Positives Erlebnis im Zoogeschäft

Diskutiere Positives Erlebnis im Zoogeschäft im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi ihr, (nachdem ich zu blöd war und den Thread jetzt einige Male geschrieben hab, hier die Kurzfassung:) Ich war gestern in nem...

  1. #1 Nicole Unger, 30. Oktober 2002
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    Hi ihr,

    (nachdem ich zu blöd war und den Thread jetzt einige Male geschrieben hab, hier die Kurzfassung:)

    Ich war gestern in nem Gartencenter mit Zooabteilung, hab mich dort bei den Vögeln umgeschaut und ein Beratungsgespräch belauscht :).

    Zwei Männer wollten sich nen Vogel kaufen, so zur Unterhaltung. Jedoch wären sie den ganzen Tag nicht zu Hause, der Vogel sollte lieb sein und nicht zu laut sein. Die Verkäuferin meinte: Da kann ich ihnen höchstens einen Wellensittich anbieten, aber auch die können laut sein. Sie machen genauso Dreck und beanspruchen ihre Zeit genauso wie jedes andere Haustier.

    Die Interessenten erkundigten sich dann nach dem Preis und meinten das sie sich schon gerne einen Vogel zulegen würden, daraufhin die Verkäuferin: Sie reden die ganze Zeit von einem Vogel, wenn sie den ganzen Tag unterwegs sind, und auch in sonstigen Fällen, sollten sie zwei Vögel halten.

    Die zwei Männer waren schockiert: Was wieso denn zwei Vögel? Wir wollten doch nur einen!

    Verkäuferin: Sie haben vorhin selbst gesagt sie wären den ganzen Tag unterwegs, würden sie gerne den ganzen Tag allein in einem großen Käfig sitzen? Ich verkaufe ihnen keinen einzelnen Vogel.

    Die Typen waren schockiert, vor allem als die Verkäuferin ihnen dann noch gesagt hat, dass sie sich einen ziemlich großen Käfig kaufen müssen und diese kleinen 0815 Dinger nicht reichten.

    Später zeigten sie dann Interesse an Rosellasittichen, da hat ihnen die Verkäuferin dann gleich gesagt, dass sie für diese Vögel eine Voliere anschaffen müssen, die ziemlich groß sein muss.

    Die zwei sind dann kurze Zeit später abgedampft. Habe mich dann noch kurz mit der Verkäuferin unterhalten und sie meinte, dass es entsetzlich wäre, was manche Menschen für Vorstellungen hätten.

    Ich war sehr positiv überrascht und wollte euch davon erzählen, wäre schön wenn es mehrere solche Verkäuferinnen gäbe.

    Liebe Grüße Nicole
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    prima

    Hey Nicole,

    gute Geschichte - mir passierte was ähnliches: :)

    Im Zoo- u. Gartenmarkt komm ich ja auch nie an den Tieren (Vögel u. Kleintiere) vorbei. Steh da und hör zu, wie sich ein Pärchen sich mit ner Verkäuferin unterhält.

    Den Leuten ist ein Vogel zugeflogen, nach Anzeigen etc. wurde er wohl nirgends vermisst. Sie wollten nun einen 2. dazu kaufen - ist ja schon klasse - wusten aber nicht was es war - er sieht ungefähr so und so aus, der wäre ähnlich - es war wohl eine Agaporniden-Art.

    Verkäuferin hat sehr gut beraten, die Leute haben dann ein denke ich gutes Bestimmungsbuch gekauft. Wenn sie wissen was genau es ist werden sie wiederkommen, die Verkäufrin ist dann bei der Suche nach einem gleichen Vogel (da diesselbe Art nicht in den Volieren war) behilflich. :)
     
  4. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    das ist schön, dass es doch noch vernünftige leute gibt.
     
  5. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Hi alle,
    Hääähh?:?
    Seit wann gibts denn sowas.8o
    Bis jetzt kenne ich leider nur ein ZOOFACHGESCHÄFT in dem wirklich Fachkundig beraten oder auch vom Kauf abgeraten wird.:D
    Solche Beispiele sollten sich möglichst bald und Schnell verbreiten.
    :D

    cu

    Tom

    :0-
     
  6. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Bei uns gibts auch so ein super Zoogeschäft. Ich wollte mir einen Nymphipartner für July kaufen und wusste noch nicht was die July für ein Geschlecht ist. Dann hat mir die Frau gesagt, ich soll erst mal abwarten bis der Nymphi zahm ist bzw. ich weiß, was sie für ein Geschlecht hat und dann einen 2. Nymphi kaufen (die hatten auch viele dort).

    Jetzt nach 2 fehlgeschlagenen DNA Analysen kaufe ich mal ein Weibchen, denn ich denke, dass July ein Männchen ist.

    LG

    Regina
     
  7. Aliseah

    Aliseah Guest

    Hallo Nicole!

    Es ist schon schön zu hören, daß es doch noch einige Zoofachgeschäfte gibt, die qualifiziertes Personal angestellt haben. Leider habe ich bei uns in der Nähe noch kein solches Zoogeschäft gefunden. Die sind alle nur profitgeil. Die hätten den beiden auf jeden Fall einen Vogel verkauft. Und wahrscheinlich den teuersten dazu. Da könnte man sich echt aufregen!!
     
  8. #7 Alfred Klein, 31. Oktober 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    @ Regina

    Bei den Nymphen kann man das Geschlecht oft an den Schwanzfedern erkennen.
    Die Hähne haben die Schwanzfedern an der Unterseite einfarbig glatt.
    Bei den Hennen erkannt man bei genauem Hinsehen Querstreifen.
    Durch die Farbzuchten ist es nicht immer gut zu sehen, bei einer ausgefallenen Feder kann man es trotzdem manchmal noch unter einer Lampe erkennen.
     
  9. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    bei nymphen gibt es ein sicheres geschlechtsmerkmal, auch bei farbmutationen. wenn der vogel älter als drei monate ist und recht melodisch singt, also nicht nur eintöniges piep piep, dann ists mit sicherheit ein hahn. allerdings ist ein nymph der nicht singt nicht zwangsweise eine henne.

    aber ich hatte auch schon positive erlebnisse in zoogeschäften. in einem zoofachmarkt haben die vögel recht große käfige bzw volieren und man wird auch gut beraten.

    in einem kleinen zoogeschäft habe ich mal nen ganz tollen graupapagei gesehen. das war als ich mir meinen ersten vogel kaufen wollte. der jacko war soo knuffig und ich war spontan verliebt. ich wollte den vogel kaufen mit käfig und allem drum und dran. der besitzer des geschäfts fragte mich dann nach meinen lebensverhältnissen aus.

    als er hörte, daß ich alleinstehend bin und den ganzen tag arbeite sagte er mir daß er mir den vogel nicht verkaufen würde, weil der graue bei mir zugrunde gehen würde. so hat er mir nur 2 sittichbücher verkauft. er hat also auf ne menge umsatz verzichtet, zum wohle des vogels.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Ela'chen

    Ela'chen Guest

    zoogeschäfte ...

    Mir ist damals mit meinem zugeflogenen Rosenköpfchen etwas ähnliches passiert. Bis ich erst mal rausbekommen habe - WAS dieser Vogel für eine Art ist. Ich hab Fotos gemacht und hab die Geschäfte wirklich abgeklappert - keiner hatte eine Ahnung. Ich muss dazu sagen, dass ich damals erst 16 war und noch keine so große Ahnung vom Leben hatte - ich hätte einfach mal einen Tierarzt aufsuchen können, der hätte bestimmt Bescheid gewusst.

    Jedenfalls hab ich dann einen Artikel in der Zeitung gelesen, wo genau die Art von Rosenköpfchen mit sämtlichen Farbmutationen erklärt wurde! Für einen Laien sind die Variationen w. auch nicht so einfach einer Art zuzuordnen ;)

    Und dann begann die Suche nach einem einzelnen Rosenköpfchen. Meinem Benji ging es zwar augenscheinlich gut - allerdings war er da schon eine ganze Weile allein. :(
    Ich bin nur an Zoogeschäfte geraten, die mir nicht einzelne Tiere verkaufen wollten. Und, wie gesagt, ich war zu jung und zu dumm um Adressen von Züchter rauszubekommen. Eine Verkäuferin hat mich total zusammengeschissen, weil ich einen einzelnen Vogel kaufen will - das wäre Tierquälerei. Ich hatte ihr zwar erklärt, dass da daheim ein Einzelner rumsitzt und das da ja die Quälerei wäre, und da hätte sie beinah die Polizei angerufen! Jedenfalls wetterte sie das. :( Ja, super, oder?

