Pflanzenkrankheit Erwidia sp. bei Wellis

Diskutiere Pflanzenkrankheit Erwidia sp. bei Wellis im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen. Leider komme ich mit meinen Wellis nicht zur Ruhe. Ständig scheint einer oder mehrere von ihnen krank zu sein. Diesmal...

  1. #1 Stingray2001, 30. Juni 2005
    Stingray2001

    Stingray2001 Mitglied

    Dabei seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66... Saarbrücken
    Hallo alle zusammen.

    Leider komme ich mit meinen Wellis nicht zur Ruhe. Ständig scheint einer oder mehrere von ihnen krank zu sein.
    Diesmal hat es Poldi erwischt, der seit einiger Zeit auffällig oft mit dem Kopf im Rücken tagsüber geschlafen hat und auch sonst sehr schläfrig und schwach wirkte. Also bin ich mit ihm zum TA um einen Kropfabstrich zu machen, und der ergab, daß er mit einem Virus infiziert sei, daß 'Erwinia sp.' heißt und laut dem Laborbericht als Krankheitserreger bei Pflanzen(!) bekannt ist. Wo könnte er sich den sowas eingefangen haben ??
    Der TA verordnete über 10 Tage hinweg 0.1 ml Baytril pro Tag. Die sind jetzt verabreicht, aber der schwächliche Zustand ist immer noch da. Der Wiederaufbau der Darmflora mit BirdBeneBac und die Aufpeppelung mit vitaminreicher Kost scheinen nicht so recht zu fruchten.
    Habt ihr vielleicht auch Erfahrungen mit dieser Krankheit bei Wellis sammeln können und habt vielleicht noch einen Tip ? Denn Poldi scheint es sehr schlecht zu gehen ! Vielen Dank schon mal im vorraus !!

    Gruß von einem immer verzweifelter und trauriger werdenden Wellensittich-Fan...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stingray2001, 1. Juli 2005
    Stingray2001

    Stingray2001 Mitglied

    Dabei seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66... Saarbrücken
    Erwinia sp.

    Hallo. Sorry, daß war ein Schreibfehler in der Überschrift. Die Erreger heißen Erwinia sp !
     
  4. #3 Alfred Klein, 1. Juli 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Peter
    Du könntest mal bei der Tiho Hannover nachfragen.
    Bei denen gab es mal eine Dissertation über Echsen und da kan Erwinia vor.
    Vielleicht können die Dir weiterhelfen.
     
  5. Agamum

    Agamum Guest

    Hallo Stingray,

    Erwinia wurde erst Mitte des 20. Jh. aus Amerika nach Europa eingeschleppt. Deshalb weiß man darüber sehr wenig. Wenn du das WWW durchforsten möchtest, dürftest du unter der deutschen Bezeichnung "Feuerbrand" fündig werden.Befallen werden in der NAtur apfelfrüchtige Rosengewächse (auch Apfel, Birne und Weißdorn).Sicheres Erkennungsmerkmal: (Bei feuchtem Wetter) Schleimige Tropfen auf Tieben, bei Apfel und Birne auch auf den Früchten.
    Sinvolle bekämpfungsmethoden bei Pflanzen gibt es wohl noch nicht.
    Es ist auch unklar,welche Auswirkungen das Bakterium wirklich auf Tiere hat. Möglicherweise schadte es nur Tieren, deren Immunsystem schon anderweitig geschwächt ist, möglich ist auch, daß Erwinia erst in Zusammenhang mit anderen Krankheiten als Katalysator dient.

    Ich drücke dir und deinem Geier ganz fest die Daumen, daß ihr das in den Griff bekommt,

    Liebe Grüße,
    Agamum
     
  6. #5 Stingray2001, 3. Juli 2005
    Stingray2001

    Stingray2001 Mitglied

    Dabei seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66... Saarbrücken
    Hallo Agamum.

    Ich glaube 'Apfel' war das Stichwort ! Den Welli hab' ich vor ca. 4 Wochen von einer äteren Dame übernommen, die des öfteren Äpfel an ihre Wellis verfüttert hat. Vielleicht war da ein infizierter Apfel dabei. Hab' vielen Dank für deine Informationen !!!
     
  7. #6 Stingray2001, 18. Juli 2005
    Stingray2001

    Stingray2001 Mitglied

    Dabei seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66... Saarbrücken
    Erwinia oder Feuerbrand

    Hallo zusammen.

    Vor einiger Zeit hatte wurden bei meinem Welli Poldi die Erreger 'Erwinia sp' oder auf deutsch 'Feurbrand' durch einen Kropfabstrich nachgewiesen. Dank der Informationen von Agamum konnte ich nachvollziehen, wie Poldi sich überhaupt infizieren konnte mit dieser Pflanzenkrankheit. 'Feuerbrand' ist eine bei Pflanzen auftretende Krankheit, die z.B. auch Äpfel befallen kann. Über die Wirkung auf Wellensittiche ist leider nichts bekannt, zumindest konnte ich beim googeln auch nicht mehr herraus finden. Nun will ich mal kurz den Krankheitsverlauf schildern. Vielleicht sind die Informationen hilfreich, falls ihr auch mal mit diesen Erregern konfrontiert seit.

    Es hat damit begonnen, daß Poldi fast den ganzen Tag über schläfrig auf der Stange gesessen hat und den Kopf ständig im Rücken vergrub.

    Ich bin mit ihm zum Arzt, der dann den Kropfabstrich gemacht und ans Labor geschickt hat. Zurück kam das Ergebnis mit dem Befund 'erwinia sp'.

    Laut TA sollte ich ihm über 10 Tage hinweg Baytrill geben. Baytrill enthält einen Wirkstoff (Name liefere ich noch nach), der laut Laborbefund gegen die 'erwinia' wirkt.

    Poldi bekam das Baytrill, wurde aber über die Zeit hinweg immer schwächer. Nach den 10 Tagen saß er den ganzen Tag nur noch extrem aufgeplustert auf der Stange mit dem Kopf im Rücken. Sein Kot war, wahrscheinlich verursacht durch das Baytrill, sehr flüssig. Ich verabreichte ihm BirdBeneBac über das Futter, was den Kot normalisierte, aber Poldis Zustand blieb unverändert.

    Nach 2 Wochen ging ich nochmal zum TA mit ihm, da ich sehr große Angst hatte, daß Poldi wegen seines stark geschwächten Zustandes die nächsten Tage nicht überleben würde. Der TA empfahl mir den Futterzusatz 'AviConcept' über das Futter zu geben, um seine Kräfte zu stärken. Dies brachte dann zum Glück die erwünschte Wirkung.

    Nach fast 4 Wochen geht es Poldi soweit wieder gut. Er fliegt und spielt/zankt mit den anderen, frißt normal und wirkt gar nicht mehr schläfrig.

    Soweit zu Poldi. Ich hoffe, die Infos sind für den einen oder anderen irgendwie nützlich.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Pflanzenkrankheit Erwidia sp. bei Wellis

Die Seite wird geladen...

Pflanzenkrankheit Erwidia sp. bei Wellis - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...