Polyoma bei Wellis - wie gefährdet sind andere Sitticharten?

Diskutiere Polyoma bei Wellis - wie gefährdet sind andere Sitticharten? im Für Vögel mit Krankheiten wie PBFD und Polyoma Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo an alle hier im Forum ! Evtl. habe ich mir Polyoma bei den Wellis eingefangen. Habe eine kleine Wellidame namens Mausi aus dem Tierheim...

  1. #1 Kathrin72, 12. März 2007
    Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle hier im Forum !

    Evtl. habe ich mir Polyoma bei den Wellis eingefangen. Habe eine kleine Wellidame namens Mausi aus dem Tierheim übernommen, die aus schlechten Verhältnissen befreit wurde.

    Zum Übernahmezeitpunkt im Juni letzten Jahres war ihr Federkleid vollständig intakt. Zum Alter kann ich nichts sagen, da sie nicht beringt ist, war aber zum Übernahmezeitpunkt ausgewachsen und kein Jungvogel mehr. Im Dezember hat sie einen Brutversuch an einer unmöglichen Stelle unternommen und sich, so war meine Meinung, dabei sämtliche Schwanz- und Flügelfedern abgebrochen / verloren. Trotzdem habe ich einen Test gemacht und der war negativ auf Polyoma und PBFD - die gezogenen Federn waren auch weder vom Kiel noch vom Schaft her verändert, so wie es typisch für PBFD wäre. Der Tierarzt meinte auch, die Federn sähen irgendwie angefressen aus, wobei ich sie noch nie dabei erwischt habe, dass sie an ihren Federn knabbert. Nun hat sie erneut einen Brutversuch unternommen und nachdem sie mir die ganze Stube mit Eiern geschmückt hat, habe ich ihr letztendlich einen Brutkasten gegeben und mir vom Amtstierarzt eine einmalige Brutgenehmigung geholt. Nun sind die Babys am Schlüpfen, wobei das Erstgeborene heute 7 Tage alt ist. Allerdings ist es mit einem Alter von 6 Tagen und nur 4,6 g deutlich zu klein und untergewichtig. Das Zweitgeborene ist ca. nach 1 1/2 Tagen und das Drittgeborene nach nicht mal 24 Stunden verstorben - beide mit vollem Kropf. Als das 1. gestorben ist, hat die Mama auch aufgehört, das Erstgeborene zu füttern, so dass ich 2 x selbt die Mahlzeiten zwangsfüttern musste. Dann hat sie aber wieder angefangen zu füttern. Was das ist, weiß ich nicht, aber ich vermute fast eine Infektion und zwar aufgrund des schlechten Gefiederzustandes trotz des negativen Befundes Polyoma.

    Nun aber zu meiner Frage, da ich jetzt auch schon unterschiedliches dazu gelesen habe: Ist das Polyoma der Wellis auch auf andere Sitticharten (Alttiere) übertragbar? Es wurde geschrieben, dass Alt-Wellis sich zwar anstecken können, aber nicht daran versterben, während andere Alt-Sittiche auch daran versterben, wobei die Rate hoch wäre.

    Aber wenn die Welli-Mama die Überträgerin wäre, dann ist sie ja schon fast ein Jahr jetzt mit diesem Virus in meinem Schwarm und bisher ist noch kein anderer Sittich verstorben. Oder wären die Babys dann die Überträger, was ich mir aber nicht vorstellen kann.

    Kann mir jemand weiterhelfen?

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Saskia137, 12. März 2007
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Kathrin,

    leider kann ich Dir nicht viel sagen, außer vielleicht ein paar Links geben. Einmal kannst Du bzgl Polyoma (also franz. Mauser) bei Birds-Online ein wenig nachlesen und zum anderen gibt es bei Tauros Diagnostik (die machen Feder-DNA-Analysen) auch ein paar Infos zur französischen Mauser.

    Wie groß bei Polyoma die Chance/Gefahr von FALSE-NEGATIVE-Ergebnissen ist, weiß ich allerdings nicht.

    Bei PBFD ist die Chance/Gefahr von FALSE-NEGATIVE-Ergebnissen wohl relativ hoch, d.h. auch auf PBFD negativ getestete Vögel können daran erkrankt sein und da scheint die Gefahr der Übertragung (wenn es PBFD wäre) wohl entsprechend hoch sein. Infos zu PBFD findest Du wiederum bei Birds-Online.

    Anhand Deiner Beschreibung könnte es sowohl die franz. Mauser, als auch PBFD sein, wobei ich PBFD wegen der Häufigkeit von false-negative-Ergebnissen als wahrscheinlicher ansehe.
    Wenn ich richtig informiert bin, hätte eine Obduktion von nem Welliküken auch ein Ergebnis bzgl. der Virentests ergeben können, wobei Du Dich diesbezüglich auch mal beim TA oder einem der untersuchenden Institute informieren sollest.


    Sind Deine Wellis an PBFD erkrankt, so besteht soweit ich informiert bin, eine entsprechend hohe Gefahr für sämtliche Papageien- und Sitticharten, die mit den Wellis in direkten Gefiederstaubkontakt kommen. In wieweit dies allerdings wirklich stimmt, kann ich Dir nicht sagen. Einigen Aussagen zu folge, können auch wir Menschen durch den Gefiederstaub, der an unserer Kleidung oder unseren Haaren haftet, von Einem zum Nächsten papageienartigen Vogel weitergetragen werden, v.a. da Circo-Viren auch ohne Wirt über einen ziemlich langen Zeitraum überlegen können. Alle nicht zu den Psittacidien gehörenden Vogelarten (also z.B. Spitzschnäbel und Weichfresser) können nicht befallen werden.

    Bei Polyoma sind nicht nur Papageien- und Sitticharten gefährdet, sondern sämtliche Vogelarten (also auch z.B. Spitzschnäbel, Weichfresser, ...). Wie hoch hier allerdings die Gefahr der Übertragung der Krankheit ist, kann ich nicht beurteilen.
     
Thema:

Polyoma bei Wellis - wie gefährdet sind andere Sitticharten?

Die Seite wird geladen...

Polyoma bei Wellis - wie gefährdet sind andere Sitticharten? - Ähnliche Themen

  1. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  2. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  3. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  4. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...
  5. Verstehen Wellis Hilfe?

    Verstehen Wellis Hilfe?: Hey und zwar hab ich eine Frage: Ich habe mein Wohnzimmer zwar Wellisicher gemacht, aber manchmal verhäddert sich einer meiner Wellis an einem...