    Einen Monat später bekam der Kölle Zoo in Karlsruhe Hagsfeld (Schleichwerbung mach) dann Jungvögel, und ich bin da sofort hingefahren. Bin lange vor den Käfigen gestanden, bis ich mir sicher war, dass einer der Rosenköpfchen noch keinen Partner hatte. Doch die Verkäuferin wollte mir den auch nicht verkaufen, weil der "mit einem Schwarzköpfchen zusammen" sei :? Tja, da musste erst der ABTEILUNGSLEITER kommen, der dann entschied, dass eine potentielle Paarbindung mit einem Artgenossen besser sei als eine mit einem Artfremden.

    Das Ganze hatte an die 2 JAHRE gedauert!! Stellt euch das mal vor. Auch wenn es sicherlich in Teilen wirklich meine Schuld war - aus Unwissenheit.

    Der Anfang war schlimm, wo wir überhaupt nicht wussten, was wir dem Viech zu fressen geben sollten; und schlimm war dann auch, als ich wusste, dass es ein Rosenköpfchen ist und diverse Ratgeber gekauft hatte - und in jedem stand, dass alleingehaltene aus Kummer STERBEN würden! Und nirgendwo war ein Partner in Sicht. Gut war wahrscheinlich, dass ich noch in der Schule war und jeden Nachmittag daheim. Ich weiß auch nicht ...

    Stellt mich nicht grad in einem guten Licht da, oder? :(


    Aber es ist ja alles gutgegangen. Benji und Jenny, das war Liebe auf den ersten Blick und Benji mag mich immer noch aber vögelt jetzt keine Stoffelefanten mehr durch :P
     
  12. #10 Werner Kiene, 3. November 2002
    Werner Kiene

    Werner Kiene Guest

    Positive Erfahrungen.....

    Hallo alle zusammen, kann nur jedem ernsthaften Interessierten raten sich in seiner Umgebung nach einem Züchter umzusehen ( da bekommt der Zoofachhandel auch seine Tiere her). Heute ist es per Internet recht einfach Züchteradressen zu erhalten, ortsansäßige Vereine und Vogelbörsen bieten auch eine gute Gelegenheit sich zu informieren, mit den Züchter zu reden und so einen Überblick zu bekommen. Dann kann man den Züchter zu hause aufsuchen und hier sehen wie die Tiere gehalten werden. Einen guten Rat bekommt man, auch wenn man noch nichts erwirbt, immer mit auf den Weg.

    MfG Werner Kiene:0-
     
Thema:

Positives Erlebnis im Zoogeschäft

Die Seite wird geladen...

Positives Erlebnis im Zoogeschäft - Ähnliche Themen

  1. Suche eine Welli-Henne aus einem Tuberkulose-positiven Schwarm

    Suche eine Welli-Henne aus einem Tuberkulose-positiven Schwarm: Hallo zusammen, Ich bin auf der Suche nach einer Henne aus einem Tuberkulose-positiven (Mycobakterien) Schwarm. Die Tuberkulose sollte natürlich...
  2. Köln: 2 PBFD-positive Blaugenick-Sperlingspapageien (ca. 5J) suchen ein neues Zuhause

    Köln: 2 PBFD-positive Blaugenick-Sperlingspapageien (ca. 5J) suchen ein neues Zuhause: Hallo, leider suche ich aus gesundheitlichen Gründen ein neues Zuhause für meine beiden Blaugenick-Sperlingspapageien. Durch die hohe...
  3. PLZ 37... PBFD positiver Gelbkopflorihahn sucht dringend neues Zuhause

    PLZ 37... PBFD positiver Gelbkopflorihahn sucht dringend neues Zuhause: Hallo, ein kleiner Gelbkopflori sucht dringend ein neues Zuhause. Er war ein Geschenk und nun stellte sich heraus, dass der Kleine PBFD positiv...
  4. Mal was positives über Sonnenvögel

    Mal was positives über Sonnenvögel: Es ist zwar sehr ruhig geworden in diesem Forum,aber ich dachte mir ,ich poste mal was über meine Sonnenvögel. Ich habe mir im letzten Jahr ein...
  5. Edelpapagei Henne Peach Circovirus positiv

    Edelpapagei Henne Peach Circovirus positiv: Hallo, Wir hatten zwei Circovirus positive Edelpapageien ein Männchen und ein Weibchen. Leider ist unser Männchen jetzt gestorben und da wir...