Picco ist frei ...(Picco stirbt (vermutlich noch heute)...)

Diskutiere Picco ist frei ...(Picco stirbt (vermutlich noch heute)...) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ja, nun ist es offensichtlich so, dass mein Kanari Picco (der ja nie Husten hatte wie Picca) als nächster sterben wird... Er hat ja immer einen...

  1. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ja, nun ist es offensichtlich so, dass mein Kanari Picco (der ja nie Husten hatte wie Picca) als nächster sterben wird...

    Er hat ja immer einen gutartigen Geschwulst (Tumor?) am Bauch gehabt, der sich im letzten Jahr auch nicht verändert hatte (er war weich und Durchmesser etwa 4-5 mm).

    Die letzten Tage hat er immer mehr geschlafen.

    Heute hat er nur noch die Augen zu und liegt auf dem Boden bzw. in meiner Hand....:(

    Als ich vorgestern den "Tumor" angeschaut habe, sah er wie immer aus.

    Heute ist er irgendwie so gelb...:?


    Das heisst, er wird vermutlich an diesem Tumor sterben, oder?

    Dann wird er wohl 2 Monate nach Piccolo´s Tod seinem Papa-Vogel folgen...:(

    Er tut mir so leid...aber wenn man ihn in die Hand nimmt, lässt er die Füßchen schlaff hängen und reagiert kaum noch.
    Ich saß vorhin schon mit ihm in der Hand auf dem Balkon, dass werde ich gleich auch noch mal machen.

    Aber wir müssen heute noch einkaufen....ich will ihn gar nicht alleine lassen....

    Ich hatte etwas Traumeel-Salbe auf den Tumor geschmiert und Picco Bachblüten-Notfall-Globulis und Vitamintropfen gegeben.
    Was könnte ich noch für ihn tun?


    LG,
    Seriema
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Du könntest ihn zum Tierarzt bringen und einschläfern lassen - das hört sich schon so an, als ob er sich nur noch quält...Ist immer ein schwerer Gang, aber manchmal leider unumgänglich.
    Wünsche dir viel Kraft, ich weiß, wie schwer das ist, aber lasse ihn bitte nicht leiden.
    LG, Petra
     
  4. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ...

    Also er sieht schon nicht so aus, als ob er Schmerzen hat.
    Das ist es ja.
    Er ist einfach nur müde, gähnt viel...ich denke, dass er wirklich einfach "nur" ruhig einschlafen wird...:(

    Unser TA ist auch heute nicht erreichbar...


    LG,
    Seriema
     
  5. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Bleibe bei ihm, bis er seinen letzten Atemzug getan hat, halte ihn warm und gib ihm noch tropfenweise Wasser an den Schnabel.

    Bei Deinen letzten Tiefschlägen scheint es mir wichtig zu sein, dass Du diesmal dabei bist...

    Lass Deinen Mann einkaufen, dann gibt es halt nur Mirakuli zum Sonntag, die sind nicht so schwer zu tragen mit kaputten Rippen.

    Ich denke an Dich :trost:
     
  6. maschlie

    maschlie Martina

    Dabei seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln / Bonn
    och mensch :traurig:

    ich kenne das nur allzugut-------
    ich hab auch damals meinen lieben Nymphensittich ins Regenbogenland begleitet.....zumindest ist er nicht alleine und fühlt dass du da bist.

    ich wünsche dir viel Kraft !!!

    traurige Grüsse
    martina
     
  7. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Seriema,
    was denkst Du denn wie er aussehen würde, wenn er Schmerzen hätte? - Wenn er keine Schmerzen hätte, wäre er wahrscheinlich munter....
    Ich verstehe aber, wenn Du ihn nicht einschläfern lassen willst.
    Versuch, ihm in der Apotheke ein brauchbares Schmerzmittel zu besorgen - in seinem Zustand ist ja "egal" wie ungesund das ein mag - dann nimm' Abschied und lass ihn los.
    Und hoffe, dass er auch bald los lässt von seinem Leben und es hinter sich hat.
    Der Tod ist gar nichts Schlimmes, er ist einfach ein Teil des Lebens; wer weiss, vielleicht wartet dahinter ja sogar etwas Schönes.
    Schlimm ist es nur, wenn es ein qualvoller Tod ist. Das kannst Du - als letztes Geschenk - versuchen zu verhindern, das andere nicht.
    Sei lieb gegrüsst und sei tapfer,
    Sandra
     
  8. #7 Hellehavoc, 21. Juni 2008
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Also das verstehe ich nicht, warum Du den Piep nicht zum TA bringst.
    Es gibt in JEDER Stadt TAs, die Notdienst haben!
    Ich wuerde nicht danebensitzen und zusehen, wie mein Tierchen sich buchstaeblich zu tode quaelt.Da wuerde ich selber eingreifen, wenn ich wirklich keine Chance fuer nen TA Besuch haette.

    Meine kleine flugunfaehige Henne ist vor Kurzem erst gestorben. Hate sie noch beim TA, weil wir noch ein Letztes versuchen wollten, sie wieder auf die Beine zu bringen.
    Freitag bin ich zum TA gefahren, um zu beratschlagen was wir tun sollen.
    Er brachte mich zu ihr mit den Worten, er glaube, das wird nichts mehr die 3 Tage, die sie in der Klinik war lag sie nur unten am Boden. Habe sie dann angesprochen und sie drehte den Kopf und sah mich nur an - und ich wusste Bescheid. in diesem Blick lag die unmissverstaendliche Aufforderung an mich, ihr zu helfen, dass sie gehen kann und sich nicht weiter quaelen muss.

    Also geh mit Deinem Piep zum TA und mach dem Leid ein Ende, wenn der Vogel wirklich nicht mehr zu retten ist.
     
  9. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ...

    ...
    Ich weiss nicht...
    Ich hatte ihn lange auf der Hand und dann bin ich mit den beiden Süßen raus auf die Wiese.
    In der Sonne fing Picco dann auch an, herumzulaufen und das Gras zu inspizieren.

    Jetzt hier drin schläft er gleich wieder (Kopf im Rücken).

    Ich lasse ihn einfach schlafen, wenn Picca später Medis bekommt, werde ich Picco wecken, um ihm nochmal etwas zu Trinken zu geben.


    Piccas "Stirn" hatte ich ja schon mal eingestellt, wegen der Atemprobleme...
    Heute konnte ich auch erkennen, dass über/am rechten Nasenloch eine Wölbung ist...
    Ob das der Grund ist, dass sie schlecht Luft bekommen?

    Gut, einer der Gründe...denn der knallrote Rachen ist ja auch noch da...


    Ach Mensch, sie tun mir so leid und auch wenn es egoistisch ist muss ich sagen:
    Ich will mich nicht von meinen Spätzchen trennen...:(

    Wenn es auch für viele noch so blöd ist:
    Ich werde weiterhin nachts bei ihnen bleiben und wenn es schlechter geht, für sie da sein.
    (Da ich zu Hause bin, ist es ja kein Problem für mich, die Nächte wach zu sein, so bin ich wenigstens bei ihnen).

    LG,
    Seriema
     
  10. #9 Geierhirte, 21. Juni 2008
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Nabend.

    Das, was hier stattfindet, ist Tierquälerei auf Raten. Warum wird der Vogel keinem TA vorgestellt ???
    Das Tier leidet mit Sicherheit...und das, was du als gähnen bezeichnest, kann der Ausdruck von starken Schmerzen sein. Ein Vogel wird sich nicht durch "Schmerzenschreie" verraten.

    Wieder muss ein Vogel unter den Emotionen und dem Egoismus des Halters unnötig leiden...:k

    kopfschüttelnd...Olli
     
  11. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Seriema,

    ja, es ist schwer, sich von einem Tier zu trennen, keine Frage.
    Aber: Ist es nicht viel schwerer zuzuschauen, wenn sich ein Vogel quält?
    Wir haben die Möglichkeit, ein Tier einschläfern zu lassen, wenn keinerlei Chance auf Genesung besteht. Es ist das einzige was wir dann noch für das Tier tun können - ihm einen langen Todeskampf ersparen.
     
  12. Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    2.378
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Seriema,
    ich lese deine Ausführungen mit Grausen. Es ist unglaublich, welches Leid und welche Qual du deinem Vogel zumutest. Picco tut mir sehr leid.

    Auch wenn sich das streng dir gegenüber anhört: Du musst lernen, dass der Tod zum Leben dazu gehört. Übernimm Verantwortung und hilf deinem Tier! Und du hilfst ihm nicht dadurch, dass du ihn in der Hand hälst und "für ihn da bist".
     
  13. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Seriema

    Zuerst einmal fühle dich feste von mir gedrückt, und in deinem Schmerz verstanden :trost:

    Als nächstes möchte ich schreiben, dass ich die Anschuldigungen und Vorwürfe die man dir hier um die Ohren knallt ungeheuerlich finde, und selbige mit Grausen lese, um es mit den Worten einiger Vorschreiber auszudrücken.

    @ Olli
    sorry, aber bist du TA, hast du Picco gesehen, kennst du ihn ?
    Woher willst du wissen, wie viele alte und kranke Vögelchen einfach nur ruhig in ihrer vertrauten Umgebung einschlafen wollen, und dabei vielleicht KEINE Schmerzen haben ?
    Andersrum gefragt: was denkst du wie viele Vögelchen die zum Sterben in Ruhe gelassen werden wollen, wegen der Emotionen und des Egoismus ihrer Halter zum TA zum Einschläfern geschleppt werden ? Das mag zwar meistens gut gemeint, und bei Schmerzen auch richtig sein.... aber ob’s auch IMMER für den Vogel richtig ist ? Oder erleichert dieser letzte und zweifelsohne schwere Gang, nur das eigene Leiden bei der Sterbebegleitung, oder das eigene Gewissen ? Wer vermag das zu beurteilen ? Ich jedenfalls nicht.


    Das wirklich schwierige liegt m.M. meistens genau darin, beurteilen zu können, ob ein Vogel sich quält, oder einfach nur „gehen" möchte. Allerdings denke ich, dass selbiges normalerweise oder meistens der Halter oder die Halterin besser kann, als Aussenstehende in einem Forum.
    Von daher bleibe ich dabei, und bin über die Vorwürfe die Seriema in ihrer ohnehin schlimmen und traurigen Situation hier gemacht werden, mehr als entsetzt. Mehr noch: ich fasse es nicht !!!! Raven, wobei ich deinen Beitrag gar nicht meine, aber ein paar andere finde ich doch ziemlich hart.

    Leider ist es so, dass der Tod und das Abschiednehmen zum Leben dazugehören. Habs oft genug erlebt. Und genau deshalb, weil der Tod etwas ganz Natürliches ist, und weil das Sterben vielleicht nicht immer mit Schmerzen verbunden ist (es könnte ja auch nur Schwäche und Entkräftung sein) ..... finde ich eine Sterbebegleitung auch nicht einfach so pauschal feige und egoistisch, so wie’s hier mit erhobenem Zeigefinger dargestellt wird.
    .... und weil Sterben ein natürlicher Vorgang ist, finde ich, vorausgesetzt der Vogel hat wirklich keine Schmerzen, eine Autofahrt in fremde Umgebung zwecks Euthanasie einen gewaltsamen Eingriff in den Sterbevorgang.

    Das ist ein äusserst schwieriges und nicht minder trauriges Thema und Kapitel, auch wenn’s noch so natürlich sein mag. Mögen wir alle möglichst sehr lange Zeit von solchen Entscheidungen _verschont_ bleiben.

    @ Seriema
    Wenn dem so ist, dann finde ich Klumpki’s und Sandra’s Ratschläge in der Tat die Besten.

    Selbst möchte ich keine Ratschläge geben, auch keine vorwürfe machen. Ich wollte nur ein paar Gedanken zum Sterben, zur Begleitung oder Erlösung kund tun. Vor allem wollte ich nicht, dass du in deiner traurigen Lage auch noch von Usern beschimpft wirst. Denn das finde ich nicht nur unnötig, sondern - sollte dein Vögelchen tatsächlich keine Schmerzen haben - sogar falsch.

    Wie immer du dich entscheiden wirst, ich wünsche dir sehr viel Kraft, und für dein Vögelchen wünsche ich ein friedliches, schmerzfreies Einschlafen in seiner vertrauter Umgebung.
     
  14. sasmati

    sasmati Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Seriema!
    Ich möchte gar nichts über Sterben schreiben, sondern frage mich wirklich was mit den Vögeln los ist. Picco hat wie Du schriebst ja diese Wucherung, aber irgendwie glaube ich, dass Picco, Picca und der Papa alle irgendeine (die gleicht) Infektion haben/hatten. Ansonsten wäre es doch schon sehr ungewöhnlich, dass alle in so kurzer Zeit auf einmal diese Probleme haben, wenn sie sich auch teilweise unterschiedlich äußern. Das hilft Dir jetzt vielleicht oder ganz bestimmt nicht weiter, aber merkwürdig finde ich die ganze Geschichte schon. War Picco mal irgendwann bei einem TA?

    Herzliche Grüße
    Sabine
     
  15. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Wie geht es dem Kleinen?
     
  16. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ...

    Erstmal Danke für die lieben Antworten!

    Ich habe mir natürlich viele Gedanken über die ganze Situation gemacht, dass ist doch klar...ich habe meine Süßen seit 9 Jahren, sie sind von mir handaufgezogen und ich möchte ihnen kein extra Leid zufügen!

    Dennoch sieht es für uns (meinen Mann und mich) wirklich so aus, dass es in diesem individuellen Fall besser wäre, wenn unser Picco einfach hier einschläft.

    Er schläft ja sowieso nur noch, wenn er mal kurz aufwacht, trinkt er etwas uns frisst ein wenig Gurke und dann schläft er wieder (auch ganz normal mit dem Kopf im Rücken).

    Ich hatte ja auch schon Vögel, denen man angesehen hat, dass sie Schmerzen hatte. Sie konnten dann gar nicht schlafen und haben teilweise auch geschrien.
    In diesen Fällen habe ich auch einschläfern lassen.

    Aber ich denke, dass es für den Kleinen besser ist, eben hier in besagter Umgebung zu sterben.
    Leider musste ich Picca und Picco heute morgen in getrennten Käfigen unterbringen, aber sie hören sich ja noch und wissen, dass sie beide "zusammen" sind.
    Aber ich konnte sie nicht in einem Käfig lassen, nachdem Picca Picco immer wieder an den Federn zog und er sich ja nicht wehrte.
    Bis heute morgen:
    Da hat er sich plötzlich umgedreht und sich in Picca´s Rücken verbissen...
    zum Glück auch nur die Federn, obwohl ich Schlimmeres befürchtete.

    Sie haben sich ja noch nie so super toll verstanden, aber jetzt habe ich eben zwei Käfige direkt aneinander gestellt, damit sie sich nicht streiten.

    Picco war in letzter Zeit beim TA und bei einer Tierheilpraktikerin, die beiden meinten, dass diese Wucherung am Bauch gutartig sei.


    Ja, natürlich finde ich das alles sehr eigenartig, dass alle drei so krank sind (die Mutter Piccola habe ich ja schließlich 1999 auch wegen eines Tumors einschläfern lassen).

    Ich denke wirklich, dass es etwas mit Vererbung zu tun hat...

    Denn wie gesagt hatte ich Piccolo und Piccola auf einer Tombola einer Vogelschau gewonnen und die Züchter verlosen sicherlich nicht ihre "besten" und "gesündesten" Vögel...:?

    Vielleicht ist das mit dem Husten auch nicht auf die nachgewiesenen und behandelten Erreger zurückzuführen, sondern auch auf einen angeborenen Defekt?
    Denn wie ich schonmal schrieb, hatten/haben Piccolo und Picca diesen Husten und Piccola und Picco Tumore...
    Und auch im Aussehen waren Piccolo und Picca und Piccola und Picco gleich...

    Wie auch immer:
    Ich bin den ganzen Tag und die ganze Nacht bei den Beiden und wenn ich merken sollte, dass Picco´s Zustand sich verschlechtern sollte, werde ich natürlich nochmal alles überdenken.
    Aber solange er ruhig schläft, lasse ich ihm einfach hier seine Ruhe.
    Denn ich finde es auch nicht toll, wenn ich ihn gestern oder heute in die TA-Praxis bringen lassen würde, ihm in dieser kalten Umgebung eine schmerzhafte Spritze geben lassen würde (wo ja auch niemand wirklich weiss, wie "angenehm" das ist...).

    Natürlich ist Geld kein Grund :+klugsche...ich möchte klarstellen, dass meine Tiere an erster Stelle stehen, daher habe ich auch über 300 Euro in den letzten Monaten für sie ausgegeben...
    Aber ich bin mittlerweile an einem Punkt, wo ich auch kein Geld mehr habe und die Spritze würde 45 Euro kosten...das aber eben nur als Nebenbemerkung, nicht als Kriterium gegen die Spritze!!!

    Bei meiner Picca mache ich mir da mehr Sorgen, wie es bei ihr wird, weil sie ja den schlimmen Husten hat...da wird es wohl kein ruhiges Einschlafen werden?
    Aber Piccolo ist trotz des Hustens auch einfach ruhig eingeschlafen, nicht unter Atemnot erstickt...
    Da muss ich noch mehr drüber nachdenken...

    LG,
    Seriema
     
  17. Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    2.378
    Zustimmungen:
    6
    Sonja/Owl hat die Worte gefunden, für die ich gestern nicht mehr lange genug nach gedacht habe. Manchmal bin ich einfach zu vorschnell und blöde, als das was Gescheites raus kommt.

    Ich wünsche dir die Kraft, die Dinge hinzunehmen, die du nicht ändern kannst, den Mut, die Dinge zu ändern, die du ändern kannst, und die Weisheit zwischen dem einen und dem anderen zu unterscheiden.
     
  18. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    @ Seriema

    Danke für deinen ausführlichen Bericht. Ich denke an dich und an Picco und möchte mich Paulaners Wünschen anschliessen :trost:

    @ Paulaner: Danke für dein Verständnis für meine offenen Worte und danke fürs nicht Schimpfen.
     
  19. #18 Cheyenne0403, 22. Juni 2008
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich auch noch nie gehört, dass es bei ner Tombola Vögel zu gewinnen gibt :(

    Das alles liest sich ganz furchtbar und ich kann mir vorstellen, wie Du Dich fühlst :trost: Ich habe 2 Wellensittiche durch den TA erlösen lassen müssen vor vielen Jahren. Und unseren Hund :traurig:

    DU kennst Deine Tiere am besten und wirst merken, wenn es nicht mehr geht... Niemand, der seine Tiere liebt, quält sie, deshalb gehe ich davon aus, dass auch Du weißt, wann die Spritze sein muss.

    Wünsch Dir viel Kraft.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Seriema

    Seriema Die VOGELverrückte

    Dabei seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    ...

    Ja, bei den Vogelschauen, die immer im November/Dezember stattfinden, sind unter den Gewinnen damals (vor 10 Jahren) Vögel dabei gewesen...
    Eigentlich schlimm, für mich aber Glück, weil ich ja meinen Piccolo und die Piccola so bekommen habe.

    Momentan sitzt Picco wieder drüben und schläft, zwischendurch hat er eifrig Gurke gefressen.

    Wir werden mal schauen, wie es meinem Kleinen morgen geht und wenn es schlimmer geworden ist werden wir dann wohl schon zum TA fahren....:(

    LG,
    Seriema
     
  22. #20 Seerosengurke, 22. Juni 2008
    Seerosengurke

    Seerosengurke Krankenschwester mit HERZ

    Dabei seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forstern im Landkreis Erding Großraum München
    Liebe Seriema,
    alles Gute für den Kleinen Schatz!
    Ich finde, dass Du ein sehr gutes Gefühl hast und Du rein intuitiv das Beste tun wirst. Von Herzen alles Liebe! [​IMG]
     
Thema:

Picco ist frei ...(Picco stirbt (vermutlich noch heute)...)

Die Seite wird geladen...

Picco ist frei ...(Picco stirbt (vermutlich noch heute)...) - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland

    Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland: Hallo, hier wieder ein Filmtip für Euch, der heute Abend auf NDR um 20.15 Uhr läuft: siehe hier, könnt Ihr mehr dürber erfahren: Wildes...
  3. Gouldamadine Heute in Weilheim

    Gouldamadine Heute in Weilheim: Hallo wer weis ob es Heute Gouldamadinen in Weilheim gab?
  4. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  5. Heute 18.15 Uhr Tierklinik Wahlstedt auf NDR

    Heute 18.15 Uhr Tierklinik Wahlstedt auf NDR: Hallo, heute gibt es auf NDR einen Bericht über die Tierklinik in Wahlstedt, wo auch die vogelkundige Tierärztin arbeitet. Einige unter Euch...