Pfirsichköpchen

Diskutiere Pfirsichköpchen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, woran erkenn ich ob es ein Weibchen oder Männchen ist??? Mfg Irena :? :? :?

  1. #1 ira-star, 21. Mai 2004
    ira-star

    ira-star Guest

    Hallo, woran erkenn ich ob es ein Weibchen oder Männchen ist???

    Mfg Irena

    :? :? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Gar nicht...soweit mir bekannt ist, kann man bei Unzertrennlichen das Geschlecht nicht äußerlich feststellen, sondern nur per DNA-Analyse.
     
  4. Guido

    Guido Guest

    Hallo Irena.
    Ich weiß garnicht ob ich Dir antworten darf. Aber mein Guido wird nichts dagegen haben. Deshalb heisse ICH Dich herzlich Willkommen. Das Agaforum ist sein zu Hause.
    Soweit ich weiss, kann man das Geschlecht nur durch Federanalyse, also DNA bestimmen.
    Liebe Grüsse
    Petra
     
  5. #4 Knöpfchen, 21. Mai 2004
    Knöpfchen

    Knöpfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kurpfalz
    HI!

    Petra hat recht, das Geschlecht kann man eigentlich nur durch eine DNA-Analyse, also anhand der Federn , bestimmen... Alles andere ist unsicher und mehr Spekulation!
     
  6. #5 ira-star, 22. Mai 2004
    ira-star

    ira-star Guest

    Das heißt also, ich müßte zum TA und dort so eine Analyse machen lassen. Da wir die Vögel aus der Zoohandlung haben und diese zusammen im Käfig waren werden sie sich verstehen?!
     
  7. Muck86w

    Muck86w Guest

    du musst garnicht zum TA das geht auch so... einfach warten bis ne feder ausfällt (ne etwas grössere möglichst) und dann an eine adresse einschicken, weis nur leider nicht welche. wird dir bestimmt noch jemand posten. beim TA kannst du aber auch eine blutentnahme machen lassen , soweit ich weis. aber ich würde die ausgefallene feder bevorzugen. son picks macht ja aua *Grinz*
     
  8. #7 Munia maja, 22. Mai 2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sandy,
    ganz so einfach ist es nicht.
    Die Feder muss Erbmaterial enthalten, d.h. im Kiel sollte Blut sein. Normalerweise fallen solche Federn nicht einfach aus. Auch wenn´s dem Vogel nicht gefällt, wird man ihm welche rupfen müssen (am besten Schwung- oder Steuerfedern). Um sicher zu gehen, sollte man sogar mehrere Federn einschicken.

    Hallo Irena,
    alternativ zur DNA-Analyse gibt es auch noch die Endoskopie. Dafür muss der Vogel in Narkose gelegt werden, dann schaut man ihm per Minikamera in den Bauch und sucht die Keimdrüsen. War früher die einzige Möglichkeit, das Geschlecht zu bestimmen. Heute macht man das meist nur noch, wenn man mit der Endoskopie auch noch andere Dinge sehen möchte (z.B. Luftsäcke wegen Aspergilloseverdacht...) oder wenn der Besitzer des Tieres das Ergebnis sofort haben möchte.

    MfG,
    Steffi
     
  9. #8 Gert, 23. Mai 2004
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2004
    Gert

    Gert Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. März 2001
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Sandy, Deine Methode funktioniert nicht. Ira hat offenbar (mindestens) zwei Vögel. Von welchem ist nun die ausgefallene Feder?

    Im übrigen muß wirklich noch 'n bißchen Blut dran sein. Also doch rupfen. Aber eine oder zwei Deckfedern aus dem Rückengefieder sollten genügen. Eine Schwung- oder Steuerfeder sitzt doch etwas fester und das Ziehen bereitet dem Tier sicherlich erhebliche Schmerzen.

    Ach ja, beim Federnziehen auch die Ringnummer lesen und die Federn richtig zuordnen (Briefumschlag, Nummer drauf, Federn rein), sonst kann es mal ein böses Erwachen geben. :D (Nicht lachen, alles schon dagewesen)

    Grüße
     
  10. Muck86w

    Muck86w Guest

    hopla an nummer 2 hab ich nich gedacht.. also bei grauen soll man ruhig warten bis ne feder frisch ausfällt, mir wurde versichert das es dann auch funktioniert. stimmt das nun nicht und ich muss zur blut abnahme? blut konnte ich noch nie an einer feder sehen..
     
  11. #10 Munia maja, 23. Mai 2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sandy,

    normalerweise fallen den Vögeln die Federn erst dann aus, wenn sie nicht mehr versorgt werden. Deshalb fehlt bei diesen Federn der Blutkiel, der für die DNA-Analyse notwendig ist. Aber Du musst deswegen nicht gleich zum Blutabnehmen, Federrupfen genügt.
    Natürlich gehen auch die größeren Deckfedern für die Analyse. Schwung- und Steuerfedern tun beim Ziehen wirklich mehr weh, der Kiel ist aber bluthaltiger. Bei großen Papageien reichen meist die Deckfedern, bei kleineren (und Pfirsichköpfchen sind nun mal Zwerge) sind Schwungfedern sicherer.

    MfG,
    Steffi
     
  12. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Irena,

    erstmal auch von mir ein herzliches Willkommen hier! :)

    Wenn Du die Agas schon hast, dann warte doch einfach erstmal ab, ob die beiden sich verstehen und miteinander harmonieren. In der Regel haben bei den Agas die Hennen das "Sagen", d.h., sie sind dominanter, oft (aber nicht immer!) auch etwas größer und kräftiger als die Hähne. Sollten sich Deine beiden gut verstehen (leichte Streitigkeiten gibt es allerdings auch in einer guten Agaehe), dann ist doch alles in Ordnung und Du kannst getrost auf eine Analyse verzichten. Spätestens dann, wenn beide geschlechtsreif sind, wirst Du bei einem Paar auch die unterschiedlichen Geschlechter erkennen. ;)
    Beobachte sie jetzt nur einfach erst einmal und sollten sie gar nicht miteinander harmonieren, dann kannst Du davon ausgehen, daß die Geschlechter nicht verschieden sind, wobei es bei Zwangsverpaarungen allerdings auch passieren kann, daß sich Hahn und Henne nicht mögen. Das ist leider immer das Risiko dabei. 8( Dann allerdings müßtest Du handeln, am besten immer mit einer Umverpaarung, wo sie sich ihren neuen Partner selbst aussuchen können.

    Seid wann hast Du Deine Agas denn und zu welcher Art gehören sie?

    Ich wünsche Dir viel Freude mit den beiden und wir alle hier freuen uns, wenn Du immer mal berichtest!
     
  13. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Geschlechtsbestimmung

    Hallo zusammen,

    in den FAQ steht hier auch nochmal kurz zusammengefaßt etwas zur Geschlechtsbestimmung bei Vögeln, wobei dies ein älterer Artikel ist und mir von den Anschriften nur noch diese Adresse zur Federanalyse bekannt ist.
     
  14. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Petra,

    wenn auch aus der Notlage heraus, aber Du tust es und das finde ich so gut! ;) Natürlich "darfst" Du antworten und auch wenn Du die Agas nicht sonderlich magst, Du setzt Dich mit ihnen und uns auseinander und das zählt! Guido wird sich sicher sehr freuen, wie wir auch! :)

    Gib ihm einen dickes Küßchen von Alison und uns!
     
  15. ira-star

    ira-star Guest

    Hallo,

    die beiden hab ich seit dem 21.05., also noch ganz frisch. Werde sie wohl am Freitag fliegen lassen. Ja einer ist der dominantere. Ich habe das Gefühl es sind m und w.
     
  16. #15 rkahlhardt, 7. Juni 2004
    rkahlhardt

    rkahlhardt Guest

    Probiers mal so

    Hallo
    Nimm sie mal in die Hand, mit den Beinen nach oben. Dann fühle mal vorsichtig die Beckenknochen ab. Bei Weibchen sind die beiden Spitzen weiter auseinander, beim Männchen fast ganz zusammen.
    Ist zwar nicht hundertproz. und geht auch nur bei geschlechtsreifen Vögeln, aber bei mir hats immer hingehauen.

    Gruss aus Ballstädt
    Reiner
    :0-
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Reiner,

    na ja, darauf würde ich mich nicht verlassen, denn wir haben schon Hähne bei AiN gehabt, bei denen die Beckenknochen genauso auseinander waren, wie bei den Hennen. Selbst Züchter können deshalb nicht 100%ig sagen, um welches Geschlecht es sich handelt, ein Anfänger sicher gleich gar nicht.
    Und mit den Beinen nach oben halten nur für einen unsicheren Test, finde ich auch nicht so gut. :(

    @ Irena

    Wie war denn der erste Freiflug!
     
  19. #17 rkahlhardt, 8. Juni 2004
    rkahlhardt

    rkahlhardt Guest

    Hallo
    Wieso nicht mit den Beinen nach oben ?
    Beim Beringen hällt man sie doch auch so, und der Abstand der Beckenknochen ist schon deutlich.
    Da mit dem Züchter mag schon stimmen, ich züchte schon seit 40 Jahren Vögel, also seit meinem 6. Lebensjaht.
     
Thema:

Pfirsichköpchen

Die Seite wird geladen...

Pfirsichköpchen - Ähnliche Themen

  1. Meine Pfirsichköpchen zancken sich :(

    Meine Pfirsichköpchen zancken sich :(: erst einmal hallo. Ich habe mir for rund 2 tagen 2 pfirsichköpchen gekauft. Die beiden haben einen sehr großen käfig (2m lang, 80 breit und 1m...
  2. Pfirsichköpchen im Minikäfig!

    Pfirsichköpchen im Minikäfig!: Hallo, habe eben diese Anzeige gesehen: http://www.quoka.de/tiermarkt/voegel/cat_48_5080_adresult_34371744.html Ich weiß nicht ob das...
  3. Aussentemperatur und unsere Pfirsichköpchen

    Aussentemperatur und unsere Pfirsichköpchen: Hallo Forum, hoffentlich klingt unsere Frage nicht zu unwissend:-) Wir haben ja hier in Köln herrliches Sonnenwetter, aber T° 4-10 über Tag....