Pilze in oder auf Korkrinde?

Diskutiere Pilze in oder auf Korkrinde? im Motten, Milben und Co. Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, können Pilze sich auch auf Korkrinden ansiedeln? Wenn ja, wie kann ich die beseitigen? z.B. die Korkrinde einfrieren, oder eine halbe...

  1. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    können Pilze sich auch auf Korkrinden ansiedeln? Wenn ja, wie kann ich die beseitigen?
    z.B. die Korkrinde einfrieren, oder eine halbe Stunde bei 100° in den Backofen? Würde das auch Pilze abtöten?

    Es geht darum, dass mein Aga einen Pilz im Kropf hat, den er im Juli noch nicht hatte. Mein TA meint auch, da müsse es eine Quelle geben.
    Seit Juli füttere ich Körnerfutter aus einer bestimmten Tüte, genauso wie Hirse, habe einen Sack BHG offen, und habe eine neue Korkrinden-Schaukel. Futter und Streu wird gerade untersucht.

    Die Korkrinde stammt aus einem Zooladen, wo sie offen auf einem großen Haufen lagen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. drea1969

    drea1969 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    hallo claudia,

    du kannst die korkrinde für 2 minuten in die mirkowelle geben, und das ruhig ein paar mal :zwinker:.
    das ist viel effektiver als der backofen!

    viele grüße andrea
     
  4. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Achja die Mikrowelle :achja:

    Andrea, wenn ich Dich nicht hätte ... :)
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Statt der Korkrinde kann man vorübergehend, bis die Quelle identifiziert ist, auch erst mal saubere Korken aus einem Onlineshop nehmen (ca. 20 Korken für ca. 3 €, je nach Shop).
    Die Korken kann man dann auf einen Zweig oder auch Frischkostspieß auffädeln, damit die Agas besser schreddern können (auf meinen Bildern MIT Korkröhre und "Nagermais", keine Ahnung, wie belastet letzterer sein kann - ansonsten auch eine schöne Nagequelle. Oder eben die Weidenröhren/ halben Weidenröhren für Nager nehmen bzw. entsprechende Kugeln und Ringe (Onlineshop).

    Gute Besserung für den kleinen Patienten!:zustimm:
     

    Anhänge:

  6. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Danke Stephanie, aber die beiden lieben ihre Korkschaukel über alles:

    Den Anhang Ferris_Smilla_Voli_zoom.jpg betrachten
    Korkrinde auf Obstspieß

    Wenn sie sich im Käfig aufhalten, halten sie sich hauptsächlich dort zum Schreddern und Dösen auf.

    Klar könnte ich das Teil einfach wegschmeissen und austauschen, aber woher weiss ich, dass die nächste Korkrinde sauber ist? Deswegen werde ich alle Korkrinden jetzt doch lieber immer prophylaktisch vorher in der Mikrowelle behandeln.
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Bevor du deine ganze Bude in "Schutt und Asche" legst :D, wäre es sinnig mal zu erfahren um welche Art von Pilz es sich überhaupt handelt, der da gefunden wurde :+klugsche
    Und zweitens, ob er denn nicht vielleicht nur flankierend dort gefunden wurde, weil vielleicht eine kleine Kropfverletzung vorlag, wo er sich einnistete...?
    Zumal im Sommer hatte er sie noch nicht aber jetzt.... Das sagt gar nichts, es kann sich um eine frische vorübergehende Infektion handeln, die sich von alleine behebt. Oder ist er deutlich krank über einen längeren Zeitraum? Oder war das ein Zufallsbefund bei einer Kontrolluntersuchung? Wurde der Abstrich nach zwei-drei Wochen überprüft?
     
  8. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Tiffany,

    im Juli hatte er eine Atemwegsinfektion mit leicht erhöhten Staphylokokken. Er bekam 10 Tage AB und Lamisil wegen Verdacht auf Aspergillose, was bei der Gelegenheit auf dem Röntgenbild aufgefallen ist.

    Er war nur heiser, sonst fit. Nach dem AB und zwei Lamisil Kuren kam er zur Kontrolle zum TA. Jetzt sind die Bakterien weg, bzw. in Ordnung, aber der Pilz ist da.

    Ein Schimmelpilz. Die ganze Platte (oder wie nennt man das Teil, worauf die Kultur angelegt wird?) war zugewachsen. Also ein massiver Befall(?).

    Krank wirkt er überhaupt nicht. Wirkte er bis auf sein "Stimmchen" auch nicht, als er im Juli heiser war.
     
  9. #8 Tiffani, 14. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2012
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Welcher Schimmelpilz? :~

    P.S.
    Ist der Wirkstoff in deinem Lamisil Terbinafinhydrochlorid?
     
  10. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Kann ich Dir beides nicht beantworten.
    Das Lamisil war in einer kleinen 10 ml PE Flasche vom TA abgefüllt.
     
  11. #10 charly18blue, 14. Oktober 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Wieviele verschieden Lamisilarten kennst Du denn? Ich kenne nur das eine Mittel mit dem Wirkstoff Terbinafin. Wirksam u.a. gegen Dermatophyten (Fadenpilze die eine best. Pilzinfektion der Haut verursachen) und Schimmelpilze (Aspergillen).
     
  12. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Wurde Lamisil im Antibiogramm gegen diese Art von Schimmelpilzen getestet? Wurde es als Wirksam diagnostiziert?
    Oder ist es eine Wahrscheinlichkeitsbehandlung?
     
  13. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Weder noch.
    Das Lamisil wurde prophylaktisch gegeben zu dem AB, weil der Verdacht auf Aspergillose bestand.
    Der Pilz tauchte erst später auf.
     
  14. Helmine

    Helmine Guest

    Pilzsporen sind doch überall und wenn das Immunsystem erstmal geschwächt ist, dann werden die Kleinen angreifbar. Ich würde mir wegen der Rinde nun nicht so große Gedanken machen oder wird die Rinde ständig nass durchs Duschen z. B. oder lässt du sie nach dem Saubermachen nicht richtig durchtrocknen? Dann ist die Wahrscheinlichkeit sicherlich etwas höher, dass sich in den Ritzen etwas ansiedelt, was nicht okay ist. Aber wenn du immer alles gut durchtrocknen lässt, ob nun in der Mikrowelle oder im Backofen, dann sollte eigentlich nichts passieren. Benutzt du eigentlich Buchenholzgranulat? Unter Umständen kann auch dort die Quelle liegen, lies mal.
     
  15. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Helmine,

    ja, ich benutze BHG. Danke für den Link, sehr informativ. Mein TA meinte ja auch, da müsse es irgend eine Pilz-Quelle geben. Meine Vögel halten sich nur nie auf der Erde auf.

    Ich muss sie nicht duschen, sie baden von selber. Die Korkrinde wird nie nass. Meine Vögel bewegen ihren Hintern immer zum Rand und lassen die Küttel nach unten fallen. Wenn doch mal ein Küttel drauf ist, schabe ich den mit dem Maler-Spachtel ab, so dass ich auch eine Schicht Kork mit abschabe. Genauso mache ich es mit Sitzästen und sämtlichen hölzernen Gegenständen im Käfig. Die Seile habe ich vor ein paar Tagen alle ausgetauscht.

    Ich weiss ja nicht, was mit der Korkrinde passiert, bevor ich sie kaufe.
     
  16. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Abgesehen vom BH dem ich auch nicht traue und deswegen auch nicht nehme, die Sporen die ihm anhaften können werden durch das Geflatter immer fleißig aufgewirbelt, würde ich einmal über dir Reinigung der Sitzäste/Stangen nachdenken.
    Das ist eine ganz große weitverbreitet Unsitte dieses Abgeschabe. Etwas Kot bleibt immer zurück.
    Ich würde sie immer ordentlich abwischen (Schwamm mit Scheuerseite oder Bürste) und hinterher mit einem fast trockenen Lappen abwischen. Trotzdem ich das so hanhabe werden sie zudem noch alle paar Wochen in Wasser und Seife gereinigt und dann getrocknet. Teilweise auch gegen neue ausgetauscht..
    Beobachte mal was deine Vögel alles mit ihrem Schnabel und ihrer Zunge auf diesen Zweigen und Ästen tun... Wenn sie an ihren Füßen knabbern oder lecken mit denen sie vorher auf diesen Flecken gesessen haben...
    Meine z.B. reiben sich auch gerne nach dem Fressen die Schnäbel daran sauber! Oder sie klopfen ihre Insekten dort tot, oder wurschteln mit ihrem Obst rum bis es schnabelgerecht platziert ist... um es dann fressen zu können. Ein Unding, wenn die Sitzgelegenheiten noch mit alten Kotresten behaftet wären...die dann evtl. durch die Feuchtigkeit etwas abweichen und mit abgeschluckt werden....müssen.
     
