Pfirsichköpfchenhaltung

Diskutiere Pfirsichköpfchenhaltung im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo und guten Abend. Ich bin neu hier und hab eine Frage zur Haltung und zum Verhalten von Pfirsichköpfchen. Mein Freund und ich möchten uns...

Schlagworte:
  1. kamikaze7

    kamikaze7 Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo und guten Abend.

    Ich bin neu hier und hab eine Frage zur Haltung und zum Verhalten von Pfirsichköpfchen. Mein Freund und ich möchten uns 2 Vögel anschaffen und überlegen ggf. Pfirsichköpfchen zu kaufen. Wir haben bei uns einen Züchter, der von Hand aufgezogene und zahme Tiere verkauft. Wir haben vor eine Voliere 150 cm hoch, 50cm breit und tief zu bauen. Ich denke das sollte für ein Paar reichen (Voliere im Wohnzimmer mit geplant genug täglichem Freiflug) Gibt es sonst noch etwas spezielles zu beachten? Sind Agaporniden genauso neugierig und lebendig wie z.B. größere Sittiche (Ziegensittich, Sonnensittich)? Wie sind sie so von ihrem Verhalten? Ich war erst am überlegen, Sonnensittiche zu kaufen, ich glaube jedoch, dass dann unsere Nachbarn dann wegen der Lautstärk im Dreieck springen würden. Das Aussehen und der Gesang gefällt mir an den Pfirsichköpfchen sehr.

    Kann ich ihnen auch Melodien z.B. beibringen wie bei den Sonnensittichen? Worte sprechen, hab ich gelesen, funktioniert ja nicht.

    Eure Erfahrungen und Tips wären mir sehr hilfreich bei unserer Entscheidung. Vielen Dank im Voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 watzmann279, 27. Oktober 2013
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :)Meine 6 Agas, können weder singen noch sprechen:zwinker:
    also ich habe noch nicht gehört das es bei Agas klappt,
    bei Nymphen u. Wellis klappt das schon eher, u. warscheinlich auch bei anderen,
    aber Agas sind für sowas nun nicht die richtigen Vögel,
    es ist überhaupt eine ganz eigene Spezies
    wenn du das vorhast was du schreibst, solltest Du dich denke ich nach einer anderen Gattung umschauen, nicht das du dann enttäuscht bist
     
  4. kamikaze7

    kamikaze7 Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kann man denn in irgendeiner Art und Weise mit ihnen "spielen" oder ihnen nur beim singen und spielen zusehen?
     
  5. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Kamikaze,

    für welche Art Du Dich auch mal entscheiden wirst, die geplanten Käfigmaße sind nicht empfehlenswert. Besser sind Käfige/Volieren, die breiter als hoch sind, weil die Vögel keine Senkrechtstarter sind.

    Neugierig und lebendig sind Agas allemal! Sie sind eher quirliger, als die großen Arten. Und laut sind sie phasenweise auch.
    Wie eng der Kontakt zum Menschen wird (Agas können zutraulich werden) liegt an den Tieren selbst und an der Geduld und Ruhe des Menschen, Vertrauen aufbauen zu können.


    Ich hatte mal einen Aga, der aus einem Notfall heraus mit der Hand aufgezogen wurde. Dieser konnte Geräusche von mir nachahmen. Aber das ist eher selten und mehr kann man nicht erwarten.

    Ich kann es nur immer wieder sagen: Viel schöner und spannender ist es aus ausgeprägte Sozialverhalten der Agas untereinander zu beobachten.


    Warum zieht dieser Züchter die Vögel per Hand auf? Um sie teurer zu verkaufen? Den Tieren tut man damit keinen Gefallen. Im Gegenteil, dass kann Probleme nach sich ziehen, bei der Verpaarung und auch was den dauerhaften Gesundheitszustand der Tiere angeht.


    Das würde ich mir an Deiner Stelle noch mal gut überlegen.
     
  6. #5 gandalf10811, 28. Oktober 2013
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    Claudia k. hat Recht, besser wäre eine "Voliere" mit den Maßen 150 breit, 50 tief und 50 hoch.

    Ich halte Agaporniden für neugieriger und lebendiger als die z.B. von dir angesprochenen Ziegensittiche. Die Voliere in den Maßen, die du angibst, wäre für Sonnensittiche übrigens zu klein.

    Und Agas im Wohnzimmer ist auch schwierig, da Agaporniden auch sehr laut werden können. Fernseh schauen kann da manchmal schwierig werden (spreche da aus Erfahrung, meine ersten Vögel waren zwei Pfirsichköpfchen im Wohnzimmer). Aber so laut, dass du dir um die Nachbarn sorgen machen musst, sind Agas eigentlich nicht. Zumindest bei mir hat sich noch niemand beschwert.
     
  7. #6 watzmann279, 29. Oktober 2013
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    so direkt würde ich sagen
    mehr zusehen als spielen
    geht warscheinlich unter bestimmten Voraussetzungen auch,
    aber wie ich schon geschrieben habe, sind ev. andere Arten für dich besser geeignet

    ich hoffe Du triffst die richtige Entscheidung
    Agas sind eine besondere Art, meines erachtens sind sie am besten geeignet, zuzusehen was sie alles anstellen können

    Beste Grüße:)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Pfirsichköpfchenhaltung