Pilze

Diskutiere Pilze im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi, heute abend habe ich mich angemeldet. Ist eine tolle Seite! Ich habe seit 20 Jahren ein Mokukkenweibchen, das mir argen Kummer macht. Im...

  1. Molukke

    Molukke Guest

    Hi,
    heute abend habe ich mich angemeldet. Ist eine tolle Seite! Ich habe seit 20 Jahren ein Mokukkenweibchen, das mir argen Kummer macht. Im Juni hatte sie Pseudomonaden. Nun, nach unserem Urlaub, stürzt sie laufend von ihrem Ständer ab und auch beim Schlafen kann sie sich nicht oben halten. Seit einer Woche schläft sie auf den Boden im Schlafzimmer bei uns. Bei ihren Abstürzen hat sie sich auch schon verletzt (Schwanzfedernverlust, Schnabel abgebrochen). Die Tierärztinnen behandeln sie mit Marbocyl (wegen der erneuten Pseudomonaden) und mit Ketoisidin (Pilzmittel). Lady nimmt seit 2 Wochen die Medikamente, aber sie stürzt noch immer ab.
    Hat jemand Erfahrungen mit Pilzen und kann mir Ratschläge geben? Ich traue mich ja gar nicht, aus dem Haus zu gehen, weil sie irgendwo dagegen fliegen bzw. stürzen könnte.
    Schon mal danke!

    Chris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
  4. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Chris,
    was für Pilze hat die Dame denn?
    Ich pflege Pseudomonas-Infektionen homöopathisch mit Nosoden und isopathisch mit Sanum-Mitteln zu behandeln.
    LG
    Thomas
     
  5. Molukke

    Molukke Guest

    Hi,

    herzlichen Dank für die Antworten!

    Leider habe ich keine Ahnung, welche Pilze Lady hat, nur das sie in der Lunge auf dem Röntgenbild sichtbar waren. Den Laborbefund habe ich leider nicht, aber ich werde in der Praxis nachfragen. Meine TÄ meinten, sie bekäme zur Zeit genug Medizin und wir sollten erstmal die drei Wochen abwarten. Täglich bekommt sie noch Ginko,Coenzyme, carduus, Berberis und Vitamin B-Komplex und alle drei Tage E-Vicotrat. Zum Glück trinkt sie auch brav die ganzen Mittelchen.

    Ich habe Illas Tipp aufgegriffen (dank dir Illa!) und auf der Seite nachgeschaut. Ich mache mir da auch Gedanken, ob das so toll ist, die ganzen Medikamente auf einmal. So ein Kakadu kann ja schlecht Heilfasten. Thomas, hast du denn auch Erfahrungen mit Bachblüten bei Kakadus. Die TÄ hatten Lady im Juni auch eine Mischung gegeben, die sie aber nicht mochte. So war's wohl die falsche Mischung.

    Damals dachten wir, dass Lady abstürzt, weil wir seit etwas über einem Jahr eine S-Bahn-Linie direkt vor der Haustür haben, die nun rund um die Uhr fährt. Lady reagiert sehr empfindlich auf Schatten an Decken und Wänden. Außerdem war sie die nächtlichen Störungen nicht gewöhnt (kann ich auch gut verstehen, geht mir ebenso). Erschwerend kam noch die dazu, dass mein Mann in ihrem Reich (Dachgeschoß) sein Büro einrichtete und auf der unteren Ebene (obere Ebene ist ihr Reich) dann PC, Fax und Telefon waren. Ich dachte, dass ihr das sicherlich auch nicht guttut, obwohl sie tagsüber ja auch in der Wohnebene sitzt - da steht auch genug Elektronik und PC, Tel. etc. rum.

    Am Mittwoch telefoniere ich wieder mit den TÄ wegen der Weiterbehandlung. Ich hoffe, dass Lady bis dahin etwas stabiler wird. Munterer ist sie ja schon, aber die Abstürze!!!

    LG
    Chris
     
  6. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Chris,
    Ja, habe ich. Bei körperlichen Erkrankungen habe ich mit Bachblüten (im Gegensatz zu Klassischer Homöopathie) bisher keine überzeugenden Erfahrungen gemacht. Ich setze Bachblüten nur bei emotionalen oder mentalen Problemen ein. Warum hatte die Lady denn Bachblüten bekommen? Was war der Anlaß und welche Mischung hattest Du gegeben?
    LG
    Thomas
     
  7. Molukke

    Molukke Guest

    Hi Thomas,

    Lady bekam die BBlüten weil die TÄ - ebenso wie ich - annahmen, dass sie zum einem durch die S-Bahn vor der Haustür und den Veränderungen im Dachgeschoss gestört war. Lady ist immer im Dachgeschoss, wenn sie alleine ist und schläft dort normalerweise auch. Durch einen Arbeitswechsel bezog mein Mann unterm Dach auch sein Büro. Da waren dann Fax, PC und Telefon. Vorher gab's nur Telefon und PC, der meistens aber aus war. Hier die BB-Mischung: Nrn. 1, 5, 14, 21, 28, 39. 10 Tropfen ins Wasser oder 2 in den Schnabel. Beides mochte sie auch nicht. Wie die TÄ auf diese Mischung kamen,ist mir selbst nicht ganz klar. Vor Jahren hatte sie mal kurzzeitig die Notfalltropfen bekommen, mit denen ich bei der Verabreichung keinerlei Probleme hatte. Ach ja, Lady hatte nachts auch oft geschrien, was wir deshalb auf die S-Bahn-Hochspannung zurückführten. Wir wohnen in dem Haus seit 14 Jahren und nachts hielt sie immer Ruhe.

    Nach unserem Urlaub, also seit drei Wochen, saß Lady morgens immer unten, weil sie nachts abstürzte. Anfangs habe ich sie jede Nacht mehrmals wieder hochgesetzt, aber nun schläft sie bei uns im Schlafzimmer auf dem Boden, damit sie sich nicht verletzt. Zur Erklärung: Lady sitzt immer frei und nie in einem Käfig, es sei denn, sie fährt mit uns in Urlaub. Jetzt schläft sie recht ruhig auf dem Boden, muss nachts nur ein- bis dreimal auf ihren Ständer, damit sie ihr Geschäft verrichten kann. Dabei konnte ich auch gut feststellen, dass sie teilweise recht laut atmet, was ja die Pilze bestätigt.

    Ich könnte mir halt vorstellen, dass ihr die Bachblüten bei all dem ganzen Stress und der erneuten Umstellungen helfen könnten. So lange sie sich nachts nicht auf ihrem Schlafplatz halten kann möchte ich sie im Schlafzimmer auf dem Boden lassen, wegen der Verletzungsgefahr im Dunkeln. Ab Donnerstag ist sie wieder ohne Marbocyl und Ketoisidin (o.ä.). Danach steht ein Gespräch mit den TÄ an wegen Weiterbehandlung. Ich befürworte die Homoöpathie, auf die Lady eigentlich auch recht gut anspricht. Vor 2 Jahren hatte sie schonmal Pseudomonaden und Marbocyl und HP halfen dann auch, ohne dass der Pilz sich ausbreitete. Allerdings lief damals nur die Nase und sie blieb auf der Stange.

    LG

    Chris
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Pilze

Die Seite wird geladen...

Pilze - Ähnliche Themen

  1. Pilze...

    Pilze...: Hallo! Ich hatte vor kurzem ja das Problem mit meiner Amadine - und währenddessen hat meine Kanarienhenne Josie leicht gekränkelt. Ich dachte...
  2. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  3. Hornmilben oder Pilz ?!

    Hornmilben oder Pilz ?!: Hallo ich habe einen Buchfinken. Dieser hat laut Arzt angeblich Hornmilben. Allerdings könnte es sich ein Pilz sein. Ich sehe aber nichts...
  4. Pilze als Hauptkrankheitsursache?

    Pilze als Hauptkrankheitsursache?: Hallo, Meine Enten - 4 Weibchen, 2x 6 Monate, 3 Jahre und 12 Jahre, und 2 Erpel, 1,5 Jahre - sind jetzt schon seit August immer wieder krank...
  5. Pilz in der Nase - brauche Hilfe von Euch

    Pilz in der Nase - brauche Hilfe von Euch: Guten Tag, mein Name ist Ralf (35) und ich besitze zwei Graupapageien (Falco,12 und Kucki 13). Mein Problem betrifft meine Henne Kucki: Im...