Pflanzen aus Vogelfutter

Diskutiere Pflanzen aus Vogelfutter im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Irgendwann kam ich mal auf die Idee, Vogelfutter in einen leeren Blumentopf zu streuen (was mit der Pflanze passiert ist, die dort vorher wohnte,...

  1. dinolino

    dinolino Guest

    Irgendwann kam ich mal auf die Idee, Vogelfutter in einen leeren Blumentopf zu streuen (was mit der Pflanze passiert ist, die dort vorher wohnte, brauche ich wohl nicht zu erklären :D 0l ). Ab und zu etwas Wasser drauf und es wurde tatsächlich schön grün!
    Zwei Sonnenblumen überlebten sogar so lange, bis sie unter dem Nymphengewicht abbrachen.
    Jetzt habe ich wieder kleine Pflänzchen aus dem Vogelfutter im Topf, so 5 - 15 cm hoch. Kann ich die Pflanzen so einfach als Spielzeug / Grünfutter in den Käfig legen? Schädlich kann es doch nicht sein, oder doch????:? :? :?
    Zur Zeit sind die Vögel träge. Im Sommer sind sie auch nur in den Topf (Durchmesser ca. 30cm) geflogen, wenn KEIN Grünzeug drin war. :~
    Wer kann etwas dazu sagen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theres

    theres Guest

    ich hab das vogelfutter auch schon mal draussen angepflanzt und den vögeln gegeben, mochten sie gerne und sie dürfen es auch... man muss nur ziemlich drauf aufpassen, dass keine düngemittel, zb durch reste in der giesskanne reinkommen und man sollte immer kontrollieren, ob irgendwas im topf schimmelt (zu viel giessen oder weil sich vogelkot drin sammelt)

    mein topf-vogelfutter hat aber nur selten das licht der welt erblickt, und wenn, war es gleich weg.

    kann mir nicht vorstellen, dass es ein problem ist
     
  4. Karinetti

    Karinetti Guest

    Interessantes Thema!

    Ich hab mich GENAU DAS nämlich auch schon gefragt. Einmal warfen meine Vögel unabsichtlich Körner in einen Blumentopf und plötzlich ist da ein "irres Ding" gewachsen. Es sah sehr schön aus.
    Wird zB aus einer Stück Hirse dann ein Hirsegras oder so? Kenne mich da gar nicht aus, aber es wäre super wenn man sich mit Vogelfutter was anpflanzen könnte.....aber ich denke wohl eher nicht, hab nämlich noch nichts drüber gehört und in den VF hört man ja einiges....:?
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Dagmar :0-

    Ich weiß nicht so recht ob alles als Pflanzen gut ist.
    Im Sommer ging bei mir auch an Plätzen wo ich das Futter entsorge so alles mögliche auf, u.a. viel Raps. Aber diese Pflanzen sind lt. der Giftdatenbank giftig :( .
     
  6. theres

    theres Guest

    vom gezielten anpflanzen hab ich im netz schon einiges gefunden, wird oft gemacht.
    bei mir im garten ist ohne giessen vogelfutter gewachsen, weil ich die schalen hin und wieder ausgeleert hab.
    hab damals sicherheitshalber die gewachesenen pflanzen mit bildern von fressbaren pflanzen verglichen und es waren genau die zutaten des vogelfutters :)

    und in den pflanzen, die neben meiner voliere stehen, wachen auch schon mehr futterpflanzen als das zeug, was ursprünglich drin war.
    wenn man solche futterpflanzen zieht, darf man das aber nicht in einem raum machen, in dem geraucht wird, weil beim keimen extrem viele schadstoffe übernommen werden aber wie gesagt, wenn man einen balkon oder garten hat - rausschmeissen, ab und an giessen - fertig....
     
  7. Piper

    Piper Guest

    Hallo

    Also ich Pflanze regelmässig Körner für meine Geier ein.
    Die Stürzen sich dann regelrecht dadrauf:D

    Was ich jetzt ausprobiere ist vom Keimfutter was ich extra ein paar Tage länger hab Keimen lassen einzupflanzen.
    Mal sehen ob es was wird.
    Bei einer Freundin ist es sehr gut angegangen:D
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Karin :0-

    Das Rispenzeugs was da aufgeht ist suuuuuuper beliebt und wenn Du nur die Rispen wegtust wachsen immer wieder neue nach :p .
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.353
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    CH / am Bodensee
    lieber gezielt aussähen....

