Pilze im Luftsack

Diskutiere Pilze im Luftsack im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo !! Neulich habe ich schoneinmal ein Thema eröffnet, wo ich schrieb, dass meine Vögel Staphylokokken haben und dies mit F1o behandelt...

  1. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo !!

    Neulich habe ich schoneinmal ein Thema eröffnet, wo ich schrieb, dass meine Vögel Staphylokokken haben und dies mit F1o behandelt werden solle, als letzte Möglichkeit.

    Inzwischen habe ich mir eine weitere Meinung eingeholt und es stellte sich heraus, dass es wohl Pilze im Luftsack sind.

    Kiki hechelte des öfteren und war sehr inaktiv. Die vk TÄ nannte als Grund ihr Gewicht (52g als Hansi-Bubi-Standart-Mischling; was ein Wort :) ) aber da auch Fee (37g) hechelte, wurde zusätzlich geröngt und man stellte so Pilze fest.

    Meine Vögel haben jetzt zwei Wochen täglich eine Inhalation mit Imaverol bekommen. F10 habe ich auf Anraten abgesetzt.
    Den Vögeln ging es auch merklich besser (allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das auch mit dem kühleren Wetter zusammenhängt).
    Mir wurde nun gesagt, dass ich diese Inhalation immer wieder wiederholen solle, sobald sich der Zustand der Wellis, oder der Kot verändert. Das kann in 3 Wochen, aber auch erst in 5 Wochen sein. Aber wie ich erfuhr kann man dies wohl gar nciht mehr heilen, da die Pilze cronisch sind.
    Die Ursache der Pilze haben wir beseitigt (unter der Rinde am Vogelbaum haben die sich versteckt).

    Nun meine Frage... Ist das richtig, dass die Vögel immer damit leben müssen und es keinen Weg der vollkommenen Heilung gibt?

    Lieben Dank für eure Hilfe schonmal :)



    Ach ja, die TÄ meinte, dass der Befall der Staphylokokken so gering ist, dass man diese eigentlich nicht behandeln sollte...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 31. August 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    147
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Informationen zu dieser Erkrankung findest Du wenn Du mal die Suchfunktion unter dem Stichwort "Aspergillose" bemühst. Einen weiteren Text dazu findest Du hier.
     
  4. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Bei einem Wellensittich durch Röntgen Pilze zu diagnostizieren finde ich sehr gewagt. Zumal bei Wellensittichen Pilze in den Luftsäcken nur seeeeeeeeehr selten vorkommen.
    Aber wenn es durch die Behandlung besser wird...

    alles Gutel Luzy
     
  5. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Danke für die Links !

    Wie kann man diese denn sonst feststellen, falls es wirklich welche sind ?

    Man hat jedenfalls auf dem Bild gesehen, dass ein Belag in den Luftsäcken war, was nicht normal sein soll.

    Ich bin mir eben nicht zu hundert Prozent sicher, dass wirklich die Besserung durch die Inhalation kam, oder vielleicht doch auch schon deswegen, weil das Wetter besser wurde.
    Wir haben vor einer Woche mit der Inhalation aufgehört und jetzt soll erstmal 3 Wochen Pause sein.
    Kiki sah gestern und vorgestern nicht ganz so fitt aus. Sie ist zwar geflogen und hat auch geknabbert und gespielt, auch normal gefressen, aber sie hatte Phasen, wo sie sehr inaktiv war.
    Kann das dann damit zusammenhängen, dass sich jetzt zur Zeit Schadstoffe lösen und der Körper diese ausscheidet ?

    Hinzu kommt auch, dass sie gerade Mausert und eben ihr Übergewicht, was wir versuchen weg zu bekommen. Aber ich möchte sie gerade jetzt nicht zwingend auf Diät setzten und dadurch schwächen...

    Mir macht auf jeden Fall Kiki (Bild) Sorgen,... die Anderen sehen zur Zeit vollkommen gesund aus.



    Und wie schon gesagt, haben wir ja Pilze an ihren Kletterbaum gefunden... denke also schon, dass sie da welche aufgenommen haben. :+keinplan
     

    Anhänge:

  6. petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Löwe,

    habe auch mit den Pilz zu kämpfen. Die Anhaftung der Pilze in den Luftsäcken bekommt man nicht mehr ganz weg, aber es gibt gute Mittel dagegen und du hast da schon den richtigen Weg eingeschlagen.

    Mit F10 hatte ich auch keinen Erfolg, bei mir ist es eher schlimmer geworden und so habe ich auch auf die bewährten Mittel umgestellt, mit Erfolg.

    Sollte der Kleine tatsächlich Übergewicht haben, kannst du mit ruhigem Gewissen mit der Diät anfangen, um so leichter wird es für ihn. Von einer sofortigen und schlagartigen Umstellung rate ich aber immer ab. So drei bis vier Wochen solltest du da ruhig einplanen, damit er sich langsam darauf einstellen kann und auch das neue Angebot lecker findet.

    Meine Kakadus haben am Tag mehrere Ruhephasen, wo sie nur so rumsitzen und nix machen. Aber ob es bei dir normal ist, weiß ich nicht, da du als Halter deine Tiere am besten kennst und auch die Unterschiede bemerkst. Wenn er vorher immer aktiv wahr und plötzlich ruhig wird, dann würde ich zum TA gehen.

    Ich drücke euch die Daumen.

    LG
     
  7. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Danke dir für deinen Beitrag und deine Bestärkung, dass ich das richtige tue :)

    Ich war inzwischen bei drei vk TÄ und bei der ich jetzt bin, denke ich schon, dass ich in guten Händen bin. Eine sehr kompetente Frau, wie ich finde.

    Ja, Ruhephasen gibt es schon auch bei uns, aber eben die Kiki ist doch immer noch mehr inaktiv. Aber sie sihet nicht krank aus, oder plustert. Ich werde aber noch beim TA anrufen und nochmal nachfragen, ob sich der Zustand verändert.

    Ich habe angefangen unter das normale Futter Knaulgrassamen zu mischen. Diese mögen meine vier Pieper sehr. Allerdings kann ich Kiki nicht so einfach auf Diät setzen, da ich zwei Vögel haben, die mit ihren 35g nicht weiter abnhemen sollten und wegsperren möchte ich sie nicht, da sie dann immer sher wild wird.
    Aber ich schaue schon, dass ich den beiden anderen immer noch etwas zufüttere, wobei dann die anderen Fressneid haben... :o

    Ich werde das Futter jetzt auch umstellen. Man hat mir gesagt, dass das Futter von Rico´s zu viele Ölsaaten enthält, was zum einem nicht gut ist, wenn der Vogel übergewicht hat und ja wohl auch die Leber angreift, die durch die Pilze auch schon belastet ist...

    Alles nicht so einfach :(
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Pilze im Luftsack

Die Seite wird geladen...

Pilze im Luftsack - Ähnliche Themen

  1. Pilze...

    Pilze...: Hallo! Ich hatte vor kurzem ja das Problem mit meiner Amadine - und währenddessen hat meine Kanarienhenne Josie leicht gekränkelt. Ich dachte...
  2. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  3. Hornmilben oder Pilz ?!

    Hornmilben oder Pilz ?!: Hallo ich habe einen Buchfinken. Dieser hat laut Arzt angeblich Hornmilben. Allerdings könnte es sich ein Pilz sein. Ich sehe aber nichts...
  4. Pilze als Hauptkrankheitsursache?

    Pilze als Hauptkrankheitsursache?: Hallo, Meine Enten - 4 Weibchen, 2x 6 Monate, 3 Jahre und 12 Jahre, und 2 Erpel, 1,5 Jahre - sind jetzt schon seit August immer wieder krank...
  5. Pilz in der Nase - brauche Hilfe von Euch

    Pilz in der Nase - brauche Hilfe von Euch: Guten Tag, mein Name ist Ralf (35) und ich besitze zwei Graupapageien (Falco,12 und Kucki 13). Mein Problem betrifft meine Henne Kucki: Im...