Plötzlich sehr angespannte Stimmung untereinander

Diskutiere Plötzlich sehr angespannte Stimmung untereinander im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo an alle, Ich habe seit ca 1 Jahr jetzt 2 Gebirgslori und bisher war ich vollkommen glücklich so wie es lief und dachte auch meinen zwei...

Schlagworte:
  1. Bart

    Bart Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Hallo an alle,
    Ich habe seit ca 1 Jahr jetzt 2 Gebirgslori und bisher war ich vollkommen glücklich so wie es lief und dachte auch meinen zwei Papageien würde es so sehr gut gefallen. Sie sind ein Paar , ca 1 Jahr Altersunterschied und beide (meines Wissens ) gesund und fit . Sie haben ein ganzes Zimmer für sich ca 6 x 8 m und dort eine Voliere mit 3 x 1 x 2m mit ästen im Raum verteilt mit Seilen untereinander verbunden etc also ich traue mich jetzt Mal behaupten daß es genügen Platz und Beschäftigungsmöglichkeiten gibt . Auch untereinander harmonierten die beiden auch sehr gut und haben sich geputzt gefüttert sogar die ersten "brut versuche" gab es schon auch wenn daraus noch nichts wurde da die Henne meiner Meinung nach noch nicht geschlechtsreif ist .
    Heute erhielt ich einen Anruf von meiner Frau aus dem Homeoffice das sich die 2 unglaublich stark streiten was bisher eigentlich noch nie vorgekommen ist bis auf hin und wieder Mal wer als erste fressen darf morgens bzw wer als erstes abends auf den gemeinsamen Schlafplatz geht (meistens 1-max2 min lang und dannach wird gekuschelt und geputzt ).
    Heute war es allerdings ganz anders die Henne Hetze ihm mehrmals durch den ganzen Raum und auch innerhalb / außerhalb des Käfigs und sogar unter dem fliegen und das richtig aggressiv schwer zu beschreiben er hat richtig gejammert und Angst gehabt und die Henne wollte ihn einfach immer weiter jagen darauf hin hat meine Frau die beiden heute Vormittag bereits schon getrennt einer in die große Voliere im Zimmer und die andere in einen "kleinen" Käfig ( 1 x 0,70 x 2m ) ab dann war auch Ruhe und nicht wie normal Minuten langes "jammern" weil sie jetzt in der Voliere sein müssen (sie sind normalerweise von den 12 Std Wachzeit auch 12 draußen bzw die Tür ist geöffnet )
    Ich habe es heute nach der Arbeit nochmal probiert sie zusammen zu tun keine Chance ich hatte das Gefühl einen ganz anderen Papagei zu habe , normalerweise ist sie zwar ein sehr aktiv aber doch auch sehr verschmust und "Nähe suchend" Vorallem zu mir . Doch als ich das Zimmer betrat und sie aus dem Käfig holte war sie zwar die ersten 5-10 sek auch auf meiner Schulter gesessen und hat sich gefreut das ich da bin ist aber dann sofort wieder auf ihn losgegangen und da er relativ schlecht fliegen kann ist haben sich die beiden echt quer durchs Zimmer gejagt egal ob über den Boden auf der Voliere oder sonst irgendwo im Zimmer . Ich habe die beiden so schnell es ging wieder getrennt da es meiner Meinung nach das weder Spielerrisch ist ( das sah zumindest ansonsten immer sehr sehr viel anders aus ) noch ungefährlich da es für mich wirklich den Anschein hatte wie wenn sie ihn solange jagen würde bis einer aufgibt und über das Verletzungsrisiko brauchen wir glaub ich gar nicht reden. Sie schlafen zwar jetzt im selbem Raum und auch wenn sie wach sind , sind sie im selben Raum aber halt jeweils in einem anderen Käfig.
    Hab ihr irgendwelche Tipps oder sonstige Anregungen was ich machen könnte?
    Tierarzt Termin war eh geplant (Krallen kürzen) aber glaube nicht daß einer der beiden krank ist da sie eigentlich sehr fit und munter wirken
    Kann es vl an der Pupertät liegen sie ist ca 1 1/2 - 2 Jahre und er wie gesagt ca 1 Jahr älter ( müsste es nochmal genau nachschauen in den Papieren )
    Beide verfügen auch über einen DNA Nachweis Männlich UND Weiblich sollten sie also sein
    Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht ?

    Vielen Dank schonmal für jegliche Art von Hilfe
     
  2. #2 Geiercaro, 06.10.2021
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    1.072
    Ort:
    Hessen
    Ich kenne mich zwar nicht wirklich mit Loris aus,aber ich denke mal,deine Dame ist hormonmäßig so weit und er schnallt noch nicht was sie will. Loris werden mit ca. 2 Jahren Geschlechtsreif und dann kann es ruppig werden,denn bei denen hat wohl die Henne die Hosen an.Ich würde an deiner Stelle nicht so viel eingreifen,denn dadurch wird es nicht besser. Die Vögel haben genug Platz und können sich aus dem Weg gehen. Außerdem sehen wir Menschen das Gezanke immer anders als die Vögel. Lass sie machen und vermenschliche das Verhalten nicht,je mehr du eingreifst,desto schlimmer wird es.Es ist immer schwer für die Halter,aber die Vögel haben eine andere Vorstellung von zusammenleben als wir ,gerade in der Phase der Geschlechtsreife. Ich würde mir da nicht so einen Kopf machen,das regelt sich schon.
     
  3. #3 Karin G., 06.10.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.820
    Zustimmungen:
    2.044
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    hallo Bart
    herzlich Willkommen bei den Vogelforen :zustimm:
    Sind sie auch blutsfremd? Also nicht vom gleichen Elternpaar?
     
  4. Bart

    Bart Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Karin
    Danke erstmal
    Und ja das sind sie sogar von unterschiedlichen Züchtern
     
    Karin G. gefällt das.
  5. Bart

    Bart Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Hallo geiercaro ,
    Ich hoffe sie haben Recht, daß das "nur" an der (baldigen) Geschlechtsreife liegt. anders kann ich mir das auch nicht vorstellen, haben aber bisher nie wirklich daran geglaubt, da ich mir dachte, daß das wenn dann von dem Männchen aus geht, da dies schon älter ist und es auch schon vor ein paar Monaten schon Mal "probiert" haben (er saß auf ihr).

    Ich werde sie nach der Arbeit wieder zusammen lassen, bisher sind sie noch getrennt, zwar im selben Raum aber im Käfig.
    Ich würde nur gerne zuhause sein falls doch etwas passiert bzw nicht daß das den ganzen tag rund geht und er gar keine Verschnaufpause bekommt
     
    Geiercaro gefällt das.
  6. Bart

    Bart Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Wie lange ist dauert es ca bis man die 2 wieder mit ruhigen Gewissens den ganzen Tag alleine und frei fliegen lassen kann ? Ist das eine Sache von ein paar Tagen oder dauert es sogar Wochen ?
     
  7. Bart

    Bart Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Okay so schnell wie es kam so schnell ist es auch wieder weg . Als ich die beiden heute rausgelassen habe wurde sich nochmal 5 Minuten lang gezankt und ab dann war wieder kuscheln angesagt sie sitzen jetzt wieder entspannt im Halbschlaf beinander und putzen sich fleißig kuscheln also scheint wieder alles in Ordnung zu sein
     
    Geiercaro gefällt das.
  8. #8 Karin G., 06.10.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.820
    Zustimmungen:
    2.044
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    hoffentlich bleibt es so
    (vielleicht hatte die Henne "ihre Tage") :D
     
Thema:

Plötzlich sehr angespannte Stimmung untereinander

Die Seite wird geladen...

Plötzlich sehr angespannte Stimmung untereinander - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel plötzlich sehr still

    Kanarienvogel plötzlich sehr still: Hallo, nachdem unser Kanarien-Hahn seit ein paar Wochen in seinem vollsten Element war und wirklich sehr laut fast den ganzen Tag gesungen hat,...
  2. Plötzliches Rupfen oder Milben etc??

    Plötzliches Rupfen oder Milben etc??: Hallo, Ich war gestern zutiefst erschrocken als ich nach kurzer Zeit soviele Federchen auf dem Boden sah. Aufeinmal putzt sich der Hahn dauernd...
  3. Freilebender Königsfasan humpelt plötzlich

    Freilebender Königsfasan humpelt plötzlich: Sehr geehrte Foristen, folgendes Problem ist hier aufgetaucht. Zur Vorgeschichte: Im Februar tauchten auf unserem Grundstück auf dem Land zwei...
  4. Junge Ziegenhenne plötzlich gestorben

    Junge Ziegenhenne plötzlich gestorben: Moin... meine Ziegenhenne Mathilda ist gestern gestorben. [IMG] Sie ist Ende April mit Oskar (beide aus 01/21) eingezogen und sie haben sich...
  5. Junger Spatz plötzlich gestorben

    Junger Spatz plötzlich gestorben: Hallo zusammen! Nachdem ich hier schon oft gelesen habe, möchte ich gerne erzählen, wieso ich plötzlich einen Spatz hatte und auch wieder verlor....