Pieper, Schmätzer?

Diskutiere Pieper, Schmätzer? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe heute morgen folgende Vögel beobachten können. Leider bin ich mir nicht bei der Bestimmung sicher, deshalb frage ich mal...

  1. Member00

    Member00 Guest

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Merops Apiaster, 17. September 2011
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Das sind astreine Steinschmätzer :-)

    VG, Merops
     
  4. woodbear

    woodbear verstorben 18.04.2013

    Dabei seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayer. Wald
    Hallo,
    wusste gar nicht, dass es die in Deutschland gibt. Wohne im Bayer. Wald und sah vor kurzem einen Bericht über unseren "Hausberg", den Grossen Arber (grösster Berg im Bayer. Wald mit 1456 m ). Da wurde doch tatsächlich auch über ein Vorkommen des Steinschmätzers hier berichtet!! Ich wusste das bisher nicht.
    Vielleicht kann ja jemand hier mal schreiben, wo es die Art in Deutschland noch gibt.
    Gruss,
    Gerd
     
  5. #4 Member00, 17. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. September 2011
    Member00

    Member00 Guest

    Hallo,

    danke für die Bestimmung, ich dachte erst ich traue meinen Augen nicht ^^
    Ich habe die Steinschmätzer hier in der Umgebung noch nie beobachten können.

    Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende : )

    Viele Grüße aus Bergheim

    Michael

    @woodbear
    Guck mal auf http://naturgucker.de, da findest du aktuelle Sichtungen und eine Verbreitungskarte.:zustimm:
     
  6. #5 Merops Apiaster, 17. September 2011
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Hi Gerd :-)

    Alsooooo...Steinschmätzer ist eine Freilandart, die früher auf vielen Industriebrachen gebrütet hat, aber natürlicherweise vor allem in Gebirgen vorkommt bei uns.
    Nebenbei bemerkt...der Steinschmätzer brütet auch auf Norderney in etwas größerer Zahl in den Salzwiesen (Brutplatz in Kaninchenhöhlen).

    Zudem habe ich vor Jahren ein Brutpaar in Niedersachsen beobachten können...dieses Paar brütete an einem kleinen Torfgraben mit niedriger Grashöhe :-)


    VG, Merops
     
  7. woodbear

    woodbear verstorben 18.04.2013

    Dabei seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayer. Wald
    ...danke an Michael und Merops,
    habe Steinschmätzer immer mit Süden in Verbindung gebracht..aber bis Norderney?? wow! Muss wohl noch deen Grossen Arber stürmen. Leider bin ich nimmer so gut zu Fuss den Berg hinauf.
    Gruss an Euch und vielen Dank,
    Gerd
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Merops Apiaster, 17. September 2011
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Keine Chance...entweder flüchten die weit rauf oder verstecken sich im Schatten eines Steins, wo Du sie nich mehr siehst...dafür musst Du wirklich nach Norderney, da flüchten sie ein paar Meter weiter...im Flachland is alles anders ;)

    Die Steinschmätzer brüten sogar auf Grönland und in Norwegen...also so weit nördlich sind wir gar nich xD


    VG, Merops
     
  10. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Steinschmätzer waren früher überall in Deutschland verbreitet. Wie der Name schon sagt, findet man sie gerne in steinigen Gebieten mit minimaler Vegetation. Auf den steinigen Schafweiden der Schwäbischen Alb war er früher ein häufiger Brutvogel. Inzwischen gibt es nur noch Restvorkommen.

    Zu den Zugzeiten im April und September kann man sie aber überall in offenen Landschaften antreffen, oft auf blanken Äckern. Im Frühjahr im Brutkleid, im Herbst - wie auf den Fotos zu sehen - im Schlichtkleid.

    VG
    Pere ;)
     
Thema:

Pieper, Schmätzer?

Die Seite wird geladen...

Pieper, Schmätzer? - Ähnliche Themen

  1. Pieper? Aber welcher?

    Pieper? Aber welcher?: Abend zusammen, folgenden Vogel habe ich Anfang der Woche im Hohen venn in belgien gesehen. Es waren insegesamt 3. Das sollte doch ein Pieper...
  2. Pieper & Sperber

    Pieper & Sperber: Hallo Heute habe ich, bei grauem Wetter, in der Schweiz folgende 2 Vögel gesehen, bei denen ich unsicher bin. Hier denke ich in Richtung Pieper,...
  3. Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?

    Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?: Hallo, wir haben gestern ein Spatz gefunden, der noch relativ klein ist. Wir haben ihn nachhause gebracht, jedoch piepte er ununterbrochen, und...
  4. Welcher Pieper?

    Welcher Pieper?: Ort: Steppe Monegros (angrenzend an spanische Vorpyrenäen). Foto vom 24.05.2017.
  5. Der mysteriöse Pieper

    Der mysteriöse Pieper: Hallo, Seit ein paar Wochen beschäftigt mich eine Vogelstimme, die ich einfach nicht zuordnen kann. Sie klingt wie ein recht eintöniges, sehr...