Petition gegen die Verwendung von Adlern zur Drohnenjagd!

Diskutiere Petition gegen die Verwendung von Adlern zur Drohnenjagd! im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; https://www.change.org/p/metropolitan-police-bernard-hogan-howe-prevent-the-training-of-eagles-to-catch-drones?recruiter=84867486&utm_source=share_...

  1. #1 Lutinos, 09.02.2016
    Lutinos

    Lutinos weiß manches, vieles aber noch nicht

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
  2. #2 toxamus, 10.02.2016
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    83564 Soyen
    Fallt doch bitte nicht auf diesen Schwachsinn rein. Das ist ein reiner PR-Gag, den jetzt alle Medien unhinterfragt übernehmen.

    Es gibt ein halbes Dutzend Gründe dafür, warum das (ausser vielleicht für Spielzeugkopter in der 50€-Klasse) nicht funktionieren kann.

    Mit der Rumpetitiererei verschafft ihr denen nur noch mehr mediale Aufmerksamkeit.

    Grüsse,
    tox
     
  3. #3 Lutinos, 10.02.2016
    Lutinos

    Lutinos weiß manches, vieles aber noch nicht

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    oh....Pardon....

    nur weil Du hier (in einem anderenThread) geschrieben hast:
     
  4. #4 Tussicat, 10.02.2016
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    63xxx
    Vögel und andere Tiere wurden schon immer für Kriegszwecke missbraucht. Man bedenke nur die vielen hunderttausend Tauben in den Schützengräben des letzten Jahrhunderts.
    Die Versuche der Entsendung von Vögeln mit Brandbomben etc.
    Da wirds einem schlecht, wenn man so etwas liest.
    Wenn unsere Spezies idiotisch genug ist, sich gegenseitig sinnlos Leid zuzufügen, dann muss man doch nicht noch andere da mit reinziehen.
    Klares Votum: Nein zum Training.
    Die können sich meinetwegen Antidrohnen basteln, aber nicht mit Tieren!
     
  5. #5 toxamus, 10.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2016
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    83564 Soyen
    Na gut, dann ausführlich.

    Vorwort: Mich ärgert die ganze Geschichte, also möge man mir das ein oder andere Kraftwort im Beitrag nachsehen.

    Vorwort II: Als es noch Zeitungs- oder Fernsehredaktionen gab, die diese Bezeichnung verdienten, da hätte der zuständige Redakteur seine Arbeit getan, d. h. recherchiert, bevor er so eine Meldung ins Blatt bzw. zur Sendung gegeben hätte. Zwei Anrufe (ein Falkner, ein Copterpilot) hätten gereicht, um die ganze Sache als Stuss zu identifizieren. Oder man hätte selbst nachgedacht??
    Heute reichts anscheinend, wenns der Volontär vom Tage cool findet. Sogar das ZDF hat den Mist gesendet, und dafür zahl ich Zwangsgebühren!

    Aber pflücken wir es auseinander.

    Der Plan ist, mit Adlern Copter aus der Luft zu holen. Dazu gibts ein Demo-Video. Auf dem ist zu sehen, wie sich ein Adler ein schwebendes (!) Spielzeug der 50-Euro-Klasse (wers genau wissen will: Typ Syma X5C) greift und damit landet. Wirklich sensationell.

    Also mal Butter bei die Fische:
    Mein Kopter (und der gehört wirklich nicht zu den grossen) hat einen Rotordurchmesser von ca. 28cm. Die Dinger sind aus Karbonfaser und relativ scharf. Jeder von den 4 Motoren hat über 500W Leistung, Umdrehungszahl ca. 5000 bis 6000 UPM, Umlaufgeschwindigkeit an den äusseren Enden kannst Du Dir selbst ausrechnen.
    Kannst Du mit dem gleichen Ergebnis in den Mixer greifen.

    Ich glaube auch nicht, dass ein Pilot den Kopter wie im Video abschaltet, wenn ihn der Adler greifen will. Denke eher der gibt Vollgas um abzuhauen (bzw. die Regelautomatik tut das). Und bei Geschwindigkeiten bis zu 80kmh sieht ein Aufprall anders aus als bei einem auf der Stelle schwebenden Gerät.

    Irgend ein Schlauberger hat dann erkannt, dass der Adler den Copter ja von unten greift bzw. greifen kann um sich nicht zu verletzen..
    Dazu muss man sich ansehen, was so ein Kopter mit einer giftigen Lagestabilisierung tut, wenn man ihn von seiner Lage/Flugbahn abbringen will. Ist sehr sehenswert - versuch mal einen schwebenden Kopter von Dir wegzuschubsen, Du wirst staunen wie schnell der wieder da ist. Und der Adler auch.

    Aber egal. nehmen wir mal an es würde gehen. Wo lägen die Anwendungen? Wer möchte einen Adler zu sagen wir mal 5000 Euro riskieren, um z.B. eine Cameradrohne (200 Euro) herunterzuholen?
    Bleibt der Herr Terrorist, der seine Bombe per Fernsteuerung ins Fussballstadion schickt.
    Da wäre es doch gut, wenn jedes Stadion seinen Adler hätte, schliesslich weiss man ja nicht zu den Fans welchen Vereins der Terrorist gehört. Sind für die Bundesliga 8 Adler, jedes WE, plus Ersatz wenn einer mal grade beim Brüten ist.

    Sagen wir mal, die Drohne ist wegen ihrer Nutzlast nicht schneller als 50kmh. Sie kommt von aussen geflogen und wird von unseren aufmerksamen Gesetzeshütern 500m vor dem Stadion entdeckt (wenn es gerade nicht Nacht ist oder sie zu hoch fliegt um sie zu sehen). Das gibt für die Identifikation (Ui, der Punkt da oben ist sicher eine Drohne mit Bombe, kein Zweifel), Meldungskette (Horst ruft Adler, bitte kommen!) und Adler in die Luft bringen gerade mal 40sec. Da darf die Adlerstartrampe aber nicht gerade beim Pinkeln sein oder ihr Tier in der Box abgestellt haben weil dem Vogel das Fangebrüll zu laut ist.

    Wieder angenommen der Adler kommt rechtzeitig in Gang und hat die Drohne tatsächlich erwischt - hoffentlich hat ihm sein Trainer dann beigebracht, mit seiner Beute schnurstracks zu einem bombensicheren Container zu fliegen. Ich glaube schon dass man ein entsprechendes Video produzieren kann. In der Realität wird der Vogel mit seiner Beute (Bombe oder nicht) aber schnellstens irgendwo landen (ich will jetzt keine weitergehenden Wünsche äussern, aber das Dach der VIP-Lounge bietet sich vielleicht an).

    Zu diesen Überlegungen sollte man eigentlich mit dem eigenen gesunden Verstand in der Lage sein. Vielleicht hängt die holländische Polizei zu oft in Coffee-Shops ab und kommt dort auf solche absurde Ideen.
    Aber wenn man dagegen eine Petition lostritt, sollte man vorher schon das Gehirn einschalten.

    Mir ist schon schwindlig vor lauter Kopfschütteln, wie man sich so einen Schwachfug ausdenken, verbreiten oder für bare Münze nehmen kann.

    Allerbeste Grüsse,
    tox

    PS - an dem Thema sind schon etliche Gross- und Rüstungskonzerne dran (z.B. Airbus, Boeing), von Lasern bis Netzen reichen die Ideen, funktionieren tut noch gar nichts, von kontrollierter Landung (die das A und O ist) noch keine Rede.

    PS2 - ich stell mir gerade vor was in einem Stadion (oder einer Veranstaltung) ab geht, in dem das Publikum weiss dass ein Bombendrohnenabwehradler im Dienst ist und das Tier fliegt los.
     
  6. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.474
    Zustimmungen:
    1.198
    Ort:
    Groß-Gerau
  7. #7 Tussicat, 10.02.2016
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    63xxx
    Die Adler müssen ja auch nicht jede Drohne holen können, sondern nur die, die anders nicht geholt werden können. Es muss auch nicht um Fußballstadien gehen, sondern beispielsweise um Militärgebiete, die vor Fremdüberwachung geschützt werden sollen. Ich denke, dass Adler mitbekommen, wenn so ein Ding in ihr Revier eindringt?
    Das würde doch schon reichen.
    Zur Absicherung von Militärgebiet wäre der Preis des Tieres auch sekundär.
     
  8. #8 toxamus, 10.02.2016
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    83564 Soyen
    ich hoffe, das ging ohne grössere Verletzungen (siehe Screenshots)

    Beste Grüsse,
    tox
     

    Anhänge:

  9. #9 toxamus, 10.02.2016
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    83564 Soyen
    Natürlich, kann man mit Adler machen.
    Aber mit einer Schrotflinte wär es dort billiger und sicherer.
     
  10. BLUB

    BLUB Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2015
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    16***
    Hallo,
    ich finde das auch schlecht!
    Aber es gibt derzeit noch nichts anderes was Drohnen über einem Flugplatz herunterholen kann.
    Sie sollen auch Hauptsächlich da zum einsatz kommen wo Drohnen gefährlich sind, man sie aber nicht einfach abschießen kann weil dort viele Menschen sind.
     
  11. #11 Tussicat, 10.02.2016
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    63xxx
    Außerdem muss eine Schrotflinte bedient werden und trifft nicht immer. Ein Adler verteidigt sein Revier nach einem Training auch ohne menschliche Hilfe.
     
  12. #12 toxamus, 10.02.2016
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    83564 Soyen
    Hast Du mein Posting gelesen?
    Und wo auf einem Flugplatz sind viele Menschen? Auf der Landebahn?
     
  13. #13 toxamus, 10.02.2016
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    83564 Soyen
    Da bietet sich ein Flughafen ja an als Revier ...
    Muss er sich halt jedes Mal eine Starterlaubnis vom Tower abholen.

    Fragt sich nur, ob die Fluglinien nicht lieber eine Kleindrohne aus der Turbine sammeln als einen Adler.
     
  14. #14 Tussicat, 11.02.2016
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    63xxx
    Hallo Toxa,
    ich denke, dass es viel mehr Einsatzmöglichkeiten gibt, als nur den Flugplatz. Und schon gar nicht nur den zivilen ...
     
  15. #15 wandterz, 11.02.2016
    wandterz

    wandterz Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen/Limburg
    Hallo,
    ich schreibe hier wirklich ganz, ganz selten. Aber hier muss ich wirklich mal meinen Senf dazu geben.
    Also, Toxamus hat es wirklich super erklärt und begründet. Besser geht es nicht "warum das nicht funktioniert".
    Allein die Zeit vom Erkennen der "Gefahr" usw. bis zur Fertigmachung und Abwehr mit einem Greifvogel. Und der muss auch immer funktionieren, wer wollte das garantieren.
    Wenn ich so was wollte wie eine Drohne zu fliegen, hoch mit dem Ding und abstürzen lassen auf ein Objekt, denke da reicht 1 Minute dicke aus. Egal mit "Adler", Schrotflinte oder was auch immer, das ab zu wehren schaffe ich niemals. Zum Fotagrafiern/Filmen benutzt, bemerke ich eine andere Abwehrdrohne, weg bin ich dann ebenfalls.

    Gruß Berthold
     
  16. #16 harpyja, 11.02.2016
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.167
    Zustimmungen:
    761
    Ort:
    Norddeutschland
    Sehe ich genau so, dass der Vogel sich verletzt hat! Ich kenne auch einen Falknerkollegen, der seinen Harris am Kopter trainieren wollte und es zu einem tödlichen Unfall kam, weil er den Kopter direkt griff statt das angehängte Federspiel.
    Was noch dazukommt: Wenn der Adler einmal ordentlich von der Drohne angesäbelt wurde, wird er niemals wieder dazu zu überreden sein, noch einmal eine Drone zu greifen.

    Wie wärs denn stattdessen mit dem hier? ;)
     
  17. #17 toxamus, 11.02.2016
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    83564 Soyen
    Noch dazu haben sich die Rotore bis zuletzt gedreht, ein Pilot mit einer gesunden Dosis Resthirn hätte den Saft sofort abgedreht. Aber leider darf sich jeder Depp so ein Teil kaufen und damit rumfliegen (und sehr viele tun das auch).
    Vor nicht allzu langer Zeit musste man sich auch noch wirklich damit beschäftigen, das Teil selbst bauen und programmieren. Heute kauft man die Dinger "Ready to Fly" von der Stange (wie den Copter im Video z.B.). Und fliegen muss man auch nicht können, das erledigen zu 90% die eingebauten Hilfssysteme. Alles nur noch eine Frage des Geldes.

    Ein Copterflug in einem Gebiet mit Raubvögeln ist ein No-Go, wenn unvermutet einer auftaucht kann man nur zusehen dass man so schnell wie möglich auf den Boden kommt oder bei einer tatsächlichen Atacke sofort abschaltet.

    Und zu den ganzen Leute, die zum Thema "Adler vs Copter" im Internet "denken", "glauben", "vermuten" oder "sich vorstellen können" - von denen glaube und denke ich, dass so gut wie keiner einen Falken/Adler hat und auch keinen Copter. Aber kämpfe mal jemand gegen den Glauben ...

    Beste Grüsse,
    tox
     
  18. #18 buteo88, 11.02.2016
    buteo88

    buteo88 Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.01.2011
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Basel Schweiz
    Die Dinger sollten für den privaten Gebrauch einfach verboten werden. Leider wird es wohl nie dazu kommen. Mir wird echt schlecht, wenn ich im Frühling auf jeder Wiese erwachsene Leute sehe, die mit so einem Teil spielen. Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber die Schwarzmilane bei mir haben jedenfalls nicht mehr gebrütet, seit Helis und Drohen überall für jeden zu kaufen sind. Das selbe gilt für zwei Bussardhorste, die jahrelang benutzt wurden.
    Ich habe auch schon einige Leute vor Ort darauf angesprochen, ob sie sich bewusst sind, wie störend das für die Tierwelt ist. Natürlich glauben sie einem kein Wort oder es ist ihnen schlicht egal. Einmal wurden mir sogar Schläge angedroht (der Mann hat gesagt, dass er jetzt schon oft angesprochen wurde und dass es ihm langsam stinkt).
     
  19. #19 Tussicat, 12.02.2016
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    63xxx
    Hoffen wir, dass diese Mode schnell wieder vorbei ist, bevor sie zu großen Schaden angerichtet hat.
    Oder Vorschlag an die Finanzminister: Umweltsteuer von 1000 € pro Kopter, ab einer bestimmten Leistung (Indorkopter steuerfrei).
     
  20. #20 Lutinos, 13.02.2016
    Lutinos

    Lutinos weiß manches, vieles aber noch nicht

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    in Österreich gilt dies:
    https://www.austrianwings.info/2015/12/austro-control-klaert-ueber-drohnen-auf/

    und auch mit der Version "Spielzeug" darf man NUR wo fliegen, wenn andere Personen dadurch NICHT in Gefahr sind (steht glaub ich im ABGB). Auch von einem Spielzeug-Heli oder Spielzeug-Copter kann man nette kleine Schnittverletzungen auf blanker Haut bekommen, wenn das Ding mit Vollgas (Steuerfehler, Windböe, etc.) mit "Haut" in Kontakt kommt (und in's Auge will ich so ein Ding/Rotor schon gar nicht bekommen). Wenn sich der Pilot seine eigene Nase/Gesicht markieren lassen will....gut. Aber andere Leute auf einer Wiese haben da meist keine Ahnung, dass so ein kleines Flugding auch ganz schön "garstig" sein kann und vor allem Kinder (je kleiner das Kind, desto anziehender ist das Flugdingsbum für das Kind) laufen so Flugdingern oft richtig nach.
    Vielleicht mal die erwachsenen Leute auf diese Gefahr hinweisen. (Erfolgsquote.....ähm....vielleicht: von 100 Erwachsenen-Wiesen-Flieger-Piloten hat vielleicht einer ein Einsehen in die Gefahr...)
     
Thema:

Petition gegen die Verwendung von Adlern zur Drohnenjagd!

Die Seite wird geladen...

Petition gegen die Verwendung von Adlern zur Drohnenjagd! - Ähnliche Themen

  1. ein Adler?

    ein Adler?: Dieser Greifvogel ist mir heute begegnet. Er war auf jeden Fall ein ganzes Stück größer als ein Mäusebussard. Mir scheint es ein Adler zu sein....
  2. Adler (aus Falknerhand) gesichtet

    Adler (aus Falknerhand) gesichtet: Heute um ca. 17.30 Uhr flog ein Adler über der Kieler Förde. Der Vogel flog extrem hoch, Geschüh war gerade so erkennbar. Zur Art kann ich nichts...
  3. Pt 12 und Bene Bac gleichzeitig verwenden?

    Pt 12 und Bene Bac gleichzeitig verwenden?: Hallo liebe Vogelfreunde, Damit sich die Darmflora und die Schleimhäute im Verdauungstrakt meiner Heidi, die an einem schweren Going Light Syndrom...
  4. Adler Federn

    Adler Federn: Hallo! Wollte mal fragen, wer hier alle Federn sammelt und vielleicht eine große Feder vom Flügel entbehren kann? Interessant sind Steinadler,...
  5. Mit Adler Beizjagd auf Wildschweine

    Mit Adler Beizjagd auf Wildschweine: Moin Ich war grade ganz erstaunt, als ich zufällig über dieses Video gestolpert bin, dass man mit Steinadlern auch auf Schweine jagen kann 8o Also...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden