Plötzliches exzessives Putzverhalten - Krankheit ??

Diskutiere Plötzliches exzessives Putzverhalten - Krankheit ?? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ihr lieben Leute! Zuerst die Vorgeschichte: Letztes Jahr habe ich hier schon einmal kurz geschrieben, weil mir zu Weihnachten ein...

  1. #1 streng_geheim, 5. September 2005
    streng_geheim

    streng_geheim Guest

    Hallo, ihr lieben Leute!

    Zuerst die Vorgeschichte:

    Letztes Jahr habe ich hier schon einmal kurz geschrieben, weil mir zu Weihnachten ein Kanarienvogel zugeflogen ist, der mich ein wenig in Verwirrung brachte – in Verwirrung, da ich nie ein Haustier hatte und ich anfangs davon ein wenig überfordert war.

    Zu meiner eigenen Überraschung habe ich mich damals dazu entschlossen, das Vögelchen zu behalten und ihm das Leben bei mir so angenehm wie möglich zu machen.

    Das bedeutete natürlich auch, dass er – vielmehr sie, denn es ist ein Weibchen, wie ich dann erfahren habe – einen Kumpel bekommt: Vögelchen Nr. Zwei wurde gekauft. Ebenfalls ein Weibchen. (Auf Nachwuchs wollte ich dann doch verzichten. *lächel*)

    Ende der Vorgeschichte.

    Dieses zweite Vögelchen macht mir gerade Sorgen. Davon abgesehen, dass sie seit Ende Juli brütet und brütet und brütet, mangels Männchen ohne Aussicht auf Erfolg – seit etwa einer halben Stunde zeigt sie auf einmal ein exzessives Putzverhalten, das ich in den ca. drei Monaten zuvor nie bei ihr gesehen habe und das unmöglich normal sein kann:

    Mit ihrem Schnabel malträtiert sie immer wieder dieselbe Stelle und nur diese eine Stelle an ihrem Hals – direkt unterhalb des Schnabels. Dann kratzt sie sich mit einem Krällchen an eben dieser Stelle. Darauf hin schüttelt sie sich kurz - so wild, dass sie dabei fast aus dem Nest fällt. Und wieder mit dem Schnabel an immer dieselbe Stelle. Einige kleine Federn hat sie dabei an dieser Stelle auch schon gelassen.

    Als sie vorhin das Nest kurz verlassen hat und sich in einer Regal-Ecke weiter kratzte und putzte, da habe ich ihre Krällchen gesehen: Die waren irgendwie total verkrampft, das Vögelchen presste sich geradezu auf die Sitzunterlage, duckte sich und atmete schwer. So habe ich das Vögelchen noch nie sitzen sehen ... Richtig gestresst wirkte sie! :( Normalerweise lässt sie mich auch nicht so nah an sich herankommen, piept mich „vorwurfsvoll“ an und hüpft davon. Diesmal war sie einfach nur still und hat mich angeguckt.

    ...

    Jetzt sitzt sie wieder im Nest und verhält sich still – ohne exzessives Putzen. Kann aber natürlich jeden Moment wieder damit anfangen ... *grübel* Parasiten oder ähnliches habe ich nicht gesehen, auch keine äußerlich erkennbaren Verletzungen. Und bis vor einer halben Stunde hat sie sich auch so verhalten wie immer, hat gefressen und alles.

    Nun bin ich ein bisschen ratlos. Was kann das sein ?? Und sollte sie schleunigst zum Tierarzt?

    Grüße von Thomas –
    alias „Streng_geheim“
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Brieftaube

    Brieftaube Guest

    An deiner Stelle würde ich den Vogel einmal herausfangen und die Haut anschauen wegen evt. enzündungen oder anderen Hautreizungen?

    Wie lang brütet sie schon auf dem Gelege? Nach drei wochen kannst du ihr das Nest wegnehmen und jetzt dann auch keines mehr anbieten! ;)
    Weil jetzt ist die Brutzeit sowieso schon so gut wie vorbei!

    Das ständige Brüten schwächt das Weibchen sicher sehr, da sie ja wärend dieser Zeit auch weniger fressen!? Ist sie denn mager? Kannst du gleich wenn du rausfangst am Brustbein überprüfen, es sollte nich zu stark herausstehen! ;)

    Aber vielleicht fällt den anderen ja noch etwas konkreteres ein!
     
  4. Branjo

    Branjo Vogelfritze

    Dabei seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    04159 Leipzig und 44801 Bochum
    Hi Thomas alias Streng Geheim !! :D

    Denke im Forum Vogelkrankheiten bist du besser aufgehoben ... *schieb*
     
  5. #4 Alfred Klein, 5. September 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Thomas

    Auch wenn Du z.B. keine Parasiten erkennen kannst so sind diese trotzdem möglich.
    Außerdem haben die anderen recht, nimm das Nest heraus, der Vogel verausgabt sich doch fürchterlich.
    Vor allem wegen der von Dir beschriebenen Symptome des schweren Atmens, der verkrampften Füße und dieses seltsamen Putzens würde ich denken daß Du den Vogel unbedingt einem vogelkundigen Tierarzt vorstellen solltest.
    Da kommt zuviel zusammen als daß man sagen könnte es ist nicht schlimm.
    Wegen des übermäßigen Brütens ist es kaum möglich was sinnvolles hier zu schreiben, die Palette der Möglichkeiten ist zu groß.
     
  6. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    ...

    Hallo,

    das kann alles mögliche sein. Ein vogelkundiger TA wird dir sicher weiterhelfen:
    http://www.vogeldoktor.de/
    Sammele vorsichtshalber eine kleine Menge Kotproben für eine Untersuchung. Diese kannst du in eine kleine, leere Filmdose tun. Zusätzlich werden wohl noch weitere Untersuchungen am Vogel stattfinden. Halte uns auf dem laufenden.

    Lieben Gruß

    Illa
     
  7. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    exzessive Gefiederpflege ist oft die Vorstufe zum Federrupfen, das geht nahtlos ineinander über. Es ist im Prinzip dieselbe Verhaltensstörung.
    Falls Du Interesse an meiner Patienteninformation zum Thema Federrupfen hast, schick mir eine Mail.
    LG
    Thomas
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Plötzliches exzessives Putzverhalten - Krankheit ??