Petition gegen die Haltung von Vögeln in kleinen Bauern (Käfigen)

Diskutiere Petition gegen die Haltung von Vögeln in kleinen Bauern (Käfigen) im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Haben Vögel, die in Zuchtboxen brüten müssen eigentlich auch Freiflug? (Die Dinger sollten als allererstes verboten werden ....) Genauso wie...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Haben Vögel, die in Zuchtboxen brüten müssen eigentlich auch Freiflug? (Die Dinger sollten als allererstes verboten werden ....)
    Genauso wie "Schaukäfige" - ich könnte ko...en wenn ich die sehe und mir vorstelle, wie so ein Piepser, nur weil er dummerweise den Standards entspricht, u.U. ohne Rückzugsmöglichkeit stundenlang auf einer lauten Ausstellung aushalten muß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rebell

    rebell Guest

    @kace
    erstmal Vögel müssen in Zuchtboxen nicht brüten sondern sie machen es freiwllig oder kannst du einen Vogel zum brüten zwingen ?
    Wenn man bedenkt dass Zuchtboxen in der Regel größer sind als die hier angeprangerten Käfige bzw. größer als die meisten Käfige die es zu kaufen gibt und die Vögel nach der Brutzeit bei den meisten Züchtern in großen Volieren oder Flugboxen untergebracht sind zeigst mal wieder deine Ahnungslosigkeit und Unwissen.

    Was die Prämierungsschauen betrifft - deren Freund bin auch nicht - allerdings sind zeigen die Art und Weise wie du dich dazu äußert mal wieder auf welchem Niveau du dich bewegst.

    rebell
     
  4. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Stimmt, Zuchtboxen für Wellensittiche sind die einzigen Käfige, die mir einfallen, die tatsächlich 100 cm Länge haben.
    Für den Ottonormalhalter ist aber di Rückwand ein Problem, da kann man nicht so gut Äste anbringen.
    Andererseits gibt es m.W. eine eingebaute Halterung für die BirdLamp.

    Problem ist nur die Breite - ich glaube, nur 40 cm, oder? - und die Bezugsquelle wäre dann auch wieder ein spezieller Versandhandel.
    Und beschränkte Möglichkeiten der Einrichtung wegen der Rückwand und den kleinen Türen.
     
  5. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    50
    Also bei mir sitzen zur Zeit 2 Kanarien (Raza Espanola Grösse: 11,5 cm) auf 120x40x50. Somit können sie fast 1 meter in der Länge fliegen. Ich glaube davon können andere Vögel nur träumen. Alle Flüge sind bei mir mit Naturzweigen ausgestattet. Ich sehe da nicht das Problem.
    Auch Zucht oder Flugboxen können ohne weiteres ausgestattet werden. Entweder am Gitter mit Unterlegscheibe und Flügelmutter, oder man klemmt das ganze zwischen Rückwand und Gitter einfach ein.

    @kace
    Was manche Leute hier so von sich geben ...
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Meine Güte, was wird hier für ein Schrott geschrieben.
    Natürlich gibt es auch für Wellensittiche Käfige, die 100 lang sind, man muss nur ein wenig suchen.
    Komisch, dass ich schon vor 20 Jahren einen Käfig mit den Maßen 100x60 gefunden habe, so ganz ohne Internet.
    Zuchtboxen haben Vorsatzgitter. Vorsatzgitter haben im Vergleich mit Standard-Vogelkäfigen wesentlich größere Türen.

    Und diese Seitenhiebe auf die Züchter gehen mir tierisch auf den Keks, obwohl ich kein Züchter bin. Von Züchtern kann man eine Menge lernen, so man bereit ist, etwas zu lernen.
     
  7. #66 IvanTheTerrible, 13. Oktober 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 60
    Na, guck dir mal eine Montana für Papageien an.
    Und mir soll keiner erzählen, das er seine Sittiche oder Papageien viele Stunden frei fliegen läßt.
    Jeder weiß, was sie an Dreck und Zerstörungen bewirken können. Sogar hier im Forum hatten wir schon Fotos, aber die hat jeder, der seinen Vögel hier im Forum den "ganzen Tag Freiflug" anbietet, sicher schon wieder vergessen, besonders wenn es sich um Wohnräume handelt. Wenn man dazu noch bedenkt, das viele Leute auch für ihren Lebensunterhalt 10 Std. und länger außer Haus sind, so wird doch immer lustig weiter "schön geredet". Andererseits glaube ich nicht, das alle Vogelbesitzer, die diesen unermeßlichen Freiflug angeben, Hartz 4- Empfänger sind und den ganzen Tag zu Hause verbringen. Wobei dies keine Wertung solcher Leute ist, sondern hier nur von Zeiträumen gesprochen wird.
    Wieso 100cm Länge für WS? Der Wissensstand ist da doch wohl sehr begrenzt, denn man bekommt sie auch bis 160cm Länge und sogar so bis auf mehrere Meter Länge zu verlängern und dann auch mit Schiebern, um bei Bedarf wieder zu verkleinern.
    Der echte Fachhandel, je nach Herstellern, bietet Möglichkeiten, wovon hier im Forum 90% noch nie gehört haben.
    Und wie immer wird von Zuchtboxen gesprochen von denen, die die Möglichkeiten solch eines Konzepts noch nicht mal ansatzsweise gesehen und verstanden haben. Selbst solche Zuchtboxen bieten oft viel mehr Platz, als die meisten Sittiche und Papageien hier im Forum auch nur ansatzweise zur Verfügung haben. Wobei ich allerdings auch negative Bespiele kenne, die in gleicher Form Platz zur Verfügung haben, wie die meisten hier im Forum gehaltenen Vögel.
    Also kann man ganz kess behaupten, das auch Züchter in der Mehrheit wesentlich größere Käfige und Boxen verwenden, als im normalen Zoohandel verkauft werden können.
    Also sollten sich Leute, die ihre Klientel, besonders in Bezug auf Größe von Unterbringungen meinen verteidigen zu müssen, doch erst mal schlau machen, welche Möglichkeiten der Käfigbau überhaupt bietet.
    Also zuerst mal informieren und dann in Diskussionen eingreifen. So vermeidet man unnötigen Gegenwind und andere können ihre Fingerkuppen schonen.
    Gruß
    Ivan
     
  8. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Fakt ist, dass ich nie ein Tier und das dazugehöige "Behältnis" in einem Zoohandel kaufen würde.
    Es gibt genügend Züchter, die seriös aufklären und gute "Ware" anbieten.
    Es mag ja gute Zoohandelverkäufer geben. Ich habe noch keinen kennen gelernt.
     
  9. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Nicht zu vergessen die ganzen großen "Volieren", welche vollgestopft sind mit Spielzeug, Seilen, Schaukeln usw. , die den Vögeln das "Fliegen" unmöglich machen ;)
     
  10. rebell

    rebell Guest

    @ Stephanie (Post 63)

    zu deinen Ausführungen bezüglich der Zuchtboxen - ich möchte dir raten, dich mal kundig zu machen.
    Grundsätzlich haben die Zuchtboxen keine Vorrichtungen für eine Beleuchtung, dies sind Sonderanfertigungen bzw. Sonderwünsche und müssen extra bestellt werden.

    Wieso sollten die Rückwände ein Problem sein, es gibt für diese Boxen Asthalter in verschiedenen Größen. Diese werden von der Rückseite angeschraubt und du kannst Naturäste in verschiedenen Größen / Stärken anbringen alles kein Problem und für die Vögel sind die sogar besser als die Nullacht-fünfzehn Sitzstangen - man sollte sich aber halt mal informieren.

    @ all

    es gibt Zuchtboxen die das drei – vier- oder noch mehrfache der Größe der handelsüblichen Käfige / Volieren haben, und es gibt Hersteller die Sonderanfertigungen machen – sicher eine Frage des Preises aber wenn man sich die großen Käfige im Handel anschaut sind die auch nicht gerade billig – die weiteren Vorzüge hatte ich schon beschrieben (weniger Stress durch geschlossene Seiten – und Rückwände, einfacher zu reinigen )

    Ivan hat das Problem beschrieben – viele hier kennen das was sie in den Zoofachgeschäften sehen – mehr nicht – der gute Tipp sich erst mal beraten zu lassen oder sich zu informieren, den hier viele so nebenbei mal anderen geben – solle doch sehr oft erst mal von diesen Leuten selbst beherzigt werden.

    rebell
     
  11. #70 Le Perruche, 14. Oktober 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Post 60 bin ja wohl ich.
    Allerdings habe ich in keinem meiner Beiträge zu Zuchtboxen Stellung genommen und auch nicht über Behausungen für Großpapageien eine Aussage getroffen.

    Der Titel dieses Threads bezieht sich auf eine zugegeben seltsame Petition in der die Frage nach der Käfiggröße gestellt wird. Diese Frage ist so lediglich relevant für die Wohnungshaltung. Und da, wo kein separates Vogelzimmer verfügbar ist, für die Wohnzimmerhaltung. Für AV's wäre die Frage dann etwas zu variieren. Die erste zu stellende Frage für die Wohnraumhaltung ist die Art der Vögel. Für mich gehören nicht viele Arten dazu. Der Wellensittich ist für mich allerdings eine der Arten, die für die Wohnraumhaltung geeignet sind. Anschließend stellt sich die Frage nach der Unterbringung. Sowohl die Casa 120 als auch die DoubleFinch sind hier für Wellensittiche empfehlenswert.
    Beide bieten ein gutes Raumangebot in einer für die Wohnzimmerhaltung machbaren Größe. Entscheidend ist hier die Machbarkeit. Sowohl im Platzbedarf, als auch in der Verfügbarkeit für den normalen Halter. Der bedient sich nämlich aus anderen Quellen als der Züchter. Hier sind der Zoofachhandel und die einschlägigen bekannten I-Net Anbieter hauptsächlich mit Ihrem Angebot zu nennen.

    Diese beiden Volieren, unter dieser Bezeichnung werden sie angeboten, ermöglichen es, dass die Vögel auch einmal einen Tag darin verbringen können. Die weitaus überwiegende Zeit müssen die Wellensittiche aber Freiflug erhalten. Und nein auch wenn in dem zitierten Text anderes behauptet wird. Wellensittiche verursachen hier jedenfalls keine unermeßlichen Zerstörungen und Dreck.

    Sicherlich kann man nun hingehen und jegliche Wohnungshaltung als Tierquälerei bezeichnen und für die Vogelhaltung mindestens 20m lange Außenvolieren als Maßstab setzen.


    Falsch.

    Für Wellensittiche sind diese Schaukeln und Seile und Stangen durchaus interessant, da sie neben dem Fliegen auch sehr viel klettern. Sich an Dingen herumhangeln und so weiter. Und diese "großen" Volieren bieten den Platz, dass die Vögel trotzdem darin fliegen können. Sogar Schwarmflüge sind darin möglich.

    Richtig ist allerdings, dass beispielsweise für Kanarienvögel dieser "Krimskrams" nicht erforderlich ist.
     
  12. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ich wäre für Fortbildungsmaßnahmen für alle Zoo"fach"händler (auch online-shops) und solche, die es werden wollen :+klugsche

    Wie viele potenzielle Kunden suchen sich Hilfe und Rat beim Zoohandel und bekommen dort allen möglichen Mist zu hören?

    Ich sach nur: "Rosenköpfchen sind ruhiger & leiser als Zebrafinken und Kanarien" und "Zum DNA-Test sammeln Sie einfach eine ausgefallene Feder vom Boden auf und schicken die ein". :nene:
    Dann wird noch das falsche Futter angedreht, z.B. Großpapagei-Körnermischung und Erdnuss-SB-Knabberstangen für Agas, für die laut Händler ein Mini-Käfig (der, in dem so gerne Wellis gehalten werden) ohne Freiflug ausreicht! :achja:

    Wenn schon, sollte man das Problem an der Wurzel fassen.
     
  13. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Und wer soll die Leute schulen? Wie soll überprüft werden ob jemand Ahnung hat? Der Verwaltungsaufwand wäre vermutlich nicht zu bewältigen... zumal ja Hinz und Kunz hergehen und eine Zoohandlung oder einen Onlineshop eröffnen kann.
     
  14. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Ich weiß nicht, welche Bedingungen jemand erfüllen muss, um eine Zoohandlung zu eröffnen.
    Beim uns im Ort gibt es eine kleine Zoohandlung (Familienbetrieb).
    Die Besitzerin hat seit Jahrzehnten einen Graupapagei, aber noch nie etwas von PBFD gehört!
    Sie verkauft im Aquaristikbereich australische und amerikanische Flusskrebse.
    Als ich ihr erzählt habe, dass die amerikanischen Krebse Träger der Krebspest sind und die sehr ansteckende Krankheit für australische Krebse tödlich ist,
    hat sie mich nur mit ganz großen Augen angeschaut.
    Auch davon hatte sie keine Ahnung.

    Das nur mal so als Beispiel für fachkundige Zoohändler.
     
  15. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ja, sag ich doch. Es gibt nur gewissen Bedingungen unter denen man sich "Fachhandel" nennen darf. Ansonsten kann jeder sowas eröffnen.
     
  16. rebell

    rebell Guest

    sicher gibt es zuviele Zoohandlungen als dass dort jeder geschult ist oder geschult werden könnte aber es gibt z.B. eine große Zoohandelskette die ihre Verkäufer soweit mir bekannt zumindest tagweise beim BNA schult. Dort werden sie von fachkundigen Biologen unterrichtet nicht nur für den Bereich Vögel sondern auch für Terraristik und Aquaristik.
    So was könnte ja Schule machen...... wer weiß

    rebell
     
  17. #76 IvanTheTerrible, 14. Oktober 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das kostet Geld und Ersatz für den Arbeitsausfall.
    Welcher Arbeitgeber hat daran Interesse, wenn es auch so auf Kosten der Käufer und Tiere geht, denn das bedeutet doch nochmaligen Kauf und mehr Verdienst.
    Ivan
    Darin ist doch sicher mehr Logik verborgen, oder?
     
  18. rebell

    rebell Guest

    das mag für den großen Teil stimmen aber Fakt ist dass es schon so praktiziert wird zumindest von dieser einen Zoohandelskette.

    rebell
     
  19. tamborie

    tamborie Guest

    Makulatur.
    Die größten Ketten arbeiten fast nur mit Aushilfskräften, ist fast ebenso wie bei Tankstellen.

    Tam
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. segalk

    segalk Guest

    Ich hatte selber einige Monate einen Zooladen in D`dorf. Der Vorbesitzer war Anstreicher und betrieb den Laden nur so nebenbei. Ahnung hatte der von nichts. Als ich den Laden übernahm, musste ich, da ich Sittiche im Programm haben wollte, bei Amtsierarzt eine mündliche Prüfung ablegen. Da hat mich der Tierarzt fast erdrückt vor Freude. "Wenn jeder nur einen Bruchteil ihres Wissens hätte", ja dann wäre die Zooohandelswelt in Ordnung. Half aber nichts, der Laden lief, trotz Wissen, nicht gut. Also verkaufte ich soweit wie möglich meine Restbestände, bis auf 100 Hundeleinen! die ich im Laufe der Jahre verschenkte oder in Mülltonnen einbrachte. Ich hatte den Hauptteil meines Ladens auf Aquaristik ausgerichtet. Einige, der wenigen Kunden fanden das echt toll, aber man muß auch Leben können. Es war in der früheren Zeit durchaus üblich, und wird es auch heute noch sein, dass ein Kleinladen sich um Fische oder Vögel als Hautgebiet ausweist. Alles andere wird so nebenbei gehandelt, kann man in manchen Läden am Geruch erkennen. Es war aber auch üblich, das die liebe Kundschaft sich ihre Vögel, Fische und ander Tierchen möglichst billig besorgten. Bei Krankheit kamen selbige an und wollten von mir Tips haben, wie kann ich den und den Fisch behandeln? Nach der anfänglichen Aufklärung meinerseits, gingen die lieben Kunden wieder in den Billigladen und kauften ihre Medis dort. Später sagte ich dann: "Wo haben sie gekauft?, fragen sie bitte in dem Laden nach der Ursache." Fazit: Wer Glück hat, findet einen Fachmarkt mit gutem Personal, in den meisten Fällen wird einem alles angedreht, siehe oben. Ich gehe heute noch zu einem Spezialisten für Fische, da wird mir geholfen, man kann nicht Ahnung von allem haben, auch wenn man in diesem Forum den Anschein hat.
     
  22. rebell

    rebell Guest

    na Tam du musts es ja wissen warst ja dabei gell ? habe dich leider nicht gesehen war nämlich mal zufällig im Schulungszentrum als soclhe Schulungen stattfanden

    oh Tam lass es einfach

    rebell
     
Thema: Petition gegen die Haltung von Vögeln in kleinen Bauern (Käfigen)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erlenzeisig haltung

    ,
  2. erlenzeisig zucht haltung

    ,
  3. flugbox vögel

    ,
  4. flugtier in der voliere
Die Seite wird geladen...

Petition gegen die Haltung von Vögeln in kleinen Bauern (Käfigen) - Ähnliche Themen

  1. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  2. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  3. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  4. Geschwister Haltung

    Geschwister Haltung: Hallo. Ich wollte mal fragen ob eine ara Geschwister Haltung generell nicht sein soll oder geht es doch?
  5. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.