Planung einer vernünftigen Unterkunft

Diskutiere Planung einer vernünftigen Unterkunft im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Exakt so hatte ich das ganze geplant :) Bei Fernwagner hab ich auch schon den Draht für das Sperligehege geholt. Theoretisch könnte ich sogar von...

  1. #21 Sammyspapa, 13.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Exakt so hatte ich das ganze geplant :)
    Bei Fernwagner hab ich auch schon den Draht für das Sperligehege geholt.
    Theoretisch könnte ich sogar von der Sommerresidenz einen Durchgang zum Fenster im Erdgeschoss bauen. Dann entfremden sie sich vielleicht nicht ganz so von der Wohnungshaltung.
    Hast du Edelstahl oder verzinkten Draht?

    Das ganze Haus hat halt ein merkwürdiges Niveau. Die Wiese und der Garten auf den Bildern ist auf halber Höhe zwischen Erdgeschoss und Keller, der Hof auf Erdgeschossniveau und der Rest teils auf Keller teils auf der Hälfte von EG und Keller. Dementsprechend ist es halt zum kotzen irgendwas an das Haus anzusetzten, zumal die Wände teils aus Fachwerk und teils aus Sand mit Hasendraht oder Backstein bestehen.
    Ist immer eine Überraschung, worauf man hier bei Bauarbeiten so stößt :D
     
  2. #22 Geiercaro, 13.11.2018
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Hessen
    Edelstahl war mir ehrlich gesagt zu teuer. Aber meine hängen auch nicht viel an den Gittern. Ja das mit dem Haus kommt mir bekannt vor. Wir haben auch so eine alte Fachwerkhütte. Da kommt immer irgend was zu Tage. Finde ich jetzt nicht so schlimm denn da kann man viel improvisieren. Ich bin kein Freund von so 0815 Hütten wo alles gerade ist. So ne alte Bude hat seinen Charm. Und da hab ich immer was ,was kein anderer hat. Kannst du nicht dein Büro verlegen ?? So wie ich die Bilder gesehen habe könnte man da ein Vogelparadis drauß machen. Wo sind eigendlich deine Aras untergebracht?Oder gibt's die nicht mehr?LG
     
  3. #23 Sammyspapa, 13.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Edelstahl ist preislich halt schon wirklich heftig, stimmt schon. Und wie viele Tausend Vögel sitzen hinter Zinkgittern und fallen auch nicht um...
    Ich mag auch alte Häuschen, aber praktisch sind sie nicht was sowas angeht :D :D
    Das Büro und Vogelrevier befindet sich im unteren Wintergarten. Das blöde ist, dass das ganze Büro voller Fachwerkbalken ist und die gesamte Fenster- und Türenfront inkl Rahmen aus Holz und die Wände aus Rigips.

    Die Aras sind eigentlich meinen Eltern und bei denen im Nachbarort. Die haben wir seit 20 Jahren in einem Anbau am Haus. Mittlerweile kann mein Vater gesundheitlich nicht mehr vernünftig alles in Stand halten, zumal er da in seinen Ansichten recht altbacken und stur ist. Deswegen habe ich da in weiten Teilen die Schirmherrschaft übernommen, weil das Arahaus im Siff versunken ist und Vattern zu stolz ist zuzugeben, dass er einfach nicht mehr kann. Füttern und säubern macht mittlerweile meine Mum und ich halt alle paar Tage alles gröbere, was sie auch nicht mehr kann wie Äste wechseln, Sand wechseln, Bude kärchern, Knabberäste holen etc.
    Langfristig werden die zwei irgendwann zu mir kommen, aber das Thema Abgabe egal wohin stößt auf heftigste Gegenwehr. Sagen wir mal so es ist in Arbeit.
     
    Geiercaro gefällt das.
  4. #24 Sammyspapa, 13.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Aus was habt ihr so das Grundgestell der Volieren?
    Holz halte ich für eine Dauerunterbringung für gewagt, aber auch easy und billig und eigentlich mein Favorit, aber an einem langweiligen Nachmittag machen die Rosas einen Dachbalken wahrscheinlich durch.
    Da müsste man dann von innen vergittern (was mMn kompliziert ist) und immer hinterher sein, was Verrottung angeht. Dementsprechend das Holz mit ungefährlichem Lack lackieren usw usw
    Wahrscheinlich wären einbetonierte Stahlrohre am praktischsten...
    Würde mich sehr interessieren, wie ihr das gelöst habt. :)
     
  5. #25 Sammyspapa, 13.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Sorry für den Triple-Post :+pfeif: kann man ja vielleicht nochmal zusammeneditieren.
    Es brütet schwer in mir und es kommen fragen über Fragen.
    Das Gewächshaus hat ja naturgemäß einen Erdboden. Allerdings ist dieser sehr trocken und locker und ebenfalls naturgemäß voll mit Dünger und sonstigem Kram. Also kann ich das nicht so lassen.
    Dementsprechend kommt jetzt die Frage nach Bodenbelag bzw Einstreu auf.
    Waschbetonplatten? Hatte glaube ich isrin mal geschrieben, dass es drunter anfängt zu gammeln.

    Kies? Schlecht sauber zu halten

    Betonieren und Einstreu? Aufwändig und teuer
     
  6. #26 sittichmac, 13.11.2018
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.791
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    das mit den kosten ist voll verständlich. aber ich würde erstmal die aussenvoliere ans gewächshaus bauen und dem gewächshaus mit blickdichten klebefolien an die scheiben rücken. das machts auch erstmal. es gibt vorallem ja auch klebefolien mit uv reflektierender oberfläche. so verwandelt sich das gewächshaus im sommer nicht in einen "hähnchengrill".

    auch sind rosakakadus im gegensatz zu graupapageien viel temperaturunempfindlicher. meine rosas wollten damal selbst im winter lieber draußen pennen. aber ohne mich. ihr schutzraum hatte aber nie weniger als 5°c.

    bei den rosas solltest du dickeren draht verwenden. idealerweise mindestens 2mm drahtstärke oder 1,5mm bei edelstahl. die masche sollte auch nicht kleiner als 16mm sein besser um die 20mm so können die vögel ohne hängen zubleiben im draht klettern.
     
  7. #27 Geiercaro, 13.11.2018
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Hessen
    Wenn du vorgefertigte Gitter kaufst,brauchst du kein Grundgestell.Alles aus Alu und du hast keine Wartungsprobleme. Holzbalken habe ich auch ein paar verbaut aber die mußte ich alle mit Aluschienen abdecken. Meine Geier schreddern einen 11er Balken in einer Woche so dermaßen,das ich sie auswechseln mußte.Also mit Alu bist du auf der sicheren Seite. Der Boden im Gewächshaus kann mit Waschbetonplatten verlegt werden. Ordentlich Kies darunter und da schimmelt nix. In der Gittervoli entweder Rasen lassen oder mit Pinienrinde ausstreuen. Die schimmelt nicht und man kann sie schön abspritzen. Habe ich von Anfang an in der AV und bin zufrieden .Musst nur rundum ein Fundament eingraben wegen der Mäuse u.ä. .Könnte dir jetzt Romane zum Bau schreiben aber das wäre zu lange.:D Die AV ist in L Form gebaut und hat ca 37 m2 . LG
     

    Anhänge:

  8. #28 sittichmac, 13.11.2018
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.791
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    also holz wäre wirklich optimistisch. besser käm schon stahl oder aluvierkantrohr ist leichter zu verarbeiten.oder du kaufst gleich volierenelemente.
    es gibt aber auch möglichkeiten für holzvolieren. man nimmt dafür erstmal etwas dickere balken etwa 10x10cm nagelt den draht von innen drauf und darüber schraubt man dann blech oder ähnlich hartes material (wie trespa platten).

    als boden für das gewächshaus empfehle ich dir auf jeden fall beton. einfach in den vorhandenen boden eine sack zement einharken und anschließend eingießen. so wird der boden erstmal so fest das du darauf eine 5cm dicke betonplatte gießen kannst und mit einigen estrichmatten hält der boden auch ewig. alles anderen bereust du mit sicherheit in der zukunft - spreche da aus eigner erfahrung. darauf eine schicht feinen sand und zum reinigen baust du dir aus einem 2mm lochblech eine müllschippe. ideal zu aussieben und schnellem reinigen der innenräume. .
     
  9. #29 Sammyspapa, 13.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Die Wiese ist zum Glück an drei Seiten mit einem betonierten Mäuerchen umrandet. Muss nur an der Stirnseite noch ein Fundament einbuddeln oder gießen. Dann ist die Wiese absolut durchbuddelsicher.
    Den Boden werd ich dann mit Platten auslegen denke ich. Kann man ja zusätzlich verfugen z.b.
    Eine Bodenplatte schreckt mich ein bisschen ab, da man sie nicht so ohne weiteres zurückbauen kann, wenn das Gewächshaus wieder anderweitig benutzt werden soll.
    Die kriegt man ja auch billig oder umsonst vom Abriss oder so. Volierensystem ist natürlich sehr praktisch! Muss ich mal durchrechnen.

    Also fünf Grad sollten locker machbar sein mit der Heizung. Das Glas ist dick. Dann könnte man sogar eine ganzjährige Außenhaltung in Erwägung ziehen. Da müsste ich aber meine zwei behutsam dran gewöhnen, das sind beides fürchterliche Frierhutzeln und fühlen sich erst so 20 Grad aufwärts wirklich wohl. Sind halt beide Zeit ihres Lebens ausschließlich Stubenvögel gewesen.
    Hitze in dem Gewächshaus ist eigentlich nicht so schlimm durch die automatischen Belüftungen und die Nordlage. Da ist der jetzige Wintergarten meist wärmer. 30-35 Grad sind im Hochsommer Tagessuppe. Der kleine im zweiten Stock bringt es auf 47 Grad unterm Dach bei voll Sonne.
    Entweder folieren oder mit Schilfmatten behängen wäre vielleicht auch eine Idee, oder?
    Auf jeden Fall lieben Dank für die Ideen und den Input :zustimm:

    Achso, außen würde ich auf jeden Fall Wiese lassen wollen zum buddeln und Kräuter suchen.
     
  10. #30 Sammyspapa, 13.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
  11. #31 Baghira1, 14.11.2018
    Baghira1

    Baghira1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Hohenlohe
    Wenn es hinpasst würde ich das so machen
     
  12. #32 Sammyspapa, 14.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Sollte eigentlich. Werde später mal das Maßband schwingen. Diese Gestelle gibts bei dem Anbieter aber auch in allen möglichen Abmessungen, da findet sich was passendes.
     
  13. Quak

    Quak Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    138
    Hallo,

    klingt gut für mich, aber wie machst du das Gitter an dem Gestänge fest? Und würdest du das Gitter innen befestigen oder außen? Außen sieht für mich immer etwas störend aus, ist aber natürlich einfacher.

    Viele Grüße
     
  14. #34 Sammyspapa, 14.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Ich finde lustigerweise grade anders herum sieht es immer komisch aus, wenn das Gitter innen ist :)
    Ich würde mir Edelstahl-Drahtclips besorgen und eine Drillzange und das Gitter einfach an die Rohre und untereinander drahten.
    Grüße zurück
     
  15. Quak

    Quak Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    138
    Hallo,

    na dann würde ich das genau so machen, das hört sich für mich nach einer guten Lösung an.

    Das hast du vor allem auch schnell entsorgt, falls du die Anlage irgendwann mal nicht mehr brauchst. Das ist bei mir inzwischen bei jedem Projekt eines der Hauptargumente, ich hab hier noch Altlasten rumstehen, wo ich echt Magenschmerzen bekomme, wenn ich mir überlege, wie ich das Zeug wieder loswerden soll.

    Viele Grüße
     
  16. #36 Sammyspapa, 14.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Das Grundgestell ist halt günstigerweise auch geschraubt, daher kann man den Draht auch wieder abfriemeln und das Teil zerlegen, wenn sich was ändern sollte, ich umziehen sollte o.ä
    Ohje ohje Projekte über Projekte :D Viel zu tun die nächsten Monate.
    Taubenschlag bauen
    Rosa-Villa bauen
    Schildkrötengehege bauen
    Arahaus renovieren
     
    Geiercaro gefällt das.
  17. #37 Geiercaro, 14.11.2018
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Hessen
    Na da wird es nicht langweilig :freude: das ist eine gute Idee. Wenn du das mit dem Draht hinbekommst ist das doch ideal .Lass uns teilhaben ob es klappt. Bin sehr gespannt. Da ich auch so ein Bastelmensch bin ,bin ich neugierig wie andere so was machen . Also bitte mit Bildern :D:beifall: LG Carola
     
  18. #38 Sammyspapa, 14.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Aber klaro mach ich einen Fred dazu auf :)

    Kann nur etwas dauern, dafür muss ich ein paar Mark bei Seite legen und Mitte November betoniert es sich schlecht. :D
    Hatte auch schon überlegt statt der Seite Fundament einfach einen halben Meter Bambus-Rhizomsperren einzubuddeln und das Gestell dran zu verschrauben.
    Muss ich nochmal ein bisschen rumtüfteln :)
     
    Geiercaro gefällt das.
  19. #39 Sammyspapa, 16.11.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Mist! Ganz so einfach ist es doch nicht. 6m passen nicht hin. Brauche 5m Länge und 3,5m Breite. Es gibt bei dem Anbieter auch 5m Länge, aber nur 2m hoch und 2,5m breit.
    Weiterhin haben die Rippen des Gestells leider keinen Meter Abstand sondern mehr. Also müssteich die Rippen versetzen oder das Gitter clippen. Auf clippen hab ich recht wenig Lust.
    Momentan bin ich auf dem Stand, dass ich mir die geplante 6m Variante bestelle und sie kürze und die Rippen versetze. Zwar ein bisschen Akt, aber überschaubar. Vermutlich die beste Lösung falls mir nichts anderes über die Füße fällt.

    Habe für das Fundament auch eine Alternative gefunden denke ich. Werde einfach senkrecht Waschbetonplatten eingraben.
    Hab auch noch billigeren Volierendraht gefunden in gleicher Qualität. So kriege ich die Anlage vrmtl unter 1000€ realisiert.
     
  20. #40 sittichmac, 17.11.2018
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.791
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    ich möchte dir mal noch einen sehr guten rat geben. "spare nicht am falschen ende" in über 20 jahren wo ich jetzt, keine ahnung wieviele, volieren, käfige und ähnliches gebaut habe. kann ich dir nur empfehlen kein billig oder sparbau zuplanen. deine beiden werden sehr viele jahre in der voliere leben und nichts ist schlimmer wenn man sich über diese zeit täglich über den bau ärgert oder in kürze wieder anfängt teuer um- bzw. neuzubauen.
     
Thema:

Planung einer vernünftigen Unterkunft

Die Seite wird geladen...

Planung einer vernünftigen Unterkunft - Ähnliche Themen

  1. Planung einer 3x1x2m (LxBxH) Zimmervoliere

    Planung einer 3x1x2m (LxBxH) Zimmervoliere: Hi! Mein Name ist Dawid und ich bin momentan dabei mich in die Sittichhaltung einzulesen und evtl. schon Planungen für eine Zimmervoliere...
  2. Planung meiner Vögel

    Planung meiner Vögel: Hallo Nachdem ich schon lange als Gast hier mitlese, habe ich mich heute angemeldet. Bisher habe ich noch keine Vögel, da ich mich erst genau...
  3. Graupapageien Planung

    Graupapageien Planung: Hallo, Ich bin neu hier, ich heisse nele. Mein Mann und ich möchten demnächst bauen, und im Haus auch 2-4 graupapageien aufnehmen. Ahnung...
  4. Anfängerfragen und Planung

    Anfängerfragen und Planung: Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und bin gerade am Anfang der Planung zur Anschaffung von Sittichen oder Papageien. Kenne mich bereits etwas...
  5. Planung Außenvoliere / Wachtelbesatz

    Planung Außenvoliere / Wachtelbesatz: Hallo zusammen, wir sind ja aktuell in der Bauphase der Gartenvoliere für unseren Ausreißer Henry und seiner Henne Rosa. Nun stellt sich die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden