Pfotenfarbe bei Gelbbrustaras

Diskutiere Pfotenfarbe bei Gelbbrustaras im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo, das fällt mir hier immer wieder auf: obwohl beide, sie 14 und er 16, also keinen grossen Altersunterschied aufweisen, ist es dennoch...

  1. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo,

    das fällt mir hier immer wieder auf: obwohl beide, sie 14 und er 16, also keinen grossen Altersunterschied aufweisen, ist es dennoch so, dass sie nach wie vor ziemlich dunkle Pfoten hat, nicht nur an den Zehen, auch obendrauf, und er oben ziemlich helle. Ok, seine Füsse sind auch breiter, er ist ja auch ein Mann, also grössere " Schuhgrösse", wie er sowieso voluminöser ist als sie vom Körperbau her, vom Gewicht her tun sie sich nicht viel, Gefiederfarbe ist ziemlich gleich, aber woran mag dieser Unterschied in der Pfotenfarbe liegen?


    Grüsse

    Rosita
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Meine sind absolut gleich von der Farbe her,sind aber auch gleichalt.
    Liebe Grüße,BEA
     
  4. Rosita

    Rosita Guest

    hm, Pucki, sind meine ja eigentlich auch, keine jungen Spunts mehr, aber dieser Farbunterschied, ich weiss nicht, wo ich ihn drauf zurückführen soll, vielleicht sowas wie blond und dunkel, das sich an den Füssen zeigt?
     
  5. #4 Cheyenne0403, 16. März 2008
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne in der Vogel-Anatomie Scharrfuß, Schwimmfuß und Greiffuß. Dass ein Papagei eine Pfote hat, ist mir neu. Gibts ne Quelle, wo das so bezeichnet wird?
     
  6. eric

    eric Guest

    klar sinds keine Pfoten. Aber bitte reitet jetzt nicht auf dem Ausdruck rum. Falls gewünscht , ändere ich ihn.
     
  7. #6 Bernd und Geier, 17. März 2008
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Kenne mich mit Aras nicht aus, habe aber bei meinen Mohrenköpfen auch schon unterschiedliche Fußfarben festgestellt, obwohl die Vögel ansonsten kaum zu unterscheiden sind. Scheint es also nicht nur bei den Aras zu geben.

    Ich glaub so langsam, dass hier im Forum irgendwo die "Goldwaage" fehlt, über welche man seine Threads und Antworten laufen lassen kann, bevor man sie einstellt. Wer lange genug kopfschüttelnd vor dem Suppenteller sitzt, der findet bestimmt ein Haar in der Suppe, selbst wenn der Koch eine Glatze hat.


    Mit freundlichen Grüßen
     
  8. #7 Cheyenne0403, 17. März 2008
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Bernd, ich bin ganz bestimmt die Letzte, die ein Haar in der Suppe sucht. Aber lies Dir mal all die schlauen Beiträge von der unbelehrbaren Rosita durch, die ja sooo viel zu wissen meint. Und dann wird von ihr ein Papageienfuß als "Pfote" bezeichnet. Wobei ich ja immer noch dazu lerne und es ja wirklich hätte sein können, dass es bei einem Ara so heißt, deshalb hab ich ja gefragt, wo das steht.

    Ich denk, ich verabschiede mich aus diesem Unterforum (in dem ich ja ohnehin nix zu suchen, sondern nur aus Interesse an den Aras mitgelesen hab), ohne Rosita leb ich ruhiger ;)

    Die Goldwaage kann also ganz sicher im Schrank bleiben :zwinker:
     
  9. #8 Frau Köhler, 17. März 2008
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Na ja..es ist wie bei allen Papageien,man unterscheidet zwischen Lauf,Zehen und Krallen. - alles zusammen -Fuß

    Aber sei doch mal so nett Roswita und stell zwei Bilder von den Zehen rein.
    LG
     
  10. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo Frau Köhler,

    oh, ich bin also eher eine Hobbyfotografin, ob ich es schaffe, wirklich die Farbunterschiede bei den Pfoten/ Füssen, sicher treffender, wirklich darstellen zu können, und dann auch noch hier was hochladen, wegen der Technik, naja, ich greife mal zum Fotoapparat, vielleicht kriege ich es ja irgendwie hin.


    Aber mal noch was zu den Füssen, nicht Pfoten, kann es sein, dass Männer grundsätzlich grössere/ breitere Pfoten haben als die Weibchen?


    Grüsse

    Rosita
     
  11. Rosita

    Rosita Guest

    möchte was ergänzen

    Hab mich gerade mit meinem Mann nochmal darüber unterhalten, er meinte, Rosita hätte früher dieselbe Farbe der Pfoten/ Füsse gehabt wie Enrico. Rosita bekam jedoch in der Pubertät einen Schnabelüberwuchs, vermutlich aus hormonellen Gründen, ihr Schnabel muss regelmässig gekürzt werden, der Krallenwuchs ist seitdem auch sehr unterschiedlich, nicht alle Krallen wachsen gleich. Er sieht hier einen Zusammenhang mit der Farbe der Pfoten/ Füsse, und ja, ich finde, ich muss ihm hier recht geben.

    Nun denke ich über die Zusammenhänge Horn/ Schnabel, Haut/ Füsse, Krallen und eventuelle Verfärbungen nach.

    Grüsse

    Rosita
     
  12. #11 Frau Köhler, 17. März 2008
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hallo Rosita,

    ich glaube nicht unbedingt,denn es gibt auch kleine Männchen,aber im Vergleich zu den gleichgroßen Weibchen sind die Füße kräftiger.

    ..und ein Schnabelüberwuchs in der Pubertät ? da besteht glaube ich kein direkter Zusammenhang, dass war wohl eher ein zufälliges Zusammentreffen.
    Aber Schnabelüberhang und brüchiges Schnabelhorn(od. Aufplattung) da ist ein Zusammenhang.(nach meiner Meinung)
    Ich häng mal ein Bild rein,wo die Einlagerung von Pigment am Fuß gut zu sehen ist.
     

    Anhänge:

  13. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo

    solche färbung kommt vor auch in freiwildbahn und nicht nur bei GB
    es giebt auch bei graupapageien und/oder gebirgsaras und andere papageien arten

    scheint nicht mit krankeit oder alter zu tun zu haben sonder manschmal kommt vor by pigmentierung störung, hormonel faktoren oder an unbekanten stoffwechselung

    ciao
    Mario&company
     
  14. Nadinemai

    Nadinemai Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo es schön ist!!!
    Richtig Mario!!

    Die Haut der Vögel ist im Vergleich zu Säugetieren viel dünner ausgebildet. Die nackten Partien des Vogelkörpers also auch Lauf und Fuß sind meist mit Hornschuppen bedeckt, die aus stark verhornter Epidermis gebildet werden.
    Die Farbe des FUSSES ist also des weiteren noch abhängig davon, wWIE VIELE Verhornungen da sind!! Je mehr desto dunkleler- so habe ich es mal gehört!!

    Also man sieht, nichts ungewöhnliches!!

    Liebe Grüße von Nadine
     
  15. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    mal ganz ehrlich.....mir ist es eigentlich egal welche Farbe die Füße/Pfoten meiner Vögel haben. :~

    Aber...ich habe die Beobachtung gemacht, das ältere Vögel im Laufe der Zeit hellere (fast rosa/weiß) Füße bekommen.

    Aras, Graue, Amazonen usw......
     
  16. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Heike,

    klahr...mir ist auch egal, ich wollte nur eine antwort geben an diese thema

    das die farbe sich ändert mit der alters des tieres dann ist eine klahre stofwecheselung und/oder hormonell händerung

    unserekörper reagiert/arbeitet/ändert sich auch nach eine gewisse alter

    aber, anders seits, ich kenne sehr junge papageien das diese helle färbung auch zeigen und nach genaues untersuchungen ist nichts fest zu stellen...vielleich im diesem fall andelt sich in eine pigmentierung "störung" (?!)

    ciao
    Mario&company
     
  17. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    @ Heike

    werden die krallen auch heller bzw. rosa wo das "blutkanal" auch zu sehen ist oder händert sich nur die füß/zeh farbe und die krallen bleiben dunkel?

    danke
    Ciao
    Mario&company
     
  18. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Habe mal die Pfoten/Füße genauer studiert. :D Also bei den Grauen gibt es auch z.T. weiße Krallen (das heißt, der Vogel hat schwarze und weiße Krallen), wo der Blutkanal zu sehen ist.

    Bei den Aras....weiße/rosa Pfoten mit schwarzen Krallen.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Heike

    Danke für deine "beobachtung" an deine aras füße und für deine bericht

    ciao
    mario&company
     
  21. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo Frau Köhler, da sagen Sie doch eigentlich genau das, was ich auch meinte, die Fussgrösse ist eben anders bei den Männchen, wie die Schuhgrösse bei den Männern, auch wenn sie manchmal etwas kleiner sind, grins.

    Also, er hat auf jeden Fall die grösseren Füsse hier, breiter auch, nur, mir ging es um die Farbe, klar, ich denke, Papageienfüsse werden heller im Laufe der Jahre, auch ein Indiz für das Alter des Vogels wohl. Und sie hat mit ihren 14 Jahren immer noch fast schwarze Füsse, von Pfoten wage ich ja gar nicht mehr zu sprechen.

    Nein, dieser Schnabelwuchs, der bei Rosita in der Pubertät anfing, hat sicher hormonelle Ursachen, und hiermit hat auch das Auftreten in der Pubertät seinen Grund, wie auch die vet meint. Klar, diese normale Abspaltung des Horns kenne ich auch, hat damit wohl rein gar nichts zu tun. Das ist wohl sowas wie normale Erneuerung.


    So ähnlich, wie wenn unsere Nägel nachwachsen?

    Grüsse

    Rosita
     
Thema:

Pfotenfarbe bei Gelbbrustaras

Die Seite wird geladen...

Pfotenfarbe bei Gelbbrustaras - Ähnliche Themen

  1. Züchter gesucht ( Gelbbrustaras )

    Züchter gesucht ( Gelbbrustaras ): Hallo, ich bin ganz neu hier. Ich suche einen Züchter der Gelbbrustaras hat. Ich kommeaus Baden Württemberg. Also wäre am sinnvollsten irgendwo im...
  2. Zahme Gelbbrustaras sind durch Nachwuchs gar nicht mehr zahm

    Zahme Gelbbrustaras sind durch Nachwuchs gar nicht mehr zahm: Hallo, wir haben heuer zum ersten Mal Nachwuchs (leider nur 1 Baby). Unser Hahn ist jetzt 12 Jahre alt, die Henne ist 8 Jahre alt. Die beiden...
  3. Wieso machen Gelbbrustaras das?

    Wieso machen Gelbbrustaras das?: Hallo Wieso machen Gelbbrustaras das? [ATTACH]
  4. Flying Ara ararauna (Gelbbrustaras im Flug)

    Flying Ara ararauna (Gelbbrustaras im Flug): Moin. Fliegende Gelbbrustaras...einfach wundervoll, oder ? [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] to be continued... Geierhirte