Pilzinfektion - Soor

Diskutiere Pilzinfektion - Soor im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; mache jetzt mal ein neues Thema auf, da man aus dem Thema "Komme gerade vom Tierarzt" nicht viel erkennen kann. Mein Welli -zuerst vermutete...

  1. #1 Susi+Strolchi, 15. Januar 2004
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    mache jetzt mal ein neues Thema auf, da man aus dem Thema "Komme gerade vom Tierarzt" nicht viel erkennen kann.

    Mein Welli -zuerst vermutete Kropfentzündung- hat nun eine Pilzerkrankung.
    Habe gerade wieder mit dem TA telefoniert. Er hat gestern mit der Behandlung angefangen. Das Medikament heißt "Nizoral" oder so ähnlich. Habe es zumindest im Zusammenhang mit Pilzerkrankung schon mal gehört.
    Bei Jacky ist leider keine Veränderung sichtbar :( Dafür aber auch keine Verschlechterung - das läßt ich noch ein bissl hoffen. Der kleine Kerl wiegt nur noch 36 g. Laut TA frißt er sehr viel, ist weiterhin viel aufgeplustert und trinkt sehr viel. 15 ml seien abends leer.

    Allerdings ist das Gewicht momentan sehr kritisch. Was meint Ihr? Wie sind die Chancen, dass wir ihn wieder aufgepäppelt bekommen, sofern denn die Entzündung/Infektion denn überhaupt zu bekämpfen ist???
    Er hält ihn jetzt noch bis Samstag bei sich, und dann werden wir weiter entscheiden.

    Bitte drückt mir und Jacky die Daumen, dass er es übersteht - ohne größeren Schaden.

    Grüße
    Alex :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja, also wie gesagt-wenn nur der Kropf befallen ist, ist die Prognose für eine Heilung gut.
    Komplizierter wird's, wenn andere innere Organe befallen sind.
     
  4. #3 Susi+Strolchi, 15. Januar 2004
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Komme gerade von meinen Eltern (die mich erst mal nicht mehr sehen werden 0l ) Mußte mir doch glatt anhören, dass es ja nicht normal sei, mit einem kleinen Vogel zum Tierarzt zu gehen und Unmengen Geld dafür auszugeben. Ich könne ja noch nicht mal sagen, ob der wirklich was für den Vogel tut oder sich nachher nur das Geld einsackt. Für 10 € könnte ich mir ja einen neuen kaufen. Ob ich es denn noch nicht satt wäre, da mir ja schon so viele Vögel gestorben sind. 0l 8( 0l 8( 0l 8(

    Bin stocksauer! Aber hauptsache der blöde Hund von einem Bekannten meiner Mutter wurde für 500 Kröten operiert und hat es auch nicht geschafft. Na toll, dieser Vergleich zählte dann wohl nicht :?

    Früher gab es bei meinen Vögeln auch keinen Tierarzt, der sich kümmerte. Meine Eltern haben den Vogel dann zum Zoogeschäft gebracht und dort gelassen. Nach kurzer Zeit kam dann meist der Anruf " Ihr Vogel ist leider gestorben". Nicht dass die den Auftrag dazu gegeben haben. Sorry für das, was ich schreibe, aber ich bin echt stinksauer!!!

    Sind Eure Eltern oder andere Leute auch so drauf?!?

    Eigentlich würde es mir ja nix ausmachen, wenn ich jetzt wüßte, dass Jacky es schafft. Aber wenn er es nicht schafft, kann ich mir anhören "Haben wir doch gleich gesagt. Aber Du willst ja nicht auf uns hören. Und wie teuer das jetzt wohl war?" -- Und wenn mein Monatsgehalt drauf geht - wen geht es was an?!?

    So, muss aufhören, sonst platz ich gleich vor Wut!

    Hoffe, es geht Euch nicht so wie mir.

    Vielleicht (ich hoffe es sehr) kann ich morgen wieder vom TA berichten.

    Schönen Abend noch
    Grüße
    Alex :0-
     
  5. #4 ute_die_gute, 15. Januar 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Huhu :0- ,
    nicht ärgern. Ich weiß ist einfach gesagt. Bei mir kann auch kaum einer verstehen, wenn ich für einen Welli 230€ ausgebe, der unheilbar krank ist.

    Aber es ist mein Leben und mein Geld, deswegen können sich die Leute ihre Meinung an den Hut stecken. Meine Familie hat es mittlerweile gecheckt, bei einigen meiner Freunde bin ich noch am arbeiten. Und wenn sie es nicht akzeptieren, ist es mir auch egal.
     
  6. #5 Susi+Strolchi, 15. Januar 2004
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Hallo Ute-Du-Gute!

    Ja, ich weiß, aber ... man regt sich doch über so was auf 8o Und ich steiger mich dann noch hinein.

    Das blöde ist halt, es reicht nicht, wenn ich sage, dass jetzt genug von dem Thema ist. Ne, immer schön weiter hacken und Salz in die Wunde streuen.

    Es gibt für mich ja auch gewisse Grenzen, aber da bin ich noch nicht angekommen.

    Danke - bis dann
    Alex :0-
     
  7. #6 Susi+Strolchi, 15. Januar 2004
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Hat denn sonst keiner Erfahrung mit der Krankheit "Soor" oder allgemein mit Pilzbefall?!? Gerne und vor allem gute Erfahrung würde mich interessieren.

    DANKE
     
  8. Tinga

    Tinga Guest

    Hallo Susi und Strolchi,

    Soorbefall kenne ich nur von mir selbst:(
    Ich bekomme Soor nach jeder Antibiotikumbehandlung und auch nach Kortison. Leider machen beide Medis ja auch die guten Bakterien zunichte!
    Befällt bei mir den gesamten Mundbereich und manchmal auch Speiseröhre und Magen! Ist beim Menschen relativ einfach zu behandeln mit Amphro Maronal oder ähnlichem. Wichtig ist bei der Behandlung, sie auch zu Ende zu führen, auch dann wenn die Beschwerden weg sind. Ich bemerke Soor sofort an schlechten Geschmack (nach Metall) und wenn er ganz schlimm ist, kann ich nicht richtig Schlucken.
    In der Zeit der Behandlung vermeide ich alles Süße. Auch süße Getränke. Hilfreich ist aber Jogurt (ohne alles)
    Bei kleinen Babys kommt Soor auch häufig vor. Durch die im Mund verbliebenen Milchreste. Babys haben auch noch keine Abwehr dagegen.
    Ich wußten nicht, das es auch Vögel treffen kann:? Leider kann ich dir da zur Behandlung nichts sagen.

    Gruß
    Tinga
     
  9. #8 Susi+Strolchi, 16. Januar 2004
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Telefonat mit TA: keine Besserung - aber wieder auch keine Verschlechterung. Er schleimt sehr viel. Mein TA (leider nicht allzu vogelkundig - gibt sich aber die größte Mühe) meint, dass es auch ein Zeichen dafür sein könnte, dass der Pilz bekämpft wird. Was meint Ihr?!? Er frißt, trinkt, ab und an flattert er mal ... Ich habe mal angedeutet, ob es nicht besser wäre ... Aber er glaubt, dass wir ihn im Moment keine Qualen erleiden lassen und dass es ihm immo noch soweit gut gehe, auch wenn er sehr mickrig geworden ist. Er bleibt jetzt noch bis Montag bei ihm, damit er die Behandlung mit dem Pilzmittel weiter machen kann. Und dann sehen wir weiter.

    Ich hoffe und bete immer noch, dass er es schafft. Sollte aber keine Besserung eintreten, werden wir wohl den Ausweg nehmen müssen. Die ganze Situation macht mich völlig fertig. Nicht zu wissen, was jetzt sein wird. Bei jedem Telefonklingel damit zu rechnen, dass es der TA mit schlimmen Worten ist.

    Aber wann soll man aufhören - und wann soll man noch weiter machen?!? Leider kann man den kleinen Kerlen nicht immer ansehen, wie sie sich wirklich fühlen.


    Ich werde Euch auf dem laufenden halten - vorausgesetzt es interessiert Euch.

    Und ich würde mich immer noch freuen, wenn jemand mit Erfahrung i. S. Pilzerkrankung sich melden würde.

    @ Tinga: Danke für Deine Antwort, war interessant, aber ich weiß ja leider auch nicht, wie sich das bei einem Welli auswirkt und wie die Heilungschancen sind
     
  10. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo Alex,

    lass dich nicht bekloppt machen! Deine Eltern wissen nicht wie man an Wellis hängen kann, oder? Sie zählen doch schon bei dir zur Famile...bei mir auch.:) ;)

    Zur Pilzerkrankung:
    Heißt die ''Aspergillose''? Oder ist das was anderes was dein Welli hat?
     
  11. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    So eine starke Schleimbildung ist eigentlich nur typisches Symptom für die Krankheit-
    sorry-aber noch kein Zeichen einer Besserung :( Das Einzige,was der TA noch machen könnte (vielleicht tut er das ja
    auch schon) ist neben der Antipilzbehandlung die Vit. B und K zu geben (vielleicht sogar als Injektion).
    Solange er keinen starken Durchfall hat oder Krämpfe/Bewegungsstörungen bekommt, sieht's ja
    nach einer lokalen Infektion mit positiver Prognose aus. Aber außer dem genannten kann man nix tun außer abwarten. Wenn die
    Schleimproduktion nachläßt, dann wär das schon ein Zeichen der Besserung.

    @ Daniel:Hat nix mit Aspergillose zu tun;aber Candida ist auch ein Pilz.
     
  12. #11 Susi+Strolchi, 17. Januar 2004
    Susi+Strolchi

    Susi+Strolchi Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nettetal am Niederrhein
    Danke an Euch alle für die guten Zusprüche.

    Hat leider alles nicht viel geholfen. Jacky hat es nicht geschafft. Der TA hat mich heute morgen angerufen. Er ist wohl in der Nacht verstorben. Ich kann dem TA keine Vorwürfe machen, er hat alles, was er konnte, versucht. Für die Zukunft werde ich in der weiteren Umgebung (MG/KRE) noch mal nach einem vogelkundigen TA suchen. Habt Ihr vielleicht gute Adressen?

    Werde im Wellensittich-Forum noch mal ein kurzes Posting eröffnen.

    Danke noch mal

    Alex :0-
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Weißt du zufällig wie lang man das Pilzmittel geben soll bei einer leichten Candida? Es wurde im Kropf und Kloakenabstrich nachgewiesen. Ist es sehr schlimm? Ist es ansteckend?

    Liebe Grüße,

    Regina
     
  15. #13 ute_die_gute, 4. Februar 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hallo Alex, Mensch das sehe ich ja erst heute. Tut mir echt leid, das der Kleine es nicht geschafft hat.

    Tja wegen TA, ich kenne mich in Deiner Gegend nicht aus, aber der von mir immer angepriesene *g* Doc Pieper hat seine Praxis etwa 80km von Dir weg. Über die Autobahn ist man rel. zügig da.
    Wenn Du keinen guten TA in Deiner Gegend findest, würde ich zur Not da hin fahren. Ich fahre auch hin und zurück 140km zu ihm und der Weg lohnt sich wirklich. Minchen wäre ohne ihn heute nicht mehr am leben.
     
Thema:

Pilzinfektion - Soor

Die Seite wird geladen...

Pilzinfektion - Soor - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Gleichgewichtsstörungen

    Gleichgewichtsstörungen: Hallo zusammen, ich bin schon seit einiger Zeit stiller Mitleser, doch heute hab ich mich in meiner Verzweiflung doch mal angemeldet. Ich hab...
  3. faule JV?

    faule JV?: Hallo liebe Foren-Mitglieder, ich habe eine Frage: meine 3 JV (vor 2 Wochen flügge) sind sehr ruhig und schlafen fast immer. Sie sind sehr...
  4. grauer hat eine pilzinfektion

    grauer hat eine pilzinfektion: Hallo, benötige so schnell wie möglich 3 Stück Vfend 50mg
  5. Pilzinfektionen der Vögel...

    Pilzinfektionen der Vögel...: Für "Euch" entdeckt, sehr schön beschrieben, möchte ich "Euch" nicht vorenthalten, sozusagen als Nikolausgeschenk ;) Ist ein bischen viel Text...