Pferde vom Zug überfahren

Diskutiere Pferde vom Zug überfahren im Pferde Forum im Bereich Tierforen; Gestern Nachmittag entkamen aus einem in unserer Gegend bekannten (aber nicht gerade geschätzten) Reitstall 3 Pferde. Zwei davon liefen auf den...

  1. Brego

    Brego Frodo-Fan

    Dabei seit:
    07.10.2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    daheim
    Gestern Nachmittag entkamen aus einem in unserer Gegend bekannten (aber nicht gerade geschätzten) Reitstall 3 Pferde.
    Zwei davon liefen auf den Bahngleisen direkt in den heranraßenden (120 Stundenkilometer) Schnellzug. Der Lokführer hupte und bremste zwar, aber keine Chance! Er sagt: "er hörte nur noch bumm - bumm" !! 8o
    Der Bericht stand heute Morgen ausführlich bei uns in der Zeitung.
    Das dritte Pferd konnte ausweichen und rannte dann wieder völlig verstört in den Stall zurück!
    Wie ich vorhin gehört hab, waren die beiden Pferde Einstellertiere. Ein Trost für die Besitzerinnen: sie waren wenigstens ganz schnell tot... :(
    Wer daran Schuld war (schlampige Zäune ect..) wird man wohl nicht erfahren. Und wie gesagt, dieser Stall hat eh schon "Dreck am Stecken" , denn es war nicht das erste mal, daß da Pferde aus/umgekommen sind! [​IMG]
    Hoffentlich müssen sie nun endlich mal Strafe zahlen und vielleicht wir denen dort dann auch endlich mal auf die Finger geguckt, wie die in ihrem Stall (und mit den Pferden) so herumwirtschaften!
    Es ist übrigens der Stall, wo bis vor nem halben Jahr noch mein Ex-Pferd stand! Bin ich froh, daß er dort nicht mehr ist!
     
  2. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Oh Gott, nein!:( Wie.......das ist so traurig:( . Ich hasse8( die Menschen die so fahrlässig8( und verantwortungslos8( handeln! Arme Engelchen.:trost:
     
  3. #3 Raymond, 19.02.2006
    Raymond

    Raymond Guest

    so was wird es immer wieder geben , solange der mensch denkt und das tier lenkt.

    hier kam es vor ein paar jahren auch zu einem schlimmen unfall.
    eine frau wollte morgens um 7uhr 3 pferde auf sie koppel bringen, dieses gingen durch als ein lastwagen in den ort kam. die tiere rannten zuerst auf die wiesen..und von dort auf eine sehr befahrene landstrasse.
    ende der geschichte, 2 frauen und ein kind tot und 2 pferde.:traurig:
     
  4. #4 Bibiana, 23.02.2006
    Bibiana

    Bibiana Guest

    Puh, wenn ich das von Raymond lese, bekomm ich gleich ne Gänsehaut!
    Mal abgesehen von den Pferden - ja, find ich auch net toll!!
    Aber zwei Frauen und ein Kind, das ist der Horror! Wie konnte das passieren?
     
  5. Gill

    Gill Guest

    Naja, aber sowas macht man ja auch nicht. :nene: 3 Pferde alleine führen. :nene: :nene: :nene:
    Die Pferde können normalerweise noch so lieb sein, es bleiben aber Tiere und Pferde sind nunmal Fluchttiere. Sowas ist in meinen Augen schon fahrlässig.
    Naja, aber die Frau wird das bestimmt auch nie wieder machen. Die wird auch aus ihrem Fehler gelernt haben.

    Mit den Pferden die vom Zug überfahren wurden, das ist echt ne traurige Geschichte. :traurig: Ich hab auch immer Angst das meine 2 mal von der Weide ausbüchsen und was passiert.
     
  6. Brego

    Brego Frodo-Fan

    Dabei seit:
    07.10.2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    daheim
    Gestern stand in unserer Zeitung (man kann es kaum glauben) eine Todesanzeige für die beiden Pferde drin.
    Na ja, ist wohl ein wenig übertrieben - aber sie liebten halt ihre Tiere.
     
  7. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Brego,

    ich finde es nicht schlimm, denn viele Besitzer trauern um ihr Tier, und das meist zurecht.:(
     
  8. Moni

    Moni Guest

    Vielleicht wollte sie damit auch auf die Mißstände in diesem Reitstall aufmerksam machen. Anderenfalls fände ich es auch ziemlich übertrieben.
     
  9. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30.04.2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Ihr Lieben,

    bei Raymonds Geschichte läuft es mir auch kalt den Rücken herunter. Vor ein paar Jahren war bei uns im Reitstall auch eine schreckliche Geschichte. Da wurde eines Nachts zur Volksfestzeit ein Pferd, das ortsfremd war und die erste Nacht in unserem Stall verbracht hatte, aus seiner Box gelassen, lief völlig verstört umher und schließlich auf eine Landstraße. Dort lief es in ein Auto, in dem vier junge Leute gerade von der Disco nach Hause kamen, es war glaube ich gegen 4 Uhr morgens. Den jungen Leuten ist nicht viel passiert, nur Blessuren. Ein Glück.

    Aber für die Stute, die gerade mal 3 Jahre jung war, kam jede Hilfe zu spät. Die Polizei mußte sie an Ort und Stelle töten. :nene:

    erst ein halbes Jahr später hatten wir erfahren, daß der Besitzer ein halbes Jahr vorher noch eine hohe Lebensversicherung auf sein Pferd abgeschlossen hatte... Obwohl es noch sehr jung war, keine gute Abstammung hatte und noch nichts konnte... :nene: War schon komisch...

