Phasianus versicolor .....

Diskutiere Phasianus versicolor ..... im Fasane Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Suche UNBEDINGT Bruteier dieses Fasans!!!!! Wäre echt nett von euch, wenn ihr mir bei der Suche helfen könntet.

  1. #1 PiraT86, 09.04.2005
    PiraT86

    PiraT86 Guest

    Suche UNBEDINGT Bruteier dieses Fasans!!!!!

    Wäre echt nett von euch, wenn ihr mir bei der Suche helfen könntet.
     
  2. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Japanischer Buntfasan

    Hallo PiraT86,

    habe den P.c.v. und es sind auch schon die ersten Eier gefallen.
    Bist du dir eigentlich sicher das du diese Rasse halten willst? Sind nicht gerade Pflegeleicht (Wild).

    Gruß

    aday
     
  3. #3 PiraT86, 09.04.2005
    PiraT86

    PiraT86 Guest

    ja ganz sicher!

    ich will es probieren!

    diese fasane fazinieren mich :)

    kannst du mir villeicht sagen, wo ich drauf achten müsste?

    habe ja selber seit ca. 3 Jahren Jagdfasane!

    Colchicus, tenebrosus, torquatus!!! ( glaube nicht dass sie artenrein sind sie haben nur so ein äußerliches erscheinungsbild)

    MfG
     
  4. #4 webgirl87, 10.04.2005
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    hallo,

    das versicolorfasanen recht scheu sind ist mir auch bekannt.

    kleinere leichtere edelfasanenrassen sind immer scheuer als die schereren rassen wie cholchicus oder der aus ihm gezüchtete tenebrosusfasan

    und dann kommts auch noch drauf an wie die tiere gehalten werden. wenn sie aus zuchtanlagen kommen sie einen halben acker groß sind wird der fasan immer scheuer sein als wenn er aus einer voliere mit höchstens einem paar anderer fasanen kommt. also bei einem privatzüchter hast du schonmal bessere chancen. bezieht sich aber nicht darauf wenn du selber nur bruteier kaufen willst.


    dann entscheidet es doch eher das der fasan einfach eine scheue rasse ist. kann man aber bestimmt auch zähmen..
    hab mal eine mischung aus versicolor und tenebrosus gesehn. schautze eigentlich nur nach versicolor aus hatte aber schwarze augen.
    der kerl war rotzfrech, ist am zaun hochgesprungen wenn man zu nahe kam und wenn man den finger reingesteckt hat wollte er reinbeissen. :p
    also solche typen gibts auch wieder.
    :zwinker:

    aber von nem fasan der sich bei betreten der vliere den schädel am gehege aufschläft und immer nur strwess hat wenn man in die nähe kommt haben dann doch weder besitzer noch fasan etwas.

    meine meinung halt


    gruss jasmin
     
  5. #5 PiraT86, 10.04.2005
    PiraT86

    PiraT86 Guest

    wer sagt dass ich sie zähmen will?

    ich werde diesen mit dem colchicus einkreuzen!!!!!!!!

    habe vor, in unserem revier wieder einen guten und stabilen wildbestand aufzubauen!

    ich tue dies nicht aus lust an späteren fasanenjagden sondern in erster linie aus liebe zum tier!

    denn ich finde der fasan sollte nicht aus unseren feldfluren verschwinden.....

    MfG
     
  6. Sagany

    Sagany Guest

    Hm mal ne Frage:
    warum willst du dich denn nicht damit beschäftigen möglichst reinblütige T
    Tiere einer Unterart zu züchtem um sie anzusiedeln,warum müssen es dann solche wilden Hybriden sein?
    Ich finde die Buntfasanen dazu eigentlich richtig schade, selten sind sie nämlich allemal und die paar Tiere ,sollte man wie ich denke dann schon für reinzuchtprojekte nehmen als aus solch wertvollem "Gut" nur normale Hybriden also Jagdfasane züchten zu wollen.
     
  7. #7 Daniel Cailliez, 11.04.2005
    Daniel Cailliez

    Daniel Cailliez Verkalkt aber glücklich!

    Dabei seit:
    09.05.2003
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49163 Bohmte
    @ Sagany

    Kann ich nur zustimmen. Diese wilde und zumal relativ schwachsinnige Rum- und Einkreuzerei mit Fasanen, aber auch anderen Vogelarten halte ich für ziemlich unnötig. Zumal der Buntfasan, wie du schon sagtest relativ selten ist und es hier in erster Linie um eine Reinerhaltung der Art gehen sollte. Ausserdem hat man später das Problem sich fragen zu müssen, wenn solche Kreuzungen auf den Markt kommen, ob man überhaupt reine Tiere vor sich hat. Wir sehen dieses Problem sehr anschaulich am Beispiel der Arten Lady Amherst- und Goldfasan, wo die Kreuzungshennen nicht oder wirklich nur kaum von reinen Hennen zu unterscheiden sind. :+klugsche
     
  8. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Jagdfasane

    Hallo Daniel und Sagany,

    der bei uns vorkommente Jagdfasan ist bereits heute ein Mix aus den unterschiedlichsten Rassen. Mit der Einkreuzung des Versicolor soll die "Wildheit und natürliche Scheu" wieder in die bestehenden Bestände gebracht werden. Der Versicolr hat sich seit ca. 30 Jahren hierfür in Deutschland bewährt und wird auch weiterhin in Reinzucht gehalten, um auch in Zukunft zu Kreuzen und notwendigerweise wieder mit neuen direkte Versicolorkreuzungen aufzufrischen.
    In England ist der Versicolor schon länger bekannt als Einkreuzung (ca 1830). Ich verwende für die Kreuzung auschließlich überzählige Hähne aus der Reinzucht. Ist doch immer noch besser als Schlachten der jungen Hähne, oder?

    Gruß

    aday
     
  9. Ardana

    Ardana Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    96515 Sonneberg OT Haselbach
    Hallo aday, hättest du zufällig für mich auch noch ein paar Eier übrig? Ich such diese schon sehr lange und ich find diese Art faszinierend, von der Farbgestaltung her...
    6 bis 8 Stück würden voll reichen, und ich würde gern mal testen ob und wie stark das "Wilde" auch bei der Handaufzucht durchkommt.
    Hatte mal ne Tenebrosushenne, die war so zutraulich daß sie sich kraulen ließ und auf Pfeifen antwortete, aber sie hatte sich leider nen komplizierten Flügelbruch zugezogen und mußte eingeschläfert werden. Aber die Art soll ja allgemein ruhiger und zutraulicher sein, deshalb würde ich gern mal einen Vergleich anstellen.
     
  10. Klausi

    Klausi Guest

    Hi Leute :bier: ,
    bin ganz zufällig hier reingeraten weil ich nach info´s über Fasanen gesucht habe.
    Habe eure Beiträge mit großem Interesse verfolgt und konnte auch einiges für mich,zur aufzucht meiner Fasenen vormerken.
    Ich kann 2 Hähne und 9 Hennen mein eigen nennen und versuche weitestgehend Naturbruten zu setzen,da es aber schwierig ist Fasanen in Gefangenschaft zum Brüten zu bringen,lasse ich von Zwerghühnern Brüten.
    Ich weis nicht in wie weit ihr eure Fasaneneier ausbrütet,aber vielleicht könnt ihr mir einige Brauchbare Tip´s geben,da ich letztes Jahr einen riesen Verlust an Bruteiern hatte. :(
     
  11. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Rasse,

    Hallo Klausi,

    was für Fasane hast du den?

    Gruß

    aday
     
  12. Klausi

    Klausi Guest

    Hallo aday,
    wenn ich noch richtig weis bist du Jäger,ist das so ?
    Ich hab keine " Reinen" Vögel es sind Jagdfasane aber schon mehrere Rassen eingekreuzt.
    Habe vor drei Jahren angefangen,eigentlich wollte ich nur mal versuchen wie es klappt,doch es macht mir viel Spaß die wirklich schönen Tiere wachsen zu sehen und ich schon immer von ihnen fasziniert war.
    Bei mir in der Gegend sieht man sie leider immer seltener auch in unserem Revier werden sie schon seit einigen Jahren nicht mehr Bejagt.
    Ich spiele einfach mit dem Gedanken immer wieder einige in die Freiheit zu Entlassen,was ich auch schon gemacht habe um sie auch in Natürlicher Umgebung wieder mehr zu Gesicht zu bekommen.
    Du Züchtest auch unter anderem Fasane,wie gehst du vor mit der Brut.
    Eher Kunstbrut oder und Naturbrut,werden von deinen Fasanen auch welche Ausgewildert?
    Ich weis es sind viele Fragen die ich hier stelle,aber ich habe den Eindruck daß hier im Forum einige Leute sind die mir mit ihren Erfahrungen weiter helfen können.

    Gruß

    Klaus
     
  13. #13 PiraT86, 17.04.2005
    PiraT86

    PiraT86 Guest

    hallo klaus!!!

    wenn ich mich einschalten darf, ich züchte auch fasane und wildere sie aus!!!!!

    es sind so ca. 70 Stück jedes jahr!!!

    ich züchte hauptsäclich mit kunstbrut!

    aber wenn ich von bekannten eine glucke bekomme ist das natürlich der idealfall! (letztes jahr brütete sogar eine fasanen henne bei mir)

    mit hühner glucken züchte ich so ca. 20 stück!

    habe mir vor ein paar tagen den HEKA 1 Motorbrüter geholt liegen auch schon die ersten eier drinnen!

    auch eine zwerghuhn glucke sitzt bereits auf 12 eiern!

    mal sehen was draus wird ;> ...



    MfG
     
  14. #14 PiraT86, 17.04.2005
    PiraT86

    PiraT86 Guest

    ich war heute in einer fasanerie in edemissen!!!

    habe diese auch besichtigt!

    bei gelegenheit habe ich mir gleich bruteier vom mischlingen aus versicolor und colchicus mitgebracht!!

    die hennen sind wildfänge(colchicus) eingekreuzt mit reinen versicolor hähnen!

    MfG
     
  15. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Pirat,
    wenn Du Fasane auswildern willst solltest Du nicht in erster Linie auf
    Kunstbrut ,sondern auf Naturbrut Wert legen.
    Wenn die Fasanenhennen nicht selber brüten sollten es doch wenigstens
    Glucken sein. Ist nicht so schwierig. Der natürliche Bruttrieb geht mit
    jeder Generation Kunstbrut verloren. Auch durch die Handaufzucht
    verlieren sie ein gewisses Mass an scheu. Ich habe mal Rebhühner mit der Hand aufgezogen. Sie waren sehr zutraulich.Waren aber auch nicht zum
    Auswildern gedacht.
    Auch finde ich die Idee Versicolor mit der jetzigen Population zu vermischen
    schwachsinnig. Wenn man schon das Glück hat ,eine noch reine Fasanenart
    zu haben sollte es auch so bleiben. 8( :k
     
  16. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    3
    P.S.
    und so schnell sterben die Fasanen nicht aus
    Im Moment stolpert man ja an jeder Ecke
    über balzende Fasanenhähne.
    Schönen Gruss Hoki
     
  17. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Auswildern

    Hallo Hoki,

    mit der Kunstbrut und der späteren geringeren Brutfreude kann ich leider nicht bestätigen. Habe selbst schon Tiere in den Volieren zurückgelassen zum selber Brüten und was soll ich sagen, fast alle erbrüten auch Küken. Man muß allerdings dabei beachten, das die Volierengröße und auch die Bepflanzung zur "Eigenbrut" geeignet ist und die Hennen möglichst alleine in den einzelnen Volieren sind. Auch kann ich regelmäßig ausgewilderte "abgelegte" Zuchtiere mit ihren Küken in der nähe meiner Volieren beobachten, wenn die Küken bereits etwas älter sind.

    Versicolor:
    Der Fasanenbestand in England ist relativ stabil. Ein wichtiger Bestandteil der dort vorkommenden Jagdfasane ist das Genetische Erbgut des Versicolor, der wahrscheinlich für eine extreme "Wildheit" sorgt.

    In Deutschland schätze ich jetzt einfach mal, sind mittlerweile ca. 10 Fasanenrassen mehr oder weniger stark im Erbgut verankert, was sicherlich regional schwanken kann.

    5 Rassen gehören zum allgemeinen Standart:
    P.c.colchicus (als älteste vertretene Rasse)
    P.c.mongolicus
    P.c.torquatus
    P.c.mut. Tenebrousus
    P.c.versicolor

    Gruß

    aday
     
Thema: Phasianus versicolor .....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. japanischer buntfasan

    ,
  2. japanischer buntfasan halten

    ,
  3. hühner rassen brutfreude

    ,
  4. suche versicolor fasanen,
  5. suche versicolorfasanen,
  6. fasanerie versicolor
Die Seite wird geladen...

Phasianus versicolor ..... - Ähnliche Themen

  1. Bruteier gesucht: Japanischer Buntfasan/ Phasianus versicolor

    Bruteier gesucht: Japanischer Buntfasan/ Phasianus versicolor: Guten Tag, ich suche auf diesem Wege Bruteier vom Japanischer Buntfasan/ Phasianus versicolor. Über Angebote würde ich mich sehr freuen. Gerne...
  2. Buntfasan (P. versicolor) oder melanistischer Jagdfasan)

    Buntfasan (P. versicolor) oder melanistischer Jagdfasan): İch habe dieses Jahr 2 Fasanenküken bekommen, beide haben sich inzwischen zu wunderbar metallisch glaenzenden Fasanenhaehne entwickelt....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden