Pinsel ist tatsächlich krank...

Diskutiere Pinsel ist tatsächlich krank... im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; hoffe dann .... das es sich was bessert :trost:

  1. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    hoffe dann .... das es sich was bessert :trost:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pinselchen

    pinselchen Guest

    ja sorry... hatte keine Zeit, zu antworten.
    Wie gesagt, Pinsel bekommt Lamisil oral verabreicht.

    Findet er nicht so super. Sogar mit Ei oder Joghurt vermischt nimmt er es nicht mehr so gerne bzw. gar nicht.
    Wie verabreicht Ihr denn Medikamente, wenn es auf freiwilliger Basis nicht mehr klappt?
    Wie fasst Ihr Eure Kleinen an? Ich habe Pinsel noch nie gegen seinen Willen festhalten müssen und weiß nicht, wie ich das anstellen soll.
    Dr. Pieper meinte, wir müssten ihn mit einem Handtuch nehmen. Keine Ahnung, wie ich das machen soll.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Miriam
     
  4. Monika Z.

    Monika Z. Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33649 Bielefeld
    Hallo Miriam,

    kennst Du das Erste Hilfe Buch von Ann Castro? Ich glaube darin ist es beschrieben - auch mit Bildern. Ist auf meinem Wunschzettel für Weihnachten.

    Coco bekommt seit 3 Wochen Panfungol mit der Spritze. Bis wir einigermaßen Routine darin hatten, hat es eine Menge Tränen gekostet. Er nimmt keine Leckerlies und ist extrem bissig.

    Also erst mal nicht durch's Zimmer jagen. Das bringt nur Stress, und ich kriege ihn sowieso nicht. Ich fange ihn also immer zu Beginn des Freiflugs direkt aus der Voliere.
    Kannst Du die Voliere betreten? Das wäre ideal. Geht bei mir nicht wegen der Kotschubladen. Also stecke ich nur den Oberkörper durch die Tür und treibe ihn mit dem Kescher in die untere Hälfte. Dort greife ich ihn mit Handtuch und Motorradhandschuhen, am besten wenn er am Gitter hängt. Die Bisse tun trotz Handschuhen weh, ich blute aber wenigstens nicht.

    Schnell mit dem Vogel auf's Sofa. Dort wickele ich ihn in so eine Fleece Decke ein, die es überall für 2 Euro gibt. Aufpassen, dass er dabei nicht wegfliegt. Man will ja nicht zu fest zufassen, aber wenn er die Flügel frei bekommt, hat er gewonnen. Handschuhe aus.

    Der Kopf guckt raus, schreit wie am Spieß und beißt wild um sich. Die Geschichte mit dem 3-Finger-Griff kann ich auch nicht. Aber da sein Schnabel offen ist, bringe ich das Medikament irgendwie tröpfchenweise unter.

    Luzis Schnabel ist dagegen so fest zu wie ein Schraubstock. Da muss ich mit der Spritze seitlich stochern, um eine Öffnung zu bekommen.

    Hinterher gibt es noch einen Schluck Wasser aus der Blumenspritze. Das mögen sie gerne, spült den blöden Geschmack weg und verhindert, dass sie das Medikament einfach aus dem Unterschnabel raus laufen lassen.

    Komischerweise hat mir kein Vogel die Prozedur lange übel genommen. Sie lassen sich sofort mit Erdnüssen, Streicheleinheiten und viel Lob trösten.

    Viele Grüße,
    Monika
     
  5. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    hallo monika

    der tierazt lässt den vogel in einen stock beißen ... wenn er den schnabel nicht öffnet .... da hat man eine lücke in die man die spritze einführen kann
    .... vieleicht klappt das ja so mit deinem

    ich habe zum fangen ein großes handtuch doppelt geschlagen genommen und den vogel von hinten gegriffen .... aber es ist wirklich schwierig wenn man es nicht so oft macht ... mit der zeit klappt es aber beser :zwinker:
     
  6. Monika Z.

    Monika Z. Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33649 Bielefeld
    Danke Gabri,

    Luzi ist mit ihrer Behandlung für's erste durch. Nächstes Jahr werde ich Deinen Tipp beherzigen.

    Viele Grüße,
    Monika
     
  7. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    Hallo,
    schön, dass Du nun doch bei Dr. Pieper gelandet bist.....
    Ich war mit unseren Grauen auch dort. Sie hatten beide Aspergillose, leider sind sie zwischenzeitlich verstorben, nichtt an Aspergillose, sondern an Drüsenmagenerweiterung und Organversagen.
    Da unsere Grauen nicht zahm waren, mußten wir sie mit dem Handtuch fangen. Ehrlich gesagt, nicht einfach. Wer hier nervöser war, der Graue oder ich könnt ihr euch denken, Ich natürlich. Ich hatte einfach Angst den Kleinen weh zu tun...Hatte ich ihn erst einmal gut verpackt, nahm mein Mann ein Stöckchen und drücke ihn in den Schnabel. Nun muss alles sehr schnell gehen. Aber...er spuckte es zum Teil wieder aus..
    Wir bekamen von Dr. Pieper Lamisil. Wir haben es über den Tag verteilt.
    Einmal in Ei, Joghurt, Kartoffelpüree usw. und es wurde ohne Probleme genommen. Desweiteren haben wir Coco eine Inhalation gegeben, auch mit Lamisil, 2 x täglich 20 Minuten. Wichtig ist auch die Gabe von Vitaminen..
    z.B. Multivitamin und Propolis....
    Robby
     
  8. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    Hallo Miriam,
    lange nichts mehr von Dir gehört oder gelesen.....
    Wie geht es Deinem Grauen ???
    Gruß Robby
     
  9. #48 papageienmama1, 13. Dezember 2007
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hallo miriam,

    wie geht es pinselchen??
    ich hoffe doch, es ist alles ok.

    gruss
    astrid
     
  10. #49 Koelnmarie, 5. Januar 2008
    Koelnmarie

    Koelnmarie Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pinselchen

    tut mir leid die Diagnose und die Erfahrungen bei Dr Cimander zu hören. Ich war auch mal bei ihr und als ich mit meinen 2 Kanrien dort ankam lief im Behandlungszimmer eine Katze (ihre Katze) frei rum sowie ihre Kinder (klein) die ständig am Käfig rumhüpften. Tja auch da bekam mich das Gefühl einen Fehler gemacht zu haben. Im anderen Beitrag von Dir hatte ich Dir Frau Dr Steiner empfohlen in Köln. Sie ist sehr vogelkundig und spezialisiert. Sie praktiziert in der Gemeinschaftspraxis Dr Kellerwessel und ich habe äußerst gute Erfahrungen mit ihr. Ich bin auch anschl. dorthin gegangen und meinen Kanarien gehts wieder super prächtig....

    Ihr Kölner Tierärzte-Team
    Tierärztliche Praxis für Kleintiere
    Inhaberin Elisabeth Kellerwessel
    Rennebergstr. 23
    50939 Köln

    Telefon: 02 21 | 41 11 12
    Fax: 02 21 | 4 20 29 40
    Mobil: 01 72 | 280 88 09

    [ Wichtiger Hinweis ]
    Mit unserem 24-Stunden-Bereitschaftsservice sind wir unter der Rufnummer 01 72 | 280 88 09 rund um die Uhr für Sie erreichbar!

    http://www.tierarztpraxis-koeln.de/praxisteam/tieraerzte/index.html

    Viel Glück
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #50 Welligirl1221, 19. Januar 2008
    Welligirl1221

    Welligirl1221 Guest

    Du arme

    Mir ist so was änliches passiert. Ich war 10 und alleine zu hause. Plötzlich sah ich das mein vogel tito auf dem Käfigboden lag und zitterte. Ich lief nach draussen aber 1 unserer nachbarn wollte mir nicht helfen. Ich ging zum nächsten nachbarn mit dem ich dann zum tierarzt fuhr. Der tierarzt sagte, dass tito eingeschläfert werden musste.:traurig::traurig::traurig::traurig::traurig: Ich weinte 5 stunden lang zu hause ohne pause.:traurig::traurig::traurig:



    Lg

    Welligirl1221
     
  13. #51 borussiabvb09, 24. Januar 2008
    borussiabvb09

    borussiabvb09 Guest

    stimmenbruch?

    Hallo erstmal entschuldigt bitte das ich das hier reinschreibe , aber ich darf irgendwie hier kein neue Thema erstellen.


    Ich habe vor 3 Wochen meinen ersten kleinen Vogel ins Regenbogenland gehen lassen müssen und bin deswegen immernoch sehr traurig der kleine wurde ganze zwei Jahre alt :( Das war der letzt gekaufte von mir und ich muss gestehen er war aus der Zoohandlung ich verstehe sowas nicht ich gebe meinen Wellis immer ganz viel Freiflug Spiele Tagtäglich mit Ihnen und achte auf sie ich bin wirklich an mir am zweifeln was ich den falsch gemacht habe zumahl ich öfters auch nur zur Kontrolle beim Tierarzt war der meinte aber es sei Alles in Ordnung bis auf bei meinen erst geborenen er hatte eine Entzüdung am Auge die aber der Arzt innerhalb von 3 Tagen durch ein Spray wieder heilen konte


    Aufjedenfall habe ich Sorge um meinen Vogel " Chucky " Ihr kent wahrscheinlich ddas ganze Normale zwitschern der kleinen von ihm das aber hat sich in den letzten Tagen zu einen anderen Ton als zuvor entwickelt und ich wollte euch mal fragen ob das Normal ist? also kriegen wellis irgendwann wie die Menschen einen Stimmenbruch? oder muss ich mir Gedanken darüber machen und schnelstmöglich zu dem Tierarzt gehen? ich würde mich sehr über eine Antwort freuen da ich mir sehr grosse Sorgen machen um meinen kleinen "Chucky" er hat noch 3 kleine Geschwister die ihn sehr Vermissen würden und einen Vogelpapa der sich Sehr traurig fühlen würde ohne ihn

    Ich hoffe nur das dass alles von mir Sorgen sind die sich nacher als nicht schlimm herausstellen


    ich bedanke mich schoneinmal vom vorraus



    Liebe grüße euer Franky
     
Thema: Pinsel ist tatsächlich krank...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Aspergillosemittel bei Welli

    ,
  2. aspi vogelkrankheit

Die Seite wird geladen...

Pinsel ist tatsächlich krank... - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  3. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  4. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  5. Kranken Wellensittich gekauft

    Kranken Wellensittich gekauft: Der Beitrag ist zwar sehr alt, aber ich muss mal loswerden, dass mein welli aus dem dehner dauerkrank ist, seitdem ich ihn habe Anmerkung der...