Plötzliches Rupfen oder Milben etc??

Diskutiere Plötzliches Rupfen oder Milben etc?? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, Ich war gestern zutiefst erschrocken als ich nach kurzer Zeit soviele Federchen auf dem Boden sah. Aufeinmal putzt sich der Hahn dauernd...

  1. #1 Snowyowl, 19.09.2021
    Snowyowl

    Snowyowl Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Südkorea
    Hallo,
    Ich war gestern zutiefst erschrocken als ich nach kurzer Zeit soviele Federchen auf dem Boden sah.
    Aufeinmal putzt sich der Hahn dauernd und dabei reisst er sich Flaumfedern raus in grosser Geschwindigkeit. Das beobachte ich zum ersten Mal! Koennte es an Stress kommen oder evt durch Milben oder aehnliches?Es hat sich nichts geaendert ausser dass die Henne dazu kam. Ich habe ausserdem vor kurzem Zypressenaeste gegeben, aber wenn da was waere(irgendwelche winzigen Insekten), haette die Henne doch auch die gleichen Symptome?Ausserdem will er seit paar Tagen verstaerkt von mir am Kopf gekrault werden, vielleicht juckt ihn was?
    Liebe Gruesse und danke schonmal,
    Mina
     

    Anhänge:

  2. #2 Alfred Klein, 19.09.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.730
    Zustimmungen:
    2.185
    Ort:
    66... Saarland
    Das kann auch die jährliche Mauser sein. Glaube ich nach deiner Beschreibung eher nicht.
    Hier bei uns wird es Herbst und meine Geier mausern, diesmal das Großgefieder.
    Ob Zypressen schädlich sind weiß ich nicht. Stellt sich mir noch die Frage ob du die Äste gründlich gesäubert hast bevor die Vögel sie bekamen. Falls nicht kann es auch irgendwelches Ungeziefer sein. Welches kann man von hier aus wohl weniger sagen da es bei dir wohl andere Arten gibt.
     
    Snowyowl gefällt das.
  3. #3 Snowyowl, 19.09.2021
    Snowyowl

    Snowyowl Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Südkorea
    Danke Alfred fuer deine Antwort!
    Ehrlich gesagt hab ich die Aeste nicht abgewaschen, hatte es hier im Forum so gelesen, dass man die aus dem Wald etc einfach so geben kann, wenn sie sauber aussehen....Aber wenn da Ungeziefer waere, haette dann die Henne nicht auch diese Anzeichen? Wenn es Mauser ist, ist es normal dass nur Flaumfedern betroffen sind? Bei den letzten Mausern war es vor allem das Grossgefieder.Und waere es.dann nicht normal; dass die Federn einfach rausfallen und nicht rausgerupft werden?
     
  4. #4 mäusemädchen, 19.09.2021
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    2.063
    Zustimmungen:
    551
    Ort:
    NRW
    Hallo Mina,

    ohoh - Zypressen haben giftige Inhaltsstoffe. Schau mal hier!

    Liebe Grüße
    Heidrun
     
    Astrid Timm, Frau Köhler, Snowyowl und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #5 Alfred Klein, 19.09.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.730
    Zustimmungen:
    2.185
    Ort:
    66... Saarland
    Habe mir den Link angeschaut. Oh Mann, die sind mehr als nur gefährlich. Würde sagen sofort weg damit.
     
    Snowyowl gefällt das.
  6. #6 Snowyowl, 19.09.2021
    Snowyowl

    Snowyowl Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Südkorea
    Oh Gott, das klingt ja schlimm mit der Zypresse!Die verkaufen sie hier sogar in Vogellaeden extra zum Knabbern, deswegen habe ich mir da keine Gedanken gemacht :heul:Entweder die Verkaeufer haben keine Ahnung oder es ist vielleicht eine andere Art?In Korea ist Zypressenholz sehr beliebt, das Oel ist in Duftsprays enthalten, Desinfektionsmittel aus Zypresse (auch extra fuer Papageien zum Verkauf), man kann es sich ins Gesicht spruehen etc etc...ganze Haeuser aus Zypresse...
    Meint ihr dass der Hahn nun durch das Knabbern an den Aesten eine Reaktion der Haut hat, die ihn zum Rupfen bringt?Kann man wahrscheinlich so schwer sagen...
    Werde jetzt vorsichtshalber Heilerde geben!
    Bin froh dass er keine schlimmeren Symptome hat!
    Vielen dank Heidrun fuer den wichtigen Hinweis, was von den Aesten uebrig geblieben ist, wird jetzt sofort entsorgt!
     
  7. #7 Sam & Zora, 19.09.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    4.209
    Zustimmungen:
    3.356
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Mina, über die Zypresse wurdest du jetzt informiert.
    Was die grauen "Flusen" betrifft...mein Hahn mausert momentan heftig, das sieht unter seinen Plätzen nicht viel besser aus, mal mehr, mal weniger. Kann mir nicht vorstellen, dass das mit Rupfen, Juckreiz oder Ungeziefer zusammen hängt und bei meinem Hahn hilft Duschen, Duschen und nochmals Duschen.
     
    Snowyowl gefällt das.
  8. #8 mäusemädchen, 19.09.2021
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    2.063
    Zustimmungen:
    551
    Ort:
    NRW
    Mina, nach meinem Kenntnisstand enthalten alle Zypressenarten diese Vielzahl an Giftstoffen. Vielleicht reduzieren sich die Giftstoffe bei längerer Lagerung und das könnte dann evtl. der Grund für das Anbieten der Knabberäste in den Vogelläden sein :huh:?

    In der Homöopathie werden hier auch Zypressenöle angeboten.

    Daß Du die Äste nun entsorgst ist beruhigend zu lesen!

    Liebe Grüße
    Heidrun
     
    Snowyowl gefällt das.
  9. #9 Alfred Klein, 19.09.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.730
    Zustimmungen:
    2.185
    Ort:
    66... Saarland
    Im Nachhinein ist man ja immer schlauer, ich auch. Nach dem was du jetzt geschrieben hast, Duftsprays, Desinfektionsmittel, hätte man es sich eigentlich denken können daß das Holz nicht ohne ist. Aber, wie gesagt, hinterher ist man immer schlauer. Bei den Häusern hätte ich keine bedenken, da ist das Holz ja getrocknet und somit keine ätherischen Öle usw. mehr drin.

    Das erinnert mich an die kanadische Rotzeder. Ein paar Holzstücke davon im Schrank und es gibt keine Motten. Ich hatte damit mal eine Außenwand mit Schindeln verkleidet. Tolles Zeug, kein Ungeziefer und faulen tut es auch nicht, muß auch in keiner Weise behandelt werden. Färbt sich nur im Laufe der Zeit grau.
     
    Snowyowl gefällt das.
  10. #10 Alfred Klein, 19.09.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.730
    Zustimmungen:
    2.185
    Ort:
    66... Saarland
    Das ist bestimmt so wie bei den Birken. Da verschwinden beim trocknen ja auch die giftigen Alkaloide.
     
    Snowyowl und mäusemädchen gefällt das.
  11. #11 Snowyowl, 22.09.2021
    Snowyowl

    Snowyowl Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Südkorea
    Danke euch nochmal, Zypressen Aeste kommen mir nicht nochmal ins Haus und was die grauen Flusen betrifft bin ich auch erleichtert...aber trotzdem noch eine Frage(man kann sich ja verrueckt machen:k)
    Ist es auch normal dass die Innenseiten der Oberschenkel durch die Mauser ganz kahl werden?Dusche die beide jetzt ca jeden zweiten Tag, besonders die Henne ist eine Wasserratte!Sie mausert uebrigens nicht...
    Anbei ein paar Duschfotos sowie ein Foto von seinem kahlen Beinchen.
    Liebe Gruesse,
    Mina
     

    Anhänge:

    mäusemädchen und Sam & Zora gefällt das.
  12. #12 mäusemädchen, 22.09.2021
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    2.063
    Zustimmungen:
    551
    Ort:
    NRW
    Nein, Mina, kahle Stellen während der Mauser sind keinesfalls normal! Aber wenn ich Dich richtig verstanden habe, verliert er längst nicht mehr so viele Federchen wie auf dem Foto zu sehen (das hatte mich auch etwas geschockt - das kenne ich von meiner grünen Bande nicht). Warte mal ab - dann scheint sich das (hoffentlich) zu regenerieren.

    Danke für die wunderschönen Duschfotos.

    Verrate mir doch mal die Namen der beiden grünen Mitbewohner :)!

    Liebe Grüße
    Heidrun
     
  13. #13 Snowyowl, 23.09.2021
    Snowyowl

    Snowyowl Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Südkorea
    Liebe Heidrun,
    natuerlich verrate ich das gerne , wobei ich immernoch an eine Umbenennung der Beiden denke. Er hiess Angry als ich ihn bekam (nach Angry Birds :roll:) und sie hat einen koreanischen Namen, wuerde man aussprechen wie Janga oder Dschanga.Aber kann mich irgendwie bei der Namensgebung ueberhaupt nicht entscheiden, so dass ich bisher einfach dabei geblieben bin :heul:
    Nun nochmal zu den kahlen Stellen:
    Also die Innenseiten der Beine sind schon sehr angerupft. Soviele Federn wie vom ersten Foto hat er nicht mehr verloren, allerdings putzt er uebermaessig haeufig und reisst sich dabei eben die Federchen aus, vor allem von den Beinen.... Also abwarten und wenn er die naechsten Tage nochmehr kahle Stellen aufweisen sollte, dann vielleicht doch lieber mal zum Tierarzt gehen?

    Liebe Gruesse und danke,
    Mina
     
  14. #14 Snowyowl, 23.09.2021
    Snowyowl

    Snowyowl Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Südkorea
    Im uebrigen kommt es mir auch so vor, als waere er etwas duenner geworden in letzter Zeit, hier sind die Unterschiede auch gewaltig:
    Er braucht fuer eine halbe Walnuss vielleicht 10 Minuten, er geniesst sie langsam. Wohingegen
    sie sie in 10 Sekunden regelrecht verschlingt.Und dann will sie am liebsten auch noch seinen Teil!:nene:
     
  15. #15 mäusemädchen, 23.09.2021
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    2.063
    Zustimmungen:
    551
    Ort:
    NRW
    Hallo liebe Mina,

    zu einem Tierarztbesuch würde ich auf jeden Fall raten und zudem eine Blutuntersuchung machen lassen.

    Ja, Umbennungen kenne ich auch: Aus Lara wurde Laro, aus Cora wurde Carlo und aus Kolja wurde Koljaline :D.

    Liebe Grüße
    Heidrun
     
    Snowyowl gefällt das.
  16. #16 mäusemädchen, 23.09.2021
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    2.063
    Zustimmungen:
    551
    Ort:
    NRW
    Mina, bist Du der Ansicht, daß sie ihm vieles wegfuttert? Wenn dem so ist, wird er mit der Zeit lernen, sich dagegen zu wehren. Denn genau dieses Verhalten kenne ich nur zu gut von meinen beiden Pärchen. Laro und Carlo futtern Leckereien langsam und genüsslich und diese beiden "Weiber" hauen sich das Zeug rein, stürzen sich auf die "Kerle" und nehmen denen alles weg - sie reissen denen das sogar aus dem Schnabel :achja:! Carlo fliegt mit seinem Leckerchen dann weg - und das einige Male und Laro fliegt mit seinem Leckerchen auf die Schaukel, die sein "Weib" nicht benutzt.

    Liebe Grüße
    Heidrun
     
    Snowyowl gefällt das.
  17. #17 aramama, 24.09.2021
    aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    176
    Ort:
    66424 homburg
    Bei uns genau so: er frisst langsam, genüsslich und achtet darauf sich nicht schmutzig zu machen. Sie das Gegenteil, schlingt, versaut sich den Schnabel bis zu den Ohren und nimmt ihm den Rest von seinem Leckerli noch weg. Er zetert dann anstatt schneller zu essen. Es ist aber mit den Jahren auch etwas besser geworden, um seine Lieblingsleckerli kämpft er inzwischen
    Das rupfen könnte auch von der Stresssituation kommen (wie Fingernagelkauen bei Menschen). Lass es aber trotzdem erst medizinisch abklären.
     
    Snowyowl gefällt das.
  18. #18 Sammyspapa, 24.09.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.221
    Zustimmungen:
    3.050
    Ort:
    Idstein
    Bei meinen ist es genau umgekehrt. Die Hähne sind total gierige Ferkel und die Hennen sehr auf Sauberkeit und Gründlichkeit bedacht :D
     
    Snowyowl gefällt das.
  19. #19 aramama, 24.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2021
    aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    1.256
    Zustimmungen:
    176
    Ort:
    66424 homburg
    Deshalb denken bei mir alle dass er das Mädchen ist...
    Sie hat´s einmal geschafft, sich mit dem Bauch auf einen Mangokern(mit Resten der Mango dran) zu legen und vorne zu fressen nur damit er nicht dran konnte. Frage nicht WIE sie aussah! Es ist aber besser geworden...
    Ich war aber bei den Endoskopien dabei ;), es ist eindeutig
     
    Snowyowl gefällt das.
  20. #20 Snowyowl, 25.09.2021
    Snowyowl

    Snowyowl Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2019
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Südkorea
    Ja, ich habe es vorhin wieder beobachtet wie sie erst ihr Leckerli rasend schnell verputzte, um anschliessend ihm seins aus dem Schnabel zu klauen!Also aehnilch wie bei dir Heidrun, ich dachte schon meine Henne waere da etwas speziell~:+shocked: Dann sind Amazonen Hennen wohl allgemein etwas "gefraessiger" als die Haehne :+knirsch:
    Das mit dem Mangokern ist ja echt zu ulkig, kann ich mir bildhaft vorstellen!:+knirsch::+knirsch::+knirsch:

    Meine Henne will auch gerne Menschen was aus dem Mund klauen (was ich natuerlich nicht zulasse). Normalerweise ist sie ja nicht so begeistert von mir, aber habe ich irgendetwas essbares in der Hand, egal was es ist, kommt sie sofort angeflogen. Ein Augenblick und schon hab ich sie irgendwo am Pullover haengen oder in den Haaren. Und fuer ein Leckerli tut sie alles!
    Ist natuerlich gut um sie in ihren Schlafkaefig zu kriegen oder fuer eventuelle Tierarztbesuche. Er ist da leider gar nicht bestaechlich.
    Achso, habe jetzt fuer Dienstag einen Termin beim vogelkundigen Arzt!Es scheint mir so als haette er Juckreiz, putzt immernoch viel zu viel und schuettelt sich etwas komisch zwischendurch. Kann natuerlich auch Stress sein wie aramama schon meinte. Werde euch auf dem Laufenden halten.

    Wuensche euch allen ein schoenes Wochenende!
    Liebe Gruesse,
    Mina
     
Thema:

Plötzliches Rupfen oder Milben etc??

Die Seite wird geladen...

Plötzliches Rupfen oder Milben etc?? - Ähnliche Themen

  1. Plötzliches Rupfen nach 15 Jahren

    Plötzliches Rupfen nach 15 Jahren: Hallo zusammen, nach langer, langer Zeit muss ich mich mal wieder melden und habe auch ein ganz großes Problem. Seit 15 Jahren haben wir nun...
  2. plötzliches markieren in der wohnung?ist aber kastriert

    plötzliches markieren in der wohnung?ist aber kastriert: Hallo, mein Kater ist 7und macht mir im Moment echt fast nur Ärger:nene: Er fängt jetzt das makieren in der Wohnung an,was kann ich wohl tun...
  3. Partnerrupfen

    Partnerrupfen: abgetrennt von hier Hallo Vogelfreunde, bin eben genau in der gleichen Situation. Bei mir sind es zwei Zebrafinken- Männer die ich seit einem...
  4. Fremdrupfen aufgrund von Frustration? 2. Paar dazu?

    Fremdrupfen aufgrund von Frustration? 2. Paar dazu?: Guten Tag, ich muss mich nun leider auch an das Forum richten, da mein Hahn meine Henne stark rupft. Tipps aus einem vorherigen Beitrag habe ich...
  5. Eltern rupfen Küken und füttern nicht richtig

    Eltern rupfen Küken und füttern nicht richtig: Mein Kanarienvogel Paar hat 2 Küken im Alter von 17 Tagen. Seit gestern sind die Kleinen aus dem Nest raus und wollen auch zum schlafen nicht mehr...