  17. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Tiffany,

    das mach ich ja auch noch mit den Sitzästen-, brettern und Schlafhaus, dass ich mit der Scheuerseite eines nassen Schwamms hinterher putze, und alles gut trocknen lasse.
    Allerdings nur mit Wasser, ohne Chemie. Mit einer Korkrinde geht das schlecht, aber wie gesagt, darauf hinterlassen sie sowieso so gut wie gar nichts.

    Klar, meine reiben sich auch die Schnäbel an sämtlichen Sitzgelegenheiten nach dem Fressen.

    Ich verstehe nur den Unterschied nicht. Warum schimmelt Wald- oder Holzstreu weniger als Buchenholzgranulat?

    Tiffany, was nimmst Du als Einstreu?
     
  18. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Ich habe - seitdem Gino und Maya wieder Eiern und dementsprechend große Bomben legen - auch WIEDER die Erfahrung gemacht, dass die bebombten Bereiche wahnsinnig schnell schimmeln.

    Woran das liegt? Ich kann nur vermuten. Ggf. nimmt das BGH die Feuchtigkeit zwar relativ gut auf, gibt sie aber nur schwer ab. Und je länger etwas feucht ist, umso schneller schimmelt es. Besonders dann, wenn das feuchte BHG die Unterlage für Nährstoffe (die Bomben) ist?

    VG Elmo
     
  19. #18 charly18blue, 19. Oktober 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Claudia,

    ich kann nur bestätigen, dass BGH schnell schimmelt und würde ganz darauf verzichten an deiner Stelle.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Meine Info, dass BHG das Beste sei ist offensichtlich veraltet. Kein Problem, ich bin nicht mit BHG "verheiratet".
    Was mache ich jetzt mit dem angefangen 20 kg Sack?!


    Also Waldboden- oder Holzstreu. Oder noch andere Meinungen?
     
  22. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Habe gerade wegen einer anderen Frage mit der TA Praxis telefoniert, und habe bei dieser Gelegenheit gleich mal nach der Einstreu gefragt. Also auch kein BHG! Das Beste wäre Zeitung oder Zewa. Die Praxis Mitarbeiter und auch der TA selbst nehmen privat für ihre Vögel auch nur Zewa. Das hat auch noch den positiven Nebeneffekt, dass man den Kot besser beobachten und beurteilen kann. Da meine Vögel sowieso keine Bodengänger sind, werde ich jetzt auf Zewa umsteigen.
     
Thema: Pilze in oder auf Korkrinde?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pilze holzstreu

    ,
  2. pilze in kork

    ,
  3. http:www.vogelforen.demotten-milben-co238137-pilze-korkrinde.html

    ,
  4. vielleicht eine kleine Kropfverletzung vorlag,
  5. pilz an kork,
  6. pilze züchten auf kork
Die Seite wird geladen...

Pilze in oder auf Korkrinde? - Ähnliche Themen

  1. Pilze...

    Pilze...: Hallo! Ich hatte vor kurzem ja das Problem mit meiner Amadine - und währenddessen hat meine Kanarienhenne Josie leicht gekränkelt. Ich dachte...
  2. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  3. Hornmilben oder Pilz ?!

    Hornmilben oder Pilz ?!: Hallo ich habe einen Buchfinken. Dieser hat laut Arzt angeblich Hornmilben. Allerdings könnte es sich ein Pilz sein. Ich sehe aber nichts...
  4. Pilze als Hauptkrankheitsursache?

    Pilze als Hauptkrankheitsursache?: Hallo, Meine Enten - 4 Weibchen, 2x 6 Monate, 3 Jahre und 12 Jahre, und 2 Erpel, 1,5 Jahre - sind jetzt schon seit August immer wieder krank...
  5. Pilz in der Nase - brauche Hilfe von Euch

    Pilz in der Nase - brauche Hilfe von Euch: Guten Tag, mein Name ist Ralf (35) und ich besitze zwei Graupapageien (Falco,12 und Kucki 13). Mein Problem betrifft meine Henne Kucki: Im...