    Hallo Karinetti
    schau mal wieder hier nach (oder benutze die Suchfunktion)
     
  10. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Meine lieben die auch.
    Ja, die wachsen noch schneller als trockene Körner.
    Hier im Bild: Der Grastopf wird jeden Tag öfters von meinen zwei besucht.

    Yve:0-
     

    Anhänge:

  11. Piper

    Piper Guest

    Hallo Yve:0-

    In was hast du das Keimfutter angepflanz?
    Die Freundin von mir hat es einfach in Sand gestezt. Und die sind Super angegwachsen:D
     
  12. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    @Marc,
    winters tue ich die Saaten in die Kokoserde. Die kaufe ich bei Transfair-Laden. Aber bei normalen Garten-Geschäfte gibt`s auch.
    Im Sand wachsen sie auch gut? grübel...

    Yve:0-
     
  13. dinolino

    dinolino Guest

    :? :? :? :? :?
    Habe aber hier schon mal gelesen, dass man aus dem Vogelfutter Keimlinge ziehen kann und dann verfüttern kann. Wenn Raps aber giftig ist - wann ist eine Pflänzchen ein Keimling und darf gegeben werden und wann ist ein Pflänzchen eine giftige Pflanze?????
     
  14. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich schätze mal das in der Keimfuttermischung kein Rapssamen drinnen ist.
     
  15. #14 p_suessmann, 22. Januar 2004
    p_suessmann

    p_suessmann Mitglied

    Dabei seit:
    11. November 2001
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Muss auch mal meinen Senf dazu geben...
    Da meine beiden Jungs das mit dem Keimfutter immer noch irgendwie unheimlich finden, habe ich das Keimfutter nach einem Tag Quellzeit in normale Blumenerde gesetzt (mach ich jetzt schon seit ca. 3 Jahren). Das gibt dann so ne nette Wiese zum Abknurpseln, Reinsetzen und Durchstolpern, wird auch gern mal drin gegraben... Und obwohl den Jungs auch alles Gemüse außer Salat prinzipiell unheimlich ist, sind sie gesünder als ihre "Vogel"-Mama!

    In diesem Sinne alles Gute!

    Eure Petra (mit Robby und Nicky)
     
  16. Goja

    Goja Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    73760 Ostfildern
    HI,

    ich pflanze angekeimtes Vogelfutter in Vogelerde oder sterilisierte Walderde (Sterilisierung= ca. 20 Min. in den Backofen bei ca. 150 Grad). Wenn das Grünzeug dann sprießt stelle ich den Blumenkasten ins Vogelzimmer. Nach 2-3 Tagen nehm ich den Kasten raus und giesse ihn.

    Die (Blumen-) Erde und Kososfasererde ist (schwach) gedüngt und deshalb kanns zu Vergiftungen unserer Geier kommen.
     

    Anhänge:

  17. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ich nehme einen Blumenuntersetzer und als unterste Schicht ganz wenig Anzucht- oder Aufzuchterde. Da streue ich Kresse- und Grassamen drauf und drüber eine recht dicke Sandschicht, damit die Vögel nicht an die Erde kommen.

    Nach 2-3 Tagen ist schon ein schöner "Rasen" gewachsen, den beide mit Begeisterung "abmähen".

    Die Futtermischung nehme ich nicht so gerne, weil ich nicht weiß, welche Pflanzen evtl. giftig sind.
     
  18. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Das mit dem Keimfutter teste ich auch mal. Habe gerade eins angesetzt :p .
    Denn mit normalen Futter habe ich mich nicht getraut (z.B. Raps +++giftig 8o ) :~ .
     
  19. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    auch meinen Senf...

    Hallo:0-

    also ich pflanze auch das Vogelfutter an. Allerdings in spezieller Vogelerde. Es wird begeistert angenommen! Außerdem pflanz ich noch Vogelmiere und verschiedene Kräuter an. Die Vögel sind auch ganz verrückt nach der Erde. Ich schätze mal, dass sie dadurch auch Spurenelemente erhalten.

    Hier mal ein Bild meiner Wellies beim "Erdefressen";) die Nymphen durften nachher auch noch was vom Rest haben:p

    :0-
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. biestchen

    biestchen Guest

    Darf ich auch mal?

    Ich habe auch schon öfters Futterkörner ausgesäät. Da ich mir auch nicht sicher war, was die Geiers dann auch vertragen können, habe ich einfach die Körner, die mir zu unsicher waren (Raps ...) mit einer Pinzette aussortiert.

    Entweder hab ich die körner dann zu hause im Blumetopf oder in einer flachen Schale wachsen lassen, oder vor einem jahr habe ich Sie im Garten meines Vaters draußen ausgesäät. Da ist das zeugs gewuchert. Außdem hat einiges underbar geblüht, und ein kleines Döschen voll mit Körnern ist sogar dabei rausgesrungen.


    :0- :0-

    Schöne Grüße
     
  22. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Zur Blumenerde ein Nachtrag:

    also dadurch, dass ich soviel Sand oben auf die Erde streue, haben meine Nymphen keinen Zugang dazu, um von ihr fressen zu können.
    Ich nehme wie gesagt die Anzuchterde aus dem Gartenmarkt, nicht die normale und habe bisher keine Vergiftungserscheinungen zu vermelden, gott sei dank.

    Natürlich dürfen die Pflanzen nicht mit Wasser, das mit Dünger versetzt wurde, gegossen werden, weil das Düngemittel dann in den Pflanzen gespeichert wird.
     
Thema: Pflanzen aus Vogelfutter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pflanzen aus vogelfutter

    ,
  2. vogelfutter pflanzen

    ,
  3. welche pflanzen wachsen aus vogelfutter

    ,
  4. vogelfutter einpflanzen,
  5. blumen aus vogelfutter,
  6. raps Vogelfutter,
  7. was ist in vogelfutter drin,
  8. vogelrübsen,
  9. vogelfutter anpflanzen,
  10. komische pflanzen vom vogelfutter,
  11. rapssamen für vögel,
  12. pflanzen für vogelfutter,
  13. vogelfutter gestreut nun wachsen blumen,
  14. pflanzen aus wintervogelfutter,
  15. was ist im vogelfutter drin,
  16. vogelfuttrrpflanze,
  17. vogelfutter wächst,
  18. pflanzen vom vogelfutter,
  19. pflanzen aus vogelfutter,
  20. welche Blumen können vom Vogelfutter auf gehen,
  21. vogel futter ein pflanzen,
  22. pfanzen aus vogelfutrer,
  23. Vogelfutter was hat alles drin,
  24. vogelfutter keimen lassen,
  25. gelbblühende pflanze aus vogelfutter
Die Seite wird geladen...

Pflanzen aus Vogelfutter - Ähnliche Themen

  1. giftige/ungiftige Pflanzen

    giftige/ungiftige Pflanzen: Guten Abend:0- ich habe mal eine Frage. kennt ihr einen guten link oder eine nützliche Liste mit giftigen/ungiftige Pflanzen für agas (...
  2. Vogelfutter vor Möwen schützen?

    Vogelfutter vor Möwen schützen?: Hallo liebe Vogelgemeinde, ich habe ein Problem, dass vermutlich überwiegend bis ausschließlich im Norden Deutschlands auftritt. Ich hänge dieses...
  3. Zebrafinkenfutter

    Zebrafinkenfutter: Hallo! Ist diese Zusammensetzung zu empfehlen? :) Senegalhirse 48%; Plata Hirse 33%; Kanariensaat 8,5%; Mannahirse 6%; Rote Hirse 3%; Negersaat 1,5%
  4. Brauche Hilfe von Leuten die sich damit auskennen

    Brauche Hilfe von Leuten die sich damit auskennen: Hallo Habe mich jetzt mal hier angemeldet weil ich eine Frage Habe. Ich habe einen balkon mit einem Futterhaus und in diesem Futterhaus sieht es...
  5. größere Pflanzen für Außenvoliere

    größere Pflanzen für Außenvoliere: das das thema Volierenbepflanzung ja sehr kontrovers diskutiert wird, hätte ich interesse an eurer Meinung: ich möchte etwas Grün in die Voliere...