten.
    Das hat vielleicht gedauert, bis einer sich herangewagt hat ! :)
    Nächster Schritt war dann Hirse in den Käfig halten und danach erst auf die Hand steigen.

    Verlier nur nicht die Geduld, vielleicht klappt's ja doch noch .

    (Ich freu' mich schon auf deine Fotos!)
     
  4. #3 Karin Hu, 5. Mai 2002
    Karin Hu

    Karin Hu Guest

    So ich versuch es jetzt mal mit den Fotos. Eben war der Server immer überlastet!
    Sie fressen auch keine Hirse im Käfig. Pete und Lily sind von 2001. Genaueres konnte der Züchter mir nicht sagen, da er mehre Paare hat und sie blutsfremd zusammengestellt hat.
     

    Anhänge:

    • nr.1a.jpg
      Dateigröße:
      13,6 KB
      Aufrufe:
      149
  5. #4 Karin Hu, 5. Mai 2002
    Karin Hu

    Karin Hu Guest

    Der Ring ist übrigens ihr Lieblingsplatz!
    Und noch eins!:)
     

    Anhänge:

    • nr.3a.jpg
      Dateigröße:
      10,6 KB
      Aufrufe:
      144
  6. Berit

    Berit Guest

    Hey, süße Fotos!!

    Hmm. Da sie keine Hirse mögen...
    Wie lange hast du sie eigentlich schon?
     
  7. #6 helmuth, 6. Mai 2002
    helmuth

    helmuth Guest

    Hallo Karin, Sperlingspapageien sind doch faszinierend?

    Ich züchte seit mehrerer Jahren Augenringsperlingspapageien. Eine abwechslungsreiche Fütterung ist sehr wichtig um die Vögel gesund zu erhalten. Meine Vögel fressen alle super. Mit viel Geduld mußt Du versuchen die Vögel an einen abwechslungsreichen Speisenplan zu gewöhnen.
    Tipps über Fütterung unter http://home.t-online.de/home/hhillar

    Gruß helmuth
     
  8. #7 Karin Hu, 6. Mai 2002
    Karin Hu

    Karin Hu Guest

    Hallo,
    ich habe die Beiden seit einer Woche. Ich biete ihnen frische Zweige, Löwenzahn, verschiedene Obstsorten, Keimfutter - halt alles was meine Schwarzohren so fressen - an. Aber bis auf etwas Apfel und das normale Großsittichfutter hat nichts ihr Interesse erweckt. Ich versuche es natürlich weiter.
    Pe, ich habe die Schwarzohren mal auf den Käfig der Kleinen gesetzt: Erst haben sie sich ausgiebig beäugt, erstarrt, bis sich einer bewegte. Da sind alle vier vor Entsetzen aufgeflogen:)
    Und das obwohl die Schwarzohren vor nichts Angst haben! Zumindest nichts, was lebt, wie Hunde, Katzen, Beo, Menschen!
    Viele Grüße Karin
     
  9. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Karin,
    danke für die Antwort. Schade:~ Dann lass ich es wohl lieber.
    Viel Spaß mit deinen:)
     
  10. Berit

    Berit Guest

    Hallo Karin !

    Das mit den Großen (bei mir grüne Kongos) und den Sperlingspapageien war am Anfang bei mir ganz genau so :) .

    Mittlerweile kann ich sie zusammen im Zimmer frei fliegen lassen, sie haben aber immer einen Sicherheitsabstand von mindestens 15 cm.

    Wenn der von Rudi, unserem Sperlings Hahn überschritten wird, hacken die Großen gnadenlos zu.
    Die Kleinen tun sich dann zusammen und schimpfen, was das Zeug hält.
    Aber sei bloß vorsichtig, Rudis Neugier hat ihn schonmal einen gebrochenen Fuß gekostet - Max, der Kongo war schneller als ich.
    Seitdem lasse ich sie eigentlich lieber getrennt fliegen.
     
  11. Karin Hu

    Karin Hu Guest

    Hallo Berit.
    normalerweise sind die Großen und Kleinen völlig getrennt: die Kleinen leben bei mir im Arbeitszimmer, während die Großen sich im Wohnbereich aufhalten. Die sind nur zu besuch hier oben. Die würden mich beim Arbeiten aber auch ganz schön stören.
    Pete hat zweimal einen kurzen Rundflug durchs Zimmer gestartet, war dann aber nach ein paar Minuten sofort wieder in seinem Käfig:) .
    Lily war noch nicht so mutig.
    Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass sie sehr gern Möhren fressen. Wenigstens etwas!
    Gruß Karin
     
  12. Berit

    Berit Guest

    Also bei uns ist das im Moment ähnlich, die Kleinen sind im Wohnzimmer und die großen haben ihr eigenes.

    Bei den Kleinen muß ich auch höllisch aufpassen mit dem Knabbern.
    Wir haben im Wohnzimmer eine Borte auf die Tapete geklebt, und sie landen an diser Borte und fressen sie an !;)
     
  13. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo Karin,
    das sind aber keine Augenringsperlinge.
    Wie hat sich der Katharina bei dir eingelebt?
    Ich hoffe die Vergesellschaftung ging problemlos.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Ich muß dem Moderator Rudi wiedersprechen.
    Es sind schon Augenring-Sperlinge. Sie sind nur noch
    nicht ganz ausgefärbt, daß dauert bei den Augenring-Sperlingen
    schon einmal etwas länger. Mit dem Futter muß man einfach ausprobieren. Sperlinge sind manchmal sehr wählerisch.
    Die einen fressen das lieber und die anderen etwas anderes.
    Manche mögen Hirse und andere wieder nicht. Das ist bei
    meinen auch so.

    Gruß
     
  16. Karin Hu

    Karin Hu Guest

    Hallo,
    es sind definitiv Augenringsperlinge!:) Die Fotos sind einfach zu kelin. Beim Hahn kann man schon sehr gut den blauen Ring um die Augen erkennen. Auch der Bürzel ist blau. Zur Henne kann ich
    allerdings nicht viel sagen. Sie ist halt einfach grün! Kennt ihr da noch irgendwelche arttypischen Kennzeichen?
    Gruß Karin
    @Rudi: Die beiden Kathis sind ein Herz und eine Seele! :D
    Und wie ich erst durch deinen Hahn festgestellt habe, nun ein Pärchen!!
    Gruß Karin
     
Thema:

Pete und Lily