Pigemtstörung ???

Diskutiere Pigemtstörung ??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr! Als erstes möchte ich mich nochmal bedanken bei all denen die mir mit Tipps zur Seite standen, zwecks der Kropfentzündung von meiner...

  1. sonne

    sonne Guest

    Hallo Ihr!

    Als erstes möchte ich mich nochmal bedanken bei all denen die mir mit Tipps zur Seite standen, zwecks der Kropfentzündung von meiner Sunny!

    Naja es sind jetzt 7 Wochen vorbei und bis auf letzte Woche, wo mir ein zwei mal auffiel das sie etwas würgte (aber nur so'n Geräusch) hoffe ich sie hält die Ohren steif! Sie hatte aber auch viele Federn verloren und war dadurch vielleicht etwas geschwächt! Ich hoffe es ist nun endgültig besiegt und meine Sunny hat Ruhe!

    Allerdings bereitet mir etwas anderes Kopfzerbrechen: So hat seit einiger Zeit so eine dunkle Federverfärbung an einen Flügel!

    Als ich meine TA beim letzten Besuch darauf ansprach, meinte sie das wäre nichts schlimmes es handelt sich um eine Pigmentstörung, sei ganz normal!

    Aber mir kam und kommt das etwas chinesisch vor!
    Pigmentstörung beim Welli??????
    Ansonsten fehlt meiner Sunny eigentlich momentan gott sei Dank nichts. Manchmal habe ich den Eindruck sie putzt sich mehr als meine Kleine aber ich bin mir nicht sicher!

    Nicht das die AB irgendein Organ geschädigt haben?

    Vielleicht habt ihren einen Tipp!

    Lieben Gruß Sonne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Sonne,

    ich kenne solche Farbveränderungen bei Agaporniden, die gelbe statt grüne Federn bekommen, lt. Tierarzt als Folge von Leberschäden. Ähnlich wie 'Gelbsucht' beim Menschen, nur umgekehrt.

    Leider kann man einem Welli kein Blut abzapfen, um die Leberwerte zu checken. Evtl. zeigt ein Roentgenbild ja Veränderungen der inneren Organe.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  4. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Also das habe ich auch noch nie gehört, in dem Fall würde ich dir raten, wenn dein TA sagt es wäre nix Schlimmes, vielleicht mal in einer Tierklinik anzurufen und da in der Telephonsprechstunde nachzufragen bei den Ärzten der Klinik, vielleicht haben die gleich eine gute Idee.

    Gut hört sich das aber wirklich nicht an, finde ich.
     
  5. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    diese Verfärbung deutet auf eine Stoffwechselstörung hin-die kann (muß aber nicht) mit einer Lebererkrankung zusammenhängen. Wär bei langer Antibiotika-Gabe allerdings naheliegend. Vielleicht kannst Du den Vogel mal röntgen lassen und Amynin geben.

    Ines

    P.S. :Blutuntersuchung ist aber auch möglich-auch für Vögel stehen dafür einige blutchemische Parameter zur Verfügung.
     
  6. sonne

    sonne Guest

    Hallo Ihr!

    Danke für die Antworten!

    Kann ich nicht irgendetwas geben, das nicht schädlich ist ihren Stoffwechsel oder ihre Leber aber unterstützt?

    Ich hoffe das ich ihr den TA Streß ersparen kann, klingt jetzt vielleicht dumm aber kann man sie nicht unterstützen. Und was sind die Alarmsymptome von Stoffwechselerkrankungen bzw. Lebererkrankungen?

    Lieben Gruß

    Sonne
     
  7. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Löwenzahn ist Leberunterstützend, aber leider zu dieser Jahreszeit nicht mehr frisch verfügbar.

    Vielleicht gibt es irgendwas als Konzetrat oder getrocknet, was man anbieten kann.

    Weiß ich jetzt leider nicht, war auch nur so eine Idee.
     
  8. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Ines,

    Ist denn die Analytik in der Lage, mit den paar Tropfen Blut, die ein 50g Welli hergeben kann, etwas anzufangen? (meine Information vom TA, dass das bei so kleinen Geiern einfach 'mangels Masse' nicht gehe, ist schon was älter)

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  9. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja, kann man; es werden lediglich 0,4 ml für ein großes Vogelscreening gebraucht. Die Blutentnahme erfolgt bei kleinen Vögeln wie dem Wellensittich am Hals (Jugularvene).
    Weiß nicht, ob's jemanden interessiert :) ,aber ich schreib's mal auf: bei Lebererkrankungen werden die Konzentrationen von Plasmaenzymen (für Bestimmung der Lebersyntheseleistung), die Albuminkonzentration (an der Eiweißkonzentration im Serum kann man auch feststellen, ob allgemein eine Stoffwechselstörung vorliegt) und natürlich die Gallensäurenkonzentration ermittelt.
    Leberunterstützend wirkt Amynin (hatte jetzt gar nicht geguckt, ob Du das schon gibst?).
     
  10. sonne

    sonne Guest

    Danke für die Antworten!

    Nein, lese gerade in einen anderen Thread, das das vom Markt genommen werden soll???

    Was ist Amynin und wo kann ich es bekommen?

    Und schadet es meinem Vogel nicht, auch wenn ich nicht genau weiß was sie hat bzw. meine Kleine hatte mal ne Zeitlang Probleme mit der Niere, hat aber mit der Leber nichts, darf sie trotzdem davon was abkriegen oder gibt man Amynin direkt in den Schnabel.

    Habe mir Mariendistel samen bestellt, aber die Körner sind ziemlich groß und hart, für Wellis nicht wirklich fressbar oder?

    Lieben Gruß

    Sonne
     
  11. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Amynin kriegst Du beim Tierarzt. Hat keine Wechselwirkungen mit anderen Mitteln; besteht hauptsächlich aus Aminosäuren,Mineralsalzen und Glukose-also keine Nebenwirkungen.
     
  12. sonne

    sonne Guest

    Danke Spatz!

    Krieg ich es auch bei einem nicht vogelkundlichen TA und wie muß ich es dann Sunny eingeben? (nicht das sie mir das falsche andreht???)

    Mariendistel samen sind die immer so groß?

    Lieben Gruß

    Sonne
     
  13. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Sonne,

    schade, dass du kein Foto hast, von vor der Pigmentveränderung und nachher. Habe einen Schecken, wo sich die Flügelmelanine auch farblich geändert haben, ist ja für Schecken nichts Auffälliges.

    Ansonsten denke ich auch, dass es Stoffwechsel bedingt ist. Wenn ich mich nicht irre, steht ja die Pigmentbildung im Zusammenhang mit Aminosäuren, z.B. das Lysin, ein Mangel kann so viel ich weiß zu Pigmentstörungen führen, aber ebenso ein Kupfer- oder Eisenmangel.
     
  14. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei Lysinmangel kann's zum Leuzismus kommen (partielle Weißfärbung) oder Färbung von Grün nach Gelb-nicht nach Schwarz. Amynin bekommst Du auch beim nicht-vogelkundigen TA;es wird auch für andere Tierarten eingesetzt.
     
  15. sonne

    sonne Guest

    Danke werde nachfragen, wie kann ich es ihr dann verabreichen?

    Meine Sunny hat an einer Flügelseite, die vorher ganz gelb war

    eine braune Verfärbung auf einer Flügelseite. Sieht komisch aus,

    leider habe ich keinen Scanner, sonst würde ich euch ein Bild

    zeigen!

    Und nochmal schaden tut Amynin auf keinen Fall, egal was der Vogel für ein Problem hat?

    Lieben Gruß

    Sonne
     
  16. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Nein, keine Nebenwirkungen. Es wird direkt in den Schnabel verabreicht-da dabei
    die Gefahr des Verschluckens besteht, solltest Du Dir unbedingt vom Tierarzt die Anwendung
    einer Kropfsonde zeigen lassen. Ist wirklich nicht schwer und auch bei anderen Erkrankungsfällen
    (z.B. wenn mal Zwangsernährung nötig ist) hilfreich.
     
  17. sonne

    sonne Guest

    Hallo!

    Sorry das ich diesen Thread noch einmal ausgrabe, aber es geht mir ja um das selbe Thema!

    Allerdings habe ich das Problem, das Fangen für meine schnelle Sunny wirklich ein Problem ist, geschweige denn Medikamentengabe.

    Deshalb habe ich nochmal in diesem Forum gesurft und einige Anregungen gefunden, die ich aber trotzdem noch einmal hinterfragen will!

    Gut für die Leber sind: Mariendistel samen (habe ich, allerdings sind die Körner so groß, das sie meine Wellis nicht knacken können!:s
    Dann Mariendistel samenglobuli übers Futter (silymarine)
    phytorenal - f
    Brennesseltee
    Löwenzahn
    Und Chicoree soll leberunterstützend sein!

    Was kann ich einsetzen, wenn ich nur vermute, das es die Leber ist, also etwas was wirklich nicht schadet, Meiner Sunny und auch meiner Kleinen nicht.
    Oder gibt es was für Unterstützung des Stoffwechsels?

    Und ich las noch etwas von Homöpathie oder Bachblüten (ist da nicht Alkohol drin?)

    Lieben Gruß

    Sonne
     
  18. sonne

    sonne Guest

    Ich habe nämlich gestern erst versucht sie zu fangen *kreisch*, ihr was einzugeben, daran war gar nicht zu denken. Naja also habe ich sie in einen Karton gesteckt :D und gewogen!

    Allerdings wiegt sie nur noch 46 g, ist das noch normal, sie hatte schon mal 56g und 52g gewogen. Sonst macht sie meines Erachtens einen normalen Eindruck, abgesehen von ihren Fleck am Flügel!

    Sonne
     
  19. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Zwischen 30 und 80 g ist beim Welli normal-natürlich abhängig von Größe,
    Alter und Geschlecht. Taste den Vogel doch mal ab-das Brustbein darf nicht
    deutlich hervorstehen-dann ist der Welli zu dünn.
    Lebertherapie kann auch über's Trinkwasser erfolgen-das Problem ist nur, daß die
    Mischung immer neu angesetzt werden muß:
    Methionin 25 mg
    Cholin 6mg
    Vit.B 12 0,25 Mycrogramm
    Vit.B-Komplex + K 2,5 mg
    Vit.C 1 mg
    Glukose 80 mg
    alles auf 200 ml Wasser.
    Das müßte dann halt der TA ansetzen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sonne

    sonne Guest

    Danke Spatz, meines Erachtens steht ihr Brustbein nicht hervor.

    Also nochmal :D : bin hartnäckig.

    Löwenzahn und Chicoree und Brennessel können ja nicht schaden!

    Aber kann ich ihr auch einfach diese Mariendistel globuli (silymarine) geben?

    Oder dieses Phytorenal-f?

    Ich meine mit einfach, auch ohne Diagnose, einfach nur zur Unterstützung bzw. meine Kleine würde dann natürlich übers Futter oder Wasser auch etwas abkriegen.

    Lieben Gruß

    Sonne
     
  22. sonne

    sonne Guest

    Hallo!

    Weiß keiner eine Antwort?

    Schade!

    Lieben Gruß

    Sonne
     
Thema:

Pigemtstörung ???