Physalis alkekengii

Diskutiere Physalis alkekengii im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo, wer weiss ob man den papas die fruchte von Physalis alkekengii geben kann? Hier nennt man sie auch chinesische laternen..weiss nicht ob...

  1. #1 papugi, 15. April 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2009
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    wer weiss ob man den papas die fruchte von Physalis alkekengii geben kann? Hier nennt man sie auch chinesische laternen..weiss nicht ob sie auch so in DE heissen..
    Menschen konnen sie essen. Ich dachte immer sie waren toxisch..aber es scheint das die fruchte gut schmecken...

    hier ein foto
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo!

    Ja, die kannst du deinen Geiern geben, die schmecken auch mir gut. :D

    Sogar Willi, die nicht gerne Obst frisst, mag die kleinen Kugeln, ich packe sie aber aus und wasche sie, bevor ich sie verfüttere.
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Danke Cosima
    dann fange ich an zu sahen...:prima:
     
  5. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    Meintest Du... säen?

    Falls Du wirklich jetzt erst mit dem Säen von Physalis anfangen willst, bist Du wahrscheinlich (zu) spät dran!
    :trost: Solltest Du einen warmen + laaaaaangen Sommer bis weit in den Herbst rein haben, besteht die Chance, daß Du doch noch ausgebildete Früchte erhältst.
    Diese muß man allerdings erst einige Zeit lagern, bis man sie essen kann!!!


    P.S.: ich glaube, in manchen Regionen in Deutschland nennt man die Physalis auch >> Andenbeere <<.


    Ich hatte im Jahr 2006 eine gute Physalis-Ernte... http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=118853 ...
    ... Beitrag #16 = Beschreibung der "Aufzucht".





    LG,
    Liesl
     
  6. #5 Angelika K., 15. April 2009
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.

    Ich kann mich auch irren, aber es gibt da wohl Unterschiede.

    Ich denke nicht, dass die „Lampionblume/ Blasenkirsche“wie in dem Link essbar ist. klick

    Die Pflanze der Kapstachelbeere (Physalis franchettii) sieht anders aus.
     
  7. #6 weissgundi, 17. April 2009
    weissgundi

    weissgundi Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    da geb ich angelika recht,
    du meinst die lampionblume....nicht essbar !
    die kapstachelbeere dagegen kann man essen

    grüsse gundi
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Danke Liesl,
    ja ich meinte säen. Hatte ich wissen sollen.
    Kommt von saat?
    Was hast du denn von einer riesenvariante (auf dem foto) oder hast du viel dunger reingetan?



    Ich meinte die lampionblume zum essen..die innere beere.
    Meine freundin sagte mir sie hat davon letztes jahr gegessen. Man muss nur abawarten damit sie reif ist d.h. total orangefarben.

    Die andere, kenne ich sehr gut. Mann nennt sie hier cerises de terre d.h. erdkirschen. Es gibt auch eine variante davon die riesige beeren gibt, so gross wie minitomaten. Sie sind sehr lecker.

    Mit der lampionblume, habt ihr mich jetzt verunsichert..muss mehr daruber erfahren. Ich wusste das die pflanze giftig ist aber die beere??

    ciao
     
  10. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    Gern geschehen, Papugi.
    Jawohl, säen kommt von Saat.

    Ich hatte damals auch nicht damit gerechnet, daß die Pflanzen größer werden, wie ich selber.
    Zusätzlichen Dünger hatten sie nicht bekommen.


    Zum Vergleich: Die Physalis im Kübel ganz rechts wurde NICHT ausgegeizt ( die Seitentriebe wurden nicht abgeschnitten) .
    Die anderen 4 Physalis hingegen wurden regelmäßig ausgegeizt :


    [​IMG]




    LG,
    Liesl
     
Thema:

Physalis alkekengii

Die Seite wird geladen...

Physalis alkekengii - Ähnliche Themen

  1. Physalis?

    Physalis?: Hallo an Alle, ich wollte euch mal fragen ob ihr euren kleinen auch ab und zu Physalis gebt... Hab nämlich gelesen das die sehr beliebt sein...
  2. Physalis erlaubt?

    Physalis erlaubt?: Hallo, meine Wellis mögen recht gerne Obst und Gemüse, besonders Äpfel und Mohrrüben. Nun habe ich hier ein Körbchen Pysalis geschenkt...
  3. Physalis für Amazonen

    Physalis für Amazonen: Hallo!! Ich hatte mir mal vor langer langer Zeit hier eine schöne Liste ausgedruckt, was man denn alles so den Grünen geben kann. Leider steht...
  4. Physalis

    Physalis: Hallo zusammen habe hier im Forum mal gelesen, dass es Graue gibt, die Physalis sehr gerne verspeisen. Habe heute zum erstenmal angeboten...