    Und diese Stute entkam ausgerechnet aus der Box, in der eigentlich unser Wallach gestanden hatte. Man hatte ihn nur umgestellt, weil man die Stute nicht in die bis dato einzig freie Box neben dem Deckhengst stellen konnte... 8(
     
  10. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Wieso kannst du es Glück nennen, wenn zwar den vier Leuten aber dafür ein Pferd sein Leben lassen musste?

    Begreife ich nicht...........
     
  11. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30.04.2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    naja, weil es sonst dem Stallbesitzer auch noch an den Kragen gegangen wäre, wenn den vier jungen Leuten mehr passiert wäre... Der wäre ruiniert gewesen...

    Die Sache mit der Stute ist ja nicht seine Schuld gewesen... Aber wenn das Pferd in seiner Obhut ist und Personen zu Schaden kommen, dann hätte er dicht machen können.

    Sicher ist es tragisch für die Stute, das bestreite ich ja gar nicht. Hat mir auch einen riesigen Schock versetzt, vor allem, weil es ja auch unseren hätte treffen können. :(

    Aber wenn ihr Besitzer sie frei lässt.... Das ist halt der Depp gewesen... 8( Leider... 8( Es gibt nun mal solche Menschen, für die ein Tier nichts wert ist... Außer Bares... 8(
     
  12. #12 sdlkatrin, 26.02.2006
    sdlkatrin

    sdlkatrin Guest

    bei uns in der Nähe ist etwas ähnliches letztes Jahr passiert. Ein junger Bundeswehrsoldat (24jahre) wollte am Wochenende zu seiner Frau und zu seinem Kind nach Hause fahren und hinter einer Kurve stand eine Kuh auf der Strasse. Der Junge Mann ist dabei ums Leben gekommen. Da soll wohl richtig das Dach von Auto weggerissen worden sein. Schlimm ist sowas. Da denkt man an nichts böses und schon ist das Leben vorbei.
     
  13. Ariel

    Ariel Guest

    Monsun, lies doch bitte den Beitrag richtig.
    Das mit dem "Glück gehabt" galt nur für die Jugendlichen. Wenn man bedenkt was ihnen hätte passieren können (sie hätten durchaus sterben können !!) dann sind kleinere Blessuren nunmal reines Glück gewesen.

    Sie hat ihren Unmut über den unnötigen Tod des Pferdes doch geäußert.
     
  14. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ariel,

    ich habe ihn mir durch gelesen.
    Und das ist der springende Punkt!
    Ein Lebewesen ist gestorben!
     
  15. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    3.329
    Zustimmungen:
    3
    erstens ist aber das Pferd auf die Strasse gelaufen und nicht die jungen Leute in den Stall gefahren und außerdem gibt es doch noch einen Unterschied zwischen einem bedauerlicherweise toten Pferd und 4 toten Jugendlichen
     
  16. #16 mystic Azubi, 11.07.2006
    mystic Azubi

    mystic Azubi Guest

    :heul: Ich versteh euch nicht, ihr streitet euch nur weil jemand "Glück gehabt" reintippt!(wimmer!) Die arme Stute!:heul: Ich kenn auch solche Geld macherei mit Pferden. Ich war mal auf einem Reiterhof(Name nenn ich nicht!), dort wurden die Pferde in einer Tour eingesetzt und die Reitlehrerin schrie sich jedesmal fast heiser(als hätte sie ein Megaphon verschluckt!)!! Aber es kam wie es kommen musste. Bei einem der Pferde hat sich ein Dorn(!?)von einer Gamasche in das Pferdebein gebohrt und die Stute wurde nie wieder geritten(in der Zeit in der ich da war), wenn ich morgens zum reiten ging sah ich das Pferd einsam und verlassen grasen:heul: 0l 8( . Irgendwann ritt ich nicht mehr dort aber ich hörte noch lange kurioses über den Hof! Irgendwann ist die Reitlehrerin abgehauen und hat ihre beiden weißen Schimmel mitgenommen (einer der beiden war das verletzte!)und ist abgehauen. Die Reitstallbesitzer hat dann den Betrieb aufgenommen und der soll sogar die Pferde anschreien8( und schlagen8o :+shocked:! Dann war es eine weile still um den Reiterhof und dann, was seh ich in der Zeitung? Werbung für diesen Hof!! Das war die höhe! Danach hab ich nie wieder etwas über den Hof gehört, das ist jetzt mindestens 2Jahre her. Ich finde es grauenhaft wenn Tiere sinnlos gequält werden! Equus fidior qam humanum est!
     
Thema: Pferde vom Zug überfahren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gollo pferde

Die Seite wird geladen...

Pferde vom Zug überfahren - Ähnliche Themen

  1. Zugeflogener Nymphensittich fliegt frei

    Zugeflogener Nymphensittich fliegt frei: Hallo liebe Vogelfreunde, mit ist ein Nymphensittich zugeflogen. Ich bitte euch, mir eure Experten-Meinung über meinen Vogel zu schreiben, danke...
  2. Russlands Pferde 5 Teiler

    Russlands Pferde 5 Teiler: Klick
  3. Russlands Pferde

    Russlands Pferde: Ab Montag den 14.08.2017 läuft täglich 45 Minuten ein Teil, bis Freitag. Ab 17:45 manchmal aber auch 17:30 Uhr Laut Zeitung variieren die...
  4. etwas für pferde und katzenfreunde

    etwas für pferde und katzenfreunde: bringt wohl bei jedem ein lächeln hervor...:) [MEDIA] [MEDIA] LG Celine
  5. Heute Ringeltauben-Zug im Münsterland / Rheine!

    Heute Ringeltauben-Zug im Münsterland / Rheine!: Heute morgen, ein echtes Schauspiel. Einen solch riesigen Vogelschwarm habe ich hier im Binnenland noch nieeee gesehen!!! Kurz nach Sonnenaufgang,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden