Pirol verliert seine Federn

Diskutiere Pirol verliert seine Federn im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Habe eben gerade von TA mitgeteilt bekommen, dass Pilzbefall und Parasiten ausgeschlossen sind. Die restlichen abgebrochenen blutigen...

  1. Waldemar

    Waldemar Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-68649 Groß-Rohrheim
    Hallo,
    Habe eben gerade von TA mitgeteilt bekommen, dass Pilzbefall und Parasiten ausgeschlossen sind.
    Die restlichen abgebrochenen blutigen Federn sind für Virentests ins Institut eingeschickt worden.
    So bald die Auswertung vorliegt bekomme ich Info.
    Ansonsten geht's dem Vogel gut.
    mfg
    Waldemar
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Waldemar

    Waldemar Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-68649 Groß-Rohrheim
    Hallo,
    Leider habe ich von TA immer noch keine Befunde bekommen, ABER- der Geier hat ein paar
    Schwanzfedern rausgeschoben. Mal gespannt ob er die auswächst und behält.
    mfg
     
  4. Waldemar

    Waldemar Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-68649 Groß-Rohrheim
    Hallo,
    Gestern hat mich endlich die Tierärztin angerufen. Federn und Blut erbringen keine Befunde!
    Ich bin also jetzt genau so schlau wie vorher!
    Bleibt also nur selber probieren.
    Naja wenigstens scheinen die Schwanzfedern jetzt ok zu sein. Mal sehen, ob er auch noch seine
    restlichen Federn bekommt.
    Falls noch jemand einen Tip hat, ....her damit.......
    mfg
    waldemar
     
  5. #24 finchNoa@Barbie, 14. Januar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2016
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    125


    Hm ganz ehrlich, da jetzt keine Krankheiten dahinter zu stecken scheinen, wurde das Tier wohl doch nicht so gut behandelt bis es zu Dir kam. (egal was der Verkäufer erzählt hat) :nene:

    Mit Korvimin bist Du eigentlich gut bedient, falls es in ausreichender Menge aufgenommen wird.
    Nekton Bio wäre eine gut Alternative, da man es übers Trinkwasser geben kann.

    Sind eventuell die Federfollikel beschädigt, dann wächst an den Stellen leider nichts mehr nach.


    MFG
     
  6. Waldemar

    Waldemar Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-68649 Groß-Rohrheim
    Hallo,
    Ich füttere im Moment die Mehlwürmer mit Korvimin und Bierhefe, wie Willi das vorgeschlagen hat.
    Die fressen das mitsamt den Karotten und Apfelscheiben auch artig auf.
    Die Mehlwürmer beträufle ich aber zusätzlich noch mit bissi Lebertran und pudere dann nochmal mit Korvimin. Sollte ausreichen, denke ich. Der Vogel hat gestern auch das erste mal an einem Banannen-
    Scheibchen rumgepickt. Vielleicht lernt er s ja doch noch......
    Dic Schwanzfedern sind inzwischen auch zur Hälfte rausgewachsen und sehen ganz gut aus ( bisschen
    struppig halt, weil er dauernd ans Gitter fliegt).
    Ich denke, der wird auch noch mehr Federn kriegen. Rotlicht genießt er übrigens!
    mfg
     
Thema: Pirol verliert seine Federn
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ziegensittich verliert viele federn wann kommen kiele

    ,
  2. nymphensittich verliert federn am kopf