Plötzlicher Tod

Diskutiere Plötzlicher Tod im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Heute abend ist überraschend unser männlicher Sperlingspapagei gestorben :traurig:! Scheinbar ohne ersichtlichen Grund. Sie hatten Freiflug,...

  1. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Heute abend ist überraschend unser männlicher Sperlingspapagei gestorben :traurig:!
    Scheinbar ohne ersichtlichen Grund.

    Sie hatten Freiflug, bzw kletterten auf ihren Seilen herum und seit einigen Tagen trauten sie sich sogar auch auf den Baum und frassen genüsslich an einem Stück Kolbenhirse, ihrer Belohnung. Mittlerweile störte es sie auch nicht mehr, wenn man vom Sofa aus zuschaute.
    Plötzlich jedoch wurde das Weibchen unruhig und flog ein Stück vom Männchen weg und hielt längere Zeit Abstand. Da da Männchen einige Zeit alleine auf dem Baum saß, bin ich mal vorsichtig näher hingegangen. Wider Erwarten flog es nicht weg, sondern ich konnte noch näher heran treten und erkennen, dass das Herz extrem schnell schlug und er in einer sonderbaren Haltung am Ast hing, als würde er jeden Moment umkippen. So konnte ich ihn ohne Gegenwehr in die Hand nehmen, was ich bis dato noch nie gemacht hatte. Der Körper schien durch den Herzschlag zu vibrieren und zu zucken, schließlich fiebte er nur noch kurz und die Augen schlossen sich langsam. Ich legte ihn noch in den Käfig, dort zuckte er noch einige Male und blieb leblos liegen.

    So etwas habe ich noch nie erlebt und kann es mir nicht erklären.:?

    Er zeigte auch keinerlei Krankheitsanzeichen, ist noch nie krank gewesen und hatte normalen Kot. Auch das Gefieder war richtig leuchtend und ohne eine Beschädigung. Nicht eine Feder war gecknickt oder eingerissen. Es waren auch kein Staub oder Hülsen im Gefieder. Selbst der Schnabel war richtig glatt und schön gewachsen. Eigentlich verständlich, wo sie doch auch erst von 2007 sind. Sie sind zwar offen beringt, da ich sie jedoch in einem ausschließlich auf Papageigen spezialisierten Fachhändler erworben habe, glaube ich es auch mal. Zudem hätte ein alter Vogel auch nicht so ein schönes Gefieder gehabt.
    Er ist halt nur extrem schreckhaft und ängstlich gewesen, was die Pflegevorgänge (Füttern, Säubern...) zwar etwas erschwerte, aber mit der Zeit hat er sich immer schneller wieder beruhigt und man hat sie richtig ins Herz geschlossen. :traurig:

    Man sollte es zwar nicht vermenschlichen, aber ich finde es vor allem für das Weibchen traurig. Er war nämlich immer nett zu ihr und bis auf ein paar verbale Streitereien, gab es nie Probleme. Nicht ein einziges Mal wurde gebissen. Ganz im Gegenteil. Stundenlang wurde sich gegenseitig richtig liebevoll gekrault und zusammen am Obst geknabbert und der kleinste Futternapf geteilt und artig immer nacheinander ein Korn herausgepickt. Bei der eigenen Gefiederpflege wurden auch die Abläufe synchron ausgeführt. Man hätte beim Kraulen wirklich stundenlang zuschauen können... .
    Nach dem "Verschwinden" des Männchen hat das Weibchen noch einige Male gerufen und ist seit dem still und wie versteinert. Bleibt zu hoffen, dass es sich schnell an an die Einsamkeit gewöhnt und bald wieder beginnt zu fressen.:hmmm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.842
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Fabian,
    das tut mir sehr leid um deinen kleinen Sperlimann!
    Vielleicht bringt es dir was, wenn du ihn obduzieren läßt? Zumindest wüsstest du dann, woran der Kleine starb.

    Deine Henne trauert jetzt wirklich.
    An deiner Stelle würde ich wieder einen Partner für sie holen.
     
  4. Tirika

    Tirika Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Fabian,

    :traurig: das ist traurig, aber leider der Lauf der Welt!!! :(

    Obduzieren lassen würde ich ihn ehrlich gesagt nicht, denn es hört sich so an, als sei er an einem Herzschlag / -infarkt oder ähnliches gestorben.

    Ja, das Weibchen leidet sehr drunter. Du solltest ihr schnellstens einen neuen Partner besorgen, nicht, dass sie sich vor lauter Kummer selbst aufgibt und dann irgendwann von der Stange fällt!!!

    LG
    Tirika
     
  5. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo.

    Das Weibchen tut mir wirklich leid. Es ist wie ausgewechselt, frisst kaum, putzt sich nicht mehr und ist fast verstummt. Es scheint, als hätte es sich mit der Situation abgefunden. Es bricht einem wirklich das Herz.
    Meint ihr, es würde Sinn machen, ihr einen neuen Partner zu geben. Es klingt zwar etwas egoistisch, direkt einen neuen zu holen, so nach dem Motto "Alles ist ersetztbar" aber vielleicht besteht ja noch die Chance, sie erfolgreich neu zu verpaaren. Oder nimmt sie jetzt keinen anderen Partner mehr an?
     
  6. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.842
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    In der Regel nimmt der überlebende Vogel einen neuen Partner an.
    Bei mir wurde nur einmal eine neue Partnerin abgelehnt, da sich der Witwer schon in eine Henne aus dem Schwarm verguckt hatte. Ist eine gut funktionierende 3er Beziehung geworden.
    Ich würde wirklich schnell handeln und einen neuen Partner besorgen (hört sich immer grausig an)
     
  7. #6 Sperli_Neli, 20. Februar 2009
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    Ich hab einem meiner Hähne auch paar Tage (3 oder so) nach dem Tod seiner Henne direkt eine neue geholt. Bei denen wars dann Gott sei Dank direkt Liebe auf den ersten Blick :) Haben sich beim Freiflug direkt gefunden u. beschnuppert u. bekrault :) !!!

    Die Tiere haben ja nicht so ne "Trauerzeit" wie wir Menschen. Also denke schon, aber nicht in der Form wie wir. Neue Gesellschaft nehmen sie denke ich gerne an, vor allem, wenn die Kleine jetzt ganz alleine ist...
     
  8. Tirika

    Tirika Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Gib ihr schnellstens einen neuen Partner. :trost:

    Aus Einsamkeit fängt sie sonst vielleicht an, sich die Federn zu rupfen, nichts mehr zu essen oder ähnliches.

    Du wirst sehen, sie ist dann wieder wie ausgewechselt!!!

    LG
    Tirika
     
  9. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja, aber der Anblick des einsamen Vogels ist ja auch nicht weniger grausam.

    Da ich nicht im Zoogeschäft kaufen möchte und in der Züchterdatenbank auch nichts zu finden war, weiß ich nur noch nicht woher. Ich weiß, solche Fragen gehören eigentlich nicht hier ins Forum, aber vielleicht kennt ja jemand oder hat positive Erfahrungen mit einen guten Züchter hier in meiner Umgebung (Oberhausen, Duisburg, Wesel) gemacht?

    Spielt das Alter eigentlich eine große Rolle oder könnte er ruhig jünger sein? Das Weibchen ist ja so ca. 1 1/2 Jahre alt.
     
  10. #9 Sperli_Neli, 20. Februar 2009
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    Stopf den neuen Vogel dann viell. nur nicht direkt mit in den Käfig (Stichwort Revierverhalten). Ich habe meine "alten Vögel" alle raus gelassen u. die "neue" dann mitflattern lassen u. der Rest kam von alleine. Die "neu" ist dann auch direkt mit ihrem "neuen Freund" in den Käfig gekrabbelt :)
     
  11. #10 Sperli_Neli, 20. Februar 2009
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest


    ich schick dir mal ne pn...
     
  12. Tirika

    Tirika Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    :zustimm: Er kann auch jünger sein, das ist kein Problem. Eigentlich heißt es, je jünger, um so besser werden die "Neuen" angenommen.

    Falls Du in der Züchterdatenbank keinen findest, dann lass Dir doch notfalls (kostet 41 Euro der Versand) einen schicken!!!

    LG und viel Erfolg.

    Tirika
     
  13. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.842
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Fabian,
    ich habe dir eine PN geschickt
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Sperli_Neli, 20. Februar 2009
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    ...na dann gibts ja jetzt züchteralternativen genug... :D
     
  16. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank für die Antworten und Bemühungen :)

    Werde dann mal berichten, wenn sich was ergeban hat.
     
Thema: Plötzlicher Tod
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlingspapagei tot

    ,
  2. sperlingspapagei einfach tot

    ,
  3. sperlingspapagei partner gestorben wann einen neuen

    ,
  4. partner von sperlingspapagei gestorben,
  5. sperlingspapagei partner gestorben,
  6. tod eines sperlingspapageien,
  7. sperlingspageien ist Partner gestorben,
  8. zoogeschäft duisburg sperlingspapageien
Die Seite wird geladen...

Plötzlicher Tod - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  2. Tauben paaren sich plötzlich nicht mehr

    Tauben paaren sich plötzlich nicht mehr: Hallo, Meine Tauben paaren sich seit ein paar Monaten immer seltener u jetzt garnicht mehr. Folglich werden auch keine Eier mehr gelegt (oder...
  3. Kanarienhenne plötzlich alleine mit ihren jungen!!!

    Kanarienhenne plötzlich alleine mit ihren jungen!!!: Hallo ihr Lieben, Ich habe ein ganz schreckliches Problem. Meine Henne ist seit heute alleine mit ihren zwei jungen. Die kleinen sind vor paar...
  4. Waldohreule plötzlich nicht mehr zu hören

    Waldohreule plötzlich nicht mehr zu hören: Hallo alle miteinander. ich wohne in einem Mehrfamilienhaus am Waldrand. Seit Monaten vernahm ich das nächtliche Rufen einer Waldohreule. Sie muss...
  5. Plötzlich Vogelmama

    Plötzlich Vogelmama: hallo ,ich brauche dringend ein paar tipps...habe vor einer wochen einen kanarienvogel vererbt bekommen..er ist alleine in einem mini käfig